Veganer Schokokuchen

Der Beste vegane Schokokuchen

Saftiger Schokokuchen, gefüllt mit fluffiger Schoko Sahne und umhüllt mit einer herrlichen Schokoladencreme – und das alles ganz Vegan und unfassbar lecker. Das muss einfach der perfekte Schokokuchen sein.

Heute wirst Du Zeuge einer echten Premiere hierauf HeisseHimbeeren. Schokoladenkuchen und Backrezepte gibt es zwar schon allerlei hier auf dem Blog, allerdings gab es noch nie ein komplett veganes Backrezept. Der Mensch wächst mit seinen Herausforderungen heißt es. Der Geburtstag einer lieben Kollegin, die sich Vegan ernährt war, also die perfekte Gelegenheit, in die Welt der Veganen Backrezepte einzutauchen und auszuprobieren, wie das Backen ganz ohne Eier funktioniert und ob das denn auch schmeckt. So viel sei verraten, geschmeckt hat der vegan Schokokuchen wirklich ausgezeichnet. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass es der beste Schokoladenkuchen ist, den ich bisher je gebacken habe. Und das will wirklich was heißen!

Gleich vorne weg, ich selbst lebe nicht komplett vegan. Allerdings esse ich den Großteil der Woche vegetarisch und wann immer möglich auch vegan. Ein typischer Flexitarier also. Was herzhafte Gerichte betrifft liebe ich vegane Varianten wie Tofu und Co, wenn sie gut zubereitet sind. Veganes Backen war für mich bisher zwar immer ein super interessantes Thema, ich habe mich aber nie so richtig dran getraut. Klar, Butter lässt sich in der Regel ohne Probleme durch eine Vegane Alternative ersetzen und Kuhmilch lässt sich auch herrlich durch Mandelmilch und Co austauschen, zwei große Sorgenkinder hatte ich, aber immer, wenn es im veganes Gebäck geht: Eier und Sahne. Eier sorgen im jedem Kuchen für Bindung und die nötige Fluffigkeit. Umso erstaunter war ich, wie saftig und fluffig der vegane Schokokuchen geworden ist. Die Eier werden in diesem Rezept durch Apfelmus ersetzt. Statt Sahne für die Schokoladen Ganache habe ich Vegane Schlagcreme verwendet. Die gibt es im Supermarkt im Kühlregal. Lieber hätte ich jedoch eine Vegane Hafer “Sahne” verwendet, die ist aber chronisch ausverkauft in meinem Supermarkt. Wenn das mal nicht für Qualität spricht! Die Inspiration zum Rezept habe ich übrigens vom Blog der wunderbaren Bianca Zapatka. Sie hat ganz viele herrliche Vegetarische und Vegane Rezepte auf Ihrem Blog.

Los gehts für unseren veganen Schokokuchen wie immer mit den Kuchenböden. Aus pflanzlicher Milch und Zitronensaft entsteht eine vegane Buttermilch. Die wird mit Mehl, Kakaopulver, Zucker, Natron und Backpulver zusammen vermischt. Außerdem kommt eine Mischung aus starkem, heißem Kaffee, Vanilleextrakt, Öl und Apfelmus mit dazu. Aus diesen Zutaten entsteht ein cremiger Teig. Der wird dann in einer runden Springform gebacken. Wie immer habe ich eine Form mit 16 cm Durchmesser verwendet. Wenn Du einen größeren Schokokuchen backen möchtest, verdopple einfach die angegebene Mengen und backe den Teig in einer Form mit 26 oder 28 cm Durchmesser.

Während der Kuchen backt, hast Du reichlich Zeit, um die Schokoladen Ganache zum Ummanteln des Kuchens sowie die Schokoladensahne für die Füllung vorzubereiten. Dafür brauchst Du nur pflanzliche Schlagcreme, vegane Schokolade und Ahornsirup. Ein Teil der Ganache wird später einfach mit etwas mehr Schlagcreme vermischt und nach dem Abkühlen zur Schokoladensahne aufgeschlagen. Als vegane Schokolade habe ich meine liebste Zartbitterschokolade von Lindt verwendet. Die ist nämlich ganz aus Versehen Vegan und enthält keinerlei tierische Produkte.

