Schokoporridge

Schokoporridge mit Erdnussbutter

Cremiger Schokoporridge trifft auf zarte Erdnussbutter. Schmeckt wie ein Schokoriegel, ist aber ein gesundes und ausgewogenes Frühstück. Gibt es eine bessere Kombination?

Wochenende ist Frühstückszeit. Bei mir zumindest. Unter der Woche bleibt meistens nur Zeit für einen Kaffee. Manchmal schaffe ich es dann im Büro am Schreibtisch noch ein Müsli zu verspeisen, meistens ist aber auch dafür keine Zeit. Ich weiß, ich weiß, optimal ist das bei weitem nicht, aber ich arbeite daran. Am Wochenende sieht die Geschichte aber gleich anders aus. Da ist Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Mit leckerem Kaffee, pochierten Eiern, Granola oder eben Porridge.

Anfangs war ich ja ehrlich gesagt kein großer Freund des allseits gehypten Haferbreis. Aber das hat sich im Laufe der Zeit geändert. Mittlerweile liebe ich Porridge. In allen Varianten. Ein gesundes, ausgewogenes Frühstück ist Porridge, wenn er keinen weißen Zucker enthält und auf noch frisches Obst mit von der Partie ist. Alles das verfüllt der Schokoporridge mit Erdnussbutter und das Beste ist, dass er auch noch schmeckt wie ein allseits beliebter Schokoriegel. Macht genauso süchtig und ist dabei aber gesund und ein tolles Frühstück. Trotzdem dauert die Zubereitung nur etwa 20 Minuten. Perfekt also für einen faulen Sonntagmorgen.

Die Zutaten für das leckere Frühstück sind sehr flexibel. Einzig die Haferflocken sind ein Muss. Sonst wird das nichts mit dem Porridge. Nachdem ich viele (teure) Porrige Haferflocken ausprobiert habe, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass mir persönlich ganz normale kernige Haferflocken im Porridge am besten schmecken. Auch zarte Haferflocken funktionieren natürlich wunderbar und sind um ein vielfaches günstiger als Porridge Flocken. Die Haferflocken kommen mit Milch in einen Topf und werden etwa 15 Minuten bei kleine Hitze gekocht. Am liebsten mag ich Hafermilch im Porridge. Für dieses Rezept habe ich außerdem Haselnussmilch verwendet. Aber auch Kuhmilch funktioniert natürlich gut. Allerdings versuche ich an vielen stellen auf Kuhmilch zu verzichten. Aus ethischen Gründen. Und im Fall des Porridge schmeckt es auch einfach für mich viel leckerer. Wenn Du aber gerne Kuhmilch verwenden möchtest, dann funktioniert das Rezept damit genauso gut.

Die Schokonote im Porridge kommt von Kakaopulver. Und einem ganz kleinen Stück Schokolade. Mit 80 % Kakao. Agavendicksaft sorgt für die nötige süße. Nach dem Kochen wird der Porridge dann mit Erdnussbutter garniert. Ich erwärme die Erdnussbutter dafür immer kurz in der Mikrowelle. So lässt sie sich besser verteilen. Granatapfel oder auch Himbeeren oder Erdbeeren bringen eine fruchtige Note mit in den Porridge und runden das Frühstück ab. Je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit bist Du hier sehr flexibel. Das perfekte Finish erhält mein Schokoporridge durch gesalzene Erdnüsse und Kakaonips. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Wochenende, wenn wieder genug Zeit für Porridge ist.

Schokoporridge mit Erdnussbutter
Rate this recipe

Prep Time: 5 Minuten

Cook Time: 15 Minuten

Total Time: 20 Minuten

Category: Frühstück, Gesund und Lecker

Cuisine: Frühstück

Yield: 2 Portionen

Schokoporridge

Zutaten

    Für den Porridge:
  • 100 g Haferflocken
  • 200 g Hafermilch
  • 200 g Haselnussmilch
  • 40 g dunkle Schokolade
  • 30 g Backkakao
  • 30 g Agavendicksaft
    Zum Servieren:
  • 20 g Erdnussbutter
  • Granatapfelkerne
  • Kakaonips
  • gesalzene Erdnüsse

Anleitung

  1. Haferflocken mit Hafermilch und Haselnussmilch in einen kleinen Topf geben. Zum kochen bringen. Hitze dann auf die kleinste Stufe reduzieren und mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze und gelegentlichem Rühren 15 Minuten kochen lassen.
  2. Erdnussbutter in der Mikrowelle oder im Wasserbad etwas erwärmen. Porridge auf zwei Schüssel aufteilen. Erdnussbutter darauf verteilen. Mit Granatapfelkernen, Kakaonips und gesalzenen Erdnüssen garnieren und sofort servieren.
https://heissehimbeeren.com/schokoporridge-mit-erdnussbutter/

Du hast den Schokoporridge mit Erdnussbutter ausprobierst? Dann freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Kürbissuppe

Kürbissuppe mit Erdnussbutter

Cremiger Butternusskürbis kombiniert mit sahniger Kokosmilch und leckerer Erdnussbutter. Das sind die Zutaten für die leckerste Kürbissuppe. Sie zaubert an kalten Herbsttagen ein bisschen Asien in die Suppenschüssel und ist mein liebstes Herbst-Rezept.

