Rawnola

tMüsli muss nicht langweilig sein! Selbst gemacht mit Dattelpaste, kernigen Haferflocken, Kakao und Nüssen entsteht innerhalb kürzester Zeit das leckerste Frühstück. Egal ob im Büro, in der Uni oder in der Schule. Etwas Joghurt und frische Früchte. Mehr braucht man nicht zum Frühstücksglück!

Und schon wieder ist ein Wochenende vorbei. Hier in München geht heute die Wiesn zu Ende und das Erntedankfest wird gefeiert. Es ist also richtig was los gewesen heute am Sonntag. Wir sind mit einem ausgiebigen Frühstück gestartet. Unter der Woche ist dafür bei uns leider wenig Zeit und meistens frühstücke ich erst im Büro an Schreibtisch, während ich mich durch mein E-Mail Postfach arbeite. Andy frühstückt eher selten. Meistens, wenn er im Homeoffice ist und ich ein Frühstück vorbereitet habe. Oder, wenn Rawnola im Kühlschrank ist …

Was ist eigentlich Rawnola? Der Name setzt sich aus zwei Wörtern zusammen. Nämlich “Raw”, also roh und “Granola”, also Knuspermüsli. Wir haben also ein rohes Knuspermüsli. Das erste Mal davon gehört hab ich im Sommer auf einem Blog, den ich selber sehr gerne lese, nämlich bei der lieben Joana von Liebesbotschaft. Sie hat so von Rawnola geschwärmt, das musste ich einfach ausprobieren. Außerdem hatte ich gerade sowieso alle Zutaten daheim. Vom Rezept war ich dann gleich so begeistert, dass seit dem eigentlich immer ein Glas mit Rawnola im Kühlschrank steht. Das Grundrezept habe ich ein bisschen angepasst und verfeinert und heute für Dich dabei.

Vor einigen Monaten habe ich Dir bereits mein liebstes Rezept für Granola, also Knuspermüsli gezeigt. Das mag ich auch nach wie vor sehr gerne, es braucht in der Zubereitung aber doch etwas Zeit. Was ich am Rawnola besonders gerne mag ist, dass es irre schnell zubereitet ist. Die Datteln werden mit einem Mixer oder mit dem Messer zu einer feinen Pasta verarbeitet. Es gibt allerdings auch fertige Dattelpaste zu kaufen, damit gehts dann noch schneller. Alle anderen Zutaten kommen dann zur Dattelpaste und werden damit vermengt. Fertig ist das Rawnola. Toll ist auch, dass das Rawnola immer leckerer wird, je länger es im Kühlschrank steht. Die Haferflocken nehmen die Feuchtigkeit der Dattelpaste auf, der Kakao zieht durch und das Rawnola ist einfach nur unwiderstehlich. Für ein bisschen Crunch sorgten in diesem Rezept gehackte Walnüsse. Außerdem haben wir gepufften Quinoa und eine Prise Zimt dabei.

Ich genieße das Rawnola am liebsten mit Naturjoghurt und frischen Früchten und Beeren. Je nachdem, was gerade Saison hat. Auch mit klein geschnittenen Äpfeln und etwas Zimt ist es sehr sehr lecker! Auch als Sonntagsfrühstück eignet sich das Rawnola übrigens ganz wunderbar. Wenn es nicht grade Avocadotoast gibt …

Rawnola
Rezept Bewerten
4 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 5 Minuten

Category: Frühstück, Vegetarisch, Vegan, Gesund

Cuisine: Frühstück

Menge: 8 Portionen

Rawnola

Zutaten

    Zutaten:
  • 120 g Dattelpaste oder 10-12 große Datteln
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 80 g gepuffter Quinoa
  • 2 EL Kakao
  • 50 g gehackte und geröstete Walnüsse
  • 1 EL Chiasamen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
    Zum servieren:
  • Naturjoghurt
  • Frische Früchte oder frisches Obst der Saison

