Ombre Flamingo Törtchen

Ein fröhlich Pinkes Ombre Törtchen, gefüllt mit Mascarpone Creme und einem stilbewussten Flamingo on Top – das Highlight des Kuchenbuffets.

Gestern Abend hatte ich eine kleine Ablenkung vom Klausurstress. Der angenehmsten Sorte versteht sich. Eine liebe Freundin von mir, hat nämlich Geburtstag gefeiert und all Ihre Freundinnen eingeladen. Der erste „Mädchengeburtstag“ seit mindestens 15 Jahren glaube ich 😀. Das Motto war „Harry Potter“. Für mich als erklärter Fan (Süchtling wenn Ihr Andy fragt – der arme Kerl muss jeden Abend mit den Hörbüchern einschlafen) natürlich das ultimative Motto! Dementsprechend gefreut hab ich mich auch über die Einladung zur Mottoparty. Und es war wirklich spektakulär. Sie hatte quasi Ihre komplette Wohnung umgeräumt und dekoriert und man hat sich im Wohnzimmer (alias Gryffindor Gemeinschaftsraum) und der Küche (jetzt das Klassenzimmer für Zaubertränke) wirklich gefühlt wie ein Zauberschüler in Hogwarts. Naja, zumindest stelle ich es mir dort so vor. Als kleines Gastgeschenk habe ich übrigens die Schoko Karamell Cupcakes mitgebracht. Aus Modellierschokolade habe ich außerdem noch kleine Zauberhüte geformt. Die Cupcakes sahen wirklich super Klasse aus und kamen sehr gut an.

Apropos Modellierschokolade – im heutigen Post spielt die auch eine wichtige Rolle. Der gut gekleidete Flamingo der Euch hier heute überall anglupscht besteht auch aus Modellierschokolade. Und er ist der Star der heutigen Torte! Pünktlich zur fünften Jahreszeit habe ich für Euch heute nämlich ein verrücktes kleines Törtchen dabei. Die Obre Flamingo Torte nämlich. Die, die hier schon länger mitlesen wissen mittlerweile: Hier gibt’s das ein oder andere Tierchen (oder auch Einhorn) zu sehen. Übrigens auch hier, hier und hier 😉

Und nachdem ich die lustig pinken Gesellen aus Afrika wirklich absolut Klasse finde, gibt’s heute eben ein Törtchen rund und den Flamingo. Pretty in Pink versteht sich.

So, was haben wir hier? Die Torte selbst besteht aus einem Vanilleboden, der mit rosa Lebensmittelfarbe in 3 verschiedenen Rosa-Tönen gefärbt wurde. Die oberste Schicht ist farblos. Auch außen setzt sich das Ombre Konzept mit einer Vanille Mascarpone Creme fort. Gekrönt wird die Torte dann zum einen von diversen rosa Streuseln und einen vornehmen Flamingo. Dem großen Auftritt entsprechend mit Fliege und Zylinder versteht sich. Der Flamingo besteht wie oben schon erwähnt aus Modellierschokolade. Das ist sowas ähnliches wie Fondant. Besteht nur eben aus Schokolade und Glukosesirup und lässt sich für meine Begriffe viel besser verarbeiten als Fondant, weil die Modellierschokolade Formstabiler ist. Außerdem lässt sie sich durch die Wärme der Hände immer wieder glatt streichen.

 

Damit der Flamingo Zeit hat zu trocknen, habe ich ihn bereits ein paar Tage vor der Torte gebastelt. Die weiße Modellierschokolade (gibt’s übrigens in der Backabteilung der meisten großen Supermärkte), wird einfach mit Pastenfarben Rosa, Pink, Grau und Schwarz eingefärbt und die Einzelteile des Flamingos modelliert. Die müssen dann ein paar Stündchen antrocknen, bevor Ihr sie zusammensetzt. Mit ein paar Zahnstochern und essbarem Kleber oder Wasser werden die Teile dann zu einem kleinen Flamingo zusammengesetzt. Die Füßchen sind übrigens Papierstrohhalme.

Wenn der Flamingo dann Zeit zum trocknen hatte, gehts an die Torte. Die Böden backt Ihr am besten schon einen Tag vorher. Wer das Glück hat 4 kleine Backformen mit 16 cm Durchmesser zu besitzen, kann sie natürlich gerne auf einmal backen. Nachdem ich aber zum Beispiel nur zwei Formen habe, ging es auch nacheinander. Anschließend werden die Böden der Farbe von Dunkel zu Hell mit einer Mascarpone Sahne Creme gefüllt. Die Torte kriegt mit dieser Creme dann auch eine Krümelschicht. Für den Obmre Effekt auf der Außenseite färbt Ihr die übrige Creme mit drei verschiedene Pink bzw. Rosatöne ein. Die Creme wird dann wie Ihr unten auf dem Foto seht, in dicken Schichten auf die Torte aufgetragen. Das geht am besten mit einer kleinen Palette oder einem Butterbrotmesser. Anschließend wird die überschüssige Creme mit einer Teig Karte oder einem sauberen Lineal abgezogen und fertig ist der Ombre Effekt. Kurz vor dem servieren, könnt Ihr die Torte dann noch nach Lust und Laune mit Zuckerstreuseln garnieren und den Flamingo mit seinen Strohhalm Beinchen drauf stecken.