Nach dem Backen und abkühlen wird der Kuchen gefüllt. Zusätzlich zur Schokoladensahne habe ich noch selbst eingemachte Kirschmarmelade verwendet. Passt perfekt und schmeckt sehr lecker, ist aber kein Muss. Nur Schokosahne oder aber auch jede andere Marmelade funktionieren bestimmt genauso gut. Sehr gut vorstellen könnte ich mir übrigens auch Erdnussbutter …

Bis zum Servieren darf unsere veganer Schokokuchen nochmal in den Kühlschrank. Wenn er vor dem Anschneiden über Nacht durchziehen kann, wird er nochmal saftiger und schmeckt einfach nur unwiderstehlich lecker! Ich bin absolut begeistert und unternehme mit Sicherheit noch den ein oder anderen Ausflug in die Welt der Veganen Backwaren!

Der Beste vegane Schokokuchen
Das Rezept bewerten

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 15 Minuten

Kategorie: Kuchen, Schokolade, Backen, Torte, Vegan

Cuisine: Dessert

Portionen: 1 Torte mit 16 cm Durchmesser

Veganer Schokokuchen

Zutaten

    Für den Teig:
  • 120 ml pflanzliche Milch (lecker sind besonders Mandel oder Kokos)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 120 ml heißer, starker Kaffee
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 90 ml Pflanzenöl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 60 g Apfelmus
  • 120 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
    Für die Schokoladen Ganache:
  • 120 g Vegane Schlagcreme
  • 170 g vegane Schokolade
  • 2 EL Ahornsirup
    Für die Schokoladensahne:
  • 40 g der Schokoladen Ganache
  • 40 g vegane Schlagcreme
    Außerdem:
  • Kirschmarmelade
  • Frische Beeren für die Dekoration

Anleitung

  1. Zunächst den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze und eine Springform mit 16 cm Durchmesser mit Pflanzenöl einfetten. Die pflanzliche Milch mit dem Zitronensaft vermischen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Es entsteht eine pflanzliche Buttermilch.
  2. Den heißen Kaffee mit Vanilleextrakt, dem Pflanzenöl und dem Apfelmus vermischen. In einer separaten, größeren Schüssel Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz mit einem Schneebesen vermischen bis sich alle Zutaten gut verbunden haben. Dann die pflanzliche Buttermilch und die Kaffee-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem cremigen Teig verrühren.
  3. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und für ca. 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  4. Währenddessen die vegane Schlagcreme in einem kleinen Topf erhitzen und kurz aufkochen lassen. Dann den Ahornsirup und die Schokolade in kleinen Stücken dazu geben. Topf vom Feuer nehmen und zudecken. Gelegentlich umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. 40 g der Schokoladencreme mit 40 g Schlagcreme mischen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Die restlichen Schokoladencreme bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Nach etwa 2 Stunden ist sie streichfähig.
  5. Den abgekühlten Kuchen horizontal durchschneiden. Die Schokoladensahne aus dem Kühlschrank cremig aufschlagen und den Kuchen damit und mit etwa 2 EL Kirschmarmelade füllen. Den zweiten Boden darauf setzen und die ganze Torte mit der Schokoladen Ganache einstreichen.
  6. Torte mit Beeren garnieren und bis zum servieren im Kühlschrank lagern.
https://heissehimbeeren.com/der-beste-vegane-schokokuchen/

Wenn Du den veganen Schokokuchen ausprobierst freue ich mich sehr über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Melonen Caprese Salat

Melonen Caprese Salat

Saftige Melonen sind nicht nur der perfekte Sommer-Snack sondern ergeben zusammen mit Mozzarella und Basilikum einen genialen Melonen Caprese Salat. Einfach Mega lecker!