Zubereitung

  1. Datteln entsteinen und im Mixer oder mit einem Messer zu einer feinen Paste verarbeiten. Wenn Du mit Dattelpaste arbeitest, kannst Du diesen Arbeitsschritt überspringen.
  2. Alle Zutaten zur Dattelpaste geben und mit den Händen zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zwischen den Fingern reiben und zerbröseln. Es sollten größere und kleinere Stücke vorhanden sein.
  3. In ein großes Glasgefäß mit Deckel füllen und im Kühlschrank lagern. Mit Joghurt und frischen Früchten anrichten und genießen.
https://heissehimbeeren.com/rawnola/

Wenn Du gerne Müsli isst, solltest Du das Rawnola unbedingt ausprobieren. Über ein Foto Deiner Kreation freue ich mich wie immer riesig. Einfach auf Instagram oder Twitter mit #heissehimbeeren posten!

Bananenbrot

Saftiger Bananenkuchen mit Tahini, Walnüssen und Schokolade – ein bisschen Zimt dazu und schon ist der ultimative Feel Good Kuchen perfekt!

Na, hattest Du ein schönes Wochenende? Meins war aufregend, unentspannt und wunderschön :) Meine Eltern hatten Besuch und wir waren alle gemeinsam auf der Wiesn zum Einzug der Festwirte und haben hinterher einen wunderbaren Sonnentag im Biergarten verbracht. Sonnenbrand auf dem Näschen inklusive. Andy war für Achterbahn fahren mit dem Sohnemann des Besuchs zuständig. Das vertrage ich nämlich beim besten Willen nicht. Dementsprechend wenig Freude hab ich übrigens auch an einem Besuch im Vergnügungspark … sofern es dort nichts Fantastisches zu essen gibt. Dementsprechend hab ich mich gestern einmal durchs Sortiment gefuttert. Essen auf der Wiesn ist wirklich großartig!

Am liebsten ist mir der jährliche Wiesn Irrsinn übrigens am frühen Abend zum Abendessen. Ein bisschen über den Volksfestplatz schlendern, den Leuten zuschauen und dabei was essen. Ein perfekter Abend für mich. Ja, ich weiß das ist ein bisschen seltsam ;-)

Bevor die nächste Woche losgeht, heißt es heute nochmal Kraft tanken. Ich bin mehr oder weniger die ganze Woche beruflich unterwegs. Das wird richtig richtig anstrengend … Los gehts morgen in aller Herrgottsfrühe um 7:30 nach Stuttgart. Einen Beitrag am Donnerstag gibt’s trotzdem. Ich kann Dich schließlich nicht zwei Wochen in Folge im Stich lassen. Aber ehrlich gesagt bin ich jetzt schon froh, wenn wir nächste Woche Freitag haben und diese Crazy Woche vorbei ist … Mein großes Ziel heute Abend ist also, noch ein bisschen Kraft zu tanken. Und das geht am besten mit einer großen heißen Schokolade und einem saftigen Stück Bananenbrot!

Das ich gerne mit Banane backe, ist wirklich nichts Neues. Egal ob Eistorte, Cupcakes oder Bananenbrot, ich liebe Kuchen und Co mit Banane. Obwohl mein klassisches Bananenbrot wirklich sehr sehr lecker ist, experimentiere ich gerne mit neuen Kombinationen. Genau so eine neue Kombination gibt’s heute für Dich. Seit unserem Urlaub in Israel letztes Jahr bin ich ganz verrückt nach Tahini. Die Sesampaste schmeckt nicht nur lecker in Hummus oder als Salatdressing (Mehr dazu gibt’s in ein paar Wochen), sondern macht sich auch um Kuchen wunderbar. Das nussige Aroma und die Konsistenz sind einfach unschlagbar. Außerdem ist Tahini in Kuchen eine echte Wunderwaffe. Sie ersetzt nämlich einen Teil des Mehls und macht den Bananenkuchen einfach unschlagbar lecker.

Zusätzlich zur Tahini kommen noch Walnüsse und dunkle Schokolade zum Einsatz. Perfekt wird das Bananenbrot dann durch eine Prise Zimt und etwas Salz. Und die Bananen dürfen natürlich nicht fehlen! Je reifer, desto besser! Für den Extra Bananenkick brauchst Du drei Bananen. Zwei davon kommen zermatscht in den Teig und eine wird der länge nach halbiert, vor dem Backen auf den Kuchen gelegt.

