Linzertorte für Verliebte

Ein wunderbares Wochenende wünsche ich Euch meine Lieben. Ich hoffe, Ihr hattet bisher ein schönes? Unseres war, wie drücke ich das jetzt am besten aus … Turbulent. Ja, turbulent beschreibt die letzten zwei Tage eigentlich am Besten. Am Donnerstag habe ich Euch ja erzählt, dass wir dieses Wochenende ein paar neue Videos filmen wollen. Und eigentlich wollte ich Euch in meinen Instastorys auch ausführlich mitnehmen.

Jetzt gilt aber im Leben, und in meinem ganz speziell, folgendes Mantra: Es kommt erstens anders und zweitens als man denkt. Und anstatt den Vormittag über zu Filmen, waren wie quer im Freistaat unterwegs und haben Autos für Andy angeschaut. Gefilmt wurde dann erst am Nachmittag und dafür dann bis mitten in die Nacht hinein. Und heute stand auch noch ein spannender Termin auf dem Plan. Was und wie genau, das verrate ich Euch nächste Woche 🙂 Und dann steht ja auch noch der Valentinstag an und der Fasching ist in vollem Gange. Aber jetzt gehts erst mal um die wichtigen Dinge des Lebens. Kuchen nämlich, worum denn sonst 🙂 Ich habe nämlich ein tolles Rezept für alle verliebten unter Euch und alle die gerne Linzertorte essen.

Weiterlesen

Meine Krapfen für den Fasching – schnell, einfach und super lecker mit Aprikosenmarmelade gefüllt

Hellau und Alaaf meine Lieben 🙂 Der Fasching ist in vollem Gange und auch in meiner Küche hat die närrische Zeit Einzug gehalten. Und auch in meinem Kleiderschrank, wie man unschwer erkennen kann. So laufe ich übrigens auch im Fasching nicht den ganzen Tag lang rum. Das Kostüm gab es nur für Euch.

Genauso wie ein Kostüm gehören Krapfen zum Fasching. Oder Berliner oder Pfannkuchen. Je nachdem wo Ihr lebt. Wobei Pfannkuchen für mich ja das sind was für Euch dann Eierkuchen wären … Aber das ist wieder ein anderes Thema. Heute gibt’s also Krapfen. Komplett selbst gebacken vom Vorteig bis zur Füllung. Und sooo lecker! Ich bin einfach absolut begeistert.

Weiterlesen

Bratapfel mit Marzipan

Ein Warmer Bratapfel Frisch aus dem Ofen mit einer tollen Marzipan Füllung auf kühler Vanillesoße

Bratapfel mit Marizipan

Zu allererst wünsche ich Euch allen einen wunderschönen ersten Advent! Ich hoffe, Ihr verbringt das Adventswochenende mit Euren Lieben und genießt die weihnachtliche Stimmung!Adventskranz

Wir hatten heute ein wunderschönes Adventsfrühstück und haben natürlich auch die erste Kerze an unserem Adventskranz angezündet. Den Adventskranz mache ich jedes Jahr gemeinsam mit meinem Papa. Seitdem ich zuhause ausgezogen bin, hat sich das zu einer neuen Weihnachtstradition entwickelt.

Nachdem sich bei mir langsam aber sicher auch der Stress in der Uni wieder auf ein Normalmaß eingependelt hat, habe ich jetzt endlich Zeit so richtig mit den Weihnachtsvorbereitungen zu beginnen! Ich freue mich schon riesig darauf Geschenke einzukaufen, einen Christbaum auszusuchen und auf den Christkindlmarkt zu gehen!