Morgen wird es heiß – das sagt zumindest der Wetterbericht. Ein wunderbares Wochenende liegt vor uns und diese Gelegenheit nutze ich, um das erste richtige Sommerrezept des Jahres zu posten. Die Küche bleibt bei mir im Sommer meistens kalt. Oder es wird gegrillt – häufig mit Gemüse und Grillkäse. Übrigens, gerade experimentiere ich auch mit Pizza vom Grill. Im Juli gibts dann das Rezept dazu :)

Heute habe ich aber erst einmal einen leckeren Salat mit im Gepäck. Das eignet sich zum einen ganz wunderbar als Beilage zum Grillen, als schneller Salat fürs Picknick oder als Lunch fürs Büro. Ich nehme mir generell gerne mal einen leckeren Salat, z.B. mit Quinoa mit ins Büro. Draußen in der Sonne verspeist ist das geradezu perfekt für die Mittagspause. Mit einigen Stücken frisch gebackenem Baguette ist auch der Melonen Caprese Salat ein tolles Mittagessen.

Aber Moment mal, Melone und Mozzarella??? Absolut! Das süße Melone und salzige Käse eine klasse Kombination sind wissen wir ja spätestens seit dem Wassermelonen Feta Salat mit Minze, den es hier auf dem Blog letztes Jahr gab. Die süße der Melone harmoniert wunderbar mit dem salzigen Feta. Die Minze bringt dann eine angenehme Frische mit ins Spiel. Genau so funktioniert es beim Melonen Caprese Salat auch. Weil der Mozzarella milder ist als Feta, braucht es aromatischere Melonen. Deshalb habe ich hier drei verschiedene Melonen verwendet. Die Wassermelone hat eine leichte, frische Note. Die Honigmelone bringt eine angenehme Süße mit uns die Cantaloupe-Melone ist, wenn sie reif ist, eine echte Aromabombe. Das, was man sich geschmacklich unter einer Melone vorstellt liefert die Cantaloupe-Melone, aromatisch und würzig muss sie sein. In Kombination mit dem salzigen Mozzarella und der feinen Note des Basilikum entsteht eine wunderbare Geschmackskombination. Die Blaubeeren im Salat sehen zum einen super aus, passen aber auch aromatisch gut. Beim Essen des Salates ist es außerdem super, gelegentlich auf eine knackige Blaubeere zu beißen. Wenn Du möchtest, kannst Du übrigens auch nur eine der kleineren Melonen verwenden. Wassermelone und eine andere, aromatische Melonensorte sollten es aber schon sein.

Für einen gelungene Salat ist es außerdem wichtig, ein gutes Pesto zu verwenden. Das besteht aus Olivenöl, Basilikum, Parmesan und Pinienkernen. Auch Mandeln sind in Ordnung. Keine Kompromisse solltest Du aber beim Öl und beim Basilikum machen. Günstiges Pesto ist häufig gestreckt und enthält Gott weiß was. In ein richtiges Pesto zu investieren ist immer eine gute Idee. Oder, Du machst es einfach selbst. Wie das geht verrate ich Dir demnächst.

Melonen Caprese Salat
Das Rezept bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Salat

Cuisine: Italienisch

Portionen: 4 Portionen

Melonen Caprese Salat

Zutaten

  • 200 g Wassermelone
  • 200 g Honigmelone
  • 200 g Cantaloupe-Melone
  • 100 g Blaubeeren
  • 200 g Mozarella Kugeln
  • 1 EL grünes Pesto
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  1. Melone schälen und in kleine Stücke schneiden oder mit einem Melonen-Ball-Former in kleine Bälle formen. Die Melonenstücke mit Blaubeeren und Mozzarella-Kugeln mischen.
  2. 1 EL grünes Pesto und 2 EL Olivenöl vermischen. Über die Melonen-Blaubeer-Mozarella Mischung geben und gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Wunsch in einer großen Schüssel lassen oder in einzelne Portionsgläser füllen und bis zum servieren in den Kühlschrank stellen.
https://heissehimbeeren.com/melonen-caprese-salat/

Wenn Du den Melonen Caprese Salat ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Geburtstagstorte

Geburtstagstorte – Happy Birthday Heisse Himbeeren

Ein Geburtstag muss gebührend gefeiert werden! Dazu gehört natürlich auch eine großartige Geburtstagstorte. Mit saftigen Walnussböden und einer fruchtigen Füllung aus Waldbeeren könnte diese Torte gar nicht hübscher und leckerer sein!