Das fertige Bananenbrot lässt sich übrigens super einfrieren und bleibt auch so bis zu vier Tage frisch und saftig. Ein absoluter Traum eben!

Bananenbrot
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Menge: 16 Stücke

Bananenbrot

Zutaten

  • 3 große reife Bananen
  • 150 g zartbitter Kuvertüre
  • 75 g Walnüsse
  • 2 Eier
  • 100 g Tahini
  • 150 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 EL Sesam
  • 1 Tl Zimt
  • 1/2 Tl Natron
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer halben Vanilleschote

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Eine Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.
  2. 2 Bananen schälen und mit eine Gabel fein zerdrücken. Dunkle Kuvertüre und die Walnüsse auf einem Brettchen grob hacken und zur Seite stellen.
  3. Die weiche Butter mit dem brauen Zucker circa 2 Minuten lang mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig schlagen. Nacheinander die Eier und die Tahini dazu geben und nochmal 1-2 Minuten miteinander aufschlagen. Die restlichen Zutaten untermischen und nochmal für höchstens eine Minute zu eine glatten Teig verrühren. Die übrige Banane der länge nach halbieren und auf das Bananenbrot legen.
  4. Banana Bread bei 170 °C für 45-50 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren ob der Kuchen gar ist und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  5. Vor dem Servieren mit etwas Sesam bestreuen.
https://heissehimbeeren.com/bananebrot/

Wenn Du das Bananenbrot ausprobierst, freue ich mich riesig über Deine Fotos auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Eistorte mit Bananeneis

Cremiges Bananeneis trifft auf einen knusprigen Boden aus Schokolade, Haselnüssen und Butterkeks. Die ultimative Eistorte für alle Eisliebhaber, Schokoladenfreunde und Sonnenanbeter! Und das Tollste? Für dieses Rezept brauchst Du weder eine Eismaschine, noch den Backofen!

Was für eine Woche! Seit Donnerstag ist einiges passiert, kann ich Dir sagen. Nach einem wunderbaren Abend am Lagerfeuer mit gegrillten Marshmallows haben wir uns am Freitag kurzerhand ins Auto gesetzt und sind Andys Oma in Trier besuchen gefahren. Leider ist sie sehr krank und wir wussten am Freitag nicht, ob es noch eine Gelegenheit zum Besuch gibt. Also ab ins Auto, Akyra bei meiner Schwester abgeliefert und losging die Fahrt. Oma hat sich sehr gefreut und war am Samstag auch schon wieder guter Dinge. Wir haben sogar unseren nächsten Besuch vor Weihnachten mit Ihr geplant.

Nichtsdestotrotz ist so ein spontaner Road Trip kräftezehrend. Wir kamen am Freitag gegen 22 Uhr im Hotel in Luxemburg an und waren wirklich platt. Um ein Haar wäre sogar das Abendessen ins Wasser gefallen, nachdem die Küchen in Luxemburg schon um 21:30 Uhr schließen. Im Hotel gab es allerdings noch was zu essen. Nochmal Glück gehabt. Gestern Nachmittag ging es dann nach einem weiteren Besuch bei Oma wieder nach Hause und morgen beginnt nach zwei wunderbaren Urlaubswochen der Alltag wieder. Das Wetter soll wunderbar bleiben und dementsprechend ist Arbeiten gar nicht so schlimm. Außerdem habe ich ja noch einen Großteil der leckeren Eistorte im Gefrierfach ;-)

Womit wir dann auch (endlich) beim Thema des heutigen Beitrages wären. Nachdem die Eistorte, die ich vergangenes Jahr hier auf dem Blog hatte, so wunderbar angekommen ist und ich sie selber auch mega lecker fand, musste ich dieses Jahr unbedingt noch eine Eistorte her! Außerdem ist es in diesem Sommer ja grade zu unverantwortlich den Backofen anzuwerfen. Jetzt mal im Ernst, so gerne ich Kuchen und Torten mag, ich bin nicht lebensmüde und beschränke mich deswegen gefühlt seit Wochen auf No Bake Rezepte, Eis und Co. Und wenn der Backofen schon laufen muss, dann nur ganz kurz und früh morgens. Nach 11 Uhr ist das einfach nicht mehr vertretbar!