Zur Einstimmung auf die „Staade Zeit“ (stille Zeit) wie man hier bei uns in Bayern sagt habe ich heute Rezept Bratapfelleckere Bratäpfel für Euch. Ich finde Bratäpfel toll, weil sie sich wunderbar als Dessert eignen und nicht so schwer sind wie die meisten anderen Dinge, die es jetzt in der Adventszeit gibt. Außerdem lassen sie sich wunderbar vorbereiten und brauchen bei der Zubereitung nicht viel Aufmerksamkeit. Man kann sie einfach in den Ofen stellen, und 30 Minuten später ist das perfekte Adventsdessert auch schon fertig!

Was ich am Bratapfel außerdem sehr toll finde, ist, dass man ihn ganz nach Belieben füllen kann. Ich habe es für dieses Rezept ganz klassisch gehalten. In den nächsten Jahren zeige ich Euch aber bestimmt auch noch die ein oder andere exotischere Varianten meiner Bratäpfel. Aber trotz allem, ich finde, es geht nichts über den Klassiker.

Weiterlesen

Schokobiskuitrolle mit Sahne und herbstlichen Zimt-Pflaumen gefüllt

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende? Bei uns hier in München hat ja gestern wieder der alljährliche Wiesn Wahnsinn begonnen. Die ganze Stadt steht Kopf und Uber fahren kostet fast dreimal so viel wie normalerweise. Aber, es ist doch immer wieder schön. Auch wir hatten gestern einen langen Wiesnabend und dementsprechend platt bin ich heute.

Aber immerhin braucht man bei Dauerregen ja auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man den Tag auf dem Sofa verbringt 🙂

Und auch Kuchen essen kann man auf dem Sofa ganz wunderbar. Zum Beispiel eine leckere Biskuitrolle. Dazu eine Tasse Kaffee, Tee oder Chai Tea und das Leben könnte schöner nicht sein. Vor allem, wenn man sich dazu eine Folge Game of Thrones genehmigt oder zwei. Ihr seht, bei mir war heute ein absoluter faulenzer Sonntag angesagt. Ich liebe es.

Weiterlesen

Schokoladig, süß und unwiderstehlich niedlich – meine süßen Burger

Ein saftiges Vanille „Bun’“ gefüllt mit Schokoladensahne und Mango, Erdbeeren und Kiwi – eine Hommage an das Fast Food Nummer 1 – den Burger.

Einen frohen internationalen Burger Tag wünsche ich Euch meine Lieben 😀 Heute werden auf der ganzen Welt sicherlich unzählige Burger gebraten und verspeist. Freunde von uns sind momentan in New York. Ich bin schon ganz gespannt auf den Reisebericht und insbesondere darauf, wie der Internationale Burgertag in der Heimat des Hamburgers zelebriert wird. Natürlich darf der Ehrentag des Burgers auch hier auf HeisseHimbeeren nicht spurlos vorbeiziehen. Ich liebe Burger. Meistens herzhaft mit viel Käse und Pommes dazu. Nachdem es auf HeisseHimbeeren aber nun mal ums Backen geht, habe ich kurzerhand beschlossen, einen süßen Burger für Euch zu entwerfen.

Und so sind diese süße Miniburger entstanden, die nicht nur super niedlich aussehen, sondern auch großartig schmecken. Frei nach dem Motto: „Sieht zwar aus wie das Original, schmeckt aber viiiiiiel besser.“ Damit die Miniburger auch aussehen wir richtige Burger, gibt es für alle wichtigen Komponenten eines klassischen Cheeseburgers ein süßes Pendant. Los gehts mit dem Burger Bun. Oder auch der „Semmel“ in der all die anderen Herrlichkeiten stecken. Die besteht in diesem Fall aus einem klassischen Vanille Rührteig. Gebacken habe ich die Buns in meinen Halbkugel-Backformen* die auch schon für die Halloweenkürbisse und die Mirrorglaze Törtchen zum Einsatz kamen. Nach dem Backen werden die Buns dann noch mit Aprikosenmarmelade eingestrichen und mit Sesam bestreut und fertig ist das süße Burger Bun, dass dem herzhaften großen Bruder zum verwechseln ähnlich sieht.

Weiterlesen