5 Blätterteig Snacks aus nur 10 Zutaten

So bereitest Du 5 leckere, abwechslungsreiche Blätterteig Snacks aus nur 10 Zutaten in wenigen Minuten zu. 

Die fertig gebackenen Blätterteigsnacks liegen in einem großen Brotkorb auf einer weißen Serviette.

Blätterteig Snacks – das perfekte Party Food

Ein kleiner Umtrunk zum Geburtstag, ein erreichter Meilenstein, ein Festtag. Gründe, mit den liebsten ein bisschen zu feiern gibt es unzählige. 

Und nichts ist schöner, als sich im Kreis der Menschen aufzuhalten, die man von ganzem Herzen gern hat. 

Die Käseschnecken liegen nach dem Backen noch im Muffinblech.

Ohne an das leibliche Wohl zu Denken wird so ein kleiner Umtrunk aber schnell etwas Öde. Eine Käseplatte wäre zum Beispiel ein leckerer Partysnack. Oder auch eine Antipastiplatte, wenn es etwas mehr Gemüse sein darf. Oder wie wäre es mit einer Lachplatte und selbst gebackenen Bagels?

Du siehst, ich habe einen Faible für Rezepte, die man auf Partys servieren kann.

Diese Zutaten benötigst Du für die Blätterteig Snacks 

Das schöne an den den Blätterteig Snacks, die sich von den Fotos anlachen ist, dass sie mit insgesamt nur 10 Zutaten zubereitet sind. 

Diese Zutaten benötigst Du für die die Blätterteigsnacks. Alle Zutaten liegen in kleinen Schalen auf dem Tisch. Mit dabei ist Blätterteig, geriebener Käse, Sauerrahm, Zwiebeln, Lachs, Feta, Spinat und einige andere.

Trotz der wenigen Zutaten kannst Du eine Vielzahl an leckeren Blätterteig Snacks zubereiten. Alle schmecken anders, alle sehen anders aus. Die einzige Gemeinsamkeit ist die Blätterteig aus Basis. 

Und Sauerrahm… die allermeisten meiner Blätterteig Snacks enthalten auch Sauerrahm. Aber das ist auch die einzige gemeinsamkeit :) 

Käseschnecken – aromatisch lecker 

Der erste Blätterteigsnack sind die Käseschnecken. Auf dem Bild wurde deshalb eine Portion Blätterteig mit Sauerrahm bestrichen und mit Käse bestreut.

Los gehts mit den Käseschnecken. Sie sind für mich der Inbegriff eines einfachen Blätterteig Snacks. Wir haben sie schon in der Schule im Hauswirtschaftsunterricht gebacken. 

Damals allerdings in der Schinken Käse Variante. Was natürlich auch super lecker ist und hier eine tolle Ergänzung wäre. 

Es funktioniert aber auch ohne Fleisch einwandfrei. Wichtig ist allerdings nach meiner Meinung, dass Du würzigen Käse verwendest. 

Der aufgerollte Blätterteig wird in Scheiben geschnitten. Die einzelnen Schnecken werden jeweils in einer Mulde eines Muffinsbleches gebacken.

Ein kräftiger Bergkäse eignet sich zum Beispiel hervorragend. Gerne auch gemischt mit einem etwas milderen Käse wie einem Emmentaler oder einem Gouda. 

Ich habe mich dafür entschieden, die Käseschnecken nicht auf dem Blech, sondern im Muffinblech zu backen. Dadurch behalten sie ihre perfekte Form und sind alle einheitlich groß. 

Nach dem Backen sind die Käseschnecken golden braun. Drei der Schnecken sind auf diesem Bild zum Turm gestapelt, eine vierte Käseschnecke liegt daneben.

Das ist aber absolut kein Muss. Ein ganz normales Backblech funktioniert auch hervorragend. Aber, für’s Foto brauchte ich ein bisschen optische abwechslung, daher das Muffinblech :) 

Flammkuchen Stangen – knusprig mit Twist 

Meine zweite Idee sind Flammkuchen Stangen. Der Blätterteig wird dafür wieder mit Sauerrahm bestrichen. Speckwürfel (gerne auch eine vegane Alternative) und Zwiebelringe dazu und schon kann losgedreht werden. 

