Pistazien Rosen Cupcakes mit echten Rosenblättern – der Geschmack des Orients verpackt in einem rosa Cupcake

Halli Hallo meine Lieben 🙂 Ich bin wieder daheim. Vor genau einer Woche habe ich das heiße Wüstenklima von Tel Aviv wieder gegen den deutschen Spätsommer, der seit drei Tagen eher ein Frühherbst ist eingetauscht. Im Gepäck viele tolle Fotos, wunderbare Erinnerungen und ganz viel Keramik. Ich geb’s zu, ich habe eine kleine Schwäche für Hand-getöpferte Schüsseln, Tassen und Co. und die fährt auch jedes mal mit in den Urlaub. Übrigens, mehr über meine Reise erfahrt Ihr am Dienstag hier auf dem Blog. Dann gibt’s einen ausführlichen Reisebericht von mir.

Auch viele tolle Gerüche und Geschmäcker sind mit mir nach Hause geflogen. Und nach unzähligen Baklava, frisch gepressten Fruchtsäften und kiloweise Hummus, gibts heute das erste Rezept das von meiner Reise in den Orient inspiriert ist. Denn kurz gesagt, Israels Süßigkeiten schmecken unfassbar lecker und fast immer nach Pistazien und Rose. Genau deswegen zeige ich Euch heute mein Rezept für Pistazien Rosen Cupcakes. Für ein bisschen Orient Urlaubsfeeling zum nachbacken quasi.

Weiterlesen

Limetten Pie – eine Hommage an die grüne Schwester der Zitrone mit einem knusprigen Butterkeks und Mandel Boden und einer fruchtig frisch, herrlich cremig und unglaublich leckeren Limettencreme

Home Sweet Home – endlich wieder daheim. Nach zwei super spannenden, lehrreichen und großartigen Wochen in Israel habe ich heute wieder heimischen Boden unter den Füßen. Und ich muss eines wieder feststellen. So gerne ich fremde Länder erkunde und in unbekannten Kulturen eintauche, so schön ist es doch auch immer wieder nach Hause zu kommen. Ich freu mich schon sehr auf meine Schwester und bin gespannt was daheim in unserer Abwesenheit alles Spannendes passiert ist. Und auf Katze Paula freu ich mich natürlich auch schon 🙂

Außerdem freue ich mich schon irre darauf, meinen Reisebericht für Euch zu schreiben. Diejenigen, die mir auf Instagram folgen haben ja schon den ein oder anderen Eindruck über meine Reise mitbekommen. Ich kann es aber trotzdem kaum erwarten meine Fotos, Gedanken und Eindrücke zu sortieren und aufzuschreiben. Damit ich auch ja nichts vergesse :-). Was es ab September hier auf dem Blog sonst noch an spannenden Neuerungen gibt, hab ich Euch ja schon letzte Woche verraten. Bis das so weit ist, kann ich Euch aber ja nicht auf dem trockenen sitzen lassen. Deswegen gibt’s heute das Rezept für meinen Limetten Pie. Eine großartige kleine Torte die unglaublich fruchtig nach Limette schmeckt und sicherlich das Herz jedes Zitrusfrucht-Liebhabers höher schlagen lässt. Und vermutlich auch das jedes Kuchenliebhabers.

Weiterlesen

Bananensplit am Stiel – Bananeneis aus 3 Zutaten mit einem knackigen Mantel aus dunkler Schokolade

Endspurt! In 14 Stunden habe ich meine letzte Klausur für dieses Semester abgegeben und kann das erste Mal seit letztem Oktober an etwas anderes als ans Lernen denken. Solange hat die Uni mich nämlich mit zwei großen Prüfungsphasen und der Bachelorarbeit schon fest im Griff. Besonders die letzte Woche, also der Endspurt waren schon echt eine Herausforderung für mich. Kaffee war mein treuer Freund und ich freue mich jetzt auf einen tollen restlichen Sommer und ein bisschen freie Zeit.

Was mir in stressigen Phasen übrigens immer gute Laune macht ist Eis. Aber das tut Eis sowieso immer 🙂 Perfekt, wenn man den spontanen Eishunger dann mit selber gemachtem Eis stillen kann. Vor ein paar Wochen hab ich Euch dafür ja schon mein super einfaches Rezept für Fruchteis mit dem Stabmixer gezeigt. Diese Woche ist Eis am Stiel der Star des Tages.

Weiterlesen

Himbeertrüffel in Diamantenform – ein kleines Stück Sommer zum anbeißen, schmeckt an heißen Tagen am Besten direkt aus dem Kühlschrank

Halli Hallo meine Lieben. Ich wünsche allen Schülern einen wunderschönen Start in die Sommerferien 🙂 Ich hoffe Ihr konntet diesen wunderbaren Tag in aller Ausgiebigkeit genießen? Bei mir war damit dieses Wochenende leider nicht viel. Morgen steht eine ganz wichtige Klausur auf dem Plan und ich durfte das ganze Wochenende in meinem Esszimmer über einem Berg an Büchern und Blättern verbringen. Welche Farbe hatte die Tischplatte gleich nochmal?

Der ganzen Lernerei ist gestern sogar unser Spieleabend zum Opfer gefallen. Andy hatte also einen lustigen Abend mit unseren Freunden beim Brettspiel Marathon und ich saß daheim und habe versucht alles über Finanz- und Kapitalmärkte zu lernen, dass morgen in der Klausur vielleicht dran kommen könnte. Ins Bett gegangen sind wir dann um die gleiche Zeit. Andy kam um halb 3 Uhr morgens gerade vom Spieleabend heim und ich hab quasi in dem Moment mein Buch zugeklappt. Nachtschicht. Dementsprechend bestehe ich gerade auch mehr aus Kaffee, als aus allem anderen. Ein toller Müdigkeitsvertreiber und Stimmungsaufheller in anstrengenden Lernphasen ist übrigens auch Schokolade 🙂

Weiterlesen

Schokoladig, süß und unwiderstehlich niedlich – meine süßen Burger

Ein saftiges Vanille „Bun’“ gefüllt mit Schokoladensahne und Mango, Erdbeeren und Kiwi – eine Hommage an das Fast Food Nummer 1 – den Burger.

Einen frohen internationalen Burger Tag wünsche ich Euch meine Lieben 😀 Heute werden auf der ganzen Welt sicherlich unzählige Burger gebraten und verspeist. Freunde von uns sind momentan in New York. Ich bin schon ganz gespannt auf den Reisebericht und insbesondere darauf, wie der Internationale Burgertag in der Heimat des Hamburgers zelebriert wird. Natürlich darf der Ehrentag des Burgers auch hier auf HeisseHimbeeren nicht spurlos vorbeiziehen. Ich liebe Burger. Meistens herzhaft mit viel Käse und Pommes dazu. Nachdem es auf HeisseHimbeeren aber nun mal ums Backen geht, habe ich kurzerhand beschlossen, einen süßen Burger für Euch zu entwerfen.

Und so sind diese süße Miniburger entstanden, die nicht nur super niedlich aussehen, sondern auch großartig schmecken. Frei nach dem Motto: „Sieht zwar aus wie das Original, schmeckt aber viiiiiiel besser.“ Damit die Miniburger auch aussehen wir richtige Burger, gibt es für alle wichtigen Komponenten eines klassischen Cheeseburgers ein süßes Pendant. Los gehts mit dem Burger Bun. Oder auch der „Semmel“ in der all die anderen Herrlichkeiten stecken. Die besteht in diesem Fall aus einem klassischen Vanille Rührteig. Gebacken habe ich die Buns in meinen Halbkugel-Backformen* die auch schon für die Halloweenkürbisse und die Mirrorglaze Törtchen zum Einsatz kamen. Nach dem Backen werden die Buns dann noch mit Aprikosenmarmelade eingestrichen und mit Sesam bestreut und fertig ist das süße Burger Bun, dass dem herzhaften großen Bruder zum verwechseln ähnlich sieht.

Weiterlesen