Was für eine Woche … Nachdem ich letzte Woche das Bett gehütet habe ging es am Montag für mich wieder los. Und seitdem ist gefühlt der Irrsinn ausgebrochen … Nachdem es nächste Woche ja ab in den Urlaub geht, muss noch viel vorbereitet werden und auch in der Arbeit gibt’s noch einige Projekte abzuschließen bevor wir den Abflug machen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Fünf Arbeitstage noch, dann ist endlich Urlaub angesagt. An den habe ich auch gedacht, als ich diese leckere Kürbissuppe gekocht habe :)

Kürbissuppe ist im Herbst ja immer eine gute Idee. Seit bei uns im Garten aber die Kürbisse wie Unkraut wachsen, gibt es sie noch öfter als früher. Und da muss natürlich auch ein bisschen Abwechslung her. Dementsprechend begeistert war ich, als eine liebe Kollegin vor ein paar Jahren erzählt hat, dass sie immer Erdnussbutter in ihre Kürbissuppe tut. Das klingt im ersten Moment seltsam, ergibt aber sehr viel Sinn und ist noch viel leckerer. Für diesen kulinarischen Tipp bin ich ihr im übrigen sehr Dankbar. Das war allerdings nicht das einzige Ass in ihrem Ärmel. Sie hat mir zum Beispiel auch gezeigt, wie man das leckerste Salatdressing ohne Essig zubereitet. Davon erzähle ich Dir aber ein andermal. Heute gehts um die Erdnussbutter! In der asiatischen Küche gibt’s ja auch so tolle Sachen wir Hühnchen in Erdnusssauce und diverse leckere Erdnuss Dips. Auch zur Kürbissuppe passt ein bisschen Erdnussbutter, also ganz wunderbar. Das Aroma ist nicht übermäßig dominant, man schmeckt die Erdnuss aber schon heraus. Das nussige Aroma harmoniert mit Kürbis ganz wunderbar.

Weil uns die Erdnussbutter ja ohnehin schon nach Asien verschickt, können wir für die restlichen Zutaten auch gleich dort bleiben. Wir haben nämlich außerdem noch Kokosmilch im Einsatz. Die macht die Kürbissuppe super cremig und passt toll zu Erdnussbutter und Kürbis. Beim Kürbis habe ich mich übrigens für Butternuss entschieden. Das ist mein erklärter Lieblings-Kürbis! Buttrig, cremig lecker und schön nussig ist er. Solltest Du keinen Butternusskürbis bekommen, funktioniert auch ein Stück Muskat-Kürbis oder ein Hokkaido. Knoblauch, Ingwer und Chili bilden die Basis und werden in Kokosöl angebraten. Die Kürbissuppe ist übrigens komplett vegan. Und unglaublich lecker!

Ich freue mich jetzt schon, die Kürbissuppe ganz bald wieder zu kochen und mir an verregneten Tagen die Seele davon wärmen zu lassen.

Kürbissuppe mit Erdnussbutter
Rate this recipe
1 ratings

Prep Time: 20 Minuten

Cook Time: 40 Minuten

Category: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei

Cuisine: Asia

Yield: 6 Portionen

Kürbissuppe

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Butternuss Kürbis mit 1 - 1,3 kg
  • 2 Karotten
  • 1 große Kartoffel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 EL feine Erdnussbutter
  • 1,5 Liter Wasser
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Sojasauce
  • Muskat

Anleitung

  1. Knoblauch, Ingwer und Chili fein hacken. Derweil in einem großen Topf das Kokosöl erwärmen und anschließend Knoblauch, Ingwer und Chili daran anbraten.
  2. Kürbis halbieren und entkernen und dann schälen. In etwa 2x2 cm große Stücke schneiden. Karotten und Kartoffel ebenfalls schälen und schneiden. Das Gemüse mit in den Topf geben und ebenfalls kurz anbraten. Mit Kokosmilch und Wasser aufgießen. Erdnussbutter dazu geben, sowie Kreuzkümmel. Deckel auf den Topf setzen und Suppe bei kleiner Flamme etwa 40 Minuten köcheln lassen. Mit einem spitzigen Messer prüfen ob das Gemüse gar ist.
  3. Wenn das Gemüse weich ist, die Suppe fein pürrieren. Suppe mit Muskatnuss, Salz und Sojasauce abschmecken. Mit etwas scharfer Sauce, Kokosflocken, Erdnüssen und Koriander garnieren und servieren.