Umso besser, dass diese Torte hier das Eisfach bäckt! Und sie ist so unwahrscheinlich lecker! Die knusprigen Haselnüsse und die Schokolade im Boden passen einfach perfekt zum Bananeneis!

Besonders gerne mag ich Eistorten auch deswegen, weil man sie wirklich gut aufbewahren kann. Sollte man sie nicht ganz aufessen, kommt der Rest einfach wieder ins Gefrierfach und man hat für spontanen Besuch oder Eishunger direkt was zur Hand das tausendmal besser ist als trockene Butterkekse!

Kommen wir also zu den richtig spannenden Dingen! Der Boden besteht aus Butterkeksen, Schokolade, Haselnüssen und Butter. Super Easy und garantiert back frei! Für das Eis habe ich mein altbewährtes Eisrezept ohne Eismaschine bemüht und es hat mich nicht enttäuscht! Um die Banane ins Eis zu bekommen habe ich drei sehr reife Bananen mit der Kondensmilch püriert, bevor ich sie zur geschlagenen Sahne gegeben habe. Der Boden wird fest gedrückt und darauf füllst Du die Eismasse. Damit Du die Eistorte auch problemlos wieder aus der Form bekommst, empfehle ich Dir, die Form die Du verwendest mit Plastikfolie, Backpapier oder Frischhaltefolie auszukleiden. Damit klappt das Aus-der-Form-lösen ohne Probleme!


Dekorationstechnisch habe ich mich für Schokolade, Bananenscheiben und in bisschen Krokant entschieden. Ich freu mich schon, mir morgen nach der Arbeit ein Stück davon schmeckt zu lassen!

Eistorte mit Bananeneis und Schokolade
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Category: Eis, Eistorte, Schokolade, Torte, Sommer

Cuisine: Dessert, Eis

Menge: 1 Eistorte mit 20 cm Durchmesser

Eistorte mit Bananeneis und Schokolade

Zutaten

    Für den Boden:
  • 150 g Butterkekse
  • 70 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
    Für das Eis:
  • 400 g Schlagsahne
  • 3 sehr reife Bananen
  • 400 g gesüßte Kondensmilch
    Für die Dekoration:
  • 150 g Zartbitterschokolade + 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Banane
  • Krokant und Schokosplitter zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Für den Boden, Schokolade und Butter auf dem Wasserbad oder in der Mikrowelle bei niedriger Stufe schmelzen. Butterkekse fein zerkrümeln und zusammen mit den gehackten Haselnüssen unter die geschmolzene Butter und Schoko Mischung führen.
  2. Eine Backform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier oder Frischhaltefolie auskleiden und die Masse für den Boden einfüllen. Mit einem Gefäß mit flachem Boden gut festdrücken.
  3. Für das Eis die Schlagsahne in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät halbsteif schlagen. In der Zwischenzeit die gesüßte Kondensmilch mit den 3 Bananen fein pürieren. Dann die Kondenmilch Masse unter die Schlagsahne heben. Eis auf den Boden füllen und für mindestens 8 Stunden, besser über Nacht ins Gefrierfach stellen.
  4. Vor dem Servieren, Torte auf der Form lösen und Folie bzw. Papier entfernen. Die Schokolade mit dem Sonnenblumenöl auf dem Wasserbad oder in der Mikrowelle bei kleiner Stufe schmelzen und auf der Torte verteilen. Mit Bananenscheiben, Krokant und Co. dekorieren.

Torte 10-15 Minuten vor dem servieren auf dem Eisfach nehmen, dann lässt sie sich besser schneiden.

Reste zügig wieder einfrieren. Diese können später verzehrt werden.

https://heissehimbeeren.com/eistorte-mit-bananeneis-und-schokolade/

Wenn Du eine Eistorte mit Bananeneis und Schokolade ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches

Cremiges Nutella Eis zwischen zwei knusprigen Schokoladenkeksen. Das Nutellaeis gelingt ganz ohne Eismaschine und benötigt nur 3 Zutaten! Ein absolut geniales Sommer Rezept für heiße Tage und eine süßer Snack für alle Schokoladenliebhaber!

