Cantuccini Rezept

Cantuccini sind ein echter Klassiker der italienischen Backwelt. Knusprige Kekse klassisch mit Mandeln die perfekt zu einem leckeren Espresso oder Cappuccino passen und einfach super lecker sind. Mit diesem Cantuccini Rezept kannst Du das italienische Gebäck ganz einfach zu Hause backen.

Cantuccini

Nach einem langen Wochenende ist bei uns heute Nachmittag und Abend ein bisschen Ruhe angesagt. Das große Grillfest gestern war ein echter Erfolg und die Gäste und auch wir hatten einen wunderbaren Abend und viel Spaß zusammen. Es wurde viel gegessen und getrunken und ausgeklungen ist der Abend am Lagerfeuer. Ein gelungenes Grillfest kann man sagen :)

Cantuccini

Mittlerweile sind die Küchen wieder sauber und die Wohnungen geputzt. Gerade heizt die Espressomaschine auf und gleich gibt es den zweiten Kaffee. Kaffee ist eins von Andy großen Hobbys. Nachdem ich ja bekanntermaßen gerne koche und Backe hat auch Andy sich im Laufe der Jahre das ein oder andere Hobby rund um meine Leidenschaften gesucht. Bei mir sind es Kuchen, Pasta und Curry, bei Andy eher Kaffee, Cocktails und Wein. Ergänzt sich ganz gut finde ich. Dementsprechend ist die Espressomaschine natürlich nicht irgendeine, sondern eine original italienische Handhebelmaschine. Eine kleine Diva, aber wenn man sich angefreundet hat, macht sie großartigen Espresso! Dazu gibt’s natürlich ganz italienisch ein bisschen Gebäck. Besonders gerne mag ich Cantuccini. Und deswegen backe ich die ab und zu auch selber. Es geht super schnell und die Cantuccini sind der Oberhammer.

Cantuccini

Die Zutaten die Du für das Cantuccini Rezept brauchst, hast Du vermutliche alle im Vorratsschrank. Du brauchst Mandeln, Eier, Mehl, Zucker, Backpulver, Vanilleextrakt, Butter und Salz. Außerdem brauchst Du Bittermandelaroma. Das verleiht den Cancuccini den unvergleichlichen Geschmack. Du bekommst es in beinahe jedem Supermarkt in der Backabteilung.

Cantuccini

Die Mandeln verwende ich gerne mit Haut. Ich finde, das gibt den Cantuccini nochmal ein intensiveres Aroma. Für den Teig werden alle Zutaten außer den Mandeln kurz zu einem glatten Teig verkneten. Dann kommen die Mandeln dazu. Der Teig ist sehr klebrig. Wenn Du Deine Hände mit etwas Mehl bestäubst, kannst Du ihn besser verarbeiten. Der fertige Teig darf dann erst einmal kurz im Kühlschrank ruhen. Nach dem Ruhen wird der Teig dann in vier gleich große Portionen geteilt und zu Rollen geformt. Ein bisschen Mehl auf der Arbeitsfläche und den Händen sorgt auch hier dafür, dass Du den Teig leichter verarbeiten kannst.

Cantuccini

Dann gehts auf einem Backblech mit Backpapier auch schon ab in den Ofen. Achte am besten darauf, dass die Rollen weit genug auseinander liegen. Sie laufen beim Backen etwas auseinander. Damit die Cantuccini Ihre unverkennbare Form erhalten werden sie Doppel gebacken. Erst einmal am Stück und danach nochmal in Scheiben geschnitten. Dafür musst Du die Cantuccini Rollen nach dem ersten Backen mit einem scharfen Messer in schräge Scheiben schneiden. Diese sollten etwa 1 cm dicke sein. Danach gehts nochmal ab in den Ofen.

Cantuccini

Nach dem zweiten Backen sind die Cantuccini fertig und könne schnabuliert werden. Die lassen sich in einer Blechdose übrigens toll aufbewahren und sind auch ein tolles Geschenk oder Mitbringsel.

