Bellini Pfirsich Cupcakes

Bellini Cupcakes

Saftige Pfirsich Cupcakes mit einer fluffigen Mascarpone Creme mit Bellini Aroma. Der beliebte Aperitif in Cupcake-Form schmeckt einfach herrlich.

Schon wieder Sonntag. Ein eher ruhiger für mich mal zur Abwechslung. Nach all dem Trubel der letzten Wochen ist so ein schön ruhiges Wochenende wirklich immer herzlich willkommen. Im Ofen backt gerade ein saftiger Schokoladenkuchen, den es hier auf dem Blog nächsten Sonntag geben wird und gleich werde ich mich dem Mittagessen widmen. Mal schauen, was der Kühlschrank so hergibt.

Am Wochenende wird bei mir eigentlich immer gebacken. Das bringt der Blog so mit sich. Als Inspiration dienen mir manchmal Kochbücher, mal das Internet oder, so wie für das Rezept heute etwas, dass ich auswärts trinke oder esse. Die Inspiration für die Bellini Cupcakes war eindeutig ein leckerer Bellini Aperitif, auf den ich in Anbetracht der herrlich reifen Pfirsiche, die es gerade zu kaufen gibt, mal wieder richtig Lust hatte. Prosecco steht eigentlich auch immer im Kühlschrank und dementsprechend stand dem Bellini-Genuss nichts mehr im Weg. Selbst gemacht mit frischen Pfirsichen schmeckt der nämlich gleich mal eine ganze Ecke besser als fertig auf dem Supermarkt. Aber, kann man auf Bellini eigentlich auch einen Cupcake machen? Natürlich geht das, ist die einfache Antwort.

Die Basis war schnell gefunden. Ein Vanille-Cupcake sollte es werden, mit Mascarpone Creme. Beides wird dann mit einer Art Fruchtkompott aus Pfirsichen und Prosecco entsprechend aromatisiert. Mascarpone Creme verwende ich deswegen, weil die Mascarpone, eine Art italienischer Frischkäse, durch den hohen Fettgehalt ein wunderbarer Träger für Aromen aller Art ist, selbst aber Geschmacksneutral genug ist um das dezente Aroma von Pfirsich und Prosecco vollständig zur Geltung zu bringen. Deswegen eignet sich übrigens deutscher Frischkäse für so eine Creme nicht. Er bringt zu viel eigenes Aroma mit und würde hier alles andere Übertünchen. Deswegen kommt bei feinen, dezenten Aromen für mich immer Mascarpone Creme zum Einsatz.

Die Kuchenkomponente ist wie gesagt mein Standard-Rezept für Vanillecupcakes. Ein kleiner Hauch Vanille passt im Übrigen herrlich zur Pfirsich-Prosecco Komposition. So, fehlt nur noch ebendiese. Für das Bellini-Aroma verwenden wir reife, gelbe Pfirsiche. Die werden entkernt und geviertelt und mit etwas Prosecco aufgekocht, bis sie zerfallen. Dann werden sie püriert und mit weiterem Prosecco aufgegossen, bis die Masse in etwa die Konsistenz von geschmolzener Schokolade hat. Eine ordentliche Portion davon kommt in den Kuchenteig, der Rest landet bis auf zwei Esslöffel, die wir für die Dekoration brauchen, in der Creme. Im nu entstehen so herrlich leckere Bellini Cupcakes, die unwiderstehlich lecker und noch dazu besonders hübsch sind.

