Himbeer Grapefruit Spritz

Erfrischender Sommer-Drink mit Himbeeren, Grapefruit und Wodka. Wodka und Grapefruitsaft haben ihren großen Auftritt als Eis am Stiel. Damit überrascht du garantiert jeden Gast auf Deiner Sommerparty.

6 Stunden Flugzeit liegen noch vor mir, dann habe ich wieder heimatlichen Boden unter den Füßen. 16 Tage Urlaub liegen dann hinter uns und es war wirklich sehr sehr erholsam! Eine Woche Urlaub habe ich dann noch, bevor es für mich wieder ins Büro geht. Drei Wochen frei, das ist wirklich wunderbar. Ich hoffe, das Wetter spielt auch mit und es wird wieder sommerlicher zuhause. In Tokyo hatten wir die vergangenen Tage über 30 Grad. Für einen Strandurlaub ist das zwar wunderbar, für einen Städtetripp leider nicht so sehr. Es ist viel zu heiß um lange draußen rum zu laufen und wirklich erträglich ist es tagsüber nur in klimatisierten Räumen. Wie gut, dass wir das meiste Sight Seeing bereits in den ersten Tage erledigt hatten und es dementsprechend ruhig angehen lassen konnten.

Auch wenn es daheim aktuell noch nicht ihr sommerlich ist, bin ich ab sofort offiziell im Sommermodus. Das heißt, lange draußen sitzen, grillen im Garten, Sommerparties und, natürlich, erfrischende Sommer-Drinks. Für mich gehört dazu in diesem Sommer auf jeden Fall Grapefruit. Ich kann grade garnicht genug bekommen von Grapefruit-Saft und trinke ihn sehr sehr gerne zum Frühstück. Da dann aber natürlich ohne Alkohol ;-)

Für meinen Sommerdrink kombiniere ich den Grapefruitsaft mit frischen Himbeeren, Himbeersirup und Wodka. Natürlich könnte man all diese Zutaten einfach vermischen, mit Sekt aufgießen und fertig ist die Geschichte. Aber es darf auch mal extravaganter sein! Deshalb werden Grapefruitsaft, Wodka, Himbeeren und Himbeersirup zunächst in kleinen Eis am Stiel Formen eingefroren. Die kannst Du nun entweder als gehaltvolles Eis im Schatten genießen oder für Deinen Drink verwenden. In einem Weinglas trifft das Eis am Stiel auf frische Himbeeren und Grapefruit und wird mit Sekt aufgegossen. Das Eis schmilzt nach und nach und gibt die wunderbare Süße und das herbe Aroma der Grapefruit an den Sekt ab. Wirklich super super lecker!

Zum perfekten Drink für die Sommerparty wird der Himbeere Grapefruit Spritz, weil sich alle Zutaten wunderbar vorbereiten lassen. Die Eis am Stiel kannst Du bereits Tage oder sogar Wochen vorher einfrieren. Die frischen Früchte zum servieren kannst Du auch super vorbereiten und bereits in die Weingläser geben. Sobald die Gäste ankommen nimmst Du die Eis am Stiel aus dem Eisfach und gießt sie im Glas mit eiskaltem Sekt auf. Et Viola, fertig ist der perfekte Sommerdrink. Ich freue mich jetzt schon auf den ersten Himbeer Grapefruit Spritz an einem warmen Sommerabend auf der Terrasse.

