Tagliatelle mit Fleischbällchen

Perfekt gekochte Tagliatelle treffen auf eine würzige Tomatensauce mit kleinen Fleischbällchen. Ein echter Klassiker und das perfekte Soulfood für alle Pastaliebhaber.

Kohlehydrate, Fett und Salz. Mit dieser Kombination beginnt alles, was gut ist im Leben. Na ja gut, das ist jetzt vielleicht etwas arg dramatisch. Soulfood beginnt in aller Regel mit diesen drei magischen Komponenten. Das Essen also, das schon beim dran denken ein bisschen glücklicher macht. Burger, Pommes, Lasagne und Co sind genau deswegen so unglaublich lecker. Funktioniert übrigens auch mit gesünderen Sachen wir zum Beispiel Currys und Nudelsuppen. Genau so ein Rezept gibt’s heute auch, und zwar in Form von leckeren Tagliatelle mit Fleischbällchen und würziger Tomatensauce.

Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden und die Abende gemütlicher, steht mir der Sinn immer mehr nach etwas warmem, tomatigen mit Käse – im besten Fall. Ich liebe Käse. Eigentlich sollte es die Tagliatelle für Dich als Rezept erst ein bisschen später im Jahr geben. Wenn es wirklich wirklich kalt und ungemütlich ist. Jetzt ist es diese Woche allerdings so, dass ich selber ein bisschen Soulfood und damit etwas Stimmungsaufhellung brauchen kann. Am Sonntag habe ich ja bereits angedeutet, dass meine Arbeitswochen richtig anstrengend wird. Und so ist es auch. Meine Bestandsaufnahme sieht deswegen nicht sonderlich rosig aus im Moment. Gerade schreibe ich diesen Text für Dich, als dem ICE von München nach Aschaffenburg wo unser Event heute Abend stattfinden wird. Wach bin ich seit 6 Uhr und ins Bett gehts nicht vor Mitternacht. Ein anstrengender und langer Tag. Mit einem Teller Pasta sähe das Leben da schon viel besser aus. Stattdessen gibt’s für mich zum Frühstück ein Brioche und einen kleinen Cappuccino. Und das wars dann mehr oder weniger auch für den restlichen Tag. Das mit dem Catering gestaltet sich nämlich voraussichtlich recht schwierig … Immerhin darf ich mich jetzt in schriftlicher Form in den Pastahimmel träumen.

Womit wir auch (endlich) beim Thema wären. Ich bin ein absoluter Pastafan. Bei all den leckeren Sommersalaten, Sandwiches und Co. Ist das bisher gar nicht so wirklich zum Tragen gekommen hier auf dem Blog. Das wird sich aber jetzt in den kommenden, kalten Monaten ändern. Versprochen. Öfter als nicht ist eine Pasta meine erste Wahl fürs Abendessen. Schnell und lecker. Genau so ein Rezept gibts heute. Kleine Fleischbällchen mit Tomatensauce und leckeren Tagliatelle. Die Nudelsauce mit Fleischbällchen benötigt in etwa 15 Minuten Vorbereitung. Anschließend köchelt die Sauce etwas und nach gerade mal 30 Minuten steht ein leckeres Abendessen, warm und dampfend auf dem Tisch. Die Sauce lässt sich übrigens auch toll vorbereiten. Du kannst die Sauce zum Beispiel am Abend vorher vorbereiteten und etwas länger kochen lassen. Einfrieren lässt sie sich auch wunderbar.

Was die Zutaten betrifft kommen die üblichen Verdächtigen zum Einsatz. Für die Fleischbällchen brauchst Du Hackfleisch, Salz und Pfeffer. Diese Zutaten vermischst Du und formst daraus kleine Bällchen in der Große einer Walnuss. Diese werden in einer Pfanne angebraten. Wenn sie Farbe bekommen haben gibst Du gehackte Zwiebeln, Knoblauch und Sardellen dazu. Die Sardellen schmeckst Du später übrigens nicht heraus. Sie geben der Sauce nur ein großartiges Aroma. Ohne Sardellengeschmack. Versprochen. Zur Basis kommen passierte Tomaten aus der Dose. Diese Saucenbasis darf dann mit etwas frischem Oregano und Thymian ein bisschen kochen.