Bellini Cupcakes
Rate this recipe

Prep Time: 15 Minuten

Cook Time: 20 Minuten

Total Time: 35 Minuten

Category: Cupcakes, Sommer, Alkohol

Cuisine: Dessert

Yield: 12 Cupcakes

Bellini Pfirsich Cupcakes

Zutaten

    Für das Kompott:
  • 4 große, reife Pfirsiche
  • 300 ml Prosecco oder Sekt
    Für die Cupcakes:
  • 125 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 große Bio Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
    Für die Creme:
  • 250 g Mascarpone
  • 150 ml Schlagsahne
  • 60 g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

Anleitung

  1. Pfirsiche entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Mit der Hälfte des Proseccos in einen Topf geben und auf dem Herd bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem rühren für etwa 25 Minuten köcheln lassen. Masse dann Pürrieren und durch ein Sieb streichen. Den restlichen Prosecco hineinmischen.
  2. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Jede Mulde des Muffinblechs mit einem Papierförmchen bestücken. Butter, Zucker, Salz und Eier in eine Rührschüssel geben. Mehl und Backpulver dazu sieben. Für 1 Minute mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem luftigen Teig aufschlagen.
  3. Etwa die Hälfte des kalten Pfirsich-Prosecco Kompotts in den Teig geben. Teig auf die 12 Mulden des Muffinblechs verteilen. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  4. Nachdem die Cupcakes komplett abgekühlt sind, alle Zutaten für die Creme in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lange aufschlagen bis eine standfeste Creme entstanden ist. Das übrige Kompott bis auf zwei Esslöffel davon unter die Creme rühren. In den Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Cupcakes damit dekorieren.
  5. Cupcakes mit dem restlichen Kompott, Pfirsichspalten und Cocktaildekoration das letzte Finish verleihen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
https://heissehimbeeren.com/bellini-cupcakes/

Wenn Du die Bellini Cupcakes ausprobierst, freue ich mich über ein Foto Deiner Leckereien auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Earl Grey Cupcakes

Earl Grey Törtchen

Saftige Schokoladentörtchen mit einer cremig-samtige Mascarpone Creme, die mit Earl Grey Tee verfeinert wird. Super lecker, mal was anderes und ein geniales Törtchen für jeden Tee-Liebhaber.

Heute in zwei Wochen gibt’s meinen ersten Beitrag aus Japan. Juhu! Langsam freue ich mich sehr auf die Reise. Vor ein paar Monaten, direkt, nachdem wir aus Taiwan und Bangkok zurückgekommen sind, dachte ich im ersten Moment, jetzt reicht es erst mal mit den Fernreisen, aber, mittlerweile hat sich richtige Vorfreude entwickelt. Nächste Woche darf ich endlich Koffer packen!

Bis es ins Land der aufgehenden Sonne geht, heißt es für mich aber noch ein bisschen backen und kochen, damit es für Dich weiterhin tolle Rezepte hier auf dem Blog gibt. Vier Rezepte trennen mich noch von der ultimativen Urlaubsstimmung. Endspurt :) eines meiner liebsten Rezepte in letzter Zeit sind die Earl Grey Törtchen. Gerade heute, wo die Temperaturen etwas abgekühlt haben und es (endlich) regnet, passt eine heiße Tasse Tee natürlich wunderbar. Und in Kombination mit einem Schoko Törtchen, das nach Tee schmeckt. Der Tee, Earl Grey um genau zu sein aromatisiert die Creme und verleiht Ihr ein tolles Aroma. Das typische Earl Grey Aroma, das aus einer Kombination aus Schwarztee und Bergamotte (eine aromatische Zitrusfrucht) besteht, ist unverkennbar und kommt auch in der Creme toll heraus. Gerade zusammen mit dem Schokoladen-Boden schmeckt die kräftige Tee-Note wunderbar. Wer Earl Grey Tee mag, wird diese Cupcakes lieben!

Eigentlich könnte man auch sagen, dass es ein Schoko Cupcake mit Earl Grey Creme ist, aber ich habe den unteren Teil des Törtchens kurzerhand umgedreht. Gebacken werden die Törtchen aber in einem Cupcake-Blech. Allerdings ohne Papierförmchen ;) damit das reibungslos funktioniert ist es wichtig, dass Du die Mulden des Cupcake Bleches gut mit Butter einstreichst. Wenn Du mit einem Cupcake-Blech ohne Teflon Beschichtung arbeitest, empfehle ich Dir außerdem, die Mulden nach dem Buttern mit Semmelbröseln auszukleiden, das sorgt für noch bessere Löse-Eigenschaften.

