Schokobiskuitrolle mit Sahne und herbstlichen Zimt-Pflaumen gefüllt

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende? Bei uns hier in München hat ja gestern wieder der alljährliche Wiesn Wahnsinn begonnen. Die ganze Stadt steht Kopf und Uber fahren kostet fast dreimal so viel wie normalerweise. Aber, es ist doch immer wieder schön. Auch wir hatten gestern einen langen Wiesnabend und dementsprechend platt bin ich heute.

Aber immerhin braucht man bei Dauerregen ja auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man den Tag auf dem Sofa verbringt 🙂

Und auch Kuchen essen kann man auf dem Sofa ganz wunderbar. Zum Beispiel eine leckere Biskuitrolle. Dazu eine Tasse Kaffee, Tee oder Chai Tea und das Leben könnte schöner nicht sein. Vor allem, wenn man sich dazu eine Folge Game of Thrones genehmigt oder zwei. Ihr seht, bei mir war heute ein absoluter faulenzer Sonntag angesagt. Ich liebe es.

Bevor ich mich gleich wieder unter meiner Wolldecke einrolle, verrate ich Euch natürlich noch was es mit der wunderbaren Bisquitrolle auf sich hat, die Ihr auf dem Fotos seht. Ich habe nämlich sehr zu meinem Entsetzen festgestellt, dass es erst ein einziges Rezept für Biskuitrolle hier auf dem Blog gibt. Erinnert Ihr Euch noch an die großartige Erdbeer – Blätterkrokant Rolle die es im Frühjahr hier gab?

Also, ein neues Biskuitrollen Rezept musste her. Weil ich beim Einkaufen ganz wunderbare Zwetschgen (oder Pflaumen, je nachdem wo im deutschsprachigen Raum Ihr lebt) erstanden habe, wurde die Schokoladen Biskuitrolle kurzerhand mit Zwetschgen gefüllt. Soooo lecker. Die Zwetschgen hab ich mit Zucker, Zimt und einem Schluck braunem Rum zu einer Art Marmelade eingekocht. Der Rum ist natürlich vollkommen optional und kann auch weggelassen werden. Ich mag aber brauen Rum und finde er gibt Kuchen, Torten und in diesem Fall eben Marmeladen ein tolles Aroma.

Was den Teig betrifft, handelt es sich um einen klassischen Biskuitteig. Der wird zum Backen auf ein Backblech mit Backpapier gestrichen und direkt nach dem Backen auf ein sauberes, trockenes Geschirrtuch gestürzt. Dann wird der frisch gebackene Boden sofort so eng wie möglich aufgerollt und darf eingerollt im Tuch abkühlen. Das ist auch so ziemlich der wichtigste Teil auf dem Weg zur perfekten Biskuitrolle. Der Teig ist nach dem Backen noch weich und kann in Form gebracht werden. Ist der Teig erst einmal abgekühlt kann er nicht mehr aufgerollt werden, ohne das der Teig bricht.

Sobald der Teig ganz kalt ist, geht es ans füllen und dekorieren. Neben der selbst gekochten Zwetschgenmarmelade, wird die Rolle noch mit Schlagsahne gefüllt. Zur Dekoration kommen dann Kakaopulver, Schlagsahne und frischen Zwetschgen zum Einsatz. Wer mag, verleiht der Rolle noch mit etwas essbarem Blattgold das perfekte, luxuriöse Finish.

Schokobiskuitrolle mit Sahne und herbstlichen Zimt-Pflaumen gefüllt

Schokobiskuitrolle mit Sahne und herbstlichen Zimt-Pflaumen gefüllt

    Für den Teig:
  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • 4 EL heißes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 70 g Mehl
  • 30 g Backkakao
    Für die Füllung:
  • 300 ml Schlagsahne
  • 500 g Zwetschgen
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL brauner Rum
  • 1 /2 TL Zimt
    Für die Dekoration:
  • 4 Zwetschgen
  • Backkakao
  • etwas dunkle Kuvertüre
  • essbares Blattgold
  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß in einer sauberen Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer zweiten Schüssel die Eigelb mit dem Zucker und dem heißen Wasser vermischen. Aufschlagen bis die Masse weißschaumig ist.
  2. Mehl, Kakaopulver und Backpulver durch ein Sieb streichen. Abwechselnd Mehlmischung und Eischnee unter die Eigelb-Zucker-Masse heben. Die Mehlmischung dafür in insgesamt zwei Portionen aufteilen. Den glatten Teig dann auf dem Backpapier ausstreichen. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 12 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  3. Ein sauberes, trockenes Geschirrtuch vorbereiten, ausbreiten und etwas Zucker darauf streuen.
  4. Den Teig nach dem Backen sofort auf das vorbereitete Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier abziehen und von der langen Seite her, so eng es geht, mit dem Geschirrtuch aufrollen. So komplett abkühlen lassen.
  5. Zwetschgen waschen, entsteinen und in Viertel schneiden. Mit Zucker, braunem Rum und Zimt in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze für etwa 30-40 Minuten köcheln lassen, bis die Zwetschgen etwa die Konsistenz von flüssiger Marmelade haben. In ein separates Gefäß füllen und abkühlen lassen.
  6. Sobald die Biskuitrolle und die Zwetschgen kalt sind, die Sahne steif schlagen. Die Biskuitrolle wieder ausrollen, mit Sahne bestreichen und anschließend die Zwetschgen darauf verteilen. Etwas Sahne für die Dekoration ausheben. Mit Hilfe des Geschirrtuchs wieder einrollen. Anfang und Ende der Rolle mit einem scharfen Messer begradigen und die Rolle auf einer Kuchenplatte oder einem schönen Teller umsetzen. Die Rolle mit Kakaopulver bestreuen und die restliche Sahne in einen Spritzbeutel geben und nach Belieben auf die Rolle geben. Einige Zwetschgen waschen und vierteln. Nach Wunsch mit geschmolzener Kuvertüre dekorieren und auf die Rolle setzen. Blattgold verleiht der Rolle den finalen Glanz.
http://heissehimbeeren.com/schokobiskuitrolle-mit-sahne-und-herbstlichen-zimt-pflaumen-gefuellt/

Ich hoffe, Ihr mögt mein Rezept für meine herbstliche Zwetschgen-Zimt Biskuitrolle. Wenn Ihr es nachmacht, freue ich mich riesig über Eure Fotos auf Instagram und Twitter unter #heissehimbeeren.

Spätsommer auf der Kuchengabel mit dieser saftigen Schokoladen Biskuitrolle, gefüllt mit Schlagsahne und super saftigen Zimt-Pflaumen mit einem Schuss braunem Rum.
Posted in Backen, Desserts, Geschenk, Herbst, Kuchen, Marmelade, Sahne, Schokolade, Törtchen, Torten, Zwetschgen and tagged , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.