Wenn die Sauce etwa 15 Minuten gekocht hat, ist es Zeit, die Nudeln zu kochen. Wichtig für perfekte Nudeln ist, dass das Wasser richtig gesalzen ist. Nudelwasser sollte so salzig sein wie das Meer. Keine Sorge, die Nudeln sind nach dem Kochen nicht übermäßig salzig. Der Großteil des Salzes landet nämlich im Ausguss. Allerdings kann das Salz die Nudeln während des Kochens richtig würzen. Probier es einfach mal aus. Nudeln koche ich gerne eine Minute kürzer, als es auf der Packung empfohlen wird. Wenn die gekochten Nudeln dann in die Sauce kommen, ziehen sie darin noch ein bisschen nach. Etwas aufgefangenes Nudelwasser ist übrigens die beste Möglichkeit um eine zu feste Sauce flüssiger zu machen. Die Stärke und das Salz im Nudelwasser sorgen dafür, dass die Sauce dadurch nicht verwässert wird.

Zum Servieren habe ich die fertig gekochten Nudeln auf einer großen Platte angerichtet. Etwas Burrata darüber und schon ist das perfekte Soulfood fast fertig. Für den extra Aromakick habe ich etwas Basilikum, Salz und Olivenöl im Mixer fein püriert. Über die fertige Pasta gegeben sieht es nicht nur lecker aus, sondern komplettiert das perfekte Soulfood.

Tagliatelle mit Fleischbällchen und würziger Tomatensauce
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Pasta

Cuisine: Italienisch

Menge: 2 Portionen

Tagliatelle mit Fleischbällchen und würziger Tomatensauce

Zutaten

    Zutaten:
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Sardellen in Öl
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1 Zweig frischer Thymian (oder 1/2 TL getrockneter Thymian)
  • 1 Zweig frischer Oregano (oder 1 TL getrockneter Oregano)
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 250 g Tagliatelle
  • 1 Burrata
  • 30 g Basilikumblätter
    Basics:
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Hackfleisch mit etwas Salz und Pfeffer vermischen. In einer Pfanne Olivenöl erwärmen. Die Fleischbällchen hinein geben und anbraten bis sie etwas Farbe bekommen haben. Zwiebeln, Knoblauch und Sardellen dazu geben und ebenfalls anbraten. Die passierten Tomaten dazu geben. Thymian und Oregano dazu geben und die Sauce etwas köcheln lassen.
  2. Wenn die Sauce etwa 15 Minuten gekocht hat, die Nudeln in gut gesalzenem Wasser kochen bis sie Al Dente sind. Etwas Nudelwasser auffangen und die Nudeln in die Sauce geben. Nach Bedarf etwas Nudelwasser zur Sauce geben um sie aufzulockern.
  3. Basilikum mit 4 EL Ölivenöl und einer Prise Salz fein pürrieren. Die Nudeln auf einem großen Teller anrichten. Den Burrata darüber zerpflücken und mit dem Basilikumöl garnieren. Direkt servieren.

Die Sauce kann ohne Nudeln darin wunderbar eingefroren werden.

https://heissehimbeeren.com/tagliatelle-mit-fleischbaellchen-und-wuerziger-tomatensauce/

Wenn Du die Tagliatelle mit Fleischbällchen und Tomatensauce ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto davon auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Steak Sandwich mit der besten, geheimen Sandwichsauce

Knuspriges Baguette, saftiges Steak und die beste Sandwichsauce der Welt. Zusammen mit Tomaten, Rucola, Parmesan, Essiggurken und ein paar Chiliringen wird daraus das leckerste Sandwich überhaupt!