Die Creme bedarf im Falle dieser Törtchen etwas Vorbereitung. Die Sahne, die zusammen mit der Mascarpone den Hauptbestandteil der Creme bildet, wird nämlich zunächst zusammen mit Earl Grey Tee aufgekocht und muss danach vor der Weiterverarbeitung komplett abkühlen. Am liebsten mache ich das am Abend vorher, dann kann die Sahne über Nacht im Kühlschrank komplett abkühlen. Ist die Sahne ganz kalt, kannst Du sie ganz normal weiter verarbeiten! Übrigens lässt sich Sahne so nicht nur mit diversen Tees aromatisieren, sondern zum Beispiel auch mit Kaffee oder getrockneten Blüten oder Früchten. Dekoriert mit essbaren Blüten entsteht im wirklich außergewöhnliches und super leckeres Törtchen, dass Du unbedingt mal ausprobieren solltest.

Earl Grey Törtchen
Rate this recipe

Prep Time: 15 Minuten

Cook Time: 25 Minuten

Total Time: 40 Minuten

Category: Kuchen, Schokolade, Törtchen, Backen, Cupcakes

Cuisine: Dessert

Yield: 12 Törtchen

Earl Grey Cupcakes

Zutaten

    Für die Creme:
  • 200 ml Schlagsahne
  • 2 EL Earl Grey Tee (lose)
  • 250 g Mascarpone
  • 50 g Puderzucker
    Für die Törtchen:
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 2 große Bio-Eier
  • 115 g Mehl
  • 10 g Back-Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
    Für die Dekoration:
  • Essbare Blüten und getrocknete Blütenblätter

Anleitung

  1. Sahne in einen Topf geben und mit Tee vermischen. Aufkochen und dann für 10 Minuten ziehen lassen. Sahne dann durch ein feines Sieb abgießen und abgedeckt im Kühlschrank komplett abkühlen lassen.
  2. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein 12er Muffinblech mit Butter ausstreichen.
  3. Für den Teig Butter, Zucker, Salz und Eier in eine große Rührschüssel geben. Mehl, Kakao und Backpulver dazu sieben. Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät 1 Minute lang zu einem luftigen Teig aufschlagen. Teig gleichmäßig auf die 12 Mulden des Muffinblechs verteilen.
  4. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Nach dem backen kurz abkühlen lassen und dann aus den Förmchen stürzen.
  5. Für die Creme die aromatisierte Sahne und die restlichen Zutaten für die Creme mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät steif aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Boden nach Bedarf zuschneiden und so auf eine Servierplatte stellen, dass die breite Seite unten ist.
  6. Creme auf die Cupcakes aufspritzen. Mit essbaren Blüten und getrockneten Blütenblättern dekorieren und bis zum servieren im Kühlschrank lagern.
https://heissehimbeeren.com/earl-grey-toertchen/

Wenn Du die Earl Grey Törtchen nach backst, freue ich mich riesig über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Eierlikör Cupcakes

Eierlikör Cupcakes

Aromatische Schoko Haselnuss Cupcakes mit Vanillesahne und Eierlikör Teich. Perfekt fürs Osterfrühstück und für alle, die Eierlikör mögen.

T -2 Wochen, dann ist auch Ostern schon wieder in vollem Gange. Dass es nicht mehr weit sein kann verraten ja bereits die Heerscharen an Osterhasen die uns gefühlt seit Weihnachten im Supermarkt begrüßen. Kaum sind die Schoko Nikoläuse aus den Regalen ausgezogen ziehen die Osterhasen auch schon wieder ein. Mit einer Mini-Unterbrechung für den Valentinstag vielleicht aber das ist dann auch schon das höchste der Gefühle. Ich habe schon alle Osterhasen besorgt und fange in den nächsten Tagen langsam an Osternester zu basteln. Klingt alles sehr organisiert oder nicht?

