Gegrillte Auberginen

Gegrillte Aubergine aus dem Backofen mit aromatischer Tahini Sauce und fruchtigen Granatapfelkernen – orientalisch lecker! 

Auch wenn das Wetter immer wieder gerne mein Lieblings-Aufhänger und Einstieg in meine Texte ist, kann ich das beim besten Willen auch nicht zweimal die Woche machen. Wobei es sich diese Woche wirklich anbieten würde – Sabine sei Dank. Aber nein, ich werde nicht übers Wetter schreiben. Deshalb nur kurz an dieser Stelle: Ich hoffe, Du bist gut durch diese stürmische Woche gekommen. Hier in München wars Gott sei dank ja nicht so schlimm wie erwartet. 

Bei diesem – bitte entschuldige den Ausdruck – Sauwetter träumt man sich doch wirklich gerne in die Ferne. Dorthin, wo es warm ist. Vor meinem Inneren Auge existiere ich in meinen Urlaubs Phantasien in genau zwei Aggregatzuständen: Mit einem guten Buch im Liegestuhl oder im Restaurant beim Essen. Der Fokus liegt also auch den wirklich wichtigen Dingen wie Du siehst. Zwar lässt sich das mit dem Rumfläzen im Liegestuhl im Alltag nicht ganz so einfach bewerkstelligen – in der Küche kannst Du jedoch im Handumdrehen in ferne Länder entfliehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen kulinarischen Exkurs nach Vietnam – eine Schüssel kräftige Pho machts möglich. Oder doch lieber nach Thailand – kein Problem mit einem Teller Pad Thai. Auch Italien lässt sich im Kochlöffel-umdrehen erreichen – oder was erinnert mehr an Italien als ein großer Teller Spaghetti Carbonara

Gegrillte Auberginen bringen Dich im Handumdrehen in den Orient!

Auch der nahe Osten eignet sich für so eine kulinarische Kurzreise vortrefflich. Falafel, Hummus und Co sind dazu echte Klassiker. Mein neues Lieblingsgericht für einen Ausflug nach Israel oder Marokko ist ein unkompliziertes Gericht mit gegrillter Aubergine, das ich heute für Dich dabei habe. 

Ob große oder kleine Auberginen – das Rezept schmeckt mit allen Varianten. Hübsch fürs Auge ist auch eine Variation.

Die Zubereitungszeit der gegrillten Aubergine beträgt etwa 25 Minuten – allerdings verlangt das Gericht nicht Deine ungeteilte Aufmerksamkeit. Im Ofen braten tut die Aubergine nämlich ganz alleine. Du kannst derweil die ultra leckere Tahini-Sauce anrichten, das Brot schneiden, den Tisch decken, den Wein entkorken und noch die ein oder andere Seite im aktuellen Buch lesen. 

Waschen, halbieren und kreuzweise einschneiden. Mit Olivenöl und Salz beträufelt entwickeln die Auberginen so im Backofen ein herrliches Aroma.

Die letzten Minuten darf sich die Aubergine dann unter dem Grill bräunen bevor sie mit der leckersten Tahini Sauce beträufelt und serviert wird. 

Erst im Ofen Garen und zum Schluss noch unter den Grill. So werden die Auberginen schön weich und erhalten tolle Röstaromen.

Granatapfelkerne und Radieschen Sprossen passen optisch und geschmacklich super ins Bild, sind aber kein Muss. Wobei ich gerade jetzt in den letzten Wintermonaten leidenschaftlich gerne Sprossen auf dem Fensterbank ziehen. Ein hauch Frühling mehr oder weniger. Das Gericht servierst Du am Besten heiß oder lauwarm mit Brot dazu. Es lässt sich auch wunderbar zur einer Mezze-Platte kombinieren. Mezze, so nennt man vielerorts das, was man hier als Brotzeit kennt. Verschiedene kleine Köstlichkeiten, an denen jeder sich nach Herzenslust bedienen kann. Ein hübsche Auswahl an Brot dazu und schon ist ein eindrucksvolles Abendessen für die nächste Party perfekt. 

Gegrillte Aubergine
Das Rezept bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Abendessen, Gesund und Lecker, Granatapfel, Meal Prep, Mittagessen, Nahost, Office Lunch, Orientalisch, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegan, Vegetarisch

Orientalisch

Autor: Annelie

Portionen: 2 Portionen

Gegrillte Aubergine

Zutaten

  • 2 große oder 3-4 kleine Auberginen
  • Olivenöl
  • Salz
  • 2 EL Tahini
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Granatapfelkerne
  • 1 EL Sprossen
  • Frischh gemahlener Pfeffer
  • Sauerteigbrot zum servieren

Anleitung

  1. Auberginen waschen und abtrocknen. Der länge nach halbieren und mit einem scharfen Messer Kreuzweise einschneiden. Mit Olivenöl beträufeln und leicht salzen. In eine Auflaufform legen und bei 180 °C Ober- und Unterhitze je nach Größe der Aubergine etwa 20 Minuten garen. Dann weitere 3-5 Minuten bei 200 °C auf der obersten Schiene im Backofen unter dem Grill bräunen.
  2. Derweil Tahini mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen. Bei Bedarf etwas Wasser zum Verdünnen der Sauce hinzugeben.
  3. Aubergine auf zwei Teller verteilen. Mit Tahini Sauce beträufeln. Mit Granatapfelkernen und den Sprossen dekorieren und zum Abschluss etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben. Heiß oder lauwarm mit frischem Sauerteigbrot servieren.

Hinweis:

Das Gericht funktioniert mit den unterschiedlichsten Arten von Auberginen – auch eine Variation ist lecker und zusätzlich hübsch fürs Auge.

https://heissehimbeeren.com/gegrillte-aubergine/

Wenn Du mein Rezept für gegrillte Aubergine aus dem Ofen ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren. 

Posted in Abendessen, Gesund und Lecker, Granatapfel, Meal Prep, Mittagessen, Nahost, Office Lunch, Orientalisch, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegan, Vegetarisch and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.