Himbeer Grapefruit Spritz
Deine Bewertung 5
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Cocktails, Drinks, Sommer

Cuisine: Cocktail

Menge: 4 Drinks

Himbeer Grapefruit Spritz

Zutaten

  • 24 cl Grapefruitsaft
  • 12 Himbeeren
  • 12 cl Wodka
  • 8cl Himbeersirup
  • Eiswürfel
  • 2 cl Himbeer-Sirup
  • Sekt
  • Himbeeren
  • Grapefruit
  • Minze

Zubereitung

  1. Grapefruitsaft mit Wodka und Zuckersirup mischen. In kleine Eis am Stiel Formen füllen. Himbeeren in viertel teilen und je 1 Himbeeren in jede Form geben. Holzstäbchen reinstecken und einfrieren.
  2. Zum servieren Himbeersirup in ein Weinglas geben. Je 3-4 Himbeeren in jedes Glas geben. Einige Eiswürfel mit ins Glas geben. Je ein Eis am Stiel in jedes Glas geben und mit Sekt aufgießen. Mit Minze und Grapefruit dekorieren und direkt eiskalt servieren.
https://heissehimbeeren.com/himbeer-grapefruit-spritz/

Wenn Du den Himbeer Grapefruit Spritz ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Heiße Schokolade

Cremige heiße Schokolade mit extra viel echter Schokolade versüßen graue und kalte Wintertage im Handumdrehen.

Von Winterwunderland zu Matschcity wäre wohl eine passende Überschrift für den heutigen Sonntag. Nach Tagelangem Schneefall, der vielerorts zum Ausnahmezustand geführt hat, regnet es seit gestern Nacht beständig, was die Straßen in Flüsse verwandelt und aus Wiesen und Wegen matschige Rutschbahnen macht. Das sind die wenigen Tage im Jahr, an denen es nicht so toll ist einen Hund zu haben, der mindestens zweimal am Tag raus möchte. Warum gleich wieder wurde es keine Katze?

Spaß beiseite, ich hoffe, Du hast das Wetterchaos die letzte Woche gut überstanden. Noch ist es ja nicht endgültig überstanden, aber ich hoffe, im Laufe der nächsten Tage kehrt wieder etwas Ruhe ein. Das einzig Sinnvolle, das man an solchen Tagen machen kann ist, daheim im warmen zu bleiben und die Seele baumeln zu lassen und den ein oder anderen guten Film zu schauen. Der Sommer mit Ausflügen, Badesee Tagen, Wanderungen und Sonnenbad kommt noch früh genug. Besonders nach einem kalten und nassen Spaziergang mit der Hundemaus freue ich mich wieder zu Hause immer über ein warmes Getränk. Am liebsten ist mir heiße Schokolade :-) Und genau die habe ich heute für Dich dabei.

Vor einiger Zeit gab es ja schon einmal eine heiße Schokolade. Damals mit winterlichen Gewürzen. Die Version heute bleibt ganz Blanko und das darf manchmal auch sein. Nur 3 Zutaten braucht es zur perfekten heißen Schokolade. Das sind Schokolade, Milch, eine Prise Salz und je nach Geschmack ein bisschen Honig oder braunen Zucker. Die Schokolade wird mit etwas Milch geschmolzen. Daraus entsteht ein sehr sehr intensive Schokoladenmilch. Die kannst Du übrigens auch wunderbar in größeren Menge vorbereiten, wenn Du Gäste erwartest. Außerdem kannst Du die Schokomasse im Kühlschrank lagern und einfach hervorholen, wenn Du Lust auf heiße Schokolade hast. Im Kühlschrank wird die Schokolade cremig.

Serviert wird die heiße Schokolade dann in einem Kännchen neben einer Tasse heißer, aufgeschäumter Milch. Fertig ist die leckerste, selbst gemachte heiße Schokolade! Besonders wichtig ist, wirklich gute Schokolade zu verwenden. Sie steht hier sehr im Fokus und darf scheinen. Mein Liebling ist Lindt milde 70 % für dieses Rezept. Wichtig ist, dass der Kakaogehalt schön hoch ist und Dir die Schokolade gut schmeckt.

