Birnenkuchen Schokolade und Rotweinbirnen

Birnenkuchen

Ich hoffe Ihr habt die stürmischen Tage diese Woche gut überstanden? Hier bei uns im Süden war es Gott sei Dank nicht so schlimm aber auch wirklich entspannt waren die Tage auch hier bei uns nicht. Sogar der Englische Garten war gesperrt aus Angst das ein Ast herunterfällt oder sogar ein Baum umgeweht wird. Da hilft nur, daheim in der warmen Wohnung oder im warmen Büro zu bleiben und abzuwarten, bis das schlimmste vorbei ist. Am besten geht das finde ich mit einer schönen Tasse Kaffee und einem Stückchen Kuchen dazu. Dazu ein gutes Buch und schon das schlechte Wetter ganz gut auszuhalten. Mein Favorit diese Woche ist übrigens dieser leckere Birnenkuchen.

Birnen

Birnen gibt es ja auch im tiefsten Winter überall zu kaufen. Regional und saisonal sage ich da nur. Für unseren leckeren Birnenkuchen heute brauchen wir vier schöne, feste Birnen. Nicht zu groß allerdings, damit sie auch in die Kastenform passen. Die werden zunächst geschält und in einer Mischung aus Kirschsaft und Rotwein pochiert. Dazu kommt eine Zimtstange, einige Kardamom Kapseln, Vanille und ein bisschen Zucker. Nach ungefähr einer Viertelstunde sind die Birnen schön weich, herrlich rot und sehr aromatisch.

Birnenkuchen Zubereitung

Dann gehts damit ab in die Kuchenform. In einen saftigen Schokoladenkuchen Teig. Das passt wunderbar zum Rotwein und zur Birne sowieso. Das wusste auch schon Loriot – Stichwort „Birne Helene“. Es ist also auch für einen saftigen Birnenkuchen eine gute Wahl. Die Birnen kommen mit Stiel und im Ganzen in den Teig. Das sieht nicht nur super aus, sondern der Kuchen wird auch richtig saftig weil die Birnen viel Feuchtigkeit enthalten. Das sorgt übrigens auch dafür, dass der Kuchen relativ lange im Ofen braucht. Bei mir waren es 75 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze. Wie lange der Kuchen tatsächlich braucht, hängt aber ganz von der Größe der Birnen ab. Je größer die sind, desto mehr Feuchtigkeit geben sie ab und er Kuchen backt länger.

Birnenkuchen

Raus aus dem Ofen und abgekühlt ist der Kuchen auch schon sehr hübsch mit den Birnenstielen auf der Oberseite. Aber es gibt ja noch die restliche Rotwein Kirschsaft Mischung. Die wird zu einem schönen Sirup eingekocht. Fertig ist der Sirup wenn er auf ungefährer 200 ml reduziert ist. Den träufelt man nun über den fertigen Kuchen und ein paar Schokoladenspäne verleihen dann den letzten Schliff. So lecker und macht auf jeden Fall auf jeder Kaffeetafel was her.

Birnenkuchen

Übrigens, dadurch, dass der Kuchen so viele Birnen enthält, bleibt er sehr lange saftig. Er hält sich ohne Probleme einige Tage unter einer Tortenglocke.

Birnenkuchen

Jetzt wünsche ich Euch erst mal einen schönen Sonntagabend. Wir lesen und schon am Donnerstag wieder, es gibt nämlich ein neues Video von mir. Vorher verrate ich Euch natürlich noch das Rezept für unseren leckeren Birnenkuchen.

Birnenkuchen Schokolade und Rotweinbirnen
Rezept Bewerten

Menge: ca. 15 Kuchenstücke

Zutaten

    Für die Rotweinbirnen:
  • 600 ml Rotwein
  • 500 ml Kirschsaft
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 4 Kardamom Kapseln
  • 1/2 Zimtstange oder 1 TL Vanilleextrakt
    Für den Teig:
  • 180 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 180 g weiche Butter
  • 180 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
    Für die Dekoration:
  • 100 g dunkle Schokolade
    Utensilien:
  • Eine Kastenform mit ca. 25 cm länge

Zubereitung

  1. Wein, Kirschsaft und Zucker in einem hohen, kleinen Topf vermischen. Die Birnen schälen. Stängel und putzen bleiben stehen. Die Birnen dann in den Topf legen und die Gewürze dazu geben. Die Birnen bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten pochieren.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Kastenform mit Butter ausstreichen. Die Form dann mit Backpapier auslegen.
  3. Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und ca. 1 Minute lang zu einem luftigen Teig aufschlagen. 2-3 EL der Kochflüssigkeit der Birnen dazu geben. Die fertig pochierten Birnen aus der Flüssigkeit nehmen und kurz abkühlen lassen.
  4. 2-3 EL des Teiges auf dem Boden der Form verteilen und die Birnen darauf stellen. Den restlichen Teig in die Form füllen und gut um die Birnen herum verteilen. Den Kuchen dann bei 170 °C backen, bis der Teig fest geworden ist. Je nach Größe der Birnen beträgt die Backzeit 75 Minuten oder mehr.
  5. Die restliche Rotwein und Kirschsaft Mischung auf dem Herd einkochen lassen, bis ein Sirup entstanden ist und noch etwa 200 ml Flüssigkeit übrig sind. Den Sirup dann über den abgekühlten Kuchen träufeln und die Schokolade in Spänen darüber verteilen.

Der Kuchen hält sich unter der Tortenglocke einige Tage.

https://heissehimbeeren.com/birnenkuchen-schokolade-und-rotweinbirnen/

Birnenkuchen

Wenn Ihr den Birnenkuchen mit Schokolade und Rotweinbirnen ausprobiert, freue mich über ein Foto Eurer Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Birnenkuchen

Posted in Backen, Birnen, Desserts, Kuchen, Schokolade, Zum Mitnehmen and tagged , , , , .

One Comment

  1. Pingback: Weißwein Birnentorte mit Schokosahne | Heisse Himbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.