Tja, wenn es mal nur so wäre. Vermutlich Endet es dieses Jahr wie die Jahre vorher damit, dass ich wieder mal kurz vor Knapp die letzten Hasen organisiere, weil ich irgendjemanden vergessen habe oder sich spontan doch noch ein Gast zum Osterfrühstück angemeldet hat. Das findet übrigens wie immer bei meinen Eltern nebenan statt. Und ich liebe es. Gleich nach Weihnachten ist Ostern mein erklärt liebstes Familienfest. Wobei bei uns eigentlich immer viel gefeiert wird. Trotzdem genieße ich es sehr, mit der Familie zusammenzusitzen, gut zu essen und Zeit zu haben. Richtig verschwenderisch mit all den Minuten und Stunden zu sein, die man zusammen verbringt. Das ist purer Luxus für mich. Und solche Gelegenheiten dürfen auch immer gerne mit leckerem Backwerk versüßt werden, finde ich.

Außerdem gibt’s zu Ostern auch einfach wahnsinnig leckere Backwerke und es ist eine tolle Gelegenheit, sich mal wieder richtig ins Zeug zu legen. Wenn es ein bisschen Extravagant sein darf, dann sind vielleicht die süßen Küken oder das komplett essbare Osternest genau das richtige für Dich. Selbstgemachte Ostereier mit Trüffelfüllung sind auch immer eine schöne Sache. Oder eben die leckeren Eierlikör-Cupcakes, die ich heute mit dabei habe. Eierlikör schmeckt nämlich nicht nur pur oder auf einer Torte, sondern macht sich auch sehr gut als Eierlikör Teich in unseren Cupcakes. Die Basis bildet ein saftiger Teig aus Schokolade und gehackten und gerösteten Haselnüssen. Nach dem Backen und abkühlen machst Du mit einem Apfelentkerner oder einem kleinen, spitzen scharfen Messer ein Loch in die Cupcakes. Anschließend gibst Du mithilfe eines Spritzbeutels geschlagene Vanillesahne rund um das Loch im Cupcake, sodass eine Art kleiner Kamin entsteht. Dieser wird dann mit Eierlikör gefüllt.

Wichtig ist, dass Du hochwertigen Eierlikör verwendest. Es kommt eine doch recht beträchtliche Menge davon in den Cupcake, da ist Qualität sehr wichtig. Für diese Cupcakes habe ich einen Honig Eierlikör gekauft. Hausgemachte von Dir selbst, Mama, Tante oder Oma sind natürlich noch viel besser!

Eierlikör Cupcakes
Rate this recipe

Prep Time: 20 Minuten

Cook Time: 20 Minuten

Total Time: 40 Minuten

Category: Cupcakes, Schokolade, Ostern, Alkohol

Cuisine: Dessert

Yield: 12 Cupcakes

Eierlikör Cupcakes

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 10 g Backkakao
  • 40 g Haselnüsse
  • 2 Eier
  • 1 El Backpulver
  • 1 Prise Salz
    Für die Creme:
  • 250 ml Schlagsahne
  • 50 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL San Apart
  • 100 ml Eierlikör
  • Schokostreusel

Anleitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Jede Mulde des Muffinblechs mit einem Papierförmchen bestücken. Haselnüsse in einer kleine Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie duften und eine goldbraune Farbe bekommen. Haselnüsse fein hacken. Butter, Zucker, Salz und Eier in eine Rührschüssel geben. Mehl, Kakao, Haselnüsse und Backpulver dazu sieben. Für 1 Minute mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem luftigen Teig aufschlagen.
  2. Teig auf die 12 Mulden des Muffinblechs verteilen. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  3. Cupcake Böden auskühlen lassen. Mit einem Apfelentkerner oder einem kleinen, spitzen, scharfen Messer ein Loch in die Mitte der Cupcakes machen. Nicht bis zum Boden schneiden. Sahne mit Vanilleextrakt, Puderzucker und San Apart steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und rund um das Loch im Cupcake aufspritzen, so dass eine Art Kamin aus Sahne entsteht. Eierlikör in das Loch füllen, sodass ein Eierlikör Teich entsteht.
  4. Cupcakes mit Schokostreuseln dekorieren und bis zum verzehr im Kühlschrank lagern.
https://heissehimbeeren.com/eierlikoer-cupcakes/

Wenn Du die Eierlikör Cupcakes ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Cupcakes für zwei

Valentinstagscupcakes für zwei

Saftige Schokoladencupcakes mit Himbeere Mascarpone Topping. Das Rezept ergibt genau zwei Cupcakes – Perfekt für den Valentinstag.

