Meine zehn liebsten Rezepte mit Erdbeere

Erdbeerzeit ist Kuchenzeit! Zehn Ideen, was Du mit den leckeren Früchten anstellen kannst habe ich für Dich gesammelt.

Die Erdbeerzeit ist in vollem Gange und an nahezu jeder Ecke gibt es die frischen Früchte direkt aus Deutschland und aus der Region zu kaufen. Aber, immer nur der Erdbeerkuchen nach Omas Rezept , ich. In den letzten vier Jahren habe ich deshalb allerhand Rezepte für Dich kreiert. Ich bin ehrlich gesagt selbst überrascht, wie viele es tatsächlich sind! Eigentlich sollten es mein fünf liebsten Rezepte mit Erdbeere werden, ich kann mich aber absolut nicht entscheiden, deswegen gibt’s jetzt zehn. So einfach ist das :) Von 15 Minuten-Rezepten, bis hin zu komplizierten Torten ist alles dabei. Mit oder ohne Schokolade? Du entscheidest! Lecker sind die Rezepte alle – und ich könnte wirklich nicht sagen, welches der Rezepte mein persönlicher Liebling ist. Wobei, die Cupcakes mit Erdbeeren und Nougat finde ich schon wirklich richtig Klasse … Oder doch der No Bake Cheesecake?

No Bake Erdbeertorte

Los gehts mit einem wunderbaren No Bake Törtchen mit Erdbeeren und Rhabarber, das ich erst vor ein paar Wochen hier auf dem Blog präsentiert habe. Die Kombination aus einem knusprigen Schokoladen-Cornflakes Boden und der fruchtig herben Creme mit Rhabarber und Erdbeeren ist einfach unschlagbar lecker und, wie der Name schon sagt, brauchst Du keinen Backofen, sondern lediglich einen Kühlschrank für dieses Rezept!

Cheesecake Schnitten

Dasselbe gilt auch für die Cheesecake Schnitten mit Erdbeere. Für dieses Rezept brauchst Du nicht mal eine Backform. Ein Backblech oder eine Auflaufform reicht vollkommen aus. Der süße Boden aus Amarettini harmoniert herrlich mit der Vanillecreme und den Erdbeeren. Weiße Schokoladenraspeln geben dem Kuchen den letzten Schliff. Dadurch, dass der Kuchen recht dünn ist, reichen hier übrigens einige wenige Stunden im Kühlschrank schon aus, bis der Kuchen verspeist werden kann.

Erdbeer Rhabarber Tiramisu

Ein weiteres No Bake Rezept ist das leckere Erdbeer Rhabarber Tiramisu. Ich habe die Portionen in einzelne Gläser gefüllt. Das sieht super toll aus und Du kannst besonders als Dessert nach einem schönen Abendessen aufwendig dekorieren. Trinkgläser hat außerdem absolut jeder im Haus. Eine hübsche Abwechslung zum üblichen Tiramisu in einer großen Schüssel.

Windbeutel

Windbeutel sind immer eine gute Idee. Gefüllt mit Sahne und frischen Erdbeeren wird daraus der perfekte Frühsommer Snack für die Kuchentafel. Brandteig ist übrigens ein recht unkomplizierter Teig, der bei richtiger Ausführung immer zu einem tollen Ergebnis führt. Die Windbeutel können übrigens auch einen Tag vorher zubereitet werden. Füllen musst Du sie aber erst kurz vor dem Servieren, sonst fällt die Sahne zusammen.

Waffeltorte mit Erdbeeren

Die hübsche Waffel Torte mit Erdbeeren und Erdbeercreme darf natürlich auch nicht fehlen in der Runde. Die hübsche Torte aus frisch gebackenen Waffeln ist wirklich etwas ganz besonderes!

