Kaffeepause

2 Jahre und 7 Monate, genauer gesagt 963 Tage ist es her, dass ich den ersten Beitrag hier auf Heisse Himbeeren veröffentlicht habe. Zu diesem Zeitpunkt lag gut ein halbes Jahr WordPress lernen, Blog Design und Co. hinter mir. Ich dachte “geschafft” und war mir ziemlich sicher, dass der Großteil der Arbeit jetzt hinter mir liegt. Tja, weit gefehlt. Der größte Teil der Arbeit oder besser gesagt des Abenteuers begann, nachdem die Website fertig war und der Blog live gegangen ist. Und ich bin immer noch mitten drin. Damals wie heute stehe ich begeistert in meiner Küche, teste Rezepte und Backe begeistert einen Kuchen, eine Torte, Cupcakes oder was auch immer mir gerade in den Sinn kommt. Auch die ein oder andere kleine bis mittlere Katastrophe darf dabei nicht fehlen. Zum Beispiel löse ich mindestens einmal im Monat den Rauchmelder aus … Aber das ist eine andere Geschichte. Jeden Sonntag schreibe ich einen neuen Beitrag, erzähle aus meinem Leben und nehme Dich mit auf meine kulinarische und persönliche Reise. Ich teile mein neustes Kuchenrezept mit Dir, erzähle von der ersten Tauftorte, die ich backen durfte und schreibe meine Erlebnisse und Gedanken zu meinen Reisen auf. Auch, wenn diese manchmal schwer in Worte zu fassen sind. Ich werde, wenn mir etwas wirklich am Herzen liegt auch durchaus mal politisch. Das Interessante daran ist, dass es sich nie wirklich wie Arbeit angefühlt hat. Es ist ein selbstverständlicher Teil meines Lebens geworden. Egal wo ich bin, mir schwirrt Essen und mein Blog durch den Kopf. Das passiert so automatisch, dass ich mich manchmal frage, was man eigentlich macht, wenn man nicht ständig auf der Suche nach spannenden Zutaten ist? Wie verbringt man einen Urlaub, wenn man nicht an jedem Straßenstand halt macht, um zu inspizieren, welche kleine Köstlichkeit hier zubereitet wird? Wenn ich Urlaub mache, dann sind Wochenmärkte, Bäckereien und Restaurants meine Sehenswürdigkeiten.

Mit meinem Blog hat sich in den letzten Jahren auch meine Leidenschaft für hochwertige Zutaten und gutes Essen entwickelt. Weil der Blog ein Teil von mir ist und meine Plattform um meine große Leidenschaft mit Dir zu teilen, ist die Zeit reif für Veränderungen. Los ging es bereits vor einigen Wochen mit meiner ersten Umfrage. Ich kann Dir sagen, vor den Ergebnissen hatte ich im Voraus ordentlich Respekt. Nicht etwa, weil ich Deine Meinung nicht gerne höre, sondern weil es immer seltsam ist, sich der Bewertung anderer Menschen so offen zu stellen. Normalerweise erreicht mich Dein Feedback hier und da über Social Media oder in Form eines Kommentars. Aktiv danach zu fragen war eine neue Erfahrung. Ich bin aber so begeistert davon, dass es solche Umfragen in Zukunft öfter geben wird. Das Fazit der Umfrage ist kurz gesagt, dass Du Dir von Heisse Himbeeren genau dasselbe wünscht, was auch ich mir vorstelle. Das ist doch schon mal was.

Genau deswegen darf ich heute mein lange gehütetes Geheimnis lüften und Dir verraten, dass es einen kompletten Relaunch von Heisse Himbeeren geben wird. Dein Feedback aus der Umfrage im Ohr habe ich erst einmal alles infrage gestellt. Sogar den Namen. Ich finde es sehr erfrischend, ab und zu auf einer “grünen Wiese” zu starten und nur zu behalten, was wirklich zur Vision und den Vorstellungen passt. Die gute Nachricht: Der Blog wird auch in Zukunft Heisse Himbeeren heißen und somit dort bleiben, wo er jetzt auch ist. Auch meine klassischen Kuchenrezepte und ausgefallenen Tortenkreationen dürfen bleiben und davon wird es auch in Zukunft noch viel mehr werden. Sie bekommen allerdings Gesellschaft. Zum einen von leckeren Drinks, die es auf dem Blog bereits seit einigen Monaten gibt, aber auch von Herzhaftem. Ich koche nämlich mindestens genau so gerne wie ich backe und freue mich wahnsinnig darauf, in Zukunft auf diese Leidenschaft von mir hier auf dem Blog einbringen zu können. Es wird leckere Gerichten für jeden Tag und auch für den besonderen Anlass geben, die unkompliziert und schnell zubereitet und ausgewogen sind. Aber keinesfalls langweilig und eintönig. Kochen, backen und essen muss schließlich Spaß machen. Es geht dabei um Genuss. Damit ich all meine Ideen auch unterbringe, wird es in Zukunft wieder zwei Beiträge in der Woche geben. Vorerst Donnerstag und Sonntag. Wenn ich auf Reisen gehe werde ich auch weiterhin meine Erfahrungen und kulinarischen Entdeckungen mit Dir hier auf dem Blog teilen.

Der Relaunch betrifft natürlich nicht nur den Inhalt, sondern auch die Aufmachung von Heisse Himbeeren. Als der Blog damals an den Start ging, war ich sehr zufrieden damit und auch wahnsinnig stolz auf das Aussehen. Das hat sich natürlich nicht grundlegend geändert. Schließlich habe ich unter Aufwendung einiger Nerven alles selbst Designt und zusammengebaut. Das bleibt übrigens auch dieses Mal so. Dem niedlichen Rosa Blog mit dem putzigen Logo bin ich entwachsen. Es ist Zeit für etwas Neues, das besser zum neuen Konzept und auch besser zu mir passt. Der Blog wird cleaner, moderner und aufgeräumter werden. Gleichzeitig wird er zum Stöbern und Schmökern einladen. Mir gefällt das neue Design unglaublich gut. Wie es sich entwickeln wird und wie es sich im Alltag für Dich als Leser beweisen wird, zeigt wie immer die Zeit. Ich bin schon gespannt, was Du dazu sagst. Wir (Andy und ich übrigens) arbeiten bereits seit einiger Zeit mit Hochdruck daran. Bleibt noch eine letzte Frage zu klären: Wann ist es endlich so weit? Wir sind momentan in den letzten Zügen der Vorbereitung. In Ca. einer Woche wird es dann so weit sein und das neue Heisse Himbeeren, Heisse Himbeeren 2.0 sozusagen, geht an den Start. Auf Social Media halte ich Dich darüber natürlich auf dem Laufenden. Wenn alles nach Plan läuft, wirst Du in der Benutzung der Website während des Relaunches keine Einschränkungen spüren. Wir werden Nachts arbeiten, selbst wenn etwas nicht klappt, möglichst wenige Leser zu beeinträchtigen. Der Relaunch ist übrigens erst der Anfang. Im Laufe des Sommers darf ich Dir noch ein weiteres großes Projekt vorstellen. Darüber verrate ich Dir aber heute noch nichts …

Posted in Aus dem Leben, Kaffeepause and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.