Halli Hallo :) heute hat es sich das erste Mal richtig nach Frühling angefühlt. Schon auf der Morgenrunde mit der Hundemaus waren wir das erste Mal seit langem wieder eine extra lange Runde mit der Hundemaus an der Isar spazieren. Die Wege waren in den letzten Wochen einfach zu eisig und rutschig als, dass das Spaß gemacht hätte. Schwimmen wollte sie aber noch nicht, dafür war das Wasser wohl doch noch recht kalt. Wunderschön war es natürlich trotzdem.

Die kommende Woche wird bei mir ein bisschen Crazy. Wir besichtigen diverse potenziale Locations für unser großes Hochzeitsfest nächstes Jahr im Sommer. Das ganze Thema gestaltet sich ehrlich gesagt schwieriger als gedacht. Viele Locations sind bereits größtenteils ausgebucht, passen nicht oder gefallen uns ganz schlichtweg nicht. Diese Woche stehen fünf weitere Besichtigungen auf dem Plan. Ich hoffe, die sind von Erfolg gekrönt. Ich halte Dich auf Instagram und natürlich auch hier auf dem Blog auf dem Laufenden. Hast Du Tipps für mich rund um die Locationsuche für die Hochzeit? Ich bin um jede Idee und jeden Hinweis dankbar :)

Aaaaaaber, Hochzeit hin oder her, das normale Leben geht auch weiter. Man mag es kaum glauben. Gefühl war zwar. Gestern erst Weihnachten, am Donnerstag ist aber schon wieder Valentinstag! :) natürlich gibts da auch von mir wieder ein süßes Rezept von mir. Schließlich geht liebe durch den Magen und es gibt kaum einen schöneren Weg einem lieben Menschen seine Zuneigung zu zeigen als durch eine selbst gebackene leckere, ein selbst gekochtes Essen oder ein selbst gebasteltes Geschenk.

Essen gehen werden wir vermutlich nicht, aber nach einer entspannenden Yogastunde einen schönen Abend auf dem Sofa verbringen. Darauf freue ich mich schon riesig! Und ich werde Cupcakes für uns backen. Aber nicht irgendwelche, sondern dieses Rezept, die genau zwei Cupcakes ergeben. Du hast richtig gelesen, heute gibts ein Rezept für zwei Cupcakes. Eigentlich ergeben Cupcake Rezepte 12–24 Stück, das sind, aber wenn man mal ehrlich ist doch immer recht viele und definitiv zu viel für zwei Personen. Deswegen gibts passend zum Valentinstag heute eben ein Rezept für zwei Cupcakes, die das perfekte Dessert für einen romantischen Valentinstag zu zweit sind. Wichtig ist bei dem Rezept allerdings eine Küchenwaage. Am besten funktioniert eine digitale Waage, die entsprechend fein messen kann. Für eine Küchenmaschine ist die Teigmenge übrigens viel zu wenig. Perfekt funktioniert ein Handrührgerät oder sogar ein Schneebesen. Mehr braucht es nicht. Ach ja und es wird auch nur eine einzige Schüssel dreckig.

Gebacken habe ich die Cupcakes in einem normalen Muffinblech. Aber auch das ist kein Muss. Jede feuerfeste kleine Form funktioniert zum Backen. Zum Beispiel funktionieren auch kleine Soufflé Förmchen oder kleine Kaffeetassen. Es gibt also keine Ausrede ;-)

Übrigens, wenn Du keinen Spritzbeutel für die Creme hast, kannst Du sie auch mit Hilfe von zwei Löffeln dekorativ auf dem komplett abgekühlten Cupcake verteilen.