Eine Rolle Blätterteig wurde mit Sauerrahm bestrichen und mit Speckwürfeln und roten Zwiebelringen bestreut. Daraus werden Flammkuchen Stangen.

Der Twist in den Flammkuchen Stangen entsteht dadurch, dass Du den gefüllten Teig in lange Streifen schneidest. 

Dann nimmst Du einen der Teigstreifen in die Hand und verdrehst die Enden gegeneinander. 

Der gefüllte Blätterteig wird in schmale Streifen geschnitten. Diese werden auf diesem Bild gegeneinander verdreht um ein Spiralmuster zu erzeugen.

Dadurch entsteht das hübsche Muster und noch dazu werden die Blätterteig Snacks deutlich stabiler. 

Auf dem Blech gebacken gehen sie zwar etwas auf, das schöne Spiralmuster ist aber auch nach dem Backen noch erkennbar. Geschmacklich funktionieren die Flammkuchen Stangen natürlich wunderbar. Es ist ja eine der bekanntesten Kombinationen überhaupt. Dem Elsass sei Dank! 

Die fertig gebackenen Flammkuchen Stangen stehen aufrecht in einem kleinen Milchkännchen.

Lachs Waffeln – der etwas andere Blätterteig Snack 

Die Blätterteig Lachs Waffeln fallen in die Kategorie “Backen ohne Backofen”. Denn ich habe mich dafür entschieden, dieses Rezept im Waffeleisen zuzubereiten. 

Eine Portion Blätterteig wurde mit Sauerrahm bestrichen mit und Räucherlachs und Dill belegt.

Ehrlich gesagt habe ich das für dieses Rezept das erste mal überhaupt getestet und war begeistert davon, wie gut man Blätterteig im Waffeleisen zubereiten kann. 

Der belegte Blätterteig wird aufgeklappt und in Stücke geschnitten, die gut in das Waffeleisen passen. Die Teigstücke werden dann in das Waffeleisen gelegt.

Geschmacklich ist die Kombination absolut einfach und genial. Würziger Sauerrahm mit Räucherlachs und Dill, das wars auch schon. Total einfach, aber immer lecker! 

Solltest Du kein Waffeleisen* zu Hand haben, kannst Du den gefüllten Blätterteig auch einfach im Backofen backen. Dann werden es zwar eher Lachs Taschen als Lachs Waffeln, lecker ist es aber trotzdem. 

Die fertig gebackenen Lachswaffeln liegen auf einem Teller.

Spinat Feta Taschen – würzig lecker 

Wenn es um Blätterteig Snacks geht, dann darf für mich eines nicht fehlen: Spinat Feta Taschen. Denn ich liebe Feta und Spinat sowieso. Kombiniert mit knusprig, fluffigem Blätterteig ist der Genuss perfekt. 

Für die Spinat Feta Taschen wird der Blätterteig zunächst in Quadrate geschnitten. Jedes Quadrat wird gefüllt mit Sauerrahm, Spinat und Fetakäse. Die Ecken des Quadrates werden dann zur Mitte hin aufgeklappt.

Die Taschenform entsteht, indem Du Quadratische Teigstücke füllst. Die Füllung sollte sich dabei auf die Mitte konzentrieren, da die Ecken später zur Mitte hin eingeklappt werden. 

So entsteht die Taschenform. Wichtig ist, dass Du die Ecken in der Mitte gut andrückst, sodass sie sich beim Backen nicht wieder lösen. 

Drei Spinattaschen sind aufeinander gestapelt. Die obere Blätterteigtasche ist angeschnitten, die Füllung aus Spinat und Feta ist gut zu sehen.

Mini Calzone – kleine Pizzas auf die Hand 

Zu guterletzt habe ich noch einen echten Klassiker in Petto: Mini Calzone Pizzas. 

Für die Mini Calzone Pizzas werden aus einer Rolle Blätterteig große Kreise ausgestochen.