Erdbeer Pavlova

Auch besonders ist die Erdbeer Pavlova. Die fluffig krosse Eiweißmasse, die die Basis jeder Pavlova bildet, ist wunderbar sommerlich leicht. Gefüllt wird die Pavlova genau wie die Windbeutel kurz vor dem Servieren, damit sie nicht durchweicht. Mit Himbeeren und Blaubeeren kombiniert wird aus dem Rezept übrigens im Handumdrehen eine leckere Beeren-Pavlova.

Schneller Erdbeerkuchen mit Vanille-Tonka Creme

Darfs lieber in Richtung klassischer Erdbeerkuchen gehen? Dann ist vielleicht der schnelle Erdbeerkuchen mit Vanille Tonkacreme das Richtige für Dich?

Erdbeer-Nougat Cupcakes

Hier sind sie, die Erdbeer-Nougat Cupcakes! Die Kombination aus nussigem Nougat und fruchtigen Erdbeeren ist einfach unschlagbar. Ich glaub, mehr muss ich gar nicht dazu sagen!

Erdbeertorte mit weißer Schokolade und Mandeln

Genauso gut wie Nougat passt weiße Schokolade zu Erdbeeren. Ein Rezept aus dem ersten Jahr meines Blogs ist diese aufwendige Erdbeertorte mit weißer Schokolade. Optisch und geschmacklich der absolute Oberknaller!

Schoko-Erdbeer Eiscreme Sandwiches

Last but not least gibt’s nochmal einen echten Klassiker – nämlich Erdbeereis! Das schmeckt für sich genommen sehr lecker, passt aber auch wunderbar zwischen zwei Schokokekse und wird dann ein leckeres Eissandwich!

Ich hoffe, Du findest meine Auswahl an leckeren Erdbeerrezepten genauso toll wie ich! Wenn Du eines davon ausprobierst, dann freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Biskuitrolle mit Himbeeren und Joghurt

Fluffig lockere Biskuitrolle mit einer frischen Füllung aus Joghurtsahne und Himbeeren. Der perfekte Kuchen für heiße Sommertage auf Balkon und Terrasse.

Dienstag bin ich noch in Gummistiefeln und mit Jacke mit der Hundemaus spazieren gegangen. Und das, nachdem es in Japan so schön sommerlich und heiß war. Aber hier – von Sommer weit und breit nichts zu sehen. Aber, so schnell kann das dann auf einmal gehen, mit dem schönen Wetter. Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang erfreuen wir uns an Temperaturen jenseits der 25 Grad und strahlendem Sonnenschein. Was will der Mensch mehr? Die Hundedame zerfließt übrigens beinahe bei diesem Wetter. Der Hochsommer-Pelz ist einfach noch nicht vorhanden. Die arme Maus. Da hilft nur ein schattiges Plätzchen im kühlen Gras. Und für uns Menschen gibt’s derweil ein großes Stück Biskuitrolle und eine schöne Tasse Kaffee.

Womit wir auch schon beim Thema wären :) Heute gibt’s das Rezept für eine geniale Biskuitrolle mit Himbeeren und Joghurt-Creme für Dich. Der Reisebericht über Japan folgt dann in ein paar Wochen, wenn ich mich etwas sortiert habe. Es geht nämlich ehrlich gesagt ziemlich drunter und drüber die nächsten Wochen. Aber auch das erzähle ich Dir ganz in Ruhe. Heute gibt’s also erst mal eine Biskuitrolle. Für mich ist das der ultimative Sommerkuchen. Egal ob im Spätsommer mit Zwetschge oder im Frühsommer mit Erdbeeren Biskuitrolle geht immer. Als ich klein war, war das der typische Sommerkuchen meiner Oma, den wir dann gemeinsam im Wintergarten verspeist haben. Eine Biskuitrolle ist schnell gemacht, unglaublich vielseitig befüllbar und wird durch ein paar Stunden im Kühlschrank nur besser.