Valentinstagscupcakes für zwei
Deine Bewertung: 5
1 ratings

Prep Time: 10 Minuten

Cook Time: 20 Minuten

Total Time: 30 Minuten

Category: Cupcakes, Schokolade, Valentinstag

Cuisine: Dessert

Yield: 2 Cupcakes

Cupcakes für zwei

Zutaten

    Für die Cupcakes:
  • 45 g Zucker
  • 45 g Mehl
  • 14 g Kakaopulver
  • 1 g Backpulver
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 25 g Milch (Kuhmilch oder Hafermilch)
  • 1 g Salz
  • 1 Eiweiß
    Für die Creme:
  • 50 ml Schlagsahne
  • 50 g Frischkäse
  • 2 EL getrocknetes Himbeerpulver
  • 1 EL Puderzucker
  • Diverse Zuckerstreusel
    Außerdem:
  • Muffinblech
  • Cupcake Papierförmchen

Anleitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. In einem Muffinblech zwei Mulden mit einem Papierförmchen auslegen. In eine kleine Schüssel Mehl, Kakaopulver, Zucker, Salz und Backpulver durch ein Sieb mischen. Die restlichen Zutaten ebenfalls dazu geben und für 1 Minute zu einem glatten Teig aufschlagen. Auf die beiden Papierförmchen verteilen und bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 20-25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  2. Cupcakes komplett abkühlen lassen. Für das Topping Frischkäse, Sahne, Puderzucker und Himbeerpulver vermischen und zu einer steifen Creme aufschlagen. Mit Hilfe eines Spritzbeutels oder eines Löffels auf die Cupcakes dekorieren. Mit Zuckerstreuseln garnieren und bis zum servieren in den Kühlschrank stellen.
https://heissehimbeeren.com/valentinstagscupcakes-fuer-zwei/

Wenn Du mein Rezept für Valentinscupcakes für zwei ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Kunstwerke auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Jahresrückblick 2018

2018 Top 10

Die Top 10 Rezepte des Jahres 2018 von Heisse Himbeeren.

Eigentlich sollte es heute ein neues Rezept von mir geben. Aber, ich dachte, es ist lustiger, einen kleinen Blick auf die Rezepte Top 10 zu werfen. Das ist etwas, das ich ohnehin gerne ende Dezember mache, um mich auf das neue Jahr vorzubereiten.

Ohne lange Umschweife gibts jetzt Deine Top 10 aus 2018. Lass mich gerne wissen, ob Dein persönliches Lieblingsrezept auch dabei ist und falls nicht, welches es ist :)

1. Die Ultimativen Schokobrownies


Überraschung, die ultimativen Schokobrownies sind seit über 3 Jahre das beliebteste Rezept hier auf dem Blog. Ich überlege schon lange, sie mal neu zu fotografieren, bin aber ehrlich gesagt unschlüssig. Eigentlich behalte ich meine alten Bilder gerne in den Beiträgen, weil sie so schön zeigen, wie sich meine Fotografie in den letzten Jahren verändert hat. Außerdem ist es tatsächlich gar nicht so einfach, Brownies und andere dunkle Backwerke vorteilhaft zu fotografieren.

2. Spektakuläre Spekulatius Cupcakes


Auf Platz Nummer 2 landet ebenfalls ein Rezept, dass es schon lange auf dem Blog gibt. Die Spektakulären Spekulatius Cupcakes liebe ich selber auch ganz besonders. Sie sind einfach der perfekte Winter-Cupcake und mega lecker!

3. Ein Teig, drei Plätzchen


Den erfolgt dieses Rezeptes habe ich definitiv dem Erfolgreichen YouTube Video zum Rezept zu verdanken. Bis September dümpelten die Nutzerzahlen zu diesem weihnachtlichen Plätzchenrezept, nämlich nur so vor sich hin. Seit September gibt es aber kein halten mehr und die Seitenbesucher des leckeren Plätzchenrezeptes steigen sprunghaft an. Das freut mich besonders, weil das Rezept ein altes Familienrezept von meinem Opa ist, der es schon in seiner Backstube gebacken hat und es dann an meine Mama weitergab, von der wiederum ich es habe.