Cantuccini Rezept
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Menge: ca. 90 Cantuccini

Cantuccini Rezept

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Bittermandelaroma
  • 1 Prise Salz
  • 25 g zimmerwarme Butter
  • 2 große Bio Eier
  • 175 g Mandel

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver vermischen und auf der Arbeitsfläche aufhäufen. In der Mitte eine Mulde formen und Vanilleextrakt, Bittermandelaroma, Butter und Eier hinein geben. Vom Rand her nach und nach die trockenen Zutaten unterrühren und einen Teig darauf kneten. Der Teig ist sehr klebrig. Mit etwas Mehl an den Händen lässt er sich besser verarbeiten. Die Mandeln unterkneten.
  2. Den Teig in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Nachdem der Teig durchgezogen ist, den Backofen auf 200 °C Heißluft vorheizen. Den Teig in vier Portionen aufteilen und zu ca. 35 cm langen Rollen formen. Auf Backbleche mit Backpapier legen. Dabei etwa 10 cm Abstand zwischen den Rollen lassen.
  4. Bei 200 °C Heißluft für 15 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und gleich mit einem scharfen Messer schräg in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem Küchentuch oder Topfhandschuhen kannst Du die Rolle während des Schneidens gut festhalten. Auf das Backblech legen und nochmal für 10 Minuten bei 200 °C Heißluft backen.
  5. Abkühlen lassen und in einer Blechdose lagern.
https://heissehimbeeren.com/cantuccini-rezept/

Cantuccini

Ich verkrümle mich jetzt zu einem langen Spaziergang mit der Hundemaus. Die ist heute zwar genauso müde wie wir, schließlich kam auch sie erst um vier in der früh ins Bett, aber frische Luft ist immer eine gute Idee.

Wenn Du die Cantuccini ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Feedback in den Kommentaren und über ein Foto Deiner kleinen Kunstwerke auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Cantuccini

Mandelkuchen mit sommerlichen Früchten

Saftige kleine Mandekuchen, mit einer leckeren Frischkäse-Sahne-Creme on Top und eine fruchtigen Dekoration in den deutschen Nationalfarben. Perfekt zur Fußball Weltmeisterschaft oder zu jedem anderen Anlass, bei dem es diesen Sommer etwas zu feiern gibt!

Mandelkuchen

Na das war ja mal ein Fußball Abend gestern. Trotz voller Fan Montur mit Deutschland Trikot, Fahnen am Auto und Nachtisch in den Landesfarben war der Fußball Abend wirklich nerven aufreibend. Am Ende hat ja dann zum Glück doch noch alles geklappt aber meine Herren, öfter brauche ich solche Fußballspiele wirklich nicht.

Mandelkuchen

Letzte Woche habe ich Dir ja ein Rezept zur aktuellen Fußball Weltmeisterschaft versprochen. Gesagt getan gab es bei mir gestern diese leckeren Mandelkuchen im weltmeisterlichen Kostüm. Verspeist haben wir sie dann beim Fußball schauen mit Freunden. Die Mandelkuchen waren in Anbetracht des Krimis gestern Abend die absolut perfekte Nervennahrung. Hoffen wir, dass das Spiel am Mittwoch weniger aufregend wird. Das schaue ich im Büro mit meinen Kolleginnen und Kollegen beim Firmen Public Viewing. Und Du?

Mandelkuchen

So, genug über Fußball philosophiert. Die Mandelkuchen mit der leckeren Früchte Dekoration eignen sich nämlich auch wunderbar für alle, die nicht im Fußball Fieber sind und mit diesem Sport wenig am Hut haben. So wie unser Kassierer im Supermarkt gestern der am frühen Abend wissen wollte, ob denn das Spiel schon angefangen hat … Sachen gibt’s …

Mandelkuchen

Die Mandelkuchen bestehen zunächst einmal aus einem saftigen Mandelboden. Das Rezept kennst Du schon von vielen Cupcakes. Auch heute findet es wieder einmal Anwendung und sorgt für einen saftigen und sehr aromatischen Kuchen. Als Förmchen habe ich mich dieses Mal für Tortelette Formen entschieden. Die habe ich vor ein paar Wochen auf dem Flohmarkt erstanden und sie mussten unbedingt ausprobiert werden. Hat sehr gut geklappt und ich finde, das Ergebnis sieht mega Klasse aus. Alternativ kannst Du den Teig auf einfach in Muffinförmchen backen. Dann ergibt die im Rezept angegebene Menge allerdings eher 18–24 Muffins. Funktioniert aber mindestens genauso gut und ist sicherlich nicht weniger lecker.