Heiße Schokolade
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Cocktails, Drinks, Weihnachten, Schokolade

Cuisine: Dessert

Menge: 2 Portionen

Heiße Schokolade

Zutaten

  • 70 g beste Schokolade mit mindestens 70 % Kakaoanteil.
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Honig oder brauner Zucker nach belieben

Zubereitung

  1. Schokolade in 100 ml der Milch schmelzen. Salz dazu geben und nach Bedarf mit Honig oder braunem Zucker nach süßen.
  2. Milch aufschäumen. Schokoladenmasse in einem Kännchen mit der aufgeschäumten Milch servieren und die Schokolade dann in die Milch geben.

Schokoladenmilch kann auch vorbereitet oder im Kühlschrank aufbewahrt werden.

https://heissehimbeeren.com/heisse-schokolade/

Wenn Du die heiße Schokolade ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Foto auf Twitter oder Instagram unter #heissehimbeeren.

Old Fashioned mit Mandarine

Ein echter Klassiker unter den Cocktails ist der Old Fashioned. Hier mit Rum und verfeinert mit Mandarinensaft und -zesten und frischem Thymian.

Frohe (fast) Weihnachten wünsche ich Dir! In ziemlich genau 24 Stunden sitze ich bereits bei der Bescherung und freue mich neben den Geschenken auch schon auf unser Weihnachtsessen. Andy und ich feiern mit meinen Eltern und meiner Schwester. Essens technisch sind wir wenig traditionell unterwegs. Es gibt nämlich weder Wienerwürstchen noch Kartoffelsalat. Bei uns gibts Käseplatte, Schinkenauswahl, Räucherlachs, Garnelen und Knoblauchöl und Krabbencocktail. Kalte Küche quasi. Aber sehr lecker und mit denkbar wenig Aufwand für alle Beteiligten verbunden.

Getränketechnisch wird mein Papa wieder seine mehr oder weniger legendäre Weihnachtsbowle zaubern. Bestehend aus Weißwein, Dosenpfirsichen und Prosecco. Und nicht näher definierten Mengen Zucker. Aber an Weihnachten muss man das auch garnicht so genau wissen ;-)
Später gibts dann vermutlich noch einen leckeren Drink. Mein aktueller Favorite auf diesem Gebiet ist der Old Fashioned. Der besteht aus Whiskey oder Rum, kombiniert mit etwas Bitter, ein bisschen Süße und einer Orangenzeste serviert auf Eis. So weit zumindest das Standard – Rezept.
Meine Lieblingsvariante ist allerdings die, Dich ich heute für Dich dabei habe. Statt einer Orangenzeste kommt hier eine Mandarinenzeste zum Einsatz sowie ein klein wenig Mandarinensaft. Perfekt wird mein Old Fashioned mit einem kleinen Zweig Thymian.

 

Wichtig ist, einen guten Rum zu verwenden. Das gilt zwar generell für Cocktails, weil das in aller Regel auch Kopfschmerzen vermeidet. Im Old Fashioned ist ein guter Rum jedoch ganz besonders wichtig, da der Rum hier absolut im Fokus steht. Verwende einfach den braunen Rum, der Dir am besten schmeckt.
Was den Zucker betrifft, hast Du verschiedene Möglichkeiten. Entweder Du verwendest Rohrzuckersirup aus dem Barbedarf. Der hat den Vorteil, dass der Zucker sich nicht erst mit Drink auflösen muss. Authentischer und optisch spektakulärer ist jedoch ein Zuckerwürfel. Am besten verwendest Du einen aus braunem Rohrzucker. Wer es besonders extravagant mag, serviert den Old Fashioned mit Mandarine mit einem rauchenden Thymianzweig darauf. Zünde dafür den Thymian-Ast einfach etwas an, bis er beginnt etwas zu rauchen. Die verbrennenden ätherischen Öle riechen sehr lecker. Thymian wird auch generell gerne zum Räuchern verwendet. Dem Rauch werden heilende Eigenschaften zugeschrieben wie zum Beispiel eine Steigerung des Selbstbewusstseins. Das klingt doch gleich doppelt gut :)