Eigentlich erwartet Dich hier am Donnerstag immer ein herzhaftes Rezept. Das ist diese Woche ausnahmsweise mal anders und das hat einen guten Grund. Heisse Himbeeren wird heute, genau heute 3 Jahre alt. Weil das auf den Rezepte-Donnerstag fällt, kann ich das nicht einfach ignorieren oder den Beitrag dazu verschieben. Geht einfach nicht. Dementsprechend gibt’s heute ein süßes Rezept. Nämlich eine Geburtstagstorte. Ich hoffe, Du verzeihst mir ;-)

Geburtstags, und Blog Geburtstage genau so sind immer eine gute Gelegenheit, einen Blick zurück zu werden auf das vergangene Jahr. Es war ja durchaus ein bewegtes. Sehr viel hat sich verändert und das ist auch gut so. Seit einigen Wochen gibt’s hier auf dem Blog auch herzhafte Rezepte, die schnell von der Hand gehen, meistens gesund sind und außerdem auch noch mega lecker. Mit dem neuen Design war das wohl eine der größten Veränderungen überhaupt. Den Feiertag gestern hab ich übrigens genutzt, um wieder einige leckere Rezepte auszuprobieren und zu testen. Irgendwo musste das Gemüse von meinem Markteinkauf ja hin …

Generell die größte Veränderung im letzten Jahr war die Eröffnung des Webshops mit meinem selbst designten Weinglas. Hättest Du mir vor 3 Jahren gesagt, dass ich irgendwann mal einen eigenen Webshop mit eigenem Produkt haben werde, ich hätte vermutlich sehr sehr laut gelacht … Überhaupt finde ich, dass ein kurzer Blick zurück auf alles, das man bereits erreicht und geschafft hat, manchmal ganz guttut. Oft ertappe ich mich dabei wie ich mich im Alltag darüber ärgere, wofür die Zeit mal wieder nicht gereicht hat. Das neue Rezept, das ich testen wollte, endlich einen regelmäßigen Newsletter schreiben und und und. Die Liste der Aufgaben und Idee ist mehr oder weniger unendlich. Ein kurzer Blick zurück auf das was bereits geschafft ist, hilft mir dabei manchmal die Perspektive zu korrigieren. Wie bei allen großen Aufgaben im Leben ist es einfach am wichtigsten, anzufangen und immer weiter zu machen. Einfach niemals aufhören. Ein kleiner Blick zurück zeigt, wie viel man bereits geschafft hat und bringt neue Kraft und Motivation um all die Ziele zu verfolgen, die man noch erreichen möchte. Manchmal muss ich mich selbst daran erinnern. Ich freue mich schon auf all die Veränderungen, die (hoffentlich).Ich hoffe, dass sich in den nächsten Jahren noch viel verändern wird. Ob es dann auch immer so klappt, wie ich mir, das vorstelle ist etwas anderes. Aber das wird nur die Zeit zeigen :)

Genug der großen Worte! Es ist Zeit für Kuchen! Zum dritten Geburtstag meines Blogs darf es natürlich nicht irgendwas sein. Nachdem es zum ersten Geburtstag eine Crazy Torte mit Limette und Himbeeren gab und ich Dir letztes Jahr anhand der leckeren Champagner Himbeer Torte gezeigt habe, wie man eine doppelstöckige Torte backt stand mir der Sinn dieses Jahr eher nach Soulfood. Eine echte Feel Good Torte, die nicht nur lecker, sondern auch wunderschön ist. Die ersten herbstlichen Tage haben mich zu dieser Torte inspiriert. Der Boden ist besonders saftig und lecker durch frisch gemahlene und geröstete Walnüsse. Die Böden werden gefüllt mit frischer, selbst gemachter Waldbeer-Marmelade. Die Creme ist mein erklärter Liebling, mit Frischkäse und Sahne. Nur keine Buttercreme bitte ;)