Yippie, das lange Wochenende ist gekommen und ich freu mich schon riesig darauf, den Tag morgen frei zu haben! Auf dem Plan steht ausgiebig frühstücken, gemütlich einkaufen gehen und zum Zahnarzt fahren. Das klingt für Dich vielleicht nicht nach sonderlich viel Spaß, mein Zahnarzt ist aber mein Onkel. Insofern ist es überhaupt nicht schlimm, sondern immer eine nette Gelegenheit die Familie zu sehen und ein bisschen zu ratschen. Außerdem gibt’s in Erding, wo mein Onkel seine Praxis hat, eine Filiale meiner erklärten Lieblings-Bäckerei, die Brot und Semmeln noch von Hand aus guten Zutaten backen. Mit Sauerteig und allem was dazu gehört. Backmischungen und sonstige Chemie sucht man da vergebens. Leider gibt’s bei mir in der direkten Umgebung keine Filiale. Somit bevorrate ich mich immer, wenn ich zufällig an einer vorbeikomme. Das Gefrierfach quillt, dann zwar über aber das hilft nun mal nix.

Brot, genauer gesagt Baguette spielt beim heutigen Rezept auch eine große Rolle. Es bildet nämlich die Basis für unser Steak Sandwich. Ich kaufe immer gerne Sauerteig Baguette oder Parisienne. Das schmeckt einfach unglaublich lecker und lässt sich auch super zu Sandwiches, Knoblauchbaguette oder zu Brotsuppen verarbeiten. Alternativ funktioniert auch ein Ciabatta ganz gut. Das Brot sollte auf jeden Fall eine große Schnittfläche haben, damit auch schön viel Belag darauf passt.

Damit wären wir dann auch endlich beim Star des heutigen Rezeptes, dem Steak. Es gibt Tage, da tut es ein Salat einfach nicht zum Abendessen. So gern ich Grünzeug esse und mich bekanntermaßen die meiste Zeit im Pflanzenfressertum übe, gibt es Tage, an denen ich richtig Appetit auf Fleisch habe! So ein Steak könnte man jetzt natürlich auch einfach in der Pfanne braten und mit Rosmarinkartoffeln und Bohnen servieren. Mache ich auch ganz gerne mal. Wenn es aber schnell gehen muss, dann ist das irgendwie keine Option. Auch wenn das Steak schnell gebraten ist, brauchen die Beilagen in diesem Fall einiges an Zeit und Aufmerksamkeit. Da geht so ein Sandwich schon deutlich schneller. Außerdem reicht beim Sandwich ein normales Steak mit etwa 250 g wunderbar für zwei Personen. Günstig ist gutes Fleisch, nämlich wirklich nicht.

Zu Steak und Baguette gesellen sich heute Essiggurken, Rucola und Tomaten. Die haben grade Saison und sind einfach nur unglaublich lecker. Saftig, aromatisch und ein bisschen süß runden sie unser Sandwich perfekt ab. Ein bisschen Parmesan und etwas Chili dazu und fertig ist das perfekte Steak Sandwich. Stop! Da fehlt doch noch was! Jetzt hätte ich im Eifer des Gefechtes um ein Haar meine geheime Sandwichsauce vergessen! Die macht das Sandwich doch erst so richtig richtig saftig und lecker! Und nur weil Du es bist und ich will, dass Du dieses leckere Sandwich bald zum Abendessen verspeist, verrate ich Dir das Rezept. Aber nicht weitersagen ;-)

Die geheime Sandwichsauce besteht auf wenigen, einfachen Zutaten. Du brauchst etwas Schmand, Majonaise, Ketchup, Dijonsenf, Salz, Pfeffer und etwas Essiggurkenwasser. Das bringt ein bisschen Süße und eine schöne Würze mit ins Spiel und macht die Sandwichsauce so besonders. Ohne Essiggurkenwasser ist es nicht nur eine Sandwich Sauce. Mit ist es meine geheime Sandwichsauce :).