4. Regenbogen Einhorn Cupcakes


Die lustig bunten Regenbogen Einhorn Cupcakes befanden sich dieses Jahr eher auf dem absteigenden Ast. Was vermutlich vor allem am abnehmenden Einhorn Hype liegt. Letztes Jahr nahmen sie noch einen souveränen zweiten Platz in den Top 10 ein, dieses Jahr gehts zwei Plätze nach unten. Dabei sind sie doch wirklich immer noch zuckersüß!

5. New York Cheesecake mit Himbeeren


Ah, noch eines meiner Lieblingsrezepte. Und wohl eines der häufigsten gebackenen Rezepte von mir selbst. Ich muss ja gestehen, dass ich es viel zu selten schaffe, alte Rezepte von mir nach zu backen. Auf die bekannten Rezepte greife ich zwar gerne zurück, die Umsetzung ist aber doch immer ein bisschen anders. Der New York Cheesecake aber ist einer meiner erklärten Lieblinge. Erstens ist er relativ unkompliziert gemacht und 2. Braucht er nicht unbedingt einen Kühlschrank, wenn er fertig ist. Das macht den New York Cheesecake zum perfekten Mitbringsel für Bürogeburtstage oder Gartenparties.

6. Dracula Fledermäuse


Auf Platz 6 wird Gruselig. Naja, wobei die putzigen Fledermaus-Cakepops ja eigentlich eher süß sind als gruselig. Nichtsdestotrotz sind sie seitdem ich sie vor 2 Jahren gezaubert habe eines der liebsten Rezepte und besonders rund um Halloween schwer gefragt. Es war zwar ein Haufen Arbeit sie zu backen und zu dekorieren, es hat sich aber definitiv gelohnt.

7. Apfel Karamell Mirror Glaze Törtchen


Dass dieses Rezept so gut ankommt, freut mich besonders, weil ich finde, dass es mit das hübscheste Backwerk ist, das ich hier auf dem Blog in Angebot habe. Sie sind einfach wunderschön, noch dazu sehr sehr lecker und genau so gelungen, wie ich sie mir vorgestellt habe. Und das will bei einer bekennen Perfektionistin wie mir schon was heißen.

8. Himbeer Champagner Torte


Happy Birthday Heiße Himbeeren war das Motto dieser Torte. Meiner ersten doppelstöckigen, wenn ich ehrlich sein soll. Man, was hab ich gezittert, ob das klappt und wochenlang recherchiert. Aber, alles ist gut gegangen und Ihr liebt die Torte genau so wie ich und backt sie fleißig nach. Gerade erst gestern hat mich wieder eine Frage dazu erreicht. Das freut mich wirklich immer besonders, wenn ich von Euch hören, dass Ihr eines der Rezepte ausprobiert.

9. Schoko Kirsch Mirror Glaze Törtchen


Mirror Glaze scheint hoch im Kurs zu stehen bei meinen Lesern. Ich liebe die Mirror Glaze Törtchen auch besonders, weil sie zum einen natürlich richtig was hermachen, zum anderen aber auch bis kurz vor dem Servieren im Gefrierfach bleiben dürfen. Dadurch lassen sie sich Bestens vorbereiten.

10. Regenbogen Einhorn Cheesecake


Der zweite Cheesecake und das zweite Mal Einhörner. Dieses Mal haben wir einen No Bake Regenbogen Cheesecake. No Bake Cheesecakes gibts bei mir besonders im Sommer eigentlich ständig. In Regenbogenfarben wird er zu perfekten Geburtstagskuchen.

So, das wars auch schon für das Jahr 2018. Vielen Dank, dass Du mir dabei warst! Am Donnerstag gibts dann das erste Rezept des Jahres 2019 für Dich. Ich freue mich, schon wenn Du wieder dabei bist!