5 Feelgood Rezepte für kranke Mäuse

Die Erkältungswelle hält ganz Deutschland fest im Griff. Da braucht es schnelle und leckere Gerichte, die dabei helfen, schnell wieder Gesund zu werden.

Temperaturen jenseits der 15 Grad, strahlender Sonnenschein und einfach allerbestes Frühlingswetter. Dennoch hustet und schnieft es gerade aus allen Richtungen und auch mich hat es erwischt. Die leidige Mandel zwickt mal wieder und morgen früh gehts für mich daher zuallererst mal zum Arzt und dann vermutlich wieder direkt zurück ins Bett. Krank sein ist bescheiden … Deswegen heißt es, schnell wieder gesund werden damit ich all die tollen Back- und Kochprojekte angehen kann, die ich eigentlich gestern und heute für geplant hatte. Aber, wir sind ja flexibel.

Nachdem es aber gerade nicht nur mich erwischt hat, sondern gefühlt jeder in den Seilen hängt und an der ein oder anderen Erkältung herumdoktert habe ich mir gedacht, ich nutze meine gegenwärtige Unpässlichkeit und stelle meine fünf liebsten Feedgood Rezepte für kranke Mäuse (Männer, Frauen, Mamas, Papa, Omas, Opas, oder Kids usw.) zusammen, damit wir alle ganz bald wieder fit sind.

Das Beste Thai Curry

Los gehts mit einem waschechten Seelen- und Herzenswärmer. Das leckere Thaicurry mit Kartoffeln und Erdnüssen liefert wichtige Energie, die der Körper zum gesund werden benötigt. Chili, Ingwer und diverse andere Gewürze in der Currypaste wärmen und helfen bei Gliederschmerzen und bei Frösteln. Je nach Vorliebe kannst du das Gericht mit Fleisch oder auch mit Tofu zubereiten. Das fertige Curry hält sich einige Tage im Kühlschrank und lässt sich auch super einfrieren. Dadurch wird es zur optimalen Versorgungsration für die kranke Freundin oder die verschnupfte Nachbarin.

Express Pho

Natürlich darf auch eine kräftige Suppe nicht fehlen. Die Express Pho ist um Handumdrehen fertig und kann geschlürft werden. Sternanis, Ingwer und Zwiebeln wärmen und geben Kraft. Reisnudeln sind nahrhaft und leicht verdaulich und nicht zuletzt liefern frischer Chili und frische Kräuter wertvolle Vitamine die gleichzeitig das Immunsystem aufbauen und guttun. Statt mit Rinderbrühe und Rindfleisch lässt sich die Pho auch wunderbar mit Hühnchen oder Vegetarisch bzw. Vegan mit Gemüsebrühe zubereiten. Die Powerhouse Kombi aus Sternanis, Zwiebel und Ingwer verleiht auch diesen Brühen ein herrliches Aroma und schmeckt hervorragend.

Winterliche Minestrone

Ein weiteres Rezept zum Kurieren der Wintergrippe ist die winterliche Minestrone. Sie ist eigentlich eher ein Eintopf als eine Suppe und kann aus allem, was der Kühl- und Vorratsschrank so hergibt zubereitet werden. Gemüse aller Art findet hier eine wunderbare Verwendung und deswegen ist mein Rezept auch eher, als grobe Anleitung, als als Rezept im eigentlichen Sinn zu verstehen. Wenn Du keine Bohnen aber dafür Kichererbsen zu Hause hast, nur keine Scheu. Die Minestrone schmeckt auch mit Kichererbsen ganz vorzüglich. Lediglich Karotten, Zwiebeln und Tomaten sollten fester Bestandteil sein. Und Sellerie muss meiner Meinung nach für das Aroma auch unbedingt mit in den Topf. Ob du allerdings wie ich Staudensellerie oder doch lieber Knollensellerie verwendest, bleibt ganz dir selbst überlassen. Andy wird mich übrigens die nächsten Tage auch mit Minestrone wieder gesundpflegen. Ich habe nach einer kürzlich vorgenommenen Kühlschrank Räum Aktion reichlich Minestrone im Gefrierfach, die nur darauf wartet, aufgetaut zu werden.