Das Sandwich funktioniert übrigens auch wunderbar mit anderem Belag wie zum Beispiel fein geschnittene Rote Beete oder Cole Slaw, marinierte Gurken und und und. Ich habe 1000 Ideen. Je nachdem, was gerade Saison hat und wonach Dir der Sinn steht. Es ist bestimmt nicht das letzte Steak Sandwich, dass es hier auf dem. Blog für Dich gibt! Ich verkrümle mich jetzt und schreibe meine ganzen Ideen für Steak Sandwiches auf. Wir lesen uns am Sonntag ;-)

Steak Sandwich mit der besten, geheimen Sandwichsauce
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 15 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Sandwich, Steak

Cuisine: Snacks, Soulfood

Menge: 2 Portionen

Steak Sandwich mit der besten, geheimen Sandwichsauce

Zutaten

    Für das Sandwich:
  • 40 cm Sauerteig Baguette oder Ciabatta
  • 250 g Steak
  • 2 große, reife Tomaten
  • 1 große Essiggurke oder 6 Sandwichscheiben Essiggurke
  • 100 g Rucola
  • 30 g Parmesan, rein gehobelt
  • 1 Chilischote
  • Salz, Pfeffer
    Für die Sauce:
  • 50 g Schmand
  • 1 EL Mayonaise
  • 3 EL Ketchup
  • 1 TL Djionsenf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Essiggurkenwasser

Zubereitung

  1. Steak aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Beide Seiten des Steaks mit je 1/2 TL Salz salzen.
  2. Essiggurke, Chilischote und Tomaten in Scheiben schneiden. Rucola waschen und den Parmesan in feine Scheiben raspeln. Baguette halbieren.
  3. In einer Pfanne etwas Sonnenblumenöl erhitzen. Das Steak darin anbraten bis es medium ist. Das dauert je nach Dicke des Steaks pro Seite 3-5 Minuten. Am Besten bestimmst Du den Garpunkt indem Du vorsichtig auf das Steak drückst. Wenn sich das Steak so anfühlst wie Deine Nasenspitze, ist es medium.
  4. In der Zwischenzeit die Zutaten für die geheime Sandwichsauce mischen. Je die hälfte der Sauce auf jede Seite des Baguettes streichen. Auf die Unterseite Rucola und Parmesan leben und auf die Oberseite Tomaten, Essiggurken und Chili legen. Das Steak schräg in Schneiden und auf das Sandwich legen, etwas grobes Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer darauf streuen und das Sandwich zusammenklappen.
  5. Sandwich halbieren und genießen, solange das Steak noch warm ist.
https://heissehimbeeren.com/steak-sandwich-mit-der-besten-geheimen-sandwichsauce/

Wenn Du das Steak Sandwich ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Foto auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Schneller Soba Nudelsalat

Nudelsalat braucht Mayonnaise, Schinkenwürfel und Erbsen… Das stimmt zwar für den deutschen Klassiker, allerdings sind wenige Gerichte so wandelbar wie ein Nudelsalat. Wie spannend, mega lecker und gesund ein Nudelsalat sein kann zeige ich Dir heute. Mit Erdnussbutter, Soba Nudeln und asiatischen Aromen erinnert zwar nichts mehr an Omas Klassiker, aber es ist mindestens genauso lecker.

Nudeln… ich gestehe, ich liebe Nudeln. Wer hätte das gedacht, angesichts diverser Nudelgerichte in meiner noch kleinen und bescheidenen Sammlung an herzhaften Lieblingsrezepten ;-) Allerdings müssen es nicht immer die italienischen Vertreter sein. Auch aus dem asiatischen Raum melden sich einige Vertreter der Gattung “Nudel” zu Wort, Soba, Udon, Mie und Co heißen sie und sind in Suppen, Currys oder eben in Salaten sehr sehr lecker!

Nach einem neuerlichen Besuch im Asia Shop meines Vertrauens quillt mein Vorratsschrank mal wieder über mit asiatischen Nudelvariationen. Und die müssen natürlich weg. Eh klar. Zusammen mit fein gehobelter Gurke, frischem Basilikum und Paprika entstand aus den Soba Nudel vor ein paar Wochen ganz Spontan ein lauwarmer Nudelsalat in Eigenkreation.

Für das Dressing habe ich Erdnussbutter mit etwas Sojasauce, Limettensaft, Sesamöl und ein bisschen Fischsauce vermischt. Für die Würze darf natürlich etwas Chilli nicht fehlen und wer möchte, kann noch etwas frischen Ingwer zum Dressing reiben. Das verleiht dem Gericht ein tolles Aroma und wärmt besonders an kühlen Tagen wunderbar von Innen.