Die Zutatenliste ist denkbar kurz. Eier, Zucker, Mehl und Speisestärke sind die Hauptzutaten für den Teig. Der wird auf ein Backblech gestrichen und gebacken. Wichtig bei einer Biskuitrolle ist vor allem das richtige Timing. Sobald der Teig fertig gebacken ist, wird er auf ein gezuckertes Geschirrtuch gestürzt und aufgerollt. So verpackt darf die Rolle dann zunächst einmal komplett auskühlen. Erst wenn sie ganz kalt ist, wird sie wieder aufgerollt, das Backpapier abgezogen und die Rolle wird gefüllt. Dafür habe ich eine Joghurtsahne zubereitet. Dafür werden Sahne und Joghurt vermischt und mit etwas Puderzucker und Vanilleextrakt steif aufgeschlagen. Fertig ist eine leckere Creme die herrlich leicht und frisch schmeckt. Außer der Creme kommen noch frische Himbeeren mit in die Rolle. Die Himbeeren werden auf das erste Drittel der Teig Platte gegeben. Ein Geheimtipp zum Thema Biskuitrolle ist übrigens, die Creme nicht bis ganz zum Rand auf den Teig zu streichen, sondern einige Zentimeter freizulassen. Beim Aufrollen wird die Creme etwas nach außen gedrückt. Durch das frei gelassene Stück Teig vermeidest Du, dass die ganze Creme aus der Rolle quillt. Et voilà, fertig ist die perfekte, sommerlich leckere Biskuitrolle :)

Biskuitrolle mit Himbeeren und Joghurt
Rezept Bewerten

Kategorie: Kuchen, Törtchen, Backen, Biskuitrolle, Sommer

Cuisine: Dessert

Menge: 12 Stücke

Biskuitrolle mit Himbeeren und Joghurt

Zutaten

    Für den Teig:
  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • 4 EL heißes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 70 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
    Für die Füllung:
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 g Joghurt
  • 200 g frische Himbeeren
  • 2 EL Puderzucker
    Für die Dekoration:
  • frische Himbeeren
  • Himbeerpulver
  • essbare Blüten und Blätter

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß in einer sauberen Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer zweiten Schüssel die Eigelb mit dem Zucker und dem heißen Wasser vermischen. Aufschlagen bis die Masse weißschaumig ist.
  2. Mehl, Speisestärke und Backpulver durch ein Sieb streichen. Abwechselnd Mehlmischung und Eischnee unter die Eigelb-Zucker-Masse heben. Die Mehlmischung dafür in insgesamt zwei Portionen aufteilen. Den glatten Teig dann auf dem Backpapier ausstreichen. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 12 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  3. Ein sauberes, trockenes Geschirrtuch vorbereiten, ausbreiten und etwas Zucker darauf streuen.
  4. Den Teig nach dem Backen sofort auf das vorbereitete Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier abziehen und von der langen Seite her, so eng es geht, mit dem Geschirrtuch aufrollen. So komplett abkühlen lassen.
  5. Sobald die Biskuitrolle kalt ist, die Sahne mit Joghurt und dem Puderzucker vermischen und steif schlagen. Die Biskuitrolle wieder ausrollen, mit Sahnemischung bestreichen. Am äußeren Rand der Rolle einen etwa 4 cm breiten Streifen nicht mit Creme bestreichen. Anschließend die Himbeeren auf dem inneren Drittel der Rolle verteilen. Etwas Sahnecreme für die Dekoration ausheben. Mit Hilfe des Geschirrtuchs wieder einrollen. Anfang und Ende der Rolle mit einem scharfen Messer begradigen und die Rolle auf einer Kuchenplatte oder einem schönen Teller umsetzen.
  6. Die restliche Creme mit etwas Himbeerpulver verrühren und so rosa einfärben. Creme in einen Spritzbeutel geben und die Rolle damit dekorieren. Der Rolle mit Himbeeren, essbaren Blüten und Blättern dekorieren und bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.
https://heissehimbeeren.com/biskuitrolle-mit-himbeeren-und-joghurt/

Wenn Du die Biskuitrolle ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Kunstwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Himbeer Grapefruit Spritz

Erfrischender Sommer-Drink mit Himbeeren, Grapefruit und Wodka. Wodka und Grapefruitsaft haben ihren großen Auftritt als Eis am Stiel. Damit überrascht du garantiert jeden Gast auf Deiner Sommerparty.