Kürbissuppe mit Erdnussbutter

Ja, eine dritte Suppe im Bunde, aber es hilft nun mal nichts. Wer krank in Bett oder Sofa weilt, der muss Suppe essen, um schnell wieder gesund zu werden. Außerdem sind nun mal Kürbisse das, was es am Ende des Winters noch aus heimischem Anbau gibt. Wie in diesem Rezept mit Kokosmilch und Erdnussbutter verfeinert, ist die Kürbissuppe super lecker und schmeckt richtig gut. Wie übrigens alle Gerichte in diesem Beitrag ist die Kürbissuppe auch der Hammer, wenn man gerade nicht krank ist.

Heiße Schokolade

Das letzte Rezept im Bunde hat eher etwas mit Seelenwärme zu tun. Aber, wer nur leicht kränkelt oder sich bereits auf dem aufsteigenden Ast befindet, der wird sich über eine leckere heiße Schokolade sicher freuen. Schokolade macht ja bekanntermaßen glücklich und Glück, sei es in Form von lachen oder einer Tasse heiße Schokolade ist doch immer noch mit die beste Medizin. Eine Prise Zimt in der Schokolade sorgt übrigens dafür, dass sie noch ein bisschen mehr wärmt. Außerdem wirkt Zimt antibakteriell, was eine durchaus wünschenswerte Eigenschaft bei Erkältungskrankheiten ist.

In diesem Sinne hoffe ich, Dich mit einigen Inspirationen versorgt zu haben, wie Du alle kranken Mäuse in Deinem Umfeld schnell wieder gesund pflegen kannst. Wenn Du eines der Rezepte ausprobierst, freue ich mich wie immer sehr über ein Bild davon auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Heiße Schokolade

Cremige heiße Schokolade mit extra viel echter Schokolade versüßen graue und kalte Wintertage im Handumdrehen.

Von Winterwunderland zu Matschcity wäre wohl eine passende Überschrift für den heutigen Sonntag. Nach Tagelangem Schneefall, der vielerorts zum Ausnahmezustand geführt hat, regnet es seit gestern Nacht beständig, was die Straßen in Flüsse verwandelt und aus Wiesen und Wegen matschige Rutschbahnen macht. Das sind die wenigen Tage im Jahr, an denen es nicht so toll ist einen Hund zu haben, der mindestens zweimal am Tag raus möchte. Warum gleich wieder wurde es keine Katze?

Spaß beiseite, ich hoffe, Du hast das Wetterchaos die letzte Woche gut überstanden. Noch ist es ja nicht endgültig überstanden, aber ich hoffe, im Laufe der nächsten Tage kehrt wieder etwas Ruhe ein. Das einzig Sinnvolle, das man an solchen Tagen machen kann ist, daheim im warmen zu bleiben und die Seele baumeln zu lassen und den ein oder anderen guten Film zu schauen. Der Sommer mit Ausflügen, Badesee Tagen, Wanderungen und Sonnenbad kommt noch früh genug. Besonders nach einem kalten und nassen Spaziergang mit der Hundemaus freue ich mich wieder zu Hause immer über ein warmes Getränk. Am liebsten ist mir heiße Schokolade :-) Und genau die habe ich heute für Dich dabei.

Vor einiger Zeit gab es ja schon einmal eine heiße Schokolade. Damals mit winterlichen Gewürzen. Die Version heute bleibt ganz Blanko und das darf manchmal auch sein. Nur 3 Zutaten braucht es zur perfekten heißen Schokolade. Das sind Schokolade, Milch, eine Prise Salz und je nach Geschmack ein bisschen Honig oder braunen Zucker. Die Schokolade wird mit etwas Milch geschmolzen. Daraus entsteht ein sehr sehr intensive Schokoladenmilch. Die kannst Du übrigens auch wunderbar in größeren Menge vorbereiten, wenn Du Gäste erwartest. Außerdem kannst Du die Schokomasse im Kühlschrank lagern und einfach hervorholen, wenn Du Lust auf heiße Schokolade hast. Im Kühlschrank wird die Schokolade cremig.

Serviert wird die heiße Schokolade dann in einem Kännchen neben einer Tasse heißer, aufgeschäumter Milch. Fertig ist die leckerste, selbst gemachte heiße Schokolade! Besonders wichtig ist, wirklich gute Schokolade zu verwenden. Sie steht hier sehr im Fokus und darf scheinen. Mein Liebling ist Lindt milde 70 % für dieses Rezept. Wichtig ist, dass der Kakaogehalt schön hoch ist und Dir die Schokolade gut schmeckt.

Heiße Schokolade
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Cocktails, Drinks, Weihnachten, Schokolade

Cuisine: Dessert

Menge: 2 Portionen

Heiße Schokolade

Zutaten

  • 70 g beste Schokolade mit mindestens 70 % Kakaoanteil.
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Honig oder brauner Zucker nach belieben

Zubereitung

  1. Schokolade in 100 ml der Milch schmelzen. Salz dazu geben und nach Bedarf mit Honig oder braunem Zucker nach süßen.
  2. Milch aufschäumen. Schokoladenmasse in einem Kännchen mit der aufgeschäumten Milch servieren und die Schokolade dann in die Milch geben.

Schokoladenmilch kann auch vorbereitet oder im Kühlschrank aufbewahrt werden.

https://heissehimbeeren.com/heisse-schokolade/

Wenn Du die heiße Schokolade ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Foto auf Twitter oder Instagram unter #heissehimbeeren.

Winterliche Minestrone

Herzhaft leckere italienische Minestrone mit Wintergemüse. Wärmt an kalten Wintertagen Körper und Seele und ist absolut vegetarisch.

Neues Jahr, neues Glück. Ich hoffe, Du bist gut ins neue Jahr gestartet? Ich durfte einen wunderbaren Silvesterabend mit Freunden, Familie und Nachbarn verbringen. Bei Fondue und leckerem Dessert ist die Zeit wie im Flug vergangen und wie immer kam das neue Jahr dann doch viel schneller als erwartet. Neujahrsvorsätze habe ich keine bestimmten. Wenn ich mir etwas vornehme, dann setze ich es, wenn möglich immer direkt um, oder versuche daran zu arbeiten. In einfache Worte gefasst: Ich möchte immer die beste Version von mir selbst sein, die mir gerade möglich ist. Ohne Zwang und ohne Druck. Ein bisschen gesünder essen im Januar schade aber auch mir nach der Weihnachtsschlemmerei nicht. Und das Fondue an Silvester trägt auch nicht gerade zur Bikinifigur bei.

Nachdem ich mich seit Silvester im Urlaub wähne, klappt das mit dem frisch und gesund kochen natürlich gerade besonders gut. Freie Tage nutze auch immer gerne im Rezepte zu kochen, die sich gut einfrieren lassen. Damit wird, gesund essen auch in stressigen Phasen möglich, in denen ich für ein leckeres Abendessen einfach nur in den gut gefüllten Eisschrank greifen muss. Genau so ein Rezept gibt es heute in Form einer winterlichen Minestrone.

Minestrone, das ist eine italienische Gemüsesuppe in der je nach Jahreszeit und Geschmack diverse Gemüse landen dürfen. DIE Minestrone gibt es dabei meiner Ansicht nach nicht. Das Rezept verändert sich in Italien je nach Region, Jahreszeit und Familie. Jeder beschreibt die perfekte Minestrone ein bisschen anders. Das ist in etwa so wie mit der perfekten Pasta Carbonara oder dem perfekten Salat. Das heißt für jeden etwas anderes. Aber gerade das macht es für mich so schön. Richtig und falsch gibt es hier nicht. Deswegen gleich vorne weg. Wenn mein Rezept für die winterliche Minestrone nicht das ist, das Du kennst, will ich keine Klagen hören. Ich habe Dich schließlich gewarnt ;-).

Die Basis für jede meiner Minestrone sieht immer gleich aus. In einem Topf mit Olivenöl werden Zwiebeln, Knoblauch, Stauden-Sellerie und Karotten angebraten. Nach und nach kommt dann weiteres Gemüse und Bohnen dazu. Auf Nudeln, die sich manchmal auch in Minestrone finden habe, ich dieses Mal verzichtet. Neben der Basis kommt in meine winterliche Minestrone noch Rosenkohl, Kartoffeln und Zucchini. Die sind zwar nicht gerade winterlich, befanden sich aber kurz vor Exitus in meinem Kühlschrank und mussten daher dringen weg. Dafür liebe ich Minestrone übrigens auch, es ist perfekt, wenn zu viel Gemüse im Kühlschrank ist, das Dringen wegmuss.

Außerdem kommt noch eine gelbe Paprika mit in den Topf. Ein Schluck Weißwein, Tomaten aus der Dose und Gemüsebrühe liefern Geschmack und Flüssigkeit. Die Minestrone darf dann mindestens 30 Minuten, gerne auch 1–2 Stunden köcheln. Etwa 15 Minuten, vor dem Servieren gebe ich weiße Bohnen mit zur Suppe und schmecke sie mit Salz, Pfeffer, Parmesan und italienischen Kräutern ab. Serviert mit etwas geriebenem Parmesan und einer leckeren Scheibe knusprigem Weißbrot wird daraus ein wahres Gedicht. Es lässt sich sowohl aus der Lieblingsschüssel im Schlafanzug auf dem Sofa oder beim spontanen Cadellight Dinner mit dem oder der Liebsten vorzüglich verzehren lässt.

Winterliche Minestrone
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Menge: 8 Portionen

Winterliche Minestrone

Zutaten

  • 3 Knoblauchzehne
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 3 große Karotten
  • 3 große Kartoffeln
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 200 g Rosenkohl
  • 1 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 100 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • Parmesan zum servieren (frisch gerieben)

Zubereitung

  1. Knoblauchzehe und Zwiebeln fein hacken. In einem großen Topf derweil Olivenöl erwärmen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Sellerie und Karotten in Würfel schneiden und ebenfalls mit Andünsten. Mit geschlossenem Deckel etwa 5 Minuten braten lassen.
  2. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und ebenfalls in den Topf geben. Zucchini, Paprika und Rosenkohl putzen. Zucchini und Paprika würfeln und Rosenkohl vierteln. Mit in den Topf geben und kurz anbraten. Mit Weißwein, Brühe und Dosentomaten ablöschen und mindestens 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan und die abgetropften Bohnen dazu geben und nochmal 10 Minuten köcheln lassen. Nochmal abschmecken und mit frisch geriebenem Parmesan, Basilikum und Petersilie garnieren und mit frischem Brot servieren.
https://heissehimbeeren.com/winterliche-minestrone/

Wenn Du meine winterliche Minestrone ausprobierst, freue ich mich wie immer sehr über Dein Feedback im Form einer Rezeptbewertung und über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Schoko Zimt Waffeln

Außen knusprig und innen fluffig saftig – so muss die perfekte Waffel sein. Mit einem leckeren Teig mit Schokolade und Zimt wird darauf das perfekte Winterfrühstück.

Einen wunderbaren dritten Advent wünsche ich Dir. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht im Moment. Morgen in einer Woche ist schon Weihnachten … Gefühlt war ich gestern erst noch in Bangkok und habe mir überlegt, was ich im Advent dieses Jahr alles machen, backen und erledigen möchte. Na ja, Wunsch und Wirklichkeit weichen halt manchmal voneinander ab. Geschenke habe ich zum Glück schon alle, verpackt ist allerdings noch nichts. Das wird sich aber morgen ändern! Ich habe den Tag frei und neben diverser Back- und Kochprojekte auch ein bisschen Zeit zum Geschenke Einpacken eingeplant.

Ein kleines Geschenk an mich selbst gab es schon vor ein paar Wochen. Ich habe nämlich ein neues Waffeleisen erstanden. Und zwar eines für viereckige, also belgisch Waffeln. Ein Waffeleisen in Herzform hat meine Mama und das leihe ich mir ja auch gelegentlich aus. Dem eckigen Waffeleisen konnte ich aber einfach nicht Wiederstehen. Die Waffeln erinnern mich an Weihnachtsmarkt. Das gute Stück musste natürlich gleich ausprobiert werden. Das Ergebnis sind leckere winterlich-weihnachtliche Schoko Zimt Waffeln. Mit einem klecks Joghurt, frischen Orangen, Granatapfel und Cranberrys wird daraus das perfekte Adventsfrühstück oder ein leckeres Frühstück für die Weihnachtstage.

Das Waffelrezept funktioniert natürlich auch in jedem anderen Waffeleisen, Du musst Dir kein eckiges davor besorgen. Was die Zutaten betrifft, hast Du vermutlich gerade alles zu Hause, was Du für den Teig benötigst. Eier, Milch, Mehl, ein bisschen Zucker, Backpulver und etwas Butter bilden die Basis. Kakaopulver und eine Prise Zimt verleihen den Waffeln den Weihnachtlichen Touch. Am besten schmecken die Waffeln natürlich frisch aus dem Waffeleisen. Wenn Du sie auf einem Kuchengitter abkühlen lässt, schmecken sie aber auch kalt ganz hervorragend.

Zum Frühstück serviere ich am liebsten Joghurt zu den Waffeln. Sahne wäre auch eine Möglichkeit aber man muss es ja nicht schon zum Frühstück übertreiben. Sollte Dir aber mehr der Sinn nach Sahne stehen, gönne Dir ruhig was :) Orangenspalten, Granatapfelkerne und einige frischen Cranberrys runden mein weihnachtliches Waffelfrühstück mit Schoko Zimt Waffeln zu guter Letzt ab. Nächstes Wochenende backe ich sie gleich nochmal :)

Schoko Zimt Waffeln
Rezept Bewerten

Schoko Zimt Waffeln

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 3 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g weiche Butter
  • 230 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver (Backkakao)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • Zum servieren:
  • Puderzucker
  • Joghurt
  • frische Früchte (Orange, Granatapfel, Cranberrys etc.)

Zubereitung

  1. Waffeleisen vorheizen. Eier, Vanilleextrakt und Zucker mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät luftig aufschlagen. Die weiche Butter unterrühren.
  2. Mehl, Kakaopulver, Zimt, Backpulver und Salz darüber sieben. Milch ebenfalls dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Je 2 EL des Teiges in das heiße Waffeleisen geben und das Eisen schließen.
  3. Einige Minuten warten und die fertige Waffel entnehmen. Manche Waffeleisen haben auch ein Licht das angeht wenn die Waffel fertig ist. Warm mit Puderzucker, Joghurt und Früchten servieren.
https://heissehimbeeren.com/schoko-zimt-waffeln/

Wenn Dir die Schoko Zimt Waffeln den Weihnachtsendspurt oder einen kühlen Wintertag versüßen dürfen freue ich mich riesig über ein Bild Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Glücklichmacher Salat

Der Ernte Frischer Salat mit gekochten Kartoffeln, Grünen Bohnen, geräuchertem Lachs und dem leckersten Dressing aller Zeiten.

Was für eine Woche! Ich hoffe, Du hast einen weniger prall gefüllten Zeitplan als ich. Irgendwie gelingt es mir in letzter Zeit nicht, eine halbwegs machbare Woche zu planen in der sich nicht eine Aufgabe an die nächste reiht. Allerdings sind es nur schöne Projekte, die in letzter Zeit meiner Aufmerksamkeit fordern. Das ist ja immerhin schon mal etwas.

Gerade wenn das Leben etwas fordernder ist, ist es mir besonders wichtig auf eine gesunde Ernährung zu achten. Je ausgewogener ich in solchen Wochen koche und esse, desto mehr Energie habe ich. Außerdem gibt man besonders in der Erkältungszeit diversen Viren die durch die Gegend fliegen, keine Chance. Deswegen gibts heute ein richtig ausgewogenes, leckeres Rezept für einen Salat der zwar Gesund aber trotzdem Mega lecker ist und sehr glücklich macht. Das kann nämlich nicht nur ein Schnitzel sondern auch ein leckerer Salat, wenn man weiß wie es geht.

Ich esse sehr gerne Salat. Allerdings selten die, die in Restaurants auf der Karte stehen. Die finde ich meistens uninspiriert und furchtbar langweilig. Das muss aber nicht sein. Deswegen liebe ich es, aufregende leckere Salate zu basteln die richtig Appetit aufs essen machen. Die Basis für unseren Salat heute bilden gemischte Wildkräuter. Die gibts häufig auf Bauernmärkten zu kaufen. Sie enthalten eine bunte Mischung aus allerlei Kraut und Gewächs und liefern super viele Vitamine und Nährstoffe. Außerdem sind sie in aller Regel Erntefrisch und regional gewachsen. Alternativ funktioniert auch Pflücksalat für unseren Glücklichmacher Salat sehr gut.

Um den Salat etwas sättigender zu machen sind außerdem gekochte Kartoffeln von der Partie. Außerdem haben wir grüne Bohnen im Salat. Auch die gibts aktuell noch als regionalem Anbau. Sie werden kurz blanchiert und behalten einen schönen Biss. Die verwendeten lila Sprossen kannst Du übrigens selbst auf deinem Fensterbrett anbauen. Eine Avocado habe ich auch verwendet. Die ist zwar nicht regional gewachsen aber trotzdem lecker. Den besonderen Kick bekommt der Salat durch geräucherten Lachs. Allerdings nicht den in Scheiben geschnittenen aus der Plastikverpackung sondern Stremellachs. Den gibts in fast jedem Supermarkt in der Kühltheke. Der Fisch ist warm geräuchert, sehr aromatisch und reichhaltig. Ein Filet reicht locker für zwei Personen. Ein wachsweiches Ei gibts auch noch oben drauf. Und zwar einfach deswegen weil ich die Kombination aus Lachs, Avocado und Ei super gerne mag und ein Ei immer lecker ist im Salat. 

Meine lieblings Komponente ist allerdings das Dressing. Es ist zur zeit mein erklärter Favourite. Auch wenn Essig und Öl wie zum Beispiel beim Brotsalat sehr sehr lecker sind, darf es für mich ab und zu auch etwas reichhaltiger werden. Die meisten leckeren Salatsaucen wie Cesar Salad Dressing, Joghurt Dressing und co sind, wenn man sie fertig kauft, echte Kalorienbomben und wirklich ungesund. Meistens enthalten sie viel Mayonnaise und Zusatzstoffe. Genau so lecker geht es aber auch selbst gemacht und wesentlich weniger ungesund. Die Basis bildet Sauerrahm. Der wird mit Zitronensaft, etwas Senf, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer verfeinert. Die geheime Zutat für das Dressing ist übrigens Ahornsirup. Der balanciert die Säure der Zitrone und des Sauerrahms wunderbar aus und macht das Dressing erst so richtig lecker! Zucker, in welcher Form auch immer sorgt übrigens bei vielen Dressings dafür, dass sie unwiderstehlich lecker werden.

Glücklichmacher Salat
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Salat

Cuisine: Salat

Menge: 2 Portionen

Glücklichmacher Salat

Zutaten

    Für den Salat:
  • 2 Mittelgroße Kartoffeln
  • 100 g grüne Bohnen (Buschbohnen)
  • 300 g Wildkräutersalat oder Pflücksalat
  • 1 Schale rote Sprossen (ca. 50 g)
  • 1 Avocado
  • 200 g Stremellachs
  • 2 große Bioeier
    Für das Dressing:
  • 200 g Sauerrahm
  • 1 Zitrone
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffel ganz und ungeschält in etwas Salzwasser für etwa 20 Minuten weich kochen. Mit einem Messer oder einer Gabel anpiksen. Sobald sie weich sind sind die gar. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die gewaschenen und geputzten Bohnen ins Kartoffelwasser gebe und kurz mit blanchieren.
  2. Bohnen im Eiswasser abschrecken und Kartoffel etwas abkühlen lassen.
  3. Für die wachsweichen Eier in einem kleinen Topf ca. 1,5 Liter Wasser zum kochen bringen. Dann die kühlschrankkalten Eier ins Wasser geben und dort für 8 Minuten wachsweich kochen.
  4. Für das Dressing von der Hälfte der Zitrone die Schale abreiben. Mit Sauerrahm, den Saft der Zitrone, 1 Prise Salz, etwas gemahlenen Pfeffer, einer Messerspitze Cayennepfeffer und dem Ahornsirup vermischen. Ahornsirup nach Geschmack zugeben. Die konkrete Menge hängt von der Größe der Zitrone ab. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
  5. Salat putzen und waschen. In eine Schüssel geben. Die Sprossen abschneiden und ebenfalls dazu geben. Den Salat mit etwa der hälfte des Dressings marinieren und auf zwei Teller verteilen. Je eine Kartoffel in Scheiben schneiden und auf dem Salat dekorieren. Die Bohnen ebenfalls aufteilen und auf den Teller anrichten. Den Stremellachs zerpflücken und auf den Salat geben. Die Avocado in kleine Stücke schneiden und ebenfalls aufteilen. Die Eier schälen, halbieren und auf den Salat legen. Mit frischen Pfeffer garnieren.
  6. Mit dem restlichen Dressing in einer kleinen Schüssel oder einem kleinen Kännchen servieren.

Wenn Du den Salat vorbereiten möchtest das Dressing komplett separat lagern und erst kurz vor dem servieren mit Dressing vermischen.

https://heissehimbeeren.com/gluecklichmacher-salat/

Wenn Du den Glücklichmacher Salat ausprobierst und dir von ihm den Herbst versüßen lässt, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.