Eisrezept

Na, hattest Du ein schönes Wochenende? Meines war arbeitsreich aber erholsam. Besonders der Sonntag heute war sehr sehr entspannt. Andy ist mit seinen Jungs in einen Freizeitpark gefahren. Zum Achterbahn fahren. Das ist nämlich etwas, dass ich nicht mache. Zum einen, weil ich in Sachen Fahrgeschäfte wirklich ein Angsthase bin und zum anderen, weil mir immer, aber wirklich immer schlecht wird. Da fahre ich lieber ein schnelles Auto…

Eisrezept

Mein Kontrastprogramm heute war ein ausgedehnter Brunch mit angeschlossenem Spiele-Nachmittag mit Alex und Martin. In meiner Insta Story gibts einen kleinen Einblick! Nach einem ausgiebigen Brunch mit Lachs, Avocado, Sekt und allem was man sich sonst noch so wünscht, gab es dann geeisten Kaiserschmarrn. Wetterbedingt ist die originale Variante nämlich einfach ein bisschen too much gewesen. Und später gab es noch ein leckeres Eis Sandwich! Und genau dieses Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches gibt es heute auch!

Eisrezept

Eis gab es hier auf dem Blog ja schon öfter. Bei Temperaturen weit jenseits der 25 Grad ist das schließlich auch die einzige Süßspeise die man wirklich problemlos essen kann. Wobei ich Eis auch bei -10 °C, im tiefsten Winter löffle … Aber im Sommer ist einfach Eissaison! Gerade für zwischendurch oder zum Genießen auf der Terrasse mag ich aber Eis am Stiel oder Eis-Sandwiches besonders gerne. Und, weil ich außerdem Nutella und Schokolade liebe musste kurzerhand ein Eis Sandwich mit Nutella her.

Eisrezept

Das Tolle an diesen Eis Sandwiches ist eigentlich das Eisrezept. Die Grundmasse besteht nämlich aus genau 2 Zutaten. Schlagsahne und gesüßter Kondensmilch. Mit Nuss Nougat Creme wird daraus ein Ultra leckeres Schokoladeneis! Das Eis wird dann eingefroren und ein paar Stunden später hast Du leckeres, cremiges Eis ganz ohne eine Eismaschine! Zwischen zwei Schokoladenkeksen wird daraus ein super leckeres Eis Sandwich!

Eisrezept

Und weil Schokolade im Eis und im Keks ja nicht genug ist, habe ich die Eis-Sandwiches auch noch in geschmolzene Schokolade getaucht und mit etwas Krokant bestreut, warum auch nicht?

Die fertigen Eis-Sandwiches lagere ich in Butterbrot Tüten im Gefrierfach. Das Nutellaeis ist übrigens auch ohne die Kekse als Sandwich sehr sehr lecker. Besonders mit frischen Beere oder Aprikosen!

Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Category: Schokolade, Nutella, Eisrezept, Eis, Sommer

Cuisine: Dessert, Eis

Menge: 10 Eis-Sandwiches

Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches

Zutaten

    Für die Kekse:
  • 175 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 190 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
    Für das Eis:
  • 400 g Schlagsahne (2 Becher)
  • 400 g gesüßte Kondensmilch (1 Dose)
  • 100 g Nuss Nougat Creme
    Für die Dekoration:
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Krokant
  • Utensilien:
  • Frischhaltefolie
  • 1 runder Keksausstecher mit etwa 7 cm Durchmesser

