2019 – was für ein Jahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Weihnachten ist vorbei damit steht das Jahresende unmittelbar vor der Türe – Zeit, einen Blick zurückzuwerfen.

Wie lange ist es her, das ich den letzten Jahresrückblick geschrieben habe? Es fühlt sich an, als wäre es erst vergangene Woche gewesen. Tatsächlich ist seitdem ein Jahr vergangen – ein Jahr das man durchaus als turbulent bezeichnen könnte. Aber eins nach dem anderen. Der Januar stand ganz unter dem Zeichen der Hochzeitsvorbereitungen. Die treuen Leser wissen ja, dass Andy mich vergangenes Jahr im Herbst gefragt habe, ob ihn heiraten möchte und so eine Hochzeit, die will geplant werden. Tatsächlich zieht sich die Hochzeitsplanung auch wie ein roter Faden durch das ganze Jahr. Wir haben zwar dieses Jahr im Sommer eine wunderbare, kleine standesamtliche Hochzeit gefeiert, das große Fest aber wird es erst im kommenden Mai gegeben. Langsam wird es ernst.

Sommerhochzeit

Nach all der Weihnachtsschlemmerei im November und Dezember gab es im Januar dann doch mal das ein oder andere gesunde Rezept für Quinoabowl und Co. Richtig schlemmen funktioniert nämlich am besten, wenn man die übrige Zeit mehr oder weniger gesund lebt. Wie immer kommt es auf die Balance an.

Veggie Miso Ramen

Mit dem beginnenden Frühling hat auch das Jahr bei mir ordentlich an Fahrt gewonnen. Es galt, nicht nur die standesamtliche Hochzeit zu planen, sondern auch eine große Reise. Japan sollte es werden. Zusammen mit Andy, Alex und Martin. Zwei Wochen im Land von Sushi und Ramen. Um möglichst viel von Land und Leuten zu sehen ist die Planung natürlich die halbe Miete. Und rückblickend würde ich sagen, wir haben eigentlich alles Richtig gemacht. Die ein oder andere Ramensuppe mehr hätte es zwar sein können aber was will man machen, wenn es einfach noch so viele andere Leckereien zu erkunden gibt?

Japan Reisebericht

Natürlich ist im Anschluss der Reise ein ausführlicher Reisebericht entstanden und auch auf Instagram habe ich viele Eindrücke aus Japan geteilt. Übrigens, für 2020 ist trotz Hochzeit keine Fernreise geplant. Wir werden Europa erkunden. Nach etlichen Urlauben in Asien wird das auch höchste Zeit.

Hibiskus Rum Cocktail

Direkt nach unserem Japanurlaub habe ich übrigens auch noch den Job gewechselt. Ein glücklicher Zufall hat mir die Stellenausschreibung mehr oder minder vor die Nase geweht und ich könnte ehrlich gesagt nicht glücklicher sein. Meine Kolleg(inn)en sind einfach nur großartig und die Vereinbarkeit meines kleinen Hobbys (vielen Dank, dass Du hier mitließt) mit dem Job ist auch gegeben. Und, bei gutem Wetter kann ich sogar mit dem Rad zur Arbeit fahren. Ein Win win win sozusagen. Es ist aus meiner (durchaus begrenzten) Erfahrung heraus immer gut, dem Herzen zu folgen. So war es auch mit diesem Job. Es hätte besser nicht sein können.

Auch wenn ich zugeben muss, dass es ein echtes Abenteuer ist direkt nach einer Fernreise, 3 Wochen vor der Hochzeit noch eine neue Stelle anzutreten. Da war gutes Zeitmanagement das A und O.

Sandwich

Nach einem heißen, langen und herrlichen Sommer mit viel Zeit mit der Hundemaus in der Natur kehrte dann im Herbst noch mehr geschäftiges Treiben ein. Wir haben uns kurzfristig dazu entschlossen, den YouTube Kanal mit neuem Leben zu füllen. Es hat mir immer leid getan, dass es durch Jobs und fehlende Zeit lange Zeit keine neuen Videos gegeben hat. Die sich bietende Gelegenheit im Herbst haben wir genutzt und sind erneut gestartet. Und wie! Das Plätzchen Video von vor ein paar Wochen ist eingeschlagen, wie eine Bombe. Dafür bedanke ich mich von ganzem Herzen! Im Januar beginnen wir mit der Planung des Video Contents für das kommende Jahr. Langfristig funktionieren kann ein solches Projekt, nämlich, genau so wie der Blog nur mit einer guten Planung. Wenn Du Wünsche, für Videos hast, lass es mich gerne wissen. Ich freue mich immer, von Dir zu hören.

Plätzchen

Die vergangenen Tage habe ich es ruhig angehen lassen. Die Weihnachtstage beginnen bei uns Immer mit Papas Geburtstag, der natürlich gebührend gefeiert werden muss. Die Weihnachtstage waren dank meines Weihnachtsmenüs auch bereits geplant und so blieb nicht mehr viel zu tun außer Ausschlafen, lange Runde mit der Hundemaus, viel Zeit mit der Familie verbringen und der ein oder andere Mittagsschlaf. Morgen beginnen die Vorbereitungen für Silvester. Den letzten Abend des Jahres verbringen wir seit Jahren mit Freunden, Familie und den Nachbarn. Jeder bringt etwas zu essen mit und wir verbringen einen wunderbaren Abend mit guten Gesprächen in entspannter Atmosphäre. Mein Beitrag dieses Jahr sind unter anderen einige Soßen. Dafür muss noch eingekauft werden. Jetzt verabschiede ich mich auch schon zurück in meinen Urlaub. Ganz analog, ohne Handy und Computer. Nur das ein oder andere Foto werde ich schießen. Das ist nämlich mein Vorsatz fürs neue Jahr – mehr wichtige Momente auch fotografieren. Im Gegensatz zum Trend der Zeit liegt mein Handy, nämlich meist in der Ecke. Und da darf es gerne auch bleiben. Ich verlege mich nämlich meistens nur aufs Erleben und finde, das ein oder andere Foto wäre im Nachhinein wirklich schön.

Geburtstagskuchen

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Jahresabschluss. Verabschiede das alte Jahr gebührend und lass es richtig Krachen. Ich freue mich auf ein aufregendes 2020 – Online und Offline. Mal sehen, der Jahresabschluss und das neue Jahr bringen.

Was waren Deine Highlights des Jahres? Ich freue mich, wenn Du es mir in den Kommentaren verrätst.

Käseplatte

Posted in Aus dem Leben, Kaffeepause, Winter and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.