Die ultimativen Schoko Brownies – Saftig, einfach nur 8 Zutaten

Heute geht es um Schokolade, Schokolade und noch mal Schokolade! Ich verrate Dir nämlich mein Rezept für die ultimativen Schoko Brownies.

Schoko Brownies – der Traum jedes Chocaholics

Brownies sind ja gewissermaßen so was wie ein Klassiker. Oder Evergreen. Sie sind mittlerweile vollständig eingemeindet und ein fester Bestandteil des deutschen Nachspeisen Repertoires. Sind das eigentlich Blondies auch?

Und auch hier vom Blog sind sie nicht mehr wegzudenken. Schließlich und Endlich sind die ultimativen Schoko Brownies ein Rezept der allerersten Stunde. Das zweite Rezept, das jemals auf Heisse Himbeeren veröffentlich wurde, das sind diese Brownies. Hätte mir damals jemand gesagt, wo mich der Blog keine 5 Jahre später hinführt. ich hätte es nicht geglaubt.

5 Jahre Brownies backen. Das habe ich dabei gelernt:

Aber, da sind wir nun. Du und ich. Lang, lang ists her.

Über eine Million Besuche gab es bisher auf der Website. Die meisten davon auf den Brownies. Und deshalb bekommen sie heute (endlich) neue Fotos. Zeit wirds!

Natürlich gibt es unzählig viele Rezepte und jeder ist überzeugt, seines ist das Beste. Das ist aber gar nicht mein Anspruch, denn an Brownies scheiden sich die Geister.

Die einen mögen sie eher fluffig und von der Konsistenz her wie einen Schokokuchen, andere (und da nehme ich mich nicht aus) mögen Brownies schön schokoladig, fest und ein bisschen klebrig!

Flat Lay Brownies

Und trotzdem eint sie alle eines: Die große Schokoliebe. Durchweg sympatische Menschlein sind das.

brownies

Anno 2015 – eines meiner ersten Schoko Brownie Versuche, mit diesem Video

Aber dennoch folgt hier ein Disclaimer. Und sag nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt. Dein perfekter Brownie muss nicht automatisch jedermanns perfekter Brownie sein. Traurig, aber wahr.

Und gleich mal vorne weg: Für alle, deren perfekter Brownie luftig locker und wie Schokokuchen sein muss, für die ist dieses Rezept vermutlich eine Enttäuschung.

Wenn Du Dich zu dieser Kategorie zählst, dann ist der saftigste, beste Schokokuchen aller Zeiten vielleicht eher Dein Fall!

Für diejenigen unter Euch, die meine Meinung teilen und für die ein Brownie gar nicht schokoladig, klebrig und lecker genug sein kann, für die habe ich vermutlich tatsächlich das perfekte Rezept für die ultimativen Schoko-Brownies. Einen Schokooverkill sozusagen.

Schokokuchen oder Schoko Brownie – das ist hier die Frage

Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin ein sehr großer Fan von Schokokuchen. Für den italienischen Schokokuchen meiner guten Freundin würde ich vieles stehen und liegen lassen. Wenn es jedoch um Brownies geht, dann darf es gerne richtig üppig werden!

Denn für mich ist ein guter Schokokuchen eben genau das, ein toller Schokokuchen. Aber wenn ich einen Brownie esse, dann muss es sozusagen der Gipfel der Schokoladigkeit sein!

8 Zutaten und eine Rührschüssel – mehr braucht es nicht zum ganz großen Schoko Brownie Glück

Was ich an meinen ultimativen Brownierezept neben dem tollen, üppigen Brownie liebe, ist, dass es ohne großen Aufwand gemacht werden kann und dass man weder eine Küchenmaschine, noch ein Handrührgerät benötigt.

Die Brownies können also in jeder Küche zubereitet werden. Der Geschirrverbrauch hält sich außerdem auch sehr in Grenzen (gut für faule Leute wie mich, die vieles lieber machen, als den Abwasch).

Auch zum perfekten Partygericht werden die Brownies dadurch. Die Zutaten hast Du vermutlich immer im Haus. Und so kannst Du zu jeder Tages und Nachtzeit ein kleines Wunder vollbringen und die leckersten Brownies backen!