Mandelkuchen

Die fertigen und abgekühlten Törtchen werden dann mit einer leckeren Frischkäse- und Sahne Creme garniert. Die steif geschlagene Creme habe ich einfach mit einem Esslöffel auf die Mandelkuchen gegeben und grob verteilt. Unperfekt ist oftmals doch am schönsten :)

Für die Dekoration sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Am besten verwendest Du Obst, das gerade Saison hat. Bei mir sind es aus bekannten WM Gründen Brombeeren und Blaubeeren für die schwarzen Mandelkuchen, Johannisbeeren und Himbeeren für die roten Mandelkuchen und Aprikosen, Zitrone und weiße Johannisbeeren für die gelben Mandelkuchen geworden.

Mandelkuchen

Am beliebtesten waren bei uns gestern übrigens die schwarzen Mandelkuchen. Was auch daran liegen mag, dass ich die Johannisbeeren aus stilistischen Gründen an der Rebe gelassen habe, was beim Essen doch zu einigem Gezupfe führt …

Mandelkuchen mit weltmeisterlicher Früchte Dekoration
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Menge: 6 Törtchen

Mandelkuchen mit weltmeisterlicher Früchte Dekoration

Zutaten

    Für den Teig:
  • 250 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 4 große Bio Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
    Für die Creme:
  • 175 g Frischkäse
  • 250 g Schlagsahne
  • 50 g Frischkäse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 TL San Apart
    Für die Dekoration:
  • Blaubeeren
  • Brombeeren
  • Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • Aprikosen
    Utensilien:
  • 6 Backformen für Tortelettes mit 7 cm Durchmesser am oberen Rand

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tortelette Förmchen mit Butter ausstreichen. Dabei besonders auf die Wellen am Rand achten. Je einen kleine Kreis Backpapier auf den Boden jedes Förmchens legen.
  2. In eine große Rührschüssel Zucker, Butter und die Eier geben. Mandeln dazu geben und Salz, Backpulver und Mehl dazu sieben. Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem luftigen Teig aufschlagen. Dann gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Diese nicht mehr als zu 3/4 befüllen um Überlaufen zu verhindern.
  3. Die Mandelkuchen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 40 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  4. Die Mandelkuchen abkühlen lassen und sobald sie lauwarm sind aus der Form stürzen. Sollte sich der Mandelkuchen nicht lösen wollen, vorsichtig am Backgut wackeln oder vorsichtig auf den Boden der Form klopfen.
  5. Für die Creme Frischkäse, Sahne, Vanilleextrakt und Puderzucker mit San Apart steif schlagen. Mit Hilfe eines Esslöffels auf den komplett abgekühlten Mandelkuchen verteilen. Mit Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Himbeeren und Aprikosen dekorieren. Wer möchte, verwendet darüberhinaus noch essbare Blüten zur Dekoration. Die Mandelkuchen bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Alternativ zu dem Tortlette Förmchen können auch Muffinförmchen verwendet werden. Bei einem Standard Muffinblech reichen die angegeben Mengen für 18-24 Muffins

https://heissehimbeeren.com/mandelkuchen-mit-weltmeisterlicher-fruechte-dekoration/

Mandelkuchen

Sofern unsere Jungs noch lange in dieser WM Spielen backe ich die weltmeisterlichen Mandelkuchen diesen Sommer bestimmt noch öfter. Und auch den ein oder anderen weltmeisterlichen Obstsalat wird es hoffentlich noch geben. Wenn Du die Mandelkuchen ausprobierst, freue ich mich sehr auf Dein Feedback in den Kommentaren und über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Mandelkuchen