Jetzt wünsche ich Dir aber erst einmal ein wunderbares Weihnachtsfest mit Deinen Lieben. Genieß die nächsten Tage :)

Old Fashioned mit Mandarine
Rezept Bewerten

Menge: 1 Drink

Old Fashioned mit Mandarine

Zutaten

  • 1 Zuckerwürfel
  • 6 Tropfen Angostura Bitter
  • 3 cl frisch gepresster Mandarinensaft
  • 6 cl (guter) brauner Rum
  • 1 Zweig frischen Thymian

Zubereitung

  1. Zuckerwürfel ins Glas geben. Bitter darauf tropfe, Mandarinensaft dazu geben und alles zerdrücken.
  2. Rum dazu geben. Umrühren, dann Eiswürfel dazu geben. Thymianzweig zwischen den Fingern etwas drücken um die ätherischen Öle zu aktivieren und in den Drink geben. Sofort servieren.
https://heissehimbeeren.com/old-fashioned-mit-mandarine/

Wenn Du den Old Fashioned mit Mandarine ausprobierst, freue ihm ich sehr über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

White Russian

Schlagsahne, Vodka und Kaffeelikör sind die Zutaten des Klassikers White Russian. Mit einer kleinen Besonderheit wird daraus der perfekte Weihnachtsdrink.

Einen fröhlichen zweiten Advent wünsche ich Dir :) Ich hoffe, Du konntest den ungemütlichen Tag im Warmen verbringen. Bei uns war Plätzchen backen angesagt. Meine Mama hat gemeinsam mit meinem Papa den Löwenanteil erledigt und so waren es heute nur noch einige Kleinigkeiten, die fertig gemacht werden wollten. Trotzdem gibt es nichts Schöneres als an einem verregneten und kalten Tag wie heute in der warmen Küche gemeinsam vor sich hin zu werkeln. Gestern Abend stand bei und Weihnachtsmarkt auf dem Programm. Jedes Jahr zum zweiten Advent veranstalten die Vereine meiner Gemeinde einen Weihnachtsmarkt und spenden den Gewinn für gemeinnützige Zwecke. Die Helfer arbeiten Ehrenamtlich und so kommt auch immer eine nette Summe zusammen. Da macht Glühwein trinken und Bratwurst essen gleich doppelt Spaß, finde ich.

Aber, so schön und lecker Glühwein auch ist, freue ich mich auch ab und zu über einen anderen, leckeren Drink. Wie gut, dass es da ja einiges an Auswahl gibt. Letztes Jahr hatte es mir der Moscow Mule besonders angetan und so habe ich einfach kurzerhand meine Weihnachtsversion daraus gezaubert. Dieses Jahr bin ich ein großer Fan von White Russians. Das ist ein sahniger Cocktail mit Schlagsahne, Vodka und Kaffeelikör. Denkbar einfach aber sehr sehr lecker – allerdings nicht übermäßig weihnachtlich. Das lässt sich allerdings relativ einfach verändern. Meine weihnachtliche Version habe ich einfach etwas Zimtsirup und eine kleine Prise gemahlenen Kardamom mit in den Drink gegeben. Wirklich sehr sehr lecker! Persönlich bevorzuge ich es auch bei einem White Russian ganz grundsätzlich, wenn man statt nur Sahne eine Mischung aus Milch und Schlagsahne verwendet. Das macht den Drink ein bisschen leichter, aber genauso lecker.