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine etwa eine Minute lang cremig aufschlagen. Zucker dazugeben und nochmal 1-2 Minuten kräftig aufschlagen, bis die Masse hell und fluffig ist. Das Ei und Vanilleextrakt dazugeben und nochmal kurz aufschlagen bis sich die Zutaten gut verbunden haben. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz darüber sieben, kurz rühren bis sich ein homogener Teig gebildet hat.
  2. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, Keksteig auf die Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und in zwei gleich große Portionen teilen. Die Teigportionen in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig in der Folie etwas platt drücken, dann ist das Ausrollen später wesentlich einfacher. Teig über Nacht oder für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
  3. Für das Eis die Schlagsahne mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät aufschlagen, bis sie fast ganz steif ist. Dann die Kondensmilch dazugeben und die Masse nochmal aufschlagen bis sie etwas fester wird. Die Nuss Nougat Creme dazugeben und rühren bis sich alles gut verbunden hat. Das Eis in eine große Plastikschüssel geben und für ca. 6 Stunden einfrieren.
  4. Nach etwa 6 Stunden das Eis aus dem Eisfach nehmen. Ein Stück Frischhaltefolie bereit legen. Das Eis in Kugeln auf die Frischhaltefolie geben und mit Hilfe der Folie zu einem gleichmäßigen Zylinder rollen. Der Eis "Baumstamm" sollte den selben Durchmesser haben wie später Eure Kekse. Am besten messt Ihr mit dem Keksausstecher nach, ob der Eisstamm auch durch passt. Dann erneut einfrieren. Mein Tipp: Eis in zwei kürzere Stämme rollen, funktioniert meist besser als einen langen Stamm zu formen.
  5. Den Teig für die Kekse mit etwas Mehl auf etwa 5 mm Dicke ausrollen. Mit dem Keksausstecher runde Kekse ausstechen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Die Kekse nicht zu eng aneinander setzen, damit sie beim Backen nicht zusammenkleben.
  6. Das Blech mit den ungebackenen Keksen nochmal für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, dadurch zerlaufen die Kekse später beim Backen nicht. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Sobald die Kekse durchgekühlt sind und der Ofen heiß ist, die Kekse bei 170 °C Ober- und Unterhitze etwa 10-12 Minuten backen. Sie sollten eine kleine Kruste gebildet haben aber noch weich sein. Auf dem Blech komplett abkühlen lassen.
  7. Wenn die Kekse kalt sind und das Eis gut durchgefroren ist, die Schokolade fein hacken und schmelzen. Das Eis aus dem Eisfach nehmen und 10 gleichmäßige Scheiben vom Eisstamm abschneiden. Zwischen zwei Kekse legen. Mit Schokolade und Krokant dekorieren. Bis zum Verzehr wieder einfrieren.
https://heissehimbeeren.com/eisrezept-fuer-nutella-eis-sandwiches/

Eisrezept

Wenn Du mein Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto von Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Eisrezept

Cantuccini Rezept

Cantuccini sind ein echter Klassiker der italienischen Backwelt. Knusprige Kekse klassisch mit Mandeln die perfekt zu einem leckeren Espresso oder Cappuccino passen und einfach super lecker sind. Mit diesem Cantuccini Rezept kannst Du das italienische Gebäck ganz einfach zu Hause backen.

Cantuccini

Nach einem langen Wochenende ist bei uns heute Nachmittag und Abend ein bisschen Ruhe angesagt. Das große Grillfest gestern war ein echter Erfolg und die Gäste und auch wir hatten einen wunderbaren Abend und viel Spaß zusammen. Es wurde viel gegessen und getrunken und ausgeklungen ist der Abend am Lagerfeuer. Ein gelungenes Grillfest kann man sagen :)

Cantuccini

Mittlerweile sind die Küchen wieder sauber und die Wohnungen geputzt. Gerade heizt die Espressomaschine auf und gleich gibt es den zweiten Kaffee. Kaffee ist eins von Andy großen Hobbys. Nachdem ich ja bekanntermaßen gerne koche und Backe hat auch Andy sich im Laufe der Jahre das ein oder andere Hobby rund um meine Leidenschaften gesucht. Bei mir sind es Kuchen, Pasta und Curry, bei Andy eher Kaffee, Cocktails und Wein. Ergänzt sich ganz gut finde ich. Dementsprechend ist die Espressomaschine natürlich nicht irgendeine, sondern eine original italienische Handhebelmaschine. Eine kleine Diva, aber wenn man sich angefreundet hat, macht sie großartigen Espresso! Dazu gibt’s natürlich ganz italienisch ein bisschen Gebäck. Besonders gerne mag ich Cantuccini. Und deswegen backe ich die ab und zu auch selber. Es geht super schnell und die Cantuccini sind der Oberhammer.