Die Suppe lässt such wunderbar im Kühlschrank aufbewahren und auch einfrieren.

https://heissehimbeeren.com/kuerbissuppe-mit-erdnussbutter/

Wenn Du meine Kürbissuppe mit Erdnussbutter ausprobierst, freue ich mich über ein Rezept Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Soba Nudelsalat

Schneller Soba Nudelsalat

Nudelsalat braucht Mayonnaise, Schinkenwürfel und Erbsen… Das stimmt zwar für den deutschen Klassiker, allerdings sind wenige Gerichte so wandelbar wie ein Nudelsalat. Wie spannend, mega lecker und gesund ein Nudelsalat sein kann zeige ich Dir heute. Mit Erdnussbutter, Soba Nudeln und asiatischen Aromen erinnert zwar nichts mehr an Omas Klassiker, aber es ist mindestens genauso lecker.

Nudeln… ich gestehe, ich liebe Nudeln. Wer hätte das gedacht, angesichts diverser Nudelgerichte in meiner noch kleinen und bescheidenen Sammlung an herzhaften Lieblingsrezepten ;-) Allerdings müssen es nicht immer die italienischen Vertreter sein. Auch aus dem asiatischen Raum melden sich einige Vertreter der Gattung “Nudel” zu Wort, Soba, Udon, Mie und Co heißen sie und sind in Suppen, Currys oder eben in Salaten sehr sehr lecker!

Nach einem neuerlichen Besuch im Asia Shop meines Vertrauens quillt mein Vorratsschrank mal wieder über mit asiatischen Nudelvariationen. Und die müssen natürlich weg. Eh klar. Zusammen mit fein gehobelter Gurke, frischem Basilikum und Paprika entstand aus den Soba Nudel vor ein paar Wochen ganz Spontan ein lauwarmer Nudelsalat in Eigenkreation.

Für das Dressing habe ich Erdnussbutter mit etwas Sojasauce, Limettensaft, Sesamöl und ein bisschen Fischsauce vermischt. Für die Würze darf natürlich etwas Chilli nicht fehlen und wer möchte, kann noch etwas frischen Ingwer zum Dressing reiben. Das verleiht dem Gericht ein tolles Aroma und wärmt besonders an kühlen Tagen wunderbar von Innen.

Wichtig ist außerdem, dass Du zum Dressing ein bisschen Zucker gibst. Ich verwende gerne Palmzucker oder einfachen, braunen Zucker. Die süße und die leichte Karamell Note gleichen die starken Aromen von Sojasauce und Fischsauce aus und machen das Gericht schön “Rund”. Zucker ist übrigens das Geheimnis hinter den meisten asiatischen Publikumslieblingen. Egal ob im Curry oder im Pad Thai, eine kleine Prise Zucker ist meisten mit von der Partie und macht das Gericht unwiderstehlich lecker!

Zeitlich gesehen, ist unser lauwarmer Soba Nudelsalat übrigens ein echter Speedy Gonzales. Bis das Wasser heiß ist und die Nudeln gekocht sind vergehen etwa 10 Minuten. Mehr Zeit benötigst Du auch gar nicht um das Gemüse vorzubereiten und die Sauce an zu rühren. Die Nudeln gießt Du ab und gibst sie heiß zur Sauce und dem Gemüse. Mehr ist für dieses Gericht auch nicht zu tun. Ab in eine Schüssel damit, frischen Koriander, Erdnüsse und Sesam darüber streuen und genießen. Ich lege bei Gerichten dieser Art gerne noch ein Stück Limette dazu. Damit kannst Du deinem Essen noch ein bisschen Säure und damit den letzten Kick verleihen.

Am Besten schmeckt der Nudelsalat eingekuschelt zuhause mit Freunden. Ich mache gerne ein paar Portionen mehr und nehme den Salat am nächsten Tag abgekühlt als Büro Lunch mit in die Arbeit.

Ach ja, wenn du die Fischsauce weg lässt ist der Soba Nudelsalat sogar Vegan. Und Glutenfrei ist er, durch die Buchweizennudeln übrigens auch. Nur so by the way.