 

Was die Zubereitung betrifft, gibt es grundsätzlich zwei Varianten. Entweder, Du gibst einfach alle Zutaten mit Eis in einen Shaker, schüttelst kräftig und gießt den Drink dann durch die Sieböffnung am Cocktailshaker in ein Glas, gefüllt mit Eiswürfeln. Ich bevorzuge es allerdings, Kaffeelikör, Vodka, Zimtsirup und Kardamom zu vermischen und zunächst in ein Kännchen (z. B. für Kaffeesahne) zu geben. Anschließend schüttle ich kurz Milch und Sahne (in einem sauberen Shaker, ebenfalls mit Eis) und geben erst die Sahnemischung in mein Glas. Dann gieße ich vorsichtig die Kaffeelikör-Mischung darauf. Dadurch entsteht der hübsche Farbverlauf, den Du auf bei meinem Drink siehst. Die zweite Variante sorgt übrigens auch dafür, dass Du einen White Russian wunderbar für Gäste vorbereiten kannst. Mische einfach den Alkohol ebenso wie Milch und Sahne. Beide Komponenten kannst Du in Krügen kühl stelle. Sind die Gäste dann da, gießt Du einfach jeweils die passende Menge der Mischungen in ein Glas mit Eiswürfeln. Sieht sehr Spektakulär aus, lässt sich toll vorbereiten und dauert insgesamt keine 5 Minuten. Was will der Mensch mehr für die Feiertage?

Serviert habe ich den White Russian übrigens in unseren Stella Kristallgläsern. Die sind ein großartiges Weihnachtsgeschenk und eignen sich nicht nur für Wein. Bis Weihnachten werden alle Stella Kristallgläser verpackt als Weihnachtsgeschenk versendet. Und, nur für Dich gibts einen kleinen Extra Weihnachtsbonus. Mit dem Code “Weihnachten15” gibts zusätzlich zur kostenlosen Geschenkverpackung nochmal 15€ Nachlass auf Deine Bestellung von heute bis zum 20. Dezember 2018. Bei Bestellung bis zum 20. Dezember garantieren wir übrigens die Lieferung bis Heiligabend :)

White Russian
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 5 Minuten

Kategorie: Cocktails, Drinks, Weihnachten

Cuisine: Cocktails

Menge: 1 Drink

White Russian

Zutaten

  • 30 ml Kaffeelikör (z.B. Kahlua)
  • 30 ml Vodka
  • 10 ml Zimtsirup
  • 1 Messerspitze gemahlener Kardamom
  • 20 ml Schlagsahne
  • 20 ml Milch
  • Eis
  • Zuckerstangen zum garnieren

Zubereitung

    Variante 1:
  1. Ein Cocktailglas mit Eis füllen. 1 Hand voll Eiswürfel in einen Shaker geben, alle Zutaten für den Drink in den Shaker geben und gut schütteln. Durch das Sieb im Shaker in das Glas mit den Eiswürfeln gießen. Mit einer Zuckerstange garnieren wenn gewünscht.
    Variante 2:
  1. Ein Cocktailglas mit Eis füllen. 1 Hand voll Eiswürfel in einen Shaker geben. Vodka, Kaffeelikör, Zimtsirup und Kardamom in den Shaker geben und schütteln. In ein Kännchen gießen. Milch und Sahne mit frischen Eiswürfeln ebenfalls im Shaker schütteln und in das Glas mit den Eiswürfeln geben. Dann die Kaffeelikör Mischung langsam dazu gießen. Nach Wunsch mit einer Zuckerstange garnieren.
https://heissehimbeeren.com/white-russian/

Wenn Dir mein festlicher White Russian die Feiertage oder die Adventszeit versüßen darf, freue ich mich über ein Foto Deines Meisterwerkes auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Very Cherry Cocktail

Aromatischer Rum trifft auf gehaltvolles Kirschwasser, Mandelsirup und Kirschsaft. Optisch und Aromatisch der perfekte Cocktail für den Herbst und auch für die bevorstehende Festtage.