6 Stunden Flugzeit liegen noch vor mir, dann habe ich wieder heimatlichen Boden unter den Füßen. 16 Tage Urlaub liegen dann hinter uns und es war wirklich sehr sehr erholsam! Eine Woche Urlaub habe ich dann noch, bevor es für mich wieder ins Büro geht. Drei Wochen frei, das ist wirklich wunderbar. Ich hoffe, das Wetter spielt auch mit und es wird wieder sommerlicher zuhause. In Tokyo hatten wir die vergangenen Tage über 30 Grad. Für einen Strandurlaub ist das zwar wunderbar, für einen Städtetripp leider nicht so sehr. Es ist viel zu heiß um lange draußen rum zu laufen und wirklich erträglich ist es tagsüber nur in klimatisierten Räumen. Wie gut, dass wir das meiste Sight Seeing bereits in den ersten Tage erledigt hatten und es dementsprechend ruhig angehen lassen konnten.

Auch wenn es daheim aktuell noch nicht ihr sommerlich ist, bin ich ab sofort offiziell im Sommermodus. Das heißt, lange draußen sitzen, grillen im Garten, Sommerparties und, natürlich, erfrischende Sommer-Drinks. Für mich gehört dazu in diesem Sommer auf jeden Fall Grapefruit. Ich kann grade garnicht genug bekommen von Grapefruit-Saft und trinke ihn sehr sehr gerne zum Frühstück. Da dann aber natürlich ohne Alkohol ;-)

Für meinen Sommerdrink kombiniere ich den Grapefruitsaft mit frischen Himbeeren, Himbeersirup und Wodka. Natürlich könnte man all diese Zutaten einfach vermischen, mit Sekt aufgießen und fertig ist die Geschichte. Aber es darf auch mal extravaganter sein! Deshalb werden Grapefruitsaft, Wodka, Himbeeren und Himbeersirup zunächst in kleinen Eis am Stiel Formen eingefroren. Die kannst Du nun entweder als gehaltvolles Eis im Schatten genießen oder für Deinen Drink verwenden. In einem Weinglas trifft das Eis am Stiel auf frische Himbeeren und Grapefruit und wird mit Sekt aufgegossen. Das Eis schmilzt nach und nach und gibt die wunderbare Süße und das herbe Aroma der Grapefruit an den Sekt ab. Wirklich super super lecker!

Zum perfekten Drink für die Sommerparty wird der Himbeere Grapefruit Spritz, weil sich alle Zutaten wunderbar vorbereiten lassen. Die Eis am Stiel kannst Du bereits Tage oder sogar Wochen vorher einfrieren. Die frischen Früchte zum servieren kannst Du auch super vorbereiten und bereits in die Weingläser geben. Sobald die Gäste ankommen nimmst Du die Eis am Stiel aus dem Eisfach und gießt sie im Glas mit eiskaltem Sekt auf. Et Viola, fertig ist der perfekte Sommerdrink. Ich freue mich jetzt schon auf den ersten Himbeer Grapefruit Spritz an einem warmen Sommerabend auf der Terrasse.

Himbeer Grapefruit Spritz
Deine Bewertung 5
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Cocktails, Drinks, Sommer

Cuisine: Cocktail

Menge: 4 Drinks

Himbeer Grapefruit Spritz

Zutaten

  • 24 cl Grapefruitsaft
  • 12 Himbeeren
  • 12 cl Wodka
  • 8cl Himbeersirup
  • Eiswürfel
  • 2 cl Himbeer-Sirup
  • Sekt
  • Himbeeren
  • Grapefruit
  • Minze