Pizza ist ja für sich genommen schon ein unschlagbares Partyfood. Verpackt als Blätterteigsnack sind sie absolut unschlagbar. 

Was die Füllung betrifft sind gewürztes Tomatenmark und geriebener Käse gesetzt. Alles Weitere ist aber absolut optional. Weil ich bei möglichst wenigen Zutaten bleiben wollte, habe ich mich dafür entschieden Speckwürfel und als Ergänzung Pilze zu verwenden. 

Die ausgestochenen Kreise werden dann mit Tomatenmark, Käse und beliebiger Pizzafüllung gefüllt und anschließend in der Mitte zusammengeklappt und am Rand gut festgedrückt.

Aber auch Pepperoni, Oliven und Schinken oder Salami wären eine tolle Idee. 

Ausstechen kannst Du die benötigten Blätterteigkreise übrigens mit einem Ausstecher, oder auch einem Trinkglas oder einer Tasse, solltest Du keinen so großen Ausstecher zur Hand haben. 

Vier gebackene Mini Calzone Blätterteigsnacks liegen auf dem Tisch.

Kann ich die Blätterteig Snacks vorbereiten? 

Für mich sind die Blätterteig Snacks einfach der perfekte Snack für Partys und diverse andere Gelegenheiten. 

Einer der Hauptgründe dafür ist, dass Du sie hervorragend vorbereiten kannst. Gerne auch schon am Abend bevor Du sie benötigst. 

Alle fünf Blätterteigsnacks liegen in einem Brotkorb.

Unter einer Kuchenglocke im Kühlschrank bleiben die Blätterteig Snacks lange frisch und du kannst sie jederzeit servieren, wenn Du sie benötigst. 

Das macht sie übrigens auch zum perfekten Snack für eine stressige Woche. 

Wenn Du bereits im Voraus weißt, dass eine Woche es in sich hat, kannst du die Blätterteig Snacks vorbereiten und hast jederzeit einen kleine Snack zur Hand. 

Kann ich die Blätterteig Snacks einfrieren? 

Ist etwas übrig geblieben? Das ist überhaupt kein Problem! Die Blätterteig Snacks kannst Du nämlich hervorragend einfrieren. 

Wichtig ist wie immer, wenn Du etwas einfrierst, dass Du die Blätterteig Snacks gut einpackst. 

Die gebackenen Flammkuchen Stangen Blätterteigsnacks liegen nach dem Backen noch auf dem Backblech.

Gefrierbeutel, gerne wiederverwendbar oder gefriergeeignete Gefäße sind eine gute Idee. Ohne sie trocknen die Blätterteig Snacks zu schnell aus und Du hast nach dem Auftauen keine Freude mehr daran. 

Richtig aufbewahrt, hast Du aber auch nach dem wieder Auftauen viel Freude an deinem Blätterteig gebäck. 

Die Mini Calzone Blätterteigsnacks liegen nach dem Backen noch auf dem Backblech.

Auftauen ist auch denkbar einfach. Nimm die benötigte Menge Blätterteig Snacks einfach rechtzeitig aus dem Eisfach und lass sie bei Zimmertemperatur auftauen. Etwa 1-2 Stunde später sollten sie wieder auf Verzehrtemperatur gekommen sein. 

Werde kreativ

Das waren meine fünf Blätterteig Snacks. Aber, damit geht es im Grunde genommen erst los. 

Du hast jede Freiheit selbst kreativ zu werden. Nimm mein Rezept als Inspiration und entwickle Deine eigenen Ideen. Du siehst, mit wie wenigen Zutaten Du wirklich leckere Blätterteig Snacks zubereiten kannst.