Die Creme habe ich mit einem kleinen Klecks der Marmelade verfeinert und Ihr damit einen Hauch von lila verliehen. Hübsch und lecker also :) Was die Dekoration betrifft, habe ich mich neben Geburtstagskerzen für Dahlien, Feigen und frische Beeren entschieden. Dahlien sind übrigens essbar bzw. Nicht giftig. Es ist wirklich sehr wichtig, dass Du für Kuchen, Torten aber auch für Salate nur ungiftige, essbare Blüten verwendest. Auch, wenn sie nur zur Deko da sind und nicht gegessen werden, ist das Risiko anderenfalls zu groß. Nach dem Winter werde ich auch mal einen Beitrag zu dem Thema schreiben. Auf Instagram sieht man nämlich viel zu viele Blüten, die nicht essbar sind, dekoriert auf wunderbarem essen. Jetzt im Herbst sind Dahlien, Hornveilchen und Rosen immer eine gute Wahl.

Bevor es das Rezept gibt, wollte ich mich natürlich auch nochmal für die vergangenen Jahre bei Dir als Leser Bedanken. Ohne Dich gäbe es den Blog nicht und ohne Dich wäre ich heute nicht, wer ich bin. Dafür kann ich Dir garnicht genug Danken.

Geburtstagstorte – Happy Birthday Heisse Himbeeren
Das Rezept bewerten

Kategorie: Dessert, Torte, Geburtstag

Cuisine: Dessert

Portionen: 16 Stücke

Geburtstagstorte

Zutaten

    Für die Böden:
  • 220 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Walnüsse
  • 4 Eier
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
    Für die Waldbeermarmelade:
  • 300 g gemischte Waldbeeren (Blaubeeren, Brombeeren, Himbeeren etc.)
  • 100 g Zucker
    Für die Creme:
  • 500 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • 200 ml Schlagsahne
  • 5 TL SanApart
    Für die Dekoration:
  • Essbare Blüten
  • Frische Beeren und Feigen

Anleitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Backformen mit je 16 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und den Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Walnüsse in einer heißen Pfanne ohne Öl kurz anrösten und dann fein mahlen. Mehl, gemahlene Walnüsse und Zucker und braunen Zucker in eine Rührschüssel sieben. Salz und Backpulver dazu geben. Butter in kleine Würfel teilen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Eier und Vanilleextrakt und etwa 1 Minute mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Teig gleichmäßig auf die beiden Formen verteilen und bei 170 °C für ca. 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  3. Die gemischten Waldbeeren mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Auf kleiner Flamme für etwa 10-15 Minuten köcheln lassen bis die Marmelade beginnt zu gelieren. Ein viertel der Marmelade durch ein Sieb streichen um die Kerne zu entfernen und beide Marmeladen zum Abkühlen zur Seite stellen.
  4. Wenn die Böden abgekühlt sind, die Backhaube abschneiden und die Böden waagerecht halbieren.
  5. Dann alle Zutaten für die Creme in eine Rührschüssel geben und steif schlagen. Dann die kalte, kernlose Marmelade dazu geben.
  6. 2-3 EL der Creme auf den ersten Boden geben und verstreichen. Ein drittel der Marmelade mit Kernen darauf verstreichen und den nächsten Boden darauf setzen. So verfahren, bis der letzte Boden aufgesetzt ist. Dann die Torte nach belieben grob oder sehr fein mit Creme einstreichen.
  7. Die Torte mit frischen Beeren, Feigen und essbaren Blüten dekorieren.
https://heissehimbeeren.com/geburtstagstorte-happy-birthday-heisse-himbeeren/

Wenn Du meine Geburtstagstorte ausprobierst, freue ich mich über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Mandelkuchen mit Beeren

Mandelkuchen mit sommerlichen Früchten

Saftige kleine Mandekuchen, mit einer leckeren Frischkäse-Sahne-Creme on Top und eine fruchtigen Dekoration in den deutschen Nationalfarben. Perfekt zur Fußball Weltmeisterschaft oder zu jedem anderen Anlass, bei dem es diesen Sommer etwas zu feiern gibt!