Zubereitung

  1. Grapefruitsaft mit Wodka und Zuckersirup mischen. In kleine Eis am Stiel Formen füllen. Himbeeren in viertel teilen und je 1 Himbeeren in jede Form geben. Holzstäbchen reinstecken und einfrieren.
  2. Zum servieren Himbeersirup in ein Weinglas geben. Je 3-4 Himbeeren in jedes Glas geben. Einige Eiswürfel mit ins Glas geben. Je ein Eis am Stiel in jedes Glas geben und mit Sekt aufgießen. Mit Minze und Grapefruit dekorieren und direkt eiskalt servieren.
https://heissehimbeeren.com/himbeer-grapefruit-spritz/

Wenn Du den Himbeer Grapefruit Spritz ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Versunkener Schokoladenkuchen

Schokoladig, vollmundig und schön weich. So muss der perfekte Schokoladenkuchen sein. Ganz ohne Mehl, dafür mit extra viel Schokolade lässt dieser Schokoladenkuchen keine wünsche offen.

Seit gut einer Woche sind wir mittlerweile in Japan unterwegs. Gestern sind wir in Tokio angekommen und im zweiten Apartment der Reise eingezogen. Und wir haben tatsächlich einen Supermarkt mit einer genialen Obst- und Gemüseabteilung direkt um die Ecke. Es ist unglaublich, wie sehr man frische Lebensmittel vermissen kann. Mir fällt das besonders schwer. Zuhause lebe ich größtenteils von Obst und Gemüse. Wenn dass dann über viele Tage hinweg fehlt, dann schlägt mir das irgendwann gewaltig auf die Stimmung. Umso besser, dass jetzt ein Kühlschrank voll Gemüse und frischen Eiern darauf wartet, morgen in ein leckeres Frühstück verwandelt zu werden.

Was mir übrigens auch immer fehlt auf reisen ist ordentliche Schokolade. Da kann einfach wenig mit zuhause mithalten. Die geographische Nähe zur Schweiz und zu Belgien machen es möglich und die gemäßigten Temperaturen tun ein übriges. Das ich vor meiner Abreise eine mega geilen Schokoladenkuchen vorbereitet habe und jetzt, auf akutem Schoko-Entzug darüber schreiben muss ist auch nicht wirklich optimal. Aber, für Dich tue ich ja ohnehin fast alles. Also, Schoko-Appetit hin oder her, los gehts.

Die Inspiration für den versunkenen Schokoladenkuchen habe ich vom amerikanischen Bon Appetite Magazin. Das Heftchen ist in München zwar schwierig bis gar nicht aufzutreiben, der YouTube Kanal und auch der Instagram Auftritt sind aber eine große Inspirationsquelle für mich und durchaus unterhaltsam. Das Rezept für den “Fallen Chocolate Cake” wie er im Englischen heißt, hat mir so gut gefallen dass ich es einfach ausprobieren musste. Diverse Umrechnungen und ein paar keine Anpassungen später ist er fertig, mein perfekter versunkener Schokoladenkuchen den ich in den letzten Wochen auch schon öfter servieren durfte. Die Torta Caprese als liebstes Schokokuchen-Rezept und auch der beste Schokokuchen kriegen ernstzunehmende Konkurrenz.

Zwar haben wir hier auch einen Schokoladenkuchen, eigentlich ist der aber ganz anders als alle anderen Schokoladenkuchen, die ich bisher gebacken habe. Zum einen enthält der Kuchen kein Mehl. Nicht mal ein bisschen. Das macht ihn zum einen natürlich Glutenfrei, falls das etwas ist, worauf Du achten musst oder möchtest. Zum einen könnte man sagen, dass Mehl ja ohnehin nur ein Füllstoff im Schokoladenkuchen ist und der Kuchen ohne viel besser ist. Stimmt auch. Der Kuchen ist nämlich unfassbar Schokoladig.

Auch ganz anders ist, dass dieser Kuchen nach dem Backen zusammen fallen darf. Sogar muss. Sonst ist es ja kein versunkener Schokoladenkuchen. In der Mulde findet später nämlich ganz wunderbar die geschlagene Sahne platz und der Kuchen wird schön saftig, klebrig, schokoladig. Ein Gedicht! So, mir ist jetzt endgültig das Wasser im Mund zusammen gelaufen – und es ist keine Schokolade in Sicht. Na wunderbar… ;-)

Spaß beiseite – und genug der Schwärmereien. Hier gibts natürlich jetzt das komplette Rezept für Dich.

