Weihnachtliche marmorierte Mini Pavlovas mit Orangen, Cranberrys und Zimt Creme

Es ist so weit, die erste Kerze auf dem Adventskranz brennt und die Vorweihnachtszeit hat offiziell begonnen. Ich habe schon den ganzen Tag mit meiner Mama in der Küche gestanden und Plätzchen gebacken. Das ist einfach jedes mal wieder wunderschön. Und geht zu zweit auch gleich viel schneller. Weil der Tag ja noch nicht süß genug war, habe ich für die Kaffeepause auch noch was gebacken. Und zwar diese super leckeren Mini Pavlovas.

Bevor wir aber genauer über diese leckere Pavlova sprechen, muss ich Euch unbedingt noch was zum Thema Weihnachtsvorbereitungen erzählen. Wir haben nämlich schon einen Christbaum gekauft. Aufgestellt wird er zwar erst am 23. Dezember, aber was man hat, das hat man. Jetzt ist es aber so, dass Andy nicht unbedingt ein Verfechter kleiner Christbäume ist. Im Gegenteil – je größer, desto besser und so befürchte ich, muss ich mein Wohnzimmer vergrößern um unser diesjähriges Mega Bäumchen unterzubringen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

 

Zurück zu den süßen Dingen des Lebens: Unseren leckeren Pavlovas. Ich habe ja schon einmal Mini Pavlovas gebacken, damals allerdings ganz klassisch mit Sahne und sommerlichen Früchten. Vor ein paar Monaten gab es dann eine sehr sehr leckere Pavlova mit Nektarinen, Thymian und Honig … Und jetzt wird es weihnachtlich.


Die Basis bildet wie immer ein Baiser. Wenn der ganz steif aufgeschlagen ist, marmorieren wir ihn mit geschmolzener Schokolade. Super wichtig ist, dass sie Schokolade nicht zu heiß ist, sonst kochen wir versehentlich das Baiser. Die Schokolade geben wir dann in großen klecksen auf die steife Baisermasse. Mit einem Löffel oder einem kleinen Teigschaber wird die Schokolade dann etwas durch die Baisermasse marmoriert. Wichtig ist, nicht zu viel zu rühren, sonst habe wir eine Schokoladenpavlova und keine Marmorierte Pavlova. Anschließend nehmt Ihr eine Tennisball große Menge der Masse und gebt sie auf ein Blech mit Backpapier. Etwas in Form streichen und in der Mitte eine Mulde bilden. Wenn Euch die Schokolade in der Schüssel ausgeht, einfach nochmal einige kleckse hinein geben.

Während die Pavlovas backen kümmern wir uns um die fruchtige Komponente. Die gehört nämlich unzertrennlich zu jeder Pavlova, egal ob sommerlich oder weihnachtlich. Wir verwenden für unsere weihnachtliche Pavlova frische Cranberrys und Orangen. Es gibt für mich kaum weihnachtlichere Früchte. Die werden halbiert respektive in mundgerechte Stückchen geschnitten und mit etwas Zucker und einem Schluck braunen Rum eingelegt. Wer keinen Alkohol verwenden möchte, kann übrigens ganz einfach Orangensaft oder Apfelsaft verwenden.

Fehlt nur noch die Creme. Weil wir schon Zucker im Baiser und dem Obst haben, verzichte ich bei der Creme absichtlich auf extra Zucker. Einfach Quark und Sahne mit einer Prise Zimt steif schlagen und, es kann angerichtet werden.

Übrigens lassen sich Pavlovas ganz hervorragend vorbereiten. Wenn dann Kaffeezeit oder Dessertzeit ist, setzt Ihr die Mini Pavlovas einfach in unter 5 Minuten zusammen und fertig ist der phänomenale Nachtisch, der wirklich wirklich extrem lecker und weihnachtlich ist.

Weihnachtliche marmorierte Mini Pavlovas mit Orangen, Cranberrys und Zimt Creme

6 mini Pavlovas

    Für die Pavlova:
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g dunkle Schokolade
    Für die Fruchtfüllung:
  • 100 g frische Cranberrys
  • 2 Orangen
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL brauner Rum (oder Orangensaft)
    Für die Creme:
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Schlagsahne
  • 1/4 TL Zimt
    Für die Dekoration:
  • geschmolzene Schokolade
  • Zimtstangen
  1. Backofen auf 120 °C Heißluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Eiweiß in einer sauberen Schüssel mit der Prise Salz aufschlagen. Wenn es fast ganz steif ist Löffelweise den Zucker dazu geben und bei höchster Stufe mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben.
  3. In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen. Wenn die Baisermasse fertig aufgeschlagen ist, einige große kleckse der Schokolade auf dem Baiser verteilen und mit einem Löffel durch die Baisermasse marmorieren. Mit zwei Esslöffeln eine Tennisball große Menge des marmorierten Baisers auf das Backblech setzen. Mit dem Löffel eine Mulde in das Baiser drücken. Mit der restlichen Masse so weiterverfahren und ggf. nochmal Schokolade zur Masse geben.
  4. Die Pavlovas bei 120 °C Ober- und Unterhitze 50 Minuten trocknen lassen.
  5. Die Zeit nutzen um die Orangen zu schälen und in kleine Stücke zu schneiden. Die Cranberrys halbieren. Beides mit Zucker und braunem Rum in einer Schüssel mischen, zudecken und durchziehen lassen.
  6. Für die Creme Sahne, Quark und Zimt in eine Schüssel geben mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät fast ganz steif schlagen.
  7. Kurz vor dem servieren einen Klecks der Quarkmasse auf jede Pavlova geben und den Fruchtsalat darauf verteilen. Darauf achten, dass die Früchte etwas abtropfen. Pavlovas im Anschluss direkt servieren und verzehren.
http://heissehimbeeren.com/weihnachtliche-marmorierte-mini-pavlovas-mit-orangen-cranberrys-und-zimt-creme/

Ich hoffe, Euch gefallen meine weihnachtlichen Mini Pavlovas. Ich muss ehrlich sagen, dass ich lange nichts so leckeres mehr gebacken habe. Wenn Ihr sie ausprobiert, freue ich mich wie immer über Eure Fotos auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Posted in Backen, Desserts, Eischnee, Festtag, Törtchen, Weihnachten, Winter and tagged , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.