Chai Tee Trüffel

Ein herrlich schokoladiger Trüffel, verfeinert mit würzigen Chai Aromen und einem Mantel aus Kakao und Zimt – das perfekte Naschwerk zum verschenken und selbst genießen.

chaitee_trueffel-9

Es ist so weit. Schon wieder. War doch eigentlich erst … wovon ich rede? Na von der Advents- und Weihnachtszeit 😉 obwohl der erste Advent ja erst nächsten Sonntag ist, ist es mittlerweile unübersehbar, dass wir uns mit großen Schritten auf das Weihnachtsfest und damit ja dann auch schon auf das Jahresende zubewegen. Wie immer ist diese Zeit im Jahr bei uns ganz besonders stressig. Schön zwar, natürlich – aber auch sehr stressig.

chaitee_trueffel

Ich bin nämlich ein richtiger Weihnachtsfan. Ich liebe Weihnachts-Deko, Plätzchen backen und Weihnachtsfilme. Das es wieder Weihnachten wird, merke ich immer an zwei untrüglichen Indikatoren: 1. mein Terminkalender wird von Tag zu Tag voller. Der berühmte Satz lautet hier: „Wann sehen wir uns denn in diesem Jahr nochmal?“ und 2. im Fernsehen läuft wieder Weihnachtswerbung. Dieses Jahr ist außerdem noch super viel in der Uni zu tun und zu Andys Familie in Köln fahren wir auch noch und und und … Ihr seht, ich hab noch genug zu tun.

chaitee_trueffel-2

Trotz allem Stress, ist es auch die schönste Zeit im Jahr. Falls es Euch also genau so geht wie mir und Ihr nicht wisst, wo Ihr anfangen sollt, lade ich Euch ganz herzlich ein das „Advents-Entschleunigung-Programm“ mit mir zu machen. Wie das aussieht? Ich nehme mir fest vor, am Tag 15 Minuten Zeit ganz in Ruhe mit mir selbst zu verbringen. Ohne Handy, PC, Telefon und Co. Einen Zeitungsartikel lesen, bewusst ein schönes Musikstück hören oder eine Tasse Weihnachtstee genießen. Egal was, aber Zeit zum abschalten 🙂.

chaitee_trueffel-3

Beim abschalten kann man übrigens auch einen leckeren selbstgekochten Chai Tee trinken… Ich bin ja ein riesen Fan von Chai Tee. Am liebsten aus richtigen Chai Tee mit Milch aufgekocht. Ist eines meiner Lieblingsgetränke in der kalten Jahreszeit. Und eben weil ich Chai Tee so mag, hab ich mir gedacht ich mache Trüffel damit. Und genau deswegen gibt es heute ein mega leckeres Rezept für selbst gemachte Chai Trüffel von mir. Die schmecken absolut grandios zu einer Tasse Tee oder auch einem Glas Rotwein (Schokolade und Rotwein = Leeeeeecker) und lassen sich außerdem ganz wunderbar verschenken. Ob als kleines Mitbringsel zum Adventskaffee bei der Familie oder als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten. Die Chai Trüffel gehen immer!

chaitee_trueffel-8

Und was noch besser ist: Ihr braucht nur 5 Zutaten. Chai Tee, Sahne, dunkle Schokolade, Butter und eine Prise Salz. Für die Deko brauch Ihr nur noch ungesüßtes Kakaopulver und ein bisschen Zimt. Aber wie kommt jetzt der leckere Chai Tee Geschmack in den Trüffel? Hier gibt’s zwei Möglichkeiten. Wenn Ihr so wie ich, mit richtigen Chai Tee arbeitet, dann kocht Ihr den Tee einfach für 15 Minuten in der Sahne aus. Wenn Ihr fertiges Chai Tee Pulver verwende, rührt Ihr das einfach unter die warme Sahne. Ihr seht also, ganz einfach. Zur warmen Sahne kommen dann Schokolade, Butter und Salz. Wenn die Schokolade komplett geschmolzen ist, ab in den Kühlschrank. Nachdem alles gut durch gekühlt ist, formt Ihr kleine Kügelchen und wälzt die in einer Mischung aus Kakaopulver und Zimt. Fertig sind die selbst gemachten Chai Trüffel.