Wichtig ist außerdem, dass Du zum Dressing ein bisschen Zucker gibst. Ich verwende gerne Palmzucker oder einfachen, braunen Zucker. Die süße und die leichte Karamell Note gleichen die starken Aromen von Sojasauce und Fischsauce aus und machen das Gericht schön “Rund”. Zucker ist übrigens das Geheimnis hinter den meisten asiatischen Publikumslieblingen. Egal ob im Curry oder im Pad Thai, eine kleine Prise Zucker ist meisten mit von der Partie und macht das Gericht unwiderstehlich lecker!

Zeitlich gesehen, ist unser lauwarmer Soba Nudelsalat übrigens ein echter Speedy Gonzales. Bis das Wasser heiß ist und die Nudeln gekocht sind vergehen etwa 10 Minuten. Mehr Zeit benötigst Du auch gar nicht um das Gemüse vorzubereiten und die Sauce an zu rühren. Die Nudeln gießt Du ab und gibst sie heiß zur Sauce und dem Gemüse. Mehr ist für dieses Gericht auch nicht zu tun. Ab in eine Schüssel damit, frischen Koriander, Erdnüsse und Sesam darüber streuen und genießen. Ich lege bei Gerichten dieser Art gerne noch ein Stück Limette dazu. Damit kannst Du deinem Essen noch ein bisschen Säure und damit den letzten Kick verleihen.

Am Besten schmeckt der Nudelsalat eingekuschelt zuhause mit Freunden. Ich mache gerne ein paar Portionen mehr und nehme den Salat am nächsten Tag abgekühlt als Büro Lunch mit in die Arbeit.

Ach ja, wenn du die Fischsauce weg lässt ist der Soba Nudelsalat sogar Vegan. Und Glutenfrei ist er, durch die Buchweizennudeln übrigens auch. Nur so by the way.

Schneller Soba Nudelsalat
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 15 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei

Cuisine: Asia

Menge: 2 Portionen

Schneller Soba Nudelsalat

Zutaten

  • 1 große Gurke
  • 1 große rote Paprika
  • 1 Hand voll Basilikum
  • 1 Hand voll frischer Koriander
  • Erdnüsse
  • Weiße und Schwarze Sesamkörner
  • 100 g Soba Nudeln
  • 1 EL Erdnussbutter (fein)
  • Saft von 1 Limette
  • 2 TL Palmzucker (oder brauner bzw. weißer Zucker)
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Reisessig
  • 1 TL Fischsauce
  • ½ TL Sesamöl
  • 1 kleine, scharfe Chilischote
  • ½ cm frischer Ingwer nach Wunsch

Zubereitung

  1. Einen Topf Wasser aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  2. In der Zwischenzeit in einer Mittelgroßen Schüssel die Erdnussbutter mit dem Saft der Limetten, dem Palmzucker, Sojasauce, Reisessig, Fischsauce und Sesamöl vermischen.
  3. Die Chili in feine Ringe schneiden. Etwas davon zum servieren auf die Seite legen. Wenn Du Ingwer verwendest, diesen fein reiben und ebenfalls zur Sauce geben und alles gut verrühren.
  4. Die Gurke mit einem Schäler oder dem Messer in lange, dünne Streifen hobeln. Die Paprika ebenfalls in feine Streifen schneiden und zur Sauce geben. Basilikum und Koriander zerrupfen ¾ davon ebenfalls unterheben.
  5. Die gekochten Nudeln mit in die Schüssel geben und untermengen. In zwei Schüssel füllen und mit Basilikum, Koriander, Erdnüssen und Sesam sowie den restlichen Chili Ringen dekorieren und sofort lauwarm genießen.
https://heissehimbeeren.com/schneller-soba-nudelsalat/


Wenn Du den lauwarmen Soba Nudelsalat ausprobierst, freue ich mich riesig auf Dein Foto auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren. Damit ich Deine Kreation auch sicher sehe, markiere mich einfach zusätzlich mit @heissehimbeeren.

Wassermelonensalat mit Feta und Minze

Saftige Wassermelone, salziger Feta und frische Minze – Diese Kombination ist im Sommer einfach unschlagbar und ergibt zusammen den leckersten Wassermelonensalat!