Saftiger Karottenkuchen

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe, es geht Dir gut? Mir gehts heute, nämlich sogar sehr gut. Ich habe meine letzte Klausur geschrieben und bin jetzt quasi fertig mit meinem Studium. Jetzt muss ich nur noch auf die Note warten und mir mein Zeugnis abholen und dann ist auch dieser Abschnitt in meinem Leben geschafft. Ich bin froh, das alles gut gegangen ist, aber es ist trotzdem ein komisches Gefühl. Verstehst Du was ich meine?

karottenkuchen

Nach einigen Wochen mit mehr oder weniger Backofen Abstinenz ist es auch wieder Zeit für mich zu backen. Ostern ist ja nicht mehr weit und darauf muss man sich natürlich backtechnisch entsprechend vorbereiten. Übrigens, wenn Du nicht Ostern feierst dann eignen sich die Rezepte der nächsten Wochen auch wunderbar als Frühlingsrezepte. Auf dem Blog wird es in Sachen Videos und Rezepte also schon mal frühlingshaft. Bis Ostern wird es insgesamt drei Videos rund um das Thema Ostern von mir geben. Los gehts damit diese Woche mit einem echten Klassiker, interpretiert auf meine Art, nämlich dem Karrottenkuchen.

Weiterlesen

Linzertorte für Verliebte

linzertorte

Ein wunderbares Wochenende wünsche ich Euch meine Lieben. Ich hoffe, Ihr hattet bisher ein schönes? Unseres war, wie drücke ich das jetzt am besten aus … Turbulent. Ja, turbulent beschreibt die letzten zwei Tage eigentlich am Besten. Am Donnerstag habe ich Euch ja erzählt, dass wir dieses Wochenende ein paar neue Videos filmen wollen. Und eigentlich wollte ich Euch in meinen Instastorys auch ausführlich mitnehmen.

linzertorte

Jetzt gilt aber im Leben, und in meinem ganz speziell, folgendes Mantra: Es kommt erstens anders und zweitens als man denkt. Und anstatt den Vormittag über zu Filmen, waren wie quer im Freistaat unterwegs und haben Autos für Andy angeschaut. Gefilmt wurde dann erst am Nachmittag und dafür dann bis mitten in die Nacht hinein. Und heute stand auch noch ein spannender Termin auf dem Plan. Was und wie genau, das verrate ich Euch nächste Woche :) Und dann steht ja auch noch der Valentinstag an und der Fasching ist in vollem Gange. Aber jetzt gehts erst mal um die wichtigen Dinge des Lebens. Kuchen nämlich, worum denn sonst :) Ich habe nämlich ein tolles Rezept für alle verliebten unter Euch und alle die gerne Linzertorte essen.

Weiterlesen

Ein Teig, drei Plätzchen – mein Geheimtipp für die leckersten Weihnachtsplätzchen

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe Ihr habt gestern einen schönen Nikolausabend gehabt? Wir verbringen den Abend immer alle zusammen, trinken Glühwein, essen Lebkuchen und unterhalten uns. Einfach ganz gemütlich und unkompliziert. Die nächsten Tage steht dann ganz viel Plätzchen backen auf dem Programm. Und am Wochenende ein bisschen Filmen. Es wird also sehr viel Gebacken hier in den nächsten Tagen. Gut, wenn man vor allem für die Weihnachtsbäckerei Rezepte hat die schnell gehen, variabel sind und tolle Ergebnisse liefern.

Weihnachtsplätzchen

Genau so ein Rezept habe ich diese Woche im Video für Euch. Dabei handelt es sich um ein Plätzchen Rezept komplett ohne Ei, aus dem wir Vanillekipferl (der Deutschen Lieblingsplätzchen), Husarenkrapfen und Nusskrapferl backen werden. Drei ganz unterschiedliche Plätzchen also, die aber alle aus demselben Grundteig bestehen. Das Rezept ist übrigens ein altes Familiengeheimnis. Ich habe es von meiner Mama, die es wiederum von Ihrem Vater aus der Bäckerei hat. Oldie but Goldie also.

Weiterlesen