Cremige Mangotörtchen

Locker leichte Quark Törtchen mit schokoladigem Boden und einem fruchtigen Mangospiegel

cremige_mangotörtchen-6

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Ich hoffe ihr seit alle gut rüber gerutscht und hattet vielleicht sogar besseres Wetter als wir hier in München. Ich sage nur Nebel und Regen…

cremige_mangotörtchen-8Den Silvesterabend haben wir wie ja bereits erwähnt zusammen mit meinen Eltern und den Nachbarn in aller Ruhe bei gutem Essen verbracht. Wir haben Fondue gemacht und es gab allerhand leckere Sachen wie Frühlingsrollen, WanTans, Guacamole, Kartoffelsalat und und und.

Zum Dessert gab es dann die großartigen cremigen Mangotörtchen, für die ich euch heute das Rezept zeige. Die Idee für diese niedlichen kleinen Törtchen hatte ich vor einiger Zeit als ich mal wieder total Lust auf eine Torte mit Quarkfüllung hatte. Ich liebe Torten und Törtchen mit Quark-Sahne Füllung total, weil die nicht so schwer sind und damit auch super als cremige_mangotörtchen-11Dessert gegessen werden können, wenn man nach einem großen Essen eh schon FAST satt ist. Also, eine Quarktorte musste her. Und weil Essen im Miniformat generell Toll ist, sind daraus Mini Quarktörtchen geworden. Und weil Schokolade jeden Kuchen, jede Torte und jedes Dessert noch ein bisschen besser macht haben die Törtchen natürlich einen Boden aus Schokokuchen. Auf der Suche nach dem passenden fruchtigen Begleiter bin ich dann auf leckere Mangos gestoßen. Diese exotischen Gesellen gibt es hier ja das ganze Jahr in gleichbleibend leckerer Qualität zu kaufen.

Und das braucht Ihr:

cremige_mangotörtchen

Der Boden der Törtchen besteht aus einem einfachen Schokoladenkuchen. cremige_mangotörtchen-15Dafür braucht Ihr Eier, Zucker, Butter, Mehl und Kakao. Außerdem eine Prise Salz, Backpulver, Natron und etwas Milch. Aus den Zutaten stellt Ihr einen Kuchenteig her, der auf dem Backblech gebacken wird. Nach dem Backen werden daraus mit Hilfe der kleinen Dessertringe die Böden für die kleinen Törtchen ausgestochen.

Ich habe 12 kleine Dessertringe mit 7,5cm Durchmesser und 5,5cm Höhe verwendet. Ihr könnt aus den Zutaten aber auch eine große Torte mit 27cm Durchmesser machen.

Nachdem die Törtchenböden komplett abgekühlt sind, kleidet Ihr die Dessertringe mit etwas Backpapier aus (das erleichtert das entfernen der Ringe später ungemein) und legt einen Boden in jeden der Ringe.

cremige_mangotörtchen-2Jetzt stellt Ihr aus Quark, Schlagsahne, Zucker, Vanille und Gelatine die Creme her. Diese wird dann auf ebenfalls in die Dessertringe gefüllt. Bis zum Rand sollte noch ca. ein halber Zentimeter Platz sein.

cremige_mangotörtchen-3Zu Guter Letzt ist es Zeit für den Mangospiegel. Dafür braucht Ihr Mangos und ebenfalls etwas Gelatine. Je nachdem wie Süß eure Mangos sind oder cremige_mangotörtchen-12wie Süß Ihr selber gerne esst, könnt Ihr natürlich auch noch etwas Zucker mit dazu geben. Meine Mangos waren zum Beispiel schon sehr süß und reif, deswegen habe ich keinen zusätzlichen Zucker verwendet.

Jetzt müssen die cremigen Mangotörtchen für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank. Am besten bereitet Ihr die Törtchen am Abende vor und lasst Sie dann bis zum Servieren am nächsten Tag im Kühlschrank stehen. Kurz vor dem Servieren nehmt Ihr dann die Ringe und das Backpapier ab.

Bei der Deko habe ich mich für geschlagene Sahne, Schoko Ornamenten und gehackte Pistazien entschieden. Wenn Ihr die Törtchen transportieren müsst, würde ich Euch raten, die Törtchen in den Ringen zu lassen und die Demo bereits auf die Törtchen wenn diese noch in den Ringen sind.

Cremige Mangotörtchen

Cremige Mangotörtchen

    Für den Boden:
  • 125g Zucker
  • 125g weiche Butter
  • 100g Mehl
  • 25g Kakao
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2TL Natron
  • 1/2TL Backpulver
  • 2 EL Milch
    Für die Creme
  • 500g Sahne
  • 1000g Speisequark
  • 8 Blatt Gelatine
  • 100g Zucker
  • etwas Vanille
  • 1EL Zitronensaft
    Für den Mangospiegel
  • 2 Mangos
  • 6 Blatt Gelatine
  • etwas Wasser
  • Zucker nach belieben
  1. Backofen auf 170 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl und Kakao in eine Schüssel sieben, Butter, Zucker und Ei, Salz, Backpulver und Natron dazu geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät für ca. 2 Minuten zu einem glatten Teig rühren. Nach Bedarf etwas Milch dazu geben. der Teig sollte schön Streichfähig sein.
  3. Teig auf das Backblech streichen und für 15 - 20 Minuten bei 170 °C backen. Mit dem Stäbchentest prüfen, ob der Teig fertig gebacken ist.
  4. Teig abkühlen lassen und mit einem Dessertring 12 kleine Törtchenböden aus dem Teig ausstechen.
  5. Dessertringe mit Backpapier auskleiden und einen Törtchenboden in jeden Dessertring legen.
  6. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen.
  7. Währenddessen den Quark und den Zucker in der Küchenmaschine vermengen.
  8. Sahne Steif schlagen.
  9. Gelatine unter die Quark Zucker Masse rühren und dann die Sahne unterheben.
  10. Sahne-Quark Masse gleichmäßig auf die Dessertringe verteilen und diese so weit füllen, dass noch ca. ein halber Zentimeter Platz in der Form ist.
  11. Mango Schälen, in Stücke Schneiden und pürieren. Gelatine erneut nach Anweisung Einweichen und Auflösen und unter das Mangopüre rühren. Nach belieben mit Zucker süßen.
  12. Etwas 2 Esslöffel der Mangomasse vorsichtig auf die Quarkmasse geben.
  13. Für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  14. Törtchen nach Belieben mit geschlagener Sahne, Schokoladendeko und behackten Pistazien dekorieren.
  15. Kurz vor dem Servieren die Dessertringe abnehmen und das Backpapier abziehen.

Aus den selben Zutaten kann auch eine große Torte mit 27cm Durchmesser zubereitet werden.

http://heissehimbeeren.com/cremige-mangotoertchen/

Ich hoffe euch gefallen meine cremigen Mangotörtchen mit einem Hauch Schokolade. Wenn Ihr sie nachmacht, freue ich mich immer sehr über Eure Fotos auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

F: Was ist Euer liebstes Dessert?

Posted in Desserts, Mango, Quark, Schokolade, Törtchen, Torten and tagged , , , .

One Comment

  1. Pingback: Brombeer Brownie Törtchen | Heisse Himbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.