Wassermelonensalat

Pünktlich zu den Sommerferien hier in Bayern zeigt sich der Sommer von seiner schönsten Seite und verwöhnt uns mit Temperaturen weit über 30 Grad und tropischen Nächten. Und das seit Tagen! So schön das für alle die freihaben, an der frischen Luft arbeiten oder einen Swimming Pool besitzen auch ist, so anstrengend kann es für all jene von uns sein, die ihr Dasein in stickigen Büros oder überhitzten Produktionshallen verbringen müssen. Klimaanlage Fehlanzeige.

Wassermelonensalat

Da muss, so oft es geht eine Abkühlung her! Auf unseren Abendrunden mit der Hundemaus zum Beispiel stehe dann auch ich barfüßig in der Isar und lasse mir die warmen Füße vom kühlen Wasser erfrischen. Den Hund freut das und mich auch. Win Win.

Wassermelonensalat

Auch was die Kulinarik betrifft, geht es dem Wetter angemessen zu. Bei mir gibt es zum Frühstück meisten Naturjoghurt mit frischen Beeren und Granola. Mittags entscheide ich mich oft für einen leckeren Salat. Mein absoluter Sommer Lieblings ist seit einigen Jahren der Wassermelonensalat mit Feta und frischer Minze, den ich heute für Dich dabei habe. Die Kombination erfreut sich seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit. Zum ersten Mal gesehen habe ich den Salat bei einer ehemaligen Kollegin, die eines sonnigen Tages in der Mittagspause fröhlich Wassermelonensalat mit Feta und Minze schnabuliert hat. Natürlich war ich sofort ganz neugierig und musste probieren :) seitdem bin ich diesem leckeren Sommergericht absolut verfallen!

Wassermelonensalat

Die Kombination aus knackiger, süßer Wassermelone und dem salzigen, frischen Feta ist einfach genial. Den richtigen Kick bekommt die Mischung aber erst durch frische Minze und frisch gemahlenen Pfeffer. Absolute Suchtgefahr und soooo lecker! Auch als leichtes Abendessen oder als Beilage zum Grillen eignet sich unser Wassermelonensalat ganz wunderbar und bringt richtig Abwechslung auf den Teller!

Wassermelonensalat

Am leckersten Schmeckt der Salat übrigens, wenn Melone und Feta ganz frisch aus dem Kühlschrank kommen und eiskalt sind. Mit einigen Scheiben Brot dazu wird daraus ein leckeres Mittagessen, das ist nicht mal 5 Minuten zubereitet ist und auch keinen Herd benötigt. Ich kaufe für den Wassermelonensalat gerne Kernarme Wassermelonen. Die sorgen für ein wesentlich stressfreies Esserlebnis und sind meistens auch sehr sehr saftig. Aber auch Kerne in der Melone stören nicht wirklich. Man kann sie einfach mitessen.

Wassermelonensalat

Ich verabschiede mich jetzt ins Wochenende und bin am Sonntag wieder mit einem tollen Rezept zurück. Bis dahin gibt’s bestimmt die ein oder andere Instagram Story zu sehen … Ich freue mich schon riesig auf ein Wochenende in der Sonne, mit Baden gehen, ganz viel Eis und guter Laune!

Wassermelonensalat mit Feta und Minze
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 5 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch

Cuisine: Mediteran

Menge: 2 Portionen

Wassermelonensalat mit Feta und Minze

Zutaten

  • 600 g Wassermelone (Gewicht ohne Schale)
  • 200 g Fetakäse
  • 10 frische Minzblätter
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Brot nach Belieben

Zubereitung

  1. Die Wassermelone Schälen und in Mundgerechte Stücke schneiden. Melone auf zwei großen Tellern anrichten.
  2. Feta halbieren und je eine Hälfte über eine Portion Wassermelone Bröseln oder vorher in Stücke schneiden und auf der Melone verteilen.
  3. Die Minzblätter in feine Streifen schneiden und über den Wassermelonensalat geben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und kühl servieren.
https://heissehimbeeren.com/wassermelonensalat-mit-feta-und-minze/

Wassermelonensalat

Wenn der Wassermelonensalat mit Feta und Minze auch Deinen Sommer versüßen darf freue ich mich über ein Foto auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Wassermelonensalat

Schnelles Dessert mit gegrillten Aprikosen

Ein schnelles Sommer-Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und leckeren Cantuccini. Das perfekte schnelle Sommer Dessert zum Grillen oder einfach so um Deine Gäste zu beeindrucken oder Dir selbst etwas Besonderes zu gönnen.

So gerne ich den Sommer mit Sonnenschein und lauen Abenden habe, sosehr genieße ich auch den ein oder anderen Regentag. Die Natur holt etwas Luft und Abends ist es kühl genug um tief und fest zu schlafen. Außerdem kehrt der Sommer ja schon morgen wieder zurück und es darf wieder ausgiebig sonnen gebadet und gegrillt werden. Bei mir ist auch der Count Down zum Urlaub angebrochen. Noch zwei Wochen arbeiten, dann hab ich ein paar Wochen frei. Darauf freue ich mich wirklich schon riesig!

Große Pläne haben wir diesen Sommer nicht, weil wir im Spätherbst nach Asien reisen. Aber es geht für einige Tage nach Griechenland. Ich freue mich schon riesig auf das gute griechische Essen, Sonne Strand und Meer. Die restliche Zeit zu Hause werden wir mit Sicherheit viel Grillen und den ein oder anderen Ausflug mit der Hundemaus unternehmen :) Und sicherlich gibt es auch viel Dessert!

Ein tolles Dessert, dass besonders gut zu langen Grill-Abenden passt gibt’s heute :) Auch für Nachspeisen lässt sich so ein Grill nämlich ganz wunderbar verwenden. Besonders gerne grille ich Steinfrüchte wie heute die Aprikosen. Aber auch Ananas und Birnen lassen sich wunderbar grillen. Für unser schnelles Dessert von heute werden die Aprikosen halbiert und entsteint. Dann kommen sie so wie sie sind auf den heißen Grill oder in die heiße Grillpfanne. Der in den Früchten enthaltene Zucker karamellisiert und verleiht den Aprikosen ein herrliches Aroma.

Sobald die Aprikosen eine schöne Farbe gekommen haben, kann das Servieren auch schon beginnen. Für unser schnelles Dessert habe ich mich für Vanilleeis und Cantuccini entschieden. Außerdem habe ich etwas Honig über das Eis geträufelt und ein bisschen Lavendel darüber zerkrümelt. Eine leckere Alternative zum Vanilleeis wäre auch griechischer Joghurt, so wie ja vorhin bereits beim Thema waren :)

Ich liebe dieses schnelle Dessert, weil es wirklich super lecker und vielfältig im Geschmack ist. Und natürlich, weil es so schnell zubereitet ist. Und es macht wirklich Eindruck bei Deinen Gästen, das kann ich Dir versprechen :)

Schnelles Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und Cantuccini
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Dessert, No Bake, Grillen

Cuisine: Dessert

Menge: 2 Portionen

Schnelles Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und Cantuccini

Zutaten

  • 6 reife Aprikosen
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • 3 Cantuccini
  • 1 TL Honig
  • 1 frische Lavendelblüte

Zubereitung

  1. Eine Grillpfanne oder den Grill vorheizen. Die Aprikosen halbieren und den Stein entfernen.
  2. Aprikosen mit der Schnittseite auf den heißen Grill legen und dort für 3-5 Minuten Grillen. Dabei aufpassen, dass die Aprikosen nicht verbrennen sondern lediglich etwas Farbe annehmen.
  3. Die fertigen Aprikosen auf einem Teller anrichten. Eine Kugel Eis darauf geben und die Cantuccini darüber zerbrechen. Honig auf das Eis träufeln und die Lavendelblüte zwischen den Fingern zerbröseln und ebenfalls über das Dessert Bröseln.
https://heissehimbeeren.com/schnelles-dessert-mit-gegrillten-aprikosen-vanilleeis-und-cantuccini/

Wenn Du das schnelle Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und Cantuccini ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.