Das ausführliche Rezept gibts hier:

Ombre Flamingo Törtchen

Ombre Flamingo Törtchen

Ein fröhlich Pinkes Ombre Törtchen, gefüllt mit Mascarpone Creme und einem stilbewussten Flamingo on Top – das Highlight des Kuchenbuffets.

    Für den Flamingo:
  • 200 g weiße Modellierschokolade
  • Lebensmittelfarbe in Pink und Schwarz
  • Zahnstocher
  • Essbaren Kleber oder Wasser
  • 2 Papierstrohhalme in Rosa oder Pink
    Für die Böden:
  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • evtl. etwas Milch
  • Lebensmittelfarbe in Pink
    Für die Creme:
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Frischkäse
  • 200 g Schlagsahne
  • 50 g Puderzucker
  • Mark 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 7 TL San Apart
  • Lebensmittelfarbe in Pink
    Utensilien:
  • Backformen mit 16 cm Durchmesser (4 - oder weniger und mehrmals backen)
  • Winkelpalette oder Butterbrotmesser
  • Teigkarte oder ein neues, sauberes Lineal
  1. Einige Tage vorher den Flamingo formen. Hierzu Modellierschokolade weich kneten. Jeweils eine etwa Walnuss große Portion pink und schwarz einfärben, sowie eine ebenso große Portion weiß lassen. Die restliche Modellierschokolade rosa einfärben. Die pinke Modellierschokolade ausrollen und 6 Flügel ausschneiden, oder mit einem Ausstecher ausstechen. Aus der weißen Modellierschokolade zwei Augen formen und mit etwas schwarzer Modellierschokolade Pupillen aufkleben. Aus der schwarzen Modellierschokolade den Zylinder und die Fliege formen. Mit pink und schwarz außerdem den Schnabel bilden. Aus der rosa Modellierschokolade den Hals und den Körper formen. Die Einzelteile etwas antrocknen lassen und dann mit Hilfe mehrerer Zahnstocher und essbarem Kleber zusammensetzen. Die Strohhalm Beine anbringen und gut trocknen lassen (hierzu eignet sich das Backofen Gitter sehr gut). Einfach an die Tischkante lehnen und den Flamingo so darauf setzen, dass die Strohhalme nach unten frei hängen können. Mit etwas Küchenrolle am Hals unterstützen damit dieser in Form bleibt.
  2. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 4 Backformen mit 16 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  3. Alle Zutaten für den Teig außer der Lebensmittelfarbe in eine Schüssel geben und ca. 1 Minute lang aufschlagen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in vier gleich große Portionen aufteilen. 3 Portionen davon mit der pinken Lebensmittelfarbe in kräftiger werdenden Pinktöne färben und dann in je einer der Backform backen.
  4. Nach dem Backen komplett abkühlen lassen und mit einem großen scharfen Brotmesser die Kuppel abschneiden, sodass ein gerader Teigboden entsteht.
  5. Für die Creme Mascarpone und Frischkäse mit dem Puderzucker und der Vanille sowie 5 TL San Apart kurz aufschlagen. Die Sahne mit den restlichen 2 TL San Apart steif schlagen und unter die Mascarpone Masse heben.
  6. Mit dem dunkelsten Boden beginnend die Tortenböden auf eine Kuchenplatte setzen und mit je 2 EL der Creme Füllen. Wenn die Torte zusammengesetzt ist, mit einer dünnen Schicht der Creme glatt ummanteln um alle Krümel einzuschließen. Torte in den Kühlschrank stellen.
  7. Die restliche Creme in 3 Teile teilen und in drei kräftiger werdende Pinktöne färben. Die kräftigste Farbe mit einer Palette oder einem Butterbrotmesser dick auf den unteren Teil der Torte streichen. Dann die zweitkräftigste Farbe direkt darüber auf die Torte streichen. Den Deckel sowie den oberen Streifen der Torte mit der hellsten Creme einstreichen. Alles mit einer Teigkarte oder einem neuen, sauberen Lineal abziehen.
  8. Bis zum servieren in den Kühlschrank stellen. Kurz vorher mit Zuckerstreuseln dekorieren und den Flamingo auf die Torte stecken.

Das Törtchen hat 16 cm Durchmesser. Für eine normal große Torte mit 26 oder 28 cm Durchmesser einfach alle Zutaten für die Torte verdoppeln.

http://heissehimbeeren.com/ombre-flamingo-toertchen/

Ich hoffe, Euch gefällt meine verrückte kleine Flamingo Torte. Ich bin auf jeden Fall ganz verliebt in Herrn Flamingo! Backt die Torte nach und Postet ein Foto davon aus Instagram oder Twitter mit #heissehimbeeren. Das würde mich riesig freuen! 

F: Welches exotische Tierchen mögt Ihr am liebsten?

Posted in Desserts, Festtag, Frühjahr, Geschenk, Quark, Sahne, Tierchen, Törtchen, Torten and tagged , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.