Oh man, was war das für eine Woche… Ich hab dir ja schon letzte Woche erzählt, dass die Woche verrückt und vermutlich sehr anstrengend wird. Genau so kam es dann auch. Ich glaube, ich war selten so froh um einen Freitagnachmittag wie diese Woche. Mit Blog, Shop und Co ist es einfach schwierig, mehrere Abende innerhalb der Woche unterwegs zu sein und auf Events bis spät in die Nacht zu arbeiten. Naja, es war nur eine Woche. Ab Montag kehrt wieder ein bisschen Normalität ein bevor es dann Mitte des Monats auf große Reise mit der Firma geht. Kurz vor unserem eigenen Urlaub. Man könnte sagen, die nächsten sechs Wochen werden Ereignisreich.

Dementsprechend froh war ich übers Wochenende. Eigentlich war geplant, dass ich einige neue Rezepte ausprobiere und im besten Fall auch noch fotografiere. Aber, wie sollte es auch anders sein… Das hat natürlich überhaupt nicht gekappt. Und dann ist mir sogar noch der Reis fürs Sushi angebrannt und wir mussten stattdessen Pizza zum Spieleabend bestellen… Wenn man müde und erledigt ist, ist es einfach das Beste sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Die gab es dann heute auch. Tatsächlich hab ich auch jetzt zu tun, meine Äuglein offen zu halten. Eine warme Badewanne und eine ausgiebige Nachtruhe brauche ich wohl noch bis ich ganz wieder hergestellt bin. Nichts destotrotz kann ich Dich aber nicht enttäuschen und habe natürlich ein Rezept für Dich vorbereitet. Allerdings heute in flüssiger Form. Zum Backen bin ich wirklich nicht zu gebrauchen gewesen… Umso besser, das auch ein leckerer Cocktail erstens immer eine gute Idee ist und zweitens, auch bei Gästen immer Eindruck macht.

Weil es langsam aber sicher herbstlich wird, habe ich mich für einen Cocktail mit braunem Rum und Kirschsaft entschieden. Sehr lecker mit kräftigem Aroma und farblich gerade im Herbst ein echter Volltreffer. Auch für die bevorstehende Festsaison mit Halloween, dem Advent und ja, ich sag es tatsächlich schon im September, Weihnachten wird des den Very Cherry Cocktail bei mir bestimmt noch öfter geben. Ich hoffe, bei Dir auch :)

Was die Zutaten betrifft sind wir recht Basic unterwegs. Du brauchst einen braunen Rum. Am besten harmoniert mit Kirsch und Mandel ein Jamaica Rum finde ich. Außerdem brauchst Du etwas Kirschwasser. Kirschsaft und Mandelsirup komplettieren den Cocktail. Ja, er ist etwas auf der süßen Seite. Wenn Du auf der Suche nach etwas herberem bist, ist der Spiced Moscow Mule vielleicht eher etwas für Dich.

In einem hübschen Glas, mit ganzen Kirschen (ich friere die immer am Stück mit Stiel ein wenn sie Saison haben und kann mich so das ganze Jahr lang über dekorative Kirschen freuen) und einigen essbaren Blüten dekoriert ist der Very Cherry Cocktail mindestens genau so hübsch wie er lecker ist.

Very Cherry Cocktail
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 5 Minuten

Kategorie: Cocktail, Dinner, Party

Cuisine: Drinks

Menge: 1 Cocktail

Very Cherry Cocktail

Zutaten

  • 2 Hand voll Eiswürfel
  • 4 cl brauner Jamaica Rum
  • 2 cl Kirschwasser
  • 1 cl Mandelsirup
  • 16 cl Kirschsaft
  • Kirschen und essbare Blüten für die Dekoration

Zubereitung

  1. Die Hälfte der Eiswürfel in ein hübsches Glas geben. Die andere Hälfte in einen Cocktailshaker geben.
  2. Rum, Kirschwasser, Mandelsirup und Kirschsaft in den Shaker geben und kurz Shaken. In das mit Eiswürfeln gefüllte Glas geben und mit Kirschen und essbaren Blüten dekorieren.
https://heissehimbeeren.com/very-cherry-cocktail/

Wenn Du den Very Cherry Cocktail ausprobierst, freue ich mich wie immer über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.