Für das Rezept brauchst Du neben Butter und ein bisschen Mehl noch Zucker, viel dunkle Schokolade, etwas Kakaopulver, Eier und – ganz wichtig – eine ordentliche Prise Salz!

Das Salz unterstreicht das Schokoladenaroma und sorgt dafür, dass der Brownie nicht nur süß ist, sondern einen tieferen und intensiveren Schokogeschmack bekommt. In jedem guten Backrezept befindet sich eine kleine Prise Salz. Auch in der gehobenen Französischen Patisserie übrigens.

Der Zucker setzt sich hier aus zwei verschiedenen Zuckersorten zusammen. Zum einen verwende ich normalen Kristallzucker, zum anderen dunklen, weichen braunen Zucker. Das ist unraffinierter Rohrzucker, der noch sehr viel Melasse enthält, was das Schokoladenaroma zusätzlich verstärkt.

Solltet Ihr keinen dunklen weichen braunen Zucker bekommen, könnt Ihr auch ganz normalen braunen Zucker verwenden, den es in quasi jedem Supermarkt zu kaufen gibt.

Ganz wichtig ist auch die Schokolade. Die einfache Regel, dass die Qualität der Zutaten maßgeblich über die Qualität des Endproduktes entscheidet, gilt natürlich auch hier. Die Beste Schokolade ist also gerade gut genug für die Besten Brownies.

Die Backzeit ist das Geheimnis

Wie schon gesagt ist der Geschirrverbrauch für das Rezept minimal. Du schmilzt nämlich einfach Butter und Schokolade über einem Wasserbad in einer großen Schüssel.

Sobald Butter und Schokolade geschmolzen sind, nimmst Du sie vom Wasserbad und fügst mit dem Schneebesen den Zucker dazu, dann nacheinander die Eier einrühren und zu guterletzt Mehl, Kakao und Salz mit einem Teigschaber unterheben.

Jetzt kommt der Teig auch schon in die Form (hier ist eine ca. 23 x 23 cm große Form optimal) und wird bei 170 °C circa 18-25 Minuten gebacken.

Die genaue Backzeit hängt sehr stark von Deiner Backofen ab. Schau also lieber schon früher mal nach den Brownies, bevor sie zu fest werden. Zum überprüfen ob der Brownie fertig ist macht Ihr am besten die Stäbchenprobe.

Hier ist das Besondere, dass für die ultimativen Schoko-Brownies noch etwas Teig am Stäbchen kleben sollte, nur ganz flüssig darf er nicht mehr sein.

Wenn Dir das Rezept gefällt, vergiss nicht es zu bewerten :)

Ich hoffe, dass Ihr von meinen ultimativen Schoko-Brownies genau so begeistert seit wie ich und wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren. Das Brownie Rezept lässt sich übrigens mit Nutella und Nuss wunderbar abwandeln zu Nutella Brownies.

Wenn Ihr das Rezept nachmacht, würde ich mich wie immer über Eure Fotos auf Twitter oder Instragram unter #heissehimbeeren freuen!

Tipp: Du magst Schoko Brownies? Dann teste doch mal Cheesecake Brownies mit Himbeeren.


Veröffentlicht in Backen, Brownies, Schokolade und verschlagwortet mit , , .

534 Kommentare

  1. Die besten Brownies meines Lebens,die sind zu jedem Anlass der Hammer,meine Arbeitskollegen lieben sie ,danke für das Rezept,1000 Sterne :)

    • Vielen vielen Dank für Deinen wunderbaren Kommentar, liebe Birgit :)
      Ich freue mich unendlich über Deine lieben Worte <3
      Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sonntag.

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  2. Super lecker.
    Ich habe nachdem ich sie aus dem Ofen geholt habe einfach 100 ml Milch drüber gegossen. Dadurch sind sie mega saftig geworden. Danke für das tolle Rezept :)

    • Hi Jessica,
      das kann ich mir total gut vorstellen! Es gibt ja einige Kuchen, die nach dem backen nochmal getränkt werden.
      Ich probiere es auf jeden Fall beim nächsten Brownie-Backen aus :)
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.