Versunkener Schokoladenkuchen
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 55 Minuten

Kategorie: Kuchen, Schokolade, Backen

Cuisine: Dessert

Menge: 1 Kuchen mit 20 cm Durchmesser

Versunkener Schokoladenkuchen

Zutaten

  • 4 Eier
  • 80 g Butter
  • 180 g dunkle Schokolade (mindestens 70%)
  • 100 g brauner Zucker
  • 1,5 EL Backkakao
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Salz
  • 200 g Schlagsahne

Zubereitung

  1. Ofen auf 170 °C Vorheizen. Eine Backform mit 20 cm Durchmesser mit Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.
  2. Schokolade, Öl und Butter in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad schmelzen.
  3. 3 Eier Trennen und die Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann 75 g Zucker dazugeben und so lange rühren, bis keiner Zuckerkristalle mehr zu fühlen sind.
  4. Die drei Eigelb und das ganze Ei verquirlen. Kakaopulver, Salz Vanilleextrakt und 25 g Zucker dazugeben und verrühren. Dann die geschmolzene Schokolademasse gut unterrühren. Das steife Eiweiß in zwei Portionen unter die Schokoladenmasse heben.
  5. Teig in die Backform füllen und bei 170 °C etwa 40 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Wenn noch einige Teigkrümel am Holzstäbchen kleben ist der Kuchen perfekt. Komplett abkühlen lassen. Dann die Sahne Steif schlagen und in die Mulde des Kuchens geben. Mit Kakaonibs und essbaren Blüten dekorieren.

Wenn Du einen Kuchen mit 26 oder 28 cm Durchmesser backen möchtest, empfehle ich Dir, die 1,5-fache Menge der Zutaten zu verwenden.

https://heissehimbeeren.com/versunkener-schokoladenkuchen/

Wenn Du den versunkenen Schokoladenkuchen ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Veggie Banh Mi Sandwich

Knuspriges Baguette, belegt auf vietnamesische Art mit mariniertem Tofu, frischem Gemüse und der Besten Pflaumensauce. Unfassbar lecker, gesund, vegan und deswegen der absolute Hit.

Mir tun die Füße weh! Ich weiß gar nicht, wann meine armen armen Füße zuletzt so gescherzt haben. Doch, eigentlich weiß ich es schon noch. Es war in Israel … Aber das hab ich verdrängt … Jetzt weiß ich auch wieder warum. Wir haben heute den fünften kompletten Tag in Japan verbracht und verlassen in zwei Tagen Osaka bereits wieder um für eine Woche ins Großstadtgewühl Tokios einzutauchen. Ich bin wirklich schon gespannt, wie das sein wird. Ich empfinde Osaka schon als voll und gerade im Berufsverkehr überlaufen. Da wünsche ich mich doch glatt in die Münchner Rushhour zurück. Außerdem führt mich mein Heimweg jeden Tag an einem kleinen vietnamesischen Restaurant vorbei, dass die besten fleischfreien Banh Mi Sandwiches macht, die ich jemals gegessen haben.

Weil es mich auf Dauer in den finanziellen Ruin treibt mehrmals die Woche dort essen zu gehen, habe ich das Banh Mi einfach mal nachgebaut. Und, weil ich es einfach so genial finde, muss ich es heute mit Dir teilen. Vietnam in einem Sandwich und unfassbar lecker!

