Frühlingstörtchen in einer Mascarponecreme mit frischen Erdbeeren

Ein Frühlingstörtchen passend zur Jahreszeit mit Vanille-Mandel Böden, gefüllt mit einer sahnigen Mascarponecreme und frischen Erdbeeren.

Nach meinem kurzen Ausflug in die Sonne, den ich letztes Wochenende nach Rom unternehmen durfte, hat es mich letzte Woche ganz schön gefroren hier in der Heimat. Aber auch wenn wir letzte Woche nur bedingt frühlingshaftes Wetter hier bei uns hatten, ist es mittlerweile richtig Frühling und das ganz ohne jeden Zweifel. Die Bäume bekommen die ersten zarten Blätter und überall blüht es. Und auf den Märkten weht einem der süße Duft frischer Erdbeeren um die Nase.

Nach dem Winter sind die ersten richtig leckeren Erdbeeren immer ein absolutes Highlight für mich. Und weil die Erdbeere eigentlich ein Rosengewächs und keine Beere ist, kann ich den folgenden Satz auch sagen ohne mit beleidigten Himbeeren rechnen zu müssen: Erdbeeren sind meine allerliebsten Beeren – ääähm oder Rosengewächse besser gesagt. Wie dem auch sei, mit Erdbeeren macht man bei mir nie etwas falsch. Und ich liebe es damit zu backen. Und das habe ich auch schon an der ein oder anderen Stelle gemacht 😉 Die gesamte Sammlung meiner Erdbeerbackwerke findet Ihr übrigens hier.

Nachdem mit dem Ersten Mai ja der morgige Montag auch noch frei ist, dachte ich mir ich nutze die Gelegenheit und backe ein etwas aufwendigeres Törtchen für Euch. Zur Feier des Feiertages sozusagen. Wir verbringen den Ersten Mai nämlich in der Regel bei Kaffee und Kuchen auf der Terrasse und da passt dieses Törtchen einfach ganz hervorragend.

Die Böden des Törtchens werden mit Vanille und Mandelextrakt verfeinert. Damit die Torte später nicht zu trocken wird, werden die Böden nach dem Backen außerdem noch mit etwas Mandelsirup getränkt. Mandeln und Erdbeeren = Leeeeecker. Cremig wird’s bei dieser Torte mit einer sahnigen Mascarponecreme. Weil die Tortenböden dieses mal recht süß sind, habe ich bei der Creme bewusst auf zu viel Zucker verzichtet. Den frischen Fruchtkick gibt’s dann dank frischer Erdbeeren. Die habe ich in Scheiben geschnitten und auf die Tortenböden gelegt. Wenn Ihr ein bisschen Mascarponecreme auch über die Erdbeeren streicht, bleiben die schön saftig und das Törtchen hält sich ein bisschen länger.

Für die Dekoration der Torte sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt die Torte ganz klassisch dekorieren oder so wie ich mit weißer Schokolade, frischen Blüten aus dem Garten und noch mehr Erdbeeren arbeiten. Wenn Ihr so wie ich Blüten verwendet ist es wichtig, dass es sich um essbare Blüten handelt. Ich habe für diese Torte Blüten vom Apfelbaum, Kirschbaum und vom Flieder verwendet. Die kann man alle auch unbedenklich essen. Andere essbare Blüten die es im Moment draußen zu finden gibt sind Veilchen, Gänseblümchen und die Blüten aller Obstbäume.

Bevor ich Euch das ganze Rezept verrate habe ich noch einen kleinen Tipp für das Gelingen der Torte. Wenn Ihr schon länger hier mitlest dann wisst Ihr, dass ich meine Törtchen immer in einer Backform mit 16 cm Durchmesser backe, zum Einstreichen der Torten verschiedene Palettenmesser – Gerade und mit Winkel – verwende und ich ohne meine Spritztüllen nicht leben kann. Die Suche nach dem richtigen Werkzeug kann bei all den Shops im Netz auch schnell mal anstrengend werden. Neulich habe ich aber eine Plattform entdeckt, die die Suche nach Produkten im Internet erleichtert und Euch die Produkte verschiedener Onlineshops auf einen Klick anzeigt und das Onlineshopping nach Backutensilien und Co total erleichtert. Wie im Einkaufszentrum quasi, hat man hier alles unter einem Dach. Die Plattform heißt Netzshopping. Klickt doch einfach mal rüber und schaut Euch das riesige Sortiment an. Hier gehts direkt zum Shopping Center.*

Frühlingstörtchen in einer Mascarponecreme mit frischen Erdbeeren

1 Torte mit 16 cm Durchmesser

Frühlingstörtchen in einer Mascarponecreme mit frischen Erdbeeren

Ein Frühlingstörtchen passend zur Jahreszeit mit Vanille-Mandel Böden, gefüllt mit einer sahnigen Mascarponecreme und frischen Erdbeeren.

    Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
    Für die Füllung:
  • 500 g Mascarpone
  • 50 g Puderzucker
  • 200 ml Schlagsahne
  • 5 TL SanApart
  • 1 Prise Zitronenschale
  • 1 TL Zitronensaft
  • ca. 250 g frische Erdbeeren
    Für die Dekoration
  • 4-6 EL Mandelsirup oder Amaretto
  • 2 EL Erdbeermarmelade
  • 50 g weiße Schokolade
  • Erdbeeren
  • Frische essbare Blüten
  • Goldene Lebensmittelfarbe
  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Backformen mit je 16 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  2. Mehl und Zucker in eine Rührschüssel sieben. Salz und Backpulver dazu geben. Butter in kleine Würfel teilen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Eier und Vanilleextrakt und etwa 1 Minute mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Teig gleichmäßig auf die beiden Formen verteilen und bei 170 °C für ca. 30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  3. Böden nach dem Backen komplett abkühlen lassen. Dann Horizontal halbieren und mit dem Mandelsirup tränken.
  4. Für die Creme Mascarpone, Puderzucker und Schlagsahne mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine vermischen. Dann unter ständigem rühren SanApart und den Zitronensaft und die Zitronenschale dazu geben. So lange aufschlagen, bis die Creme standfest ist.
  5. Die Erdbeeren in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Boden erst mit ca. 3 EL Creme bestreichen, dann die Erdbeerscheiben darauf verteilen und die Erdbeeren nochmal mit einer dünnen Schicht Creme bedecken. Dann den nächsten Boden darauf setzen. Nach dem Füllen die Torte mit einer dünnen Schicht aus Creme überziehen um die Krümel einzuschließen. Torte für ca. 40 Minuten kühlen.
  6. Die zweite Schicht der Creme auftragen und der Torte ein glattes Finish verleihen. Mit der Erdbeermarmelade einige Kleckse auf den Seiten der Torte verteilen und nochmals glatt streichen. Dadurch erhält die Torte die rosa Schlieren. Torte dann erneut kühl stellen.
  7. Für die Dekoration die Blüten mit einem feinen Pinsel säubern, die Erdbeeren schneiden und gegebenenfalls mit goldener Lebensmittelfarbe bemalen. Die weiße Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen. Dann die weiße Schokolade auf der Torte verteilen und über die Seiten laufen lassen um den Drip Effekt zu erzielen. Anschließend die Torte nach Lust und Laune mit Blüten, Erdbeeren und der restlichen Creme dekorieren. Bis zum Verzehr erneut kaltstellen.

Wenn Ihr eine Torte mit 26 oder 28 cm Durchmesser backen wollt, könnt Ihr die angegebenen Zutaten einfach verdoppeln. Die Backzeit muss entsprechend erhöht werden.

http://heissehimbeeren.com/fruehlingstoertchen-in-einer-mascarponecreme-mit-frischen-erdbeeren/

Ich hoffe, Ihr lasst Euch von meinem Frühlingstörtchen das lange Wochenende versüßen. Genießt den zusätzlichen freien Tag meine Lieben 😊

Wenn Ihr das Törtchen nachbackt, postet ein Foto davon auf Instagram und Twitter unter #heissehimbeeren.

F: Habt Ihr ein Lieblingsrezept mit Erdbeeren? Ich freue mich immer über Inspirationen.

*in Kooperation mit netzshopping.de

Posted in Frühjahr, Geschenk, Sahne, Schokolade, Sommer, Törtchen, Torten and tagged , , , , , .

2 Comments

  1. Liebe Annelie,
    wow, dein Törtchen sieht echt beeindruckend aus ❤ und die Blümchen sind soo hübsch! Komischerweise habe ich noch nie ein Erdbeertörtchen gebacken – langsam wird es echt mal Zeit dafür! 😉 Das Rezept speichere ich mir also.
    Mein Lieblings-Erdbeer-Rezept ist ein Erdbeersorbet nur aus Erdbeerpüree, Zuckersirup, Zitronensaft und -schale… so lecker!
    Liebe Grüße, Franzi

    • Liebe Franzi,

      schön dass dir das Törtchen so gut gefällt. Ich finde es auch total hübsch. War mir am Anfang nicht sicher ob es so wird wie ich es mir vorstelle aber die Blüten waren sooo schön <3
      Oh, Danke für den super Tip. Ich liebe Sorbet besonders im Sommer. Das werde ich bestimmt ausprobieren. 🙂
      Liebe Grüße
      Annelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.