Chaitee Trüfffel

Ca. 30 Trüffel

Chaitee Trüfffel

Ein herrlich schokoladiger Trüffel, verfeinert mit würzigen Chai Aromen und einem Mantel aus Kakao und Zimt – das perfekte Naschwerk zum Verschenken und selbst genießen.

    Für die Trüffel
  • 1 TL Chai Tee oder 1 EL fertiges Chai Tee Getränkepulver
  • 150 ml Sahne
  • 250 g dunkle Schokolade
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
    Für die Deko
  • 4 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 1/2 TL Zimt
  1. Chai Tee in die Sahne geben und bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Schokolade fein hacken und die Butter in kleine Würfelchen schneiden. Sahne durch ein feines Sieb gießen um den Tee zu entfernen.
  2. Schokolade, Butter und Salz zur Sahne geben. Zudecken und 10 Minuten ziehen lassen. Dann so lange umrühren, bis sich Schokolade und Butter komplett aufgelöst haben. Für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Mit einem Teelöffel ca. walnussgroße Portionen von der Masse abstechen und zwischen den Händen zu Kugeln rollen. (Tip: Küchenrolle oder ein Geschirrtuch bereit legen, damit Ihr Euch zwischendurch die schokoladigen Hände abwischen könnt)
  4. Kakaopulver und Zimt in einem tiefen Teller mischen und die Kugeln darin rollen, bis sie komplett ummantelt sind.
  5. Die Kugeln sollten bis zum Verzehr an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.

Halten sich an einen kühlen Ort etwa 2-3 Wochen.

http://heissehimbeeren.com/chai-tee-truefffel/

chaitee_trueffel-4

Ich hoffe, meine leckeren Chai Trüffel dürfen auch Euch die Adventszeit versüßen. Wenn Ihr Sie nachmacht, postet ein Foto auf Twitter oder Instagram unter #heissehimbeeren.

chaitee_trueffel-5

F: Wie entschleunigt Ihr in der Advents- und Weihnachtszeit?

Posted in Desserts, Festtag, Geschenk, Pralinen, Sahne, Schokolade, Weihnachten, Winter, Zum Mitnehmen and tagged , , , , , .

8 Comments

  1. Liebe Annelie,
    das Rezept klingt klasse, das muss ich mir unbedingt für Weihnachten merken – eine super Geschenkidee! Danke dafür 🙂
    Liebe Grüße, Franzi

    • Hallo Franzi,
      da freut sich sicherlich jeder Beschenkte darüber! Selbst gemachtes schenken ist sowieso am schönsten finde ich.
      Liebe Grüße
      Annelie

      • Liebe Annelie,
        Vielen Dank für das geniale Rezept!!! Die Trüffel werden wirklich wunderbar zartschmelzend und cremig ❤ Die Beschenkten haben sich sehr darüber gefreut und mit etwas zusätzlichem Glitzerpulver in der Ummantelung sehen sie ganz besonders edel aus! Ich glaube, das wird mein Basis-Trüffel-Rezept 🙂
        Liebe Grüße und mach weiter so!
        Franzi

        • Liebe Franzi,

          vielen vielen Dank für das Kompliment! Es freut mich riesig dass dir das Rezept so gut gefällt und sie als Geschenk so gut ankamen!

          Ganz liebe Grüße
          Annelie

          • Liebe Annelie,
            Ich habe sie heute direkt noch mal gemacht (doppelte Menge – wenn schon, denn schon!) 😉 und werde sie an verschiedene Freundinnen zum Geburtstag verschenken. Danke auch für die Haltbarkeitsangabe, da weiß ich bei selbstgemachten Pralinen sonst nie so genau, wie lange man sie aufheben kann und das ist bei Sahne und Co. ja immer ein bisschen kritisch…
            Ganz liebe Grüße, Franzi

          • Da hast du absolut recht. Im Zweifel einfach in den Kühlschrank stellen 🙂
            Bei mir halten die Trüffelchen allerdings meistens nicht sehr lange 😉
            Liebe Grüße
            Annelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.