Mandelkuchen

Na das war ja mal ein Fußball Abend gestern. Trotz voller Fan Montur mit Deutschland Trikot, Fahnen am Auto und Nachtisch in den Landesfarben war der Fußball Abend wirklich nerven aufreibend. Am Ende hat ja dann zum Glück doch noch alles geklappt aber meine Herren, öfter brauche ich solche Fußballspiele wirklich nicht.

Mandelkuchen

Letzte Woche habe ich Dir ja ein Rezept zur aktuellen Fußball Weltmeisterschaft versprochen. Gesagt getan gab es bei mir gestern diese leckeren Mandelkuchen im weltmeisterlichen Kostüm. Verspeist haben wir sie dann beim Fußball schauen mit Freunden. Die Mandelkuchen waren in Anbetracht des Krimis gestern Abend die absolut perfekte Nervennahrung. Hoffen wir, dass das Spiel am Mittwoch weniger aufregend wird. Das schaue ich im Büro mit meinen Kolleginnen und Kollegen beim Firmen Public Viewing. Und Du?

Mandelkuchen

So, genug über Fußball philosophiert. Die Mandelkuchen mit der leckeren Früchte Dekoration eignen sich nämlich auch wunderbar für alle, die nicht im Fußball Fieber sind und mit diesem Sport wenig am Hut haben. So wie unser Kassierer im Supermarkt gestern der am frühen Abend wissen wollte, ob denn das Spiel schon angefangen hat … Sachen gibt’s …

Mandelkuchen

Die Mandelkuchen bestehen zunächst einmal aus einem saftigen Mandelboden. Das Rezept kennst Du schon von vielen Cupcakes. Auch heute findet es wieder einmal Anwendung und sorgt für einen saftigen und sehr aromatischen Kuchen. Als Förmchen habe ich mich dieses Mal für Tortelette Formen entschieden. Die habe ich vor ein paar Wochen auf dem Flohmarkt erstanden und sie mussten unbedingt ausprobiert werden. Hat sehr gut geklappt und ich finde, das Ergebnis sieht mega Klasse aus. Alternativ kannst Du den Teig auf einfach in Muffinförmchen backen. Dann ergibt die im Rezept angegebene Menge allerdings eher 18–24 Muffins. Funktioniert aber mindestens genauso gut und ist sicherlich nicht weniger lecker.

Mandelkuchen

Die fertigen und abgekühlten Törtchen werden dann mit einer leckeren Frischkäse- und Sahne Creme garniert. Die steif geschlagene Creme habe ich einfach mit einem Esslöffel auf die Mandelkuchen gegeben und grob verteilt. Unperfekt ist oftmals doch am schönsten :)

Für die Dekoration sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Am besten verwendest Du Obst, das gerade Saison hat. Bei mir sind es aus bekannten WM Gründen Brombeeren und Blaubeeren für die schwarzen Mandelkuchen, Johannisbeeren und Himbeeren für die roten Mandelkuchen und Aprikosen, Zitrone und weiße Johannisbeeren für die gelben Mandelkuchen geworden.

Mandelkuchen

Am beliebtesten waren bei uns gestern übrigens die schwarzen Mandelkuchen. Was auch daran liegen mag, dass ich die Johannisbeeren aus stilistischen Gründen an der Rebe gelassen habe, was beim Essen doch zu einigem Gezupfe führt …

Mandelkuchen mit weltmeisterlicher Früchte Dekoration
Das Rezept bewerten
1 Bewertung

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Kategorie: Backen, Blaubeeren, Cupcakes, Desserts, Festtag, Frühjahr, Geschenk, Herbst, Kuchen, Mandeln, Nüsse, Sahne, Sommer, Tartelettes, Törtchen, Zum Mitnehmen