5 Blätterteig Snacks aus nur 10 Zutaten

Annelie
So bereitest Du 5 leckere, abwechslungsreiche Blätterteig Snacks aus nur 10 Zutaten in wenigen Minuten zu.
No ratings yet
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Snack
Land & Region Deutsch
Portionen 40
Kalorien 241 kcal

Zutaten
  

Für die Käseschnecken:

  • 275 g Blätterteig entspricht 1 Päckchen
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 g Bergkäse gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

Flammkuchen Stangerl:

  • 275 g Blätterteig entspricht 1 Päckchen
  • 100 g Sauerrahm
  • 50 g Speckwürfel gerne auch eine vegane Alternative
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

Lachs Waffeln:

  • 275 g Blätterteig
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 g Räucherlachs
  • 1 EL Dill frisch oder getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer

Spinat-Feta Taschen:

  • 275 g Blätterteig
  • 60 g Sauerrahm
  • 100 g Blattspinat tiefgekühlt und aufgetaut
  • 100 g Fetakäse
  • Salz
  • Pfeffer

Mini Calzone Pizzas:

  • 275 g Blätterteig
  • 1 EL Tomatenmark
  • 6 Champignons
  • 1 EL Speckwürfel gerne auch vegan
  • 60 g Käse gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrockneter Oregano

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backbleche vorbereiten und mit Backpapier auslegen.

Käseschnecken

  • Den Blätterteig ausrollen. Sauerrahm mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Sauerrahm auf den Blätterteig streichen. Den geriebenen Käse darüber streuen. Blätterteig von der langen Seite her aufrollen. In ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Backblech oder in ein Muffinblech setzen und im vorgeheizten Backofen für etwa 20 Minuten backen, bis die Käseschnecken goldbraun sind.

Flammkuchen Stangerl

  • Blätterteig ausrollen. Sauerrahm mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Sauerrahm auf eine hälfte des Blätterteigs streichen. Speckwürfel und Zwiebelringe darauf verteilen. Dann die unbelegte Seite auf die belegte Seite klappen und festdrücken. Mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  • Streifen jeweils längs gegeneinander verdrehen um so den gedrehten Effekt zu erzielen. Die geformten Stangerl dann auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Lachswaffeln

  • Waffeleisen vorheizen. Blätterteig ausrollen. Sauerrahm mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Sauerrahm auf eine hälfte des Blätterteigs streichen. Räucherlachs und Dill darauf verteilen. Dann die unbelegte Seite auf die belegte Seite klappen und festdrücken.
  • Blätterteig je nach Größe des Waffeleisens in 6-8 Rechtecke schneiden. Teigrohlinge im Waffeleisen backen. Alternativ einfach im Backofen garen.

Spinat-Feta Taschen

  • Blätterteig ausrollen und in 8-10 Quadrate schneiden. Sauerrahm mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Je einen klecks Sauerrahm in die Mitte jedes Blätterteigquadrates geben. Aufgetauten TK Spinat darauf geben und etwas Feta darauf streuen. Die Füllung sollte sich nur auf die Mitte des Blätterteiges konzentrieren.
  • Die Ecken der Blätterteigquadrate jeweils zur Mitte hin klappen und die Enden aufeinander festdrücken. Blätterteigtaschen auf ein Backblech transferieren und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

Mini Calzone Pizzas

  • Blätterteig ausrollen. Mit einem großen Ausstecher oder einem Glas Kreise mit ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. Tomatenmark mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Oregano würzen und etwas davon auf eine Hälfte jedes Blätterteigkreises streichen. Champignionwürfel und Speckwürfel sowie Käse dazu geben und die unbelegte Hälfte des Kreises auf die belegte klappen. Den Rand gut festdrücken.
  • Die fertig geformten Mini Calzone Pizzas nun auf der Oberseite mit dem restlichen Tomatenmark bestreichen und mit etwas Käse bestreuen. Auf dem vorbereiteten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten Goldbraun backen.

Notizen

Die Blätterteig Snacks können nach dem Backen problemlos ein paar Tage im Kühlschrank gelagert werden. Dadurch lassen sie sich wunderbar vorbereiten.
Die Blätterteig Snacks können auch eingefroren werden. Dafür einfach in gefriergeeignete Behälter oder Beutel geben um Gefrierbrand vorzubeugen. Bei Zimmertemperatur mehrere Stunden auftauen lassen.
Du hast das Rezept ausprobiert?Bewerte das Rezept. Teile Deine Erfahrung :)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung