Butternuss Kürbis Kuchen mit Zitronencreme und weißer Schokolade

So schade es ist, dass der Sommer schon wieder vorbei ist, auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Bunte Blätter an den Bäumen und kuschlige Regennachmittage mit Kuscheldecke zum Beispiel. Und Kürbis. Mein erklärtes Lieblingsgemüse gewissermaßen. Egal ob Kürbissuppe zur Pasta oder eben im Kuchen, ich liebe Kürbis. Am liebsten mag ich übrigens Butternuss Kürbisse. Wie der Name schon ahnen lässt, ist der Butternuss schön nussig, cremig und sehr sehr lecker. Den findet man neben den weithin bekannten Hokaido und Muskat Kürbissen in den meisten Supermärkten. Außerdem kriegt man ihn an fast jedem Kürbisstand.

Hierzulande ist der Kürbis in vielen Küchen bisher ausschließlich ein Vertreter der herzhaften Küche. Dagegen ist natürlich auch überhaupt nichts einzuwenden. Aber, so ein Kürbis kann wesentlich mehr als Suppe. Ganz ähnlich wie die gute alten Karotten, eignet sich auch der Kürbis ganz hervorragend für Süßspeisen.

Weiterlesen

Crêpe Torte – Schokoladig, fruchtig, lecker

Es ist wieder Donnerstag meine Lieben und heute entführe ich Euch in einer neuen Episode von „Backen für Freunde“ nach Frankreich. Die französische Küche hat ja allerhand zu bieten und natürlich ist auch die Dessertwelt der Franzosen nicht zu verachten. Ich sage nur Macarons. Aber, die hatten wir ja schon des Öfteren hier auf dem Blog. Zum Beispiel diese super leckeren St. Patricks Days Macarons.

Heute widmen wir uns aber einem anderen Star der französischen Süßwarenwelt. Den Crêpes. Die sind zwar nicht zwangsläufig süß, aber ein totaler Klassiker. Auf jedem Weihnachtsmarkt und Jahrmarkt sind sie zu finden und, was soll ich sagen, ich kann quasi nie an einem Crêpe Stand vorbeilaufen ohne einen leckeren Crêpe mit Apfelmus, Zimt und Zucker oder ganz klassisch mit Nutella (und Banane) zu schnabulieren.

Weiterlesen

S`mores Bars – knuspriger Butterkeksboden mit samtiger Schokoladencreme und geröstetem Marshmallow Baiser on Top, ein amerikanischer Klassiker neu interpretiert

Heute gibt’s die erste Episode von „Backen für Freunde“ in der ich Euch ein neues Rezept zeige. Juhu. Zum Einstieg wollte ich auf jeden Fall Eure liebsten Rezepte für Euch backen, aber jetzt wird es Zeit wieder ein bisschen kreativ zu werden. Deswegen zeige ich Euch in diesem Video, wie Ihr S`mores Bars selbst macht.

S`mores, was ist das eigentlich? Es ist ein amerikanische Nachspeisenklassiker, könnte man sagen. S`mores sind eine Kombination aus Graham Crackers, Schokolade und einem gerösteten Marshmallow und werden gerne am Lagerfeuer gegessen. Echte Amerikanischen S`mores durfte ich leider noch nicht probieren, aber die Kombination aus Keks, Schokolade und knusprig klebrigen Marshmallow ist sooooo lecker! Deswegen dachte ich mir ich zeige Euch meine Version von S`mores.

Übrigens haben wir hier ein No Bake Rezept. Das einzige was Ihr braucht ist eine Backform oder ein eckiger Backrahmen und einen Flambierer. Die kleinen Flammenwerfer gibt’s schon für ein paar Euro im Internet oder auch immer mal wieder im Supermarkt. Meinen habe ich von meiner Mama ausgeliehen. Die hat ihn bei Tchibo erstanden. Aber dieser hier* ist ganz ähnlich. Mit so einem Flambierer kann man übrigens auch ganz Wunderbar Creme Brulé karamellisieren, den Grill anzünden und und und. Ein ausgesprochen praktisches Teil kann ich Euch sagen.

Weiterlesen

Schokobiskuitrolle mit Sahne und herbstlichen Zimt-Pflaumen gefüllt

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende? Bei uns hier in München hat ja gestern wieder der alljährliche Wiesn Wahnsinn begonnen. Die ganze Stadt steht Kopf und Uber fahren kostet fast dreimal so viel wie normalerweise. Aber, es ist doch immer wieder schön. Auch wir hatten gestern einen langen Wiesnabend und dementsprechend platt bin ich heute.

Aber immerhin braucht man bei Dauerregen ja auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man den Tag auf dem Sofa verbringt 🙂

Und auch Kuchen essen kann man auf dem Sofa ganz wunderbar. Zum Beispiel eine leckere Biskuitrolle. Dazu eine Tasse Kaffee, Tee oder Chai Tea und das Leben könnte schöner nicht sein. Vor allem, wenn man sich dazu eine Folge Game of Thrones genehmigt oder zwei. Ihr seht, bei mir war heute ein absoluter faulenzer Sonntag angesagt. Ich liebe es.

Weiterlesen

Eistorte mit gebrannten Mandeln, frischen Kirschen und einer sahnigen Creme verfeinert mit Tonkabohne – 7 Schichten, ganz ohne Eismaschine

Wer kennt das nicht, man verbringt einen gemütlichen Abend daheim auf dem Balkon/ der Terrasse oder liegt am Wochenende seelenruhig mit einem Buch in der Sonne. Und ganz spontan kommt Besuch vorbei. Die Nachbarn, die nur kurz eine Kleinigkeit abholen sollten oder Freunde, die mal eben in der Gegend waren. Da freut man sich natürlich und öfter wird aus der Stippvisite dann doch eher ein Spontanbesuch. So ging es uns letzte Woche. Die Nachbarn kamen spontan rüber und sind dann auf das ein oder andere Gläschen Wein geblieben. Schön ist es dann natürlich auch, wenn man den unerwarteten Gästen mehr als nur ein paar trockene Kekse als Snack anbieten kann. Und was ist da im Sommer besser als Eis?

Für alle, denen es manchmal genauso geht, habe ich heute das perfekte Rezept dabei. Es gibt nämlich eine mega leckere Eistorte. Die ist mit gebrannten Mandeln, frischen Kirschen und Tonkabohne – eine absolute Geschmackssensation. Und das Beste ist, dass die Eistorte bis zum servieren einfach im Gefrierschrank wartet und dementsprechend auch einfach mal auf Vorrat parat steht. Für Eisgelüste oder eben spontanen Besuch zum Beispiel. Vorbereitet und auch fotografiert habe ich die Torte nämlich schon vor ungefähr zwei Wochen. Eigentlich sollte sie dann auch gleich am Sonntag verschnabuliert werden. Schwesterherz hat aber auch Kuchen gebacken und der ließ sich eben nicht so problemlos wieder ins Gefrierfach stellen wie mein Eistörtchen. Also, Eistorte wieder ins Eisfach.

Weiterlesen