Schneller Soba Nudelsalat
Rate this recipe
1 ratings

Prep Time: 10 Minuten

Cook Time: 5 Minuten

Category: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei

Cuisine: Asia

Yield: 2 Portionen

Soba Nudelsalat

Zutaten

  • 1 große Gurke
  • 1 große rote Paprika
  • 1 Hand voll Basilikum
  • 1 Hand voll frischer Koriander
  • Erdnüsse
  • Weiße und Schwarze Sesamkörner
  • 100 g Soba Nudeln
  • 1 EL Erdnussbutter (fein)
  • Saft von 1 Limette
  • 2 TL Palmzucker (oder brauner bzw. weißer Zucker)
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Reisessig
  • 1 TL Fischsauce
  • ½ TL Sesamöl
  • 1 kleine, scharfe Chilischote
  • ½ cm frischer Ingwer nach Wunsch

Anleitung

  1. Einen Topf Wasser aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  2. In der Zwischenzeit in einer Mittelgroßen Schüssel die Erdnussbutter mit dem Saft der Limetten, dem Palmzucker, Sojasauce, Reisessig, Fischsauce und Sesamöl vermischen.
  3. Die Chili in feine Ringe schneiden. Etwas davon zum servieren auf die Seite legen. Wenn Du Ingwer verwendest, diesen fein reiben und ebenfalls zur Sauce geben und alles gut verrühren.
  4. Die Gurke mit einem Schäler oder dem Messer in lange, dünne Streifen hobeln. Die Paprika ebenfalls in feine Streifen schneiden und zur Sauce geben. Basilikum und Koriander zerrupfen ¾ davon ebenfalls unterheben.
  5. Die gekochten Nudeln mit in die Schüssel geben und untermengen. In zwei Schüssel füllen und mit Basilikum, Koriander, Erdnüssen und Sesam sowie den restlichen Chili Ringen dekorieren und sofort lauwarm genießen.
https://heissehimbeeren.com/schneller-soba-nudelsalat/


Wenn Du den lauwarmen Soba Nudelsalat ausprobierst, freue ich mich riesig auf Dein Foto auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren. Damit ich Deine Kreation auch sicher sehe, markiere mich einfach zusätzlich mit @heissehimbeeren.

Snickers Cupcakes

Caramellige Snickers Cupcakes

Saftige Snickers Cupcakes, gefüllt mit Karamell und Erdnüssen und mit einem cremigen Erdnuss-Karamell Frosting.

Snickers Cupcakes

Hallo Ihr Lieben, hattet Ihr einen schönen Sonntag? Für mich hat diese Woche das Unileben wieder angefangen. Ich freue mich sehr auf das Semester, weil lauter spannende Vorlesungen auf mich warten und das Sommersemester ohnehin immer toll ist. Meine Uni liegt nämlich direkt am Englischen Garten und ich liebe es in einer Freistunden mit einem Eis bewaffnet dort spazieren zu gehen.

Snickers Cupcakes

Pünktlich zu Beginn des Semesters steigt auch mein Konsum an Schokoriegeln wie immer signifikant an ;-) und weil ich ja bekanntermaßen auch Cupcakes super Klasse finde, dachte ich mir, warum nicht aus meinem Lieblings Schokoriegel einen Cupcake zaubern? Und so sind die Snickers Cupcakes entstanden, die ich Euch heute zeige.

Weiterlesen

Schoko Cookies

Schoko Cookies mit Erdnussbutter

Leckere Schoko Cookies mit Erdnussbutter, mit weichem Kern und knusprigen Erdnüssen on top.

Schoko Cookies

 

Ich hoffe ihr habt alle ein schönes Wochenende und geniest die Sonne. Gestern war ja Halloween und da ich leider zu schwache Nerven für die meisten Horrorfilme habe, haben wir den Abend mit gutem Essen gemütlich auf dem Sofa verbracht und Breaking Bad geschaut. Ist ja manchmal auch ein bisschen gruselig … Ungefähr so wie meine Halloween Torte

Schoko CookiesHeute an Allerheiligen steht das jährliche Familientreffen ins Haus. Da freu ich mich schon sehr darauf! Bevor es aber gleich losgeht, habe ich heute ein tolles Rezept für Schoko-Erdnussbutter-Cookies für Euch!

Schokolade und Erdnussbutter gehört ja, wenn Ihr mich fragt zu den leckersten Geschmackskombinationen aller Zeiten. Ich sage nur Snickers, Reeses Peanutbutter-Cups, Butterfinger und so weiter!

Weil ja im Herbst auch wieder die Zeit des gemütlichen Kaffee und Tee Trinkens beginnt, dachte ich mir dass jetzt die perfekte Zeit für Schoko-Erdnussbutter-Cookies ist. Denn: Cookies=Guut, Erdnussbutter=Guuut, Schokolade=Guuuut –> Schoko-Erdnussbutter-Cookies=Mega super genial Guuuuu….ut! Ihr wisst, was ich meine…

Weiterlesen