Portionen: 6 Törtchen

Mandelkuchen mit Beeren

Zutaten

    Für den Teig:
  • 250 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 4 große Bio Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
    Für die Creme:
  • 175 g Frischkäse
  • 250 g Schlagsahne
  • 50 g Frischkäse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 TL San Apart
    Für die Dekoration:
  • Blaubeeren
  • Brombeeren
  • Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • Aprikosen
    Utensilien:
  • 6 Backformen für Tortelettes mit 7 cm Durchmesser am oberen Rand

Anleitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tortelette Förmchen mit Butter ausstreichen. Dabei besonders auf die Wellen am Rand achten. Je einen kleine Kreis Backpapier auf den Boden jedes Förmchens legen.
  2. In eine große Rührschüssel Zucker, Butter und die Eier geben. Mandeln dazu geben und Salz, Backpulver und Mehl dazu sieben. Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem luftigen Teig aufschlagen. Dann gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Diese nicht mehr als zu 3/4 befüllen um Überlaufen zu verhindern.
  3. Die Mandelkuchen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 40 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  4. Die Mandelkuchen abkühlen lassen und sobald sie lauwarm sind aus der Form stürzen. Sollte sich der Mandelkuchen nicht lösen wollen, vorsichtig am Backgut wackeln oder vorsichtig auf den Boden der Form klopfen.
  5. Für die Creme Frischkäse, Sahne, Vanilleextrakt und Puderzucker mit San Apart steif schlagen. Mit Hilfe eines Esslöffels auf den komplett abgekühlten Mandelkuchen verteilen. Mit Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Himbeeren und Aprikosen dekorieren. Wer möchte, verwendet darüberhinaus noch essbare Blüten zur Dekoration. Die Mandelkuchen bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Alternativ zu dem Tortlette Förmchen können auch Muffinförmchen verwendet werden. Bei einem Standard Muffinblech reichen die angegeben Mengen für 18-24 Muffins

https://heissehimbeeren.com/mandelkuchen-mit-weltmeisterlicher-fruechte-dekoration/

Mandelkuchen

Sofern unsere Jungs noch lange in dieser WM Spielen backe ich die weltmeisterlichen Mandelkuchen diesen Sommer bestimmt noch öfter. Und auch den ein oder anderen weltmeisterlichen Obstsalat wird es hoffentlich noch geben. Wenn Du die Mandelkuchen ausprobierst, freue ich mich sehr auf Dein Feedback in den Kommentaren und über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Mandelkuchen

Zitronen Blaubeer Käsekuchen

10 Minuten Zitronen Blaubeeren Käsekuchen Schnitten

käsekuchen

Es ist endlich Frühling! Die Sonne scheint, die Terrassentüre ist offen und der Hund kann sein Glück kaum fassen, so toll ist es, den ganzen Tag draußen zu sein und die Sonne zu genießen. Geht mir übrigens ganz genau so. Ich hoffe, Du genießt den ersten richtigen Frühlingstag auch in vollen Zügen?

käsekuchen

Perfekt wird so ein Frühlingssonntag dann mit einer schönen Tasse Kaffee und einem tollen Stück Kuchen auf der Terrasse oder dem Balkon. Zwar noch mit dicker Jacke aber das wird in den nächsten Wochen bestimmt auch noch.

käsekuchen

Sobald die Tage wieder länger werden und ich am liebsten den ganzen Tag lang draußen an der frischen Luft bin, backe ich am liebsten Rezepte die schnell gehen, super lecker schmecken und echt toll aussehen. Zum Beispiel diese Erdbeer No Bake Schnitten oder einen leckeren No Bake Cheesecake. Und genau so ein Rezept hab ich heute für Dich. Der Boden der Käsekuchen Schnitten ist schön knusprig und die Käsekuchen Masse ist unheimlich cremig. Sagenhaft lecker insgesamt kann ich Dir sagen. Die leckeren Käsekuchen Schnitten mit Zitrone und Blaubeeren gibt es bestimmt noch öfter diesen Sommer. Sie schmecken nämlich auch ganz bestimmt mit Brombeeren, Himbeeren oder sogar Kirschen richtig lecker.

Weiterlesen