Dein Eigener Blog

Auf dieser Seite zeige ich dir, wie du deinen eigenen Blog erstellst. Es ist ganz einfach!

Bevor ich meinen Blog ins Leben gerufen habe, hat mir besonders das Website-Hosting schlaflose Nächte bereitet.

Nachdem ich mich dann doch etwas genauer mit dem Thema beschäftigt habe, durfte ich feststellen, dass man weder Programmierkentnisse braucht noch ein kleines Vermögen und schon gar nicht sein kompletten Jahresurlaub in die Erstellung eines Blogs investieren muss.

Weil ich auch anderen Blogging-Interessierten zeigen möchte, wie unkompliziert es ist einen eigenen Blog zu erstellen und um meinen Blog damit zu finanzieren, habe ich diese Seite erstellt auf der ich zeige, wie einfach es ist eigenen Blog mit Bluehost zu starten.

Warum empfehle ich Bluehost?
Bluehost bietet aus meiner Sicht die benutzerfreundlichste Möglichkeit einen eigenen Blog mit WordPress zu erstellen. Die Domain für deinen Blog ist nämlich im Hosting-Packet schon inklusive, die Installation von WordPress geschieht mit einem einzigen Klick und binnen weniger Sekunden. Die Kosten betragen weniger als 8 Euro im Monat und das Zeitaufwändigste daran ist es, den richtigen Domainnamen auszusuchen!

Los gehts: Klicke hier um direkt zu Bluehost zu kommen.*

 

Hier zeige dir wie du in 5 einfachen Schritten und in weniger als 10 Minuten deinen eigenen Blog erstellst.

Los gehts: Klicke hier um direkt zu Bluehost zu kommen.*

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12_opt (4)*

1. Als erstes klickst du auf den grünen „get started now“ Button und wählst ein Hosting-Paket aus. Ich würde dir das Plus-Paket empfehlen, da du hier das beste Preis-Leistungsverhältnis bekommst und hier alles abgedeckt ist was ein junger Blogger so braucht.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12_opt (3)

2. Jetzt kommen wir zum wichtigsten Punkt überhaupt: Der Auswahl deines Domain-Namens! Gib deinen Wunsch-Domainnamen in das linke der beiden Fenster ein und Klicke auf „Next“.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12.28.11

 

 

3. Nachdem du einen Domain ausgewählt hast musst du jetzt deine Kontakt- und Zahlungsinformationen Eingeben.

 

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12.29.09

 

Bei „package information“ kannst du die Dauer des Hosting-Vertrages auswählen und verschiedene Extras buchen. Um Geld zu sparen würde ich auf jeden Fall ein Hosting von mindestens einem Jahr oder mehr buchen. Die Angebotenen Extras können nach belieben dazugebuchen werden, sind aber kein Muss.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12_opt (2)

 

Wenn du bei „billing information“ auf „More payment options“ klickst, kannst du neben der Bezahlung mit Kreditkarte auch die Zahlung per Pay-Pal auswählen. Den Punkt „VAT information“ kannst du überspringen, da es sich hier um Steuerangaben handelt. Ganz wichtig ist, dass du bei „I confirm…..“ ein Häkchen setzt.

Nachdem du alles ausgefüllt hast, klicke einfach den „submit“ Button.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12_opt (1)

 

Nachdem du auf Submit geklickt hast wirst du auf eine Seite geleitet auf der su diverse Pakete dazu buchen kannst. Um weiter zu machen klickst du am Ende der Seite auf den grünen „complete“ Button.

Nachdem du den Complete-Button angeklickt hast kommst du zu einer Übersichtsseite auf der du deine abgegebenen Daten nochmal überprüfen kannst und außerdem ein Passwort vergeben musst.

Klicke dazu auf den blauen „create your password“ Button den du relativ weit oben auf der Seite findest. Auf der Folgeseite vergibst du dein Passwort und musst über dem Passwortfenster den Nutzungsbedingungen zustimmen.

Wenn du fertig bist klickst du auf den grünen „create“ Button und wirst direkt zu deinem Bluehost Control Panel weitergeleitet.

4. Als nächstes musst du WordPress auf deiner Domain installieren. Dazu klickst du den „Install WordPress“ Button in der Rubrik „website“.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12_opt

 

Daraufhin wirst du zu Mojo Marketplace weitergeleitet wo du als erstes den grünen „One-Click Installs“ Button anklickst und im nächsten Fenster WordPress auswählst.

Screen Shot 2015-09-18 at 10_opt

Nachdem du „WordPress“ angeklickt hast klickst du auf der nächsten Seite auf den grünen „Install“ Button. Auf der Seite die als nächstes erscheint wählst du oben bei „Login with your Hosting Account“ im Dropdownmenü „Bluehost“ aus. In dem Pop-Up das jetzt aufgeht klickst du einfach auf „Grant“ und wirst jetzt automatisch weitergeleitet.

Jetzt ist die Installation von WordPress auf deinem Bluehost-Account abgeschlossen und du musst WordPress nurnoch auf deiner Domain installieren.

Dafür klickst du auf der nächsten Seite oben im blauen Bereich auf „Back to cPanel“.

Nachdem du wieder im Dashboard von Bluehost angekommen bist, klickst du im Bereich „website builders“ auf „Install WordPress“.

Screen Shot 2015-09-18 at 10_opt (2)

Auf der kommenden Seite klickst du ganz oben auf den grünen „Install“ Button um die Kostenfreie Version von WordPress auf deiner Website zu installieren.

Im nächsten Schritt klickst du auf den grünen „Check Domain“ Button um zu überprüfen ob WordPress auf deiner Domain installiert werden kann.

Nachdem deine Domain erfolgreich geprüft wurde musst du im nächsten Fenster wieder den Nutzungsbedingungen zustimmen und klickst dann den „Install Now“ Button.

Auf der nächsten Seite erscheint ganz oben zunächst ein grüner Balken der den Installationsfortschritt anzeigt. Sobald die Installation von WordPress auf deiner Domain abgeschlossen ist, erscheint ein orangener Balken oben auf der Website in dem du den „View Credentials“ Button klickst.

Um deinen Benutzernamen und das Passwort für deine Website zu erhalten klickst du jetzt bei „Action“ auf „View“. Diese Daten sind sehr wichtig und dürfen nicht verloren gehen.

Screen Shot 2015-09-18 at 11_opt

Nun ist die Installation von WordPress auf abgeschlossen und mit deinen Zugangsdaten kannst du dich direkt auf dem Dashboard deines ersten eigenen Blogs anmelden.

5. Um auf das Dashboard deines Blogs zuzugreifen tippst du deinedomain.com/wp-admin in den Browser ein und meldest dich mit deinem Benutzernamen und Passwort an und klickst auf „Log In“

Screen Shot 2015-09-18 at 11_opt (1)

Im diesem Dashboard kannst du nun deinen Blog genau nach deinen Wünschen aufbauen.

Die Sprache des Dashboards änderst du zum Beispiel unter „Settings“ -> „General“ und das Theme des Blogs veränderst du unter „Desing“ -> “ Themes“.

Screen Shot 2015-09-18 at 11_opt (2)

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Erstellen deines ersten eigenen Blogs!

*Affiliatelink