Was ist ein Banh Mi eigentlich? Dass es ein Sandwich aus Vietnam ist, wissen wir ja schon. Klassisch ist ein Banh Mi belegt mit Enten Pastete, eingelegten Karotten und Rettich, Hühnchen oder Schweinefleisch, Salat, Gurke und einer aromatischen Sauce. Eigentlich also eher etwas für Fleischfresser. Darf es auch gerne sein. Jeden Tag muss ich das aber nicht haben und deswegen freue ich mich, wenn es Varianten mit mariniertem Gemüse oder eben mit mariniertem Tofu im Angebot gibt. Meistens sind diese Varianten übrigens viel aromatischer als die Fleischreichen. Probier es einfach mal aus und lass Dich überzeugen :)

Zunächst wird der Tofu mariniert. Geschmack erhält er auf zwei Arten. Zum einen verwenden wir geräucherten Tofu. Das ist in der Regel fester Tofu, der über Holzspänen geräuchert wird und dadurch zum einen eine kräftige braune Farbe und ein tolles Raucharoma bekommt. Zum anderen wird der Tofu mariniert. Je länger, desto besser. Ich mariniere den Tofu am liebsten über Nacht. Zum Einsatz kommen neben Reisessig, Sojasauce und Sesamöl auch Ahornsirup und Limette. Daraus entsteht eine leckere Marinade, die den Tofu herrliche aromatisch macht und durch den Ahornsirup und den Limettensaft entsteht beim Braten eine knusprige Kruste.

Außer dem Tofu musst Du noch die Radieschen vorbereiten und einlegen. Auch die Dipsauce kannst Du wunderbar vorbereiten. Sie basiert auf Pflaumenmarmelade und wird durch Sojasauce, Erdnussbutter und Chili eine echte Geschmacksbombe. Übrigens eignet sich die Sauce auch wunderbar zum Grillen und verfeinert hier Gemüse und auch Fleisch, wenn Du magst.

Zusammen serviert in einem knusprigen, frisch gebackenen Baguette ist der Hochgenuss perfekt! Ich verabschiede mich jetzt ins Bett. Bei mir ist nämlich längst Schlafenszeit. Wir lesen uns am Sonntag wieder :)

Veggie Banh Mi Sandwich
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 25 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Vegan, Salat

Cuisine: Vietnamesisch

Menge: 2 Portionen

Veggie Banh Mi Sandwich

Zutaten

    Für den eingelegten Tofu:
  • 200 g geräucherter Tofu
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • Abrieb und Saft einer Limette
    Für die Sauce:
  • 150 g Pflaumen Marmelade
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 50 g Erdnussbutter
  • 1 Chilischote
  • 8 Radieschen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Reisessig
  • Salz
    Außerdem:
  • 2 kleine oder 1 großes Baguette
  • ½ Salatgurke
  • 4 Blätter Salat
  • 1 Bund Koriander

Zubereitung

  1. Tofu in etwa 5 mm dicke Streifen schneiden. Sesamöl, Ahornsirup, Sojasauce und Reisessig vermischen und den Tofu darin für mindestens eine halbe Stunde, gerne aber auch über Nacht marinieren.
  2. Für die Sauce die Pflaumenmarmelade mit Fischsauce (optional), Sojasauce, Reisessig und Erdnussbutter vermischen. Abschmecken und ggf. Mehr Soja- oder Fischsauce verwenden. Chilischote klein schneiden und unter die Sauce rühren.
  3. Radieschen in feine Scheiben schneiden und mit 1 EL Reisessig und 1 EL braunem Zucker und etwas Salz einlegen. Tofu in einer Pfanne mit etwas Kokosöl oder Pflanzenöl anbraten. In der Zwischenzeit Salat waschen, Gurke in feine scheiben schneiden. Baguette zunächst in zwei Teile teilen und dann waagerecht aufschneiden. 1 EL der Sauce auf der Unterseite der Baguettes verteilen. Dann den Salat darauf verteilen. Eingelegte Radieschen darauf leben und den gebratenen Tofu. Mehr Sauce darauf geben und das Sandwich mit Gurkenstreifen und Koriander finalisieren. Direkt, frisch servieren.
https://heissehimbeeren.com/veggie-banh-mi-sandwich/

Wenn Du mein Veganes Banh Mi Sandwich ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.