Cantuccini

Die Zutaten die Du für das Cantuccini Rezept brauchst, hast Du vermutliche alle im Vorratsschrank. Du brauchst Mandeln, Eier, Mehl, Zucker, Backpulver, Vanilleextrakt, Butter und Salz. Außerdem brauchst Du Bittermandelaroma. Das verleiht den Cancuccini den unvergleichlichen Geschmack. Du bekommst es in beinahe jedem Supermarkt in der Backabteilung.

Cantuccini

Die Mandeln verwende ich gerne mit Haut. Ich finde, das gibt den Cantuccini nochmal ein intensiveres Aroma. Für den Teig werden alle Zutaten außer den Mandeln kurz zu einem glatten Teig verkneten. Dann kommen die Mandeln dazu. Der Teig ist sehr klebrig. Wenn Du Deine Hände mit etwas Mehl bestäubst, kannst Du ihn besser verarbeiten. Der fertige Teig darf dann erst einmal kurz im Kühlschrank ruhen. Nach dem Ruhen wird der Teig dann in vier gleich große Portionen geteilt und zu Rollen geformt. Ein bisschen Mehl auf der Arbeitsfläche und den Händen sorgt auch hier dafür, dass Du den Teig leichter verarbeiten kannst.

Cantuccini

Dann gehts auf einem Backblech mit Backpapier auch schon ab in den Ofen. Achte am besten darauf, dass die Rollen weit genug auseinander liegen. Sie laufen beim Backen etwas auseinander. Damit die Cantuccini Ihre unverkennbare Form erhalten werden sie Doppel gebacken. Erst einmal am Stück und danach nochmal in Scheiben geschnitten. Dafür musst Du die Cantuccini Rollen nach dem ersten Backen mit einem scharfen Messer in schräge Scheiben schneiden. Diese sollten etwa 1 cm dicke sein. Danach gehts nochmal ab in den Ofen.

Cantuccini

Nach dem zweiten Backen sind die Cantuccini fertig und könne schnabuliert werden. Die lassen sich in einer Blechdose übrigens toll aufbewahren und sind auch ein tolles Geschenk oder Mitbringsel.

Cantuccini Rezept
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Menge: ca. 90 Cantuccini

Cantuccini Rezept

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Bittermandelaroma
  • 1 Prise Salz
  • 25 g zimmerwarme Butter
  • 2 große Bio Eier
  • 175 g Mandel

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver vermischen und auf der Arbeitsfläche aufhäufen. In der Mitte eine Mulde formen und Vanilleextrakt, Bittermandelaroma, Butter und Eier hinein geben. Vom Rand her nach und nach die trockenen Zutaten unterrühren und einen Teig darauf kneten. Der Teig ist sehr klebrig. Mit etwas Mehl an den Händen lässt er sich besser verarbeiten. Die Mandeln unterkneten.
  2. Den Teig in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Nachdem der Teig durchgezogen ist, den Backofen auf 200 °C Heißluft vorheizen. Den Teig in vier Portionen aufteilen und zu ca. 35 cm langen Rollen formen. Auf Backbleche mit Backpapier legen. Dabei etwa 10 cm Abstand zwischen den Rollen lassen.
  4. Bei 200 °C Heißluft für 15 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und gleich mit einem scharfen Messer schräg in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem Küchentuch oder Topfhandschuhen kannst Du die Rolle während des Schneidens gut festhalten. Auf das Backblech legen und nochmal für 10 Minuten bei 200 °C Heißluft backen.
  5. Abkühlen lassen und in einer Blechdose lagern.
https://heissehimbeeren.com/cantuccini-rezept/

Cantuccini

Ich verkrümle mich jetzt zu einem langen Spaziergang mit der Hundemaus. Die ist heute zwar genauso müde wie wir, schließlich kam auch sie erst um vier in der früh ins Bett, aber frische Luft ist immer eine gute Idee.

Wenn Du die Cantuccini ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Feedback in den Kommentaren und über ein Foto Deiner kleinen Kunstwerke auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Cantuccini