Butternuss Kürbis Kuchen mit Zitronencreme und weißer Schokolade

So schade es ist, dass der Sommer schon wieder vorbei ist, auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Bunte Blätter an den Bäumen und kuschlige Regennachmittage mit Kuscheldecke zum Beispiel. Und Kürbis. Mein erklärtes Lieblingsgemüse gewissermaßen. Egal ob Kürbissuppe zur Pasta oder eben im Kuchen, ich liebe Kürbis. Am liebsten mag ich übrigens Butternuss Kürbisse. Wie der Name schon ahnen lässt, ist der Butternuss schön nussig, cremig und sehr sehr lecker. Den findet man neben den weithin bekannten Hokaido und Muskat Kürbissen in den meisten Supermärkten. Außerdem kriegt man ihn an fast jedem Kürbisstand.

Hierzulande ist der Kürbis in vielen Küchen bisher ausschließlich ein Vertreter der herzhaften Küche. Dagegen ist natürlich auch überhaupt nichts einzuwenden. Aber, so ein Kürbis kann wesentlich mehr als Suppe. Ganz ähnlich wie die gute alten Karotten, eignet sich auch der Kürbis ganz hervorragend für Süßspeisen.

Genau deswegen habe ich heute damit gebacken. Und zwar nicht irgendwas, sondern diesen leckeren Butternuss Kürbis Kuchen mit Zitronencreme und weißer Schokolade. Der Kuchen selbst ist saftig, nussig und mit einer Prise Zimt abgerundet. Er erinnert ein bisschen an Karotten-Kuchen. Der Kürbis wird vor dem Verarbeiten geschält und im Ofen geröstet. Die zusätzlichen Röstaromen die dabei entstehen, passen absolut hervorragend zum sowieso nussigen Butternuss Kürbis. Nach dem Backen wird der Kürbis gemeinsam mit dem Öl püriert und kommt dann zum Kuchenteig.

Damit unser Gebäck nicht zu sehr an Weihnachten erinnert, gibt’s dazu eine richtig schön fruchtige Creme. Und zwar mit weißer Schokolade und Zitrone. Sehr fein, samtig und trotzdem zitronig fruchtig. Und sooo lecker. Ich hatte ein bisschen Creme übrig und hab sie Andy mit zum Männerabend gegeben. Die Jungs waren begeistert! Ist ja auch wirklich lecker, die Zitronen Creme mit weißer Schokolade …

Die Basis der Creme bilden Quark und Schlagsahne. Das unschlagbare Dreamteam für eine Creme, wenn ihr mich fragt. Damit die weiße Schokolade, die wir zur Creme geben, keine Flocken bildet ist es wichtig, dass Ihr die Temperatur angleicht. Das gilt übrigens immer wenn Ihr Schokolade oder eine andere, wärmere Masse zu einer kühleren gebt. Dafür nehmen wir einfach eine kleine Menge von der Creme und führen sie unter die Schokolade. Das wiederholen wir noch einmal. Dadurch hat die Temperatur der Schokolade sich an die der restlichen Creme angepasst und es entstehen sicher keine Flocken. Die Creme füllen wir dann einfach mit zum gebackenen und abgekühlten Kuchen in die Form, streichen sie auf der Oberseite glatt und ab gehts damit in den Kühlschrank.

Was die Dekoration betrifft, sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich für ein klein bisschen dunkle Schokolade, Schokotropfen mit goldener Lebensmittelfarbe und Sauerklee entschieden. Das sind die tollen roten Blätter und die hübschen gelben Blüten. Roter Sauerklee wächst in fast jedem Garten und wird von vielen als Unkraut betrachtet. Aber wie immer liegt das im Auge des Betrachters. Ich finde ihn aber ganz wunderbar und sehr sehr hübsch. Und natürlich kann man ihn essen. Er ist sogar richtig gesund und macht auf so einem Kuchen eine ganz wunderbare Figur.

So, genug der Lobeshymnen auf den Klee. Jetzt gibt’s das Rezept für Euch.

Butternuss Kuchen mit Zitronencreme und weißer Schokolade

Butternuss Kuchen mit Zitronencreme und weißer Schokolade

    Für den Teig:
  • 200 g Butternuss Kürbis (geschält)
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Eier
  • 150 g brauner Zucker
  • 70 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
    Für die Creme:
  • 400 g Magerquark
  • 200 g Schlagsahne
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Zitrone
  • 100 g weiße Schokolade
  • 2 TL SanApart
    Für die Dekoration:
  • 20 g dunkle Schokolade
  • Schokoladentropfen
  • Goldene Lebensmittelfarbe
  • Roter Sauerklee
  1. Butternuss Kürbis in große Stücke schneiden, auf ein Backblech legen und bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 45 Minuten backen. Die gebackenen Kürbisstückchen mit dem Öl in einen Foodprocessor oder einen Mixer geben und zu einem feinen Püree verarbeiten. Währenddessen eine Springform mit 16 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.
  2. Kürbispüree in eine Rührschüssel geben. Eier, Zucker, Mehl, Mandeln, Backpulver, Zimt und Salz dazu geben und für 1 Minute mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. In die Form füllen und bei 170 °C Ober- und Unterhitze für etwa 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  3. Sobald der Kuchen komplett abgekühlt ist, einmal aus der Form lösen. Die Form sauber machen und den Kuchen wieder hineinsetzen. Die weiße Schokolade fein hacken und schmelzen. Quark, Sahne und Puderzucker zusammen mit dem SanApart und dem Abrieb der Zitrone in einen Rührschüssel geben und zu einer steifen Creme aufschlagen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, einen Esslöffel der Creme dazu geben und unterrühren. Noch einmal wiederholen und dann die Schokoladenmasse zur restlichen Creme geben.
  4. Die Springform bis zum Rand mit Creme auffüllen und oben glatt streichen. Den Kuchen dann für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Kuchen aus der Form lösen. Die dunkle Schokolade schmelzen und den Kuchen mit der geschmolzenen Schokolade, Schokoladentropfen, goldener Lebensmittelfarbe sowie Blättern und Blüten des roten Sauerklees dekorieren. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
http://heissehimbeeren.com/butternuss-kuchen-mit-zitronencreme-und-weisser-schokolade/

Wenn Ihr meinen Butternuss Kürbis Kuchen mit Zitronencreme und weißer Schokolade ausprobiert, freue ich mich wie immer über Eure Fotos auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Posted in Backen, Kuchen, Nuss, Nüsse, Quark, Sahne, Schokolade, Zitronen and tagged , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.