Pistazien Rosen Cupcakes mit echten Rosenblättern

Pistazien Rosen Cupcakes mit echten Rosenblättern. Diese Rosen Cupcakes haben den Geschmack des Orients verpackt. Viel Spaß beim backen :)

Halli Hallo meine Lieben :) Ich bin wieder daheim. Vor genau einer Woche habe ich das heiße Wüstenklima von Tel Aviv wieder gegen den deutschen Spätsommer, der seit drei Tagen eher ein Frühherbst ist eingetauscht.

Ein Rosen Cupcake mit einer Gabel

Ein bisschen Orient Urlaubsfeeling zum nachbacken

Im Gepäck viele tolle Fotos, wunderbare Erinnerungen und ganz viel Keramik. Ich geb’s zu, ich habe eine kleine Schwäche für Hand-getöpferte Schüsseln, Tassen und Co. und die fährt auch jedes mal mit in den Urlaub.

Rosen Cupcakes auf einem Kuchengitter von oben

Übrigens, mehr über meine Reise erfahrt Ihr am Dienstag hier auf dem Blog. Dann gibt’s einen ausführlichen Reisebericht von mir. Auch viele tolle Gerüche und Geschmäcker sind mit mir nach Hause geflogen.

Und nach unzähligen Baklava, frisch gepressten Fruchtsäften und kiloweise Kichererbsenpaste – Hummus, gibts heute das erste Rezept das von meiner Reise in den Orient inspiriert ist.

66 Schnelle & Einfache Schoko Rezepte

Erhalte 66 Schokoladige Rezepte. Von den ultimativen Schoko Brownies, über Chocolate Chip Cookies mit weichem Kern, bis hin zum besten Schokokuchen.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    Denn kurz gesagt, Israels Süßigkeiten schmecken unfassbar lecker und fast immer nach Pistazien und Rose. Genau deswegen zeige ich Euch heute mein Rezept für Pistazien Rosen Cupcakes.

    Für ein bisschen Orient Urlaubsfeeling zum nachbacken quasi.

    Rosen Cupcakes aus der Nähe. Man erkennt Pistazien auf den Cupcakes

    Der Boden der Cupcakes besteht zunächst mal aus einem ganz klassischen Vanilleteig. Statt Milch kommt aber Rosenwasser in den Teig.

    Das schmeckt intensiv nach Rose und kommt überall im Orient und natürlich auch in Israel in vielen Desserts und Süßigkeiten zum Einsatz. Ein bis zwei Esslöffel reichen, um dem Rosen Muffin eine dezente Rosennote zu verleihen.

    Zu kaufen gibt’s Rosenwasser bei uns in der Apotheke oder in türkischen Supermärkten.

    Am einfachsten ist es aber meistens, das Rosenwasser einfach im Internet zu bestellen. Geben tut’s das Rosenwasser zum Beispiel hier*.

    Cupcakes ohne alles


    Außerdem in den Teig kommen gehackte Pistazien. Die gibt’s schon geschält und ungesalzen in jedem Supermarkt. Die Rosenblätter die ich zur Dekoration der Cupcakes verwendet habe, sind natürlich optional.

    Ich habe die Rosenblätter dieses mal aus Israel mit gebracht. Ihr bekommt sie aber auch ohne Probleme im Internet* und manchmal sogar im Supermarkt.

    Alternativ könnt Ihr zum Beispiel auch frische Rosenblätter für die Dekoration verwenden. Dabei ist es wichtig, dass sie nicht gespritzt und behandelt sind. Also am besten Rosenblätter aus dem Garten nehmen.

    Rosenblätter in einem Glas

    Außer Rosenwasser und Rosenblüten sind übrigens alle anderen Zutaten im Rezept alte bekannte und die üblichen Verdächtigen. Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver also.

    Auch für die Creme braucht Ihr nicht mehr als Frischkäse, Schlagsahne, Puderzucker und einen kleinen Tropfen Rosa Lebensmittelfarbe. Das Rosenaroma bekommt die Creme auch wieder durch Rosenwasser, das wir ja auch schon im Teig verwendet haben.

    Ein Rosen Cupcake mit einer Gabel von oben

    Die Rosencreme ergibt dann zusammen mit den knusprigen Pistazien im Teig einen absolut unschlagbaren Rosen Cupcake, der nicht nur wahnsinnig toll aussieht, sondern auch grandios schmeckt.

    Tipp: Du liebst Cupcakes? Dann teste mal diese Cupcakes mit Blutorangen Mascarpone Creme.

    Mehrere Rosen Cupcakes auf einem Kuchengitter. Man erkennt die Rosencreme und Rosenblätter

    Wenn Ihr mein Rezept für Pistazien Rosen Cupcakes nachmacht, freue ich mich wie immer riesig über ein Foto von Euren Kreationen auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

    Ach ja, bevor ich’s vergesse, am Donnerstag gibt’s mein aller erstes YouTube Video für Euch. Ich freu mich schon riesig darauf.

    Ein Rosen Cupcake auf einem Kuchengitter
    pistazien cupcakes

    Pistazien Rosen Cupcakes mit echten Rosenblättern

    Annelie
    Rosen Muffin mit dem Geschmack des Orients verpackt in einem rosa Cupcake.
    4 von 1 Bewertung
    Zubereitung 20 Min.
    Arbeitszeit 25 Min.
    Gericht Cupcakes, Desserts, Festtag, Frühjahr, Nüsse, Pistazien, Sommer
    Land & Region Deutsch
    Portionen 12
    Kalorien 311 kcal

    Zutaten
      

    Für den Teig:

    Für die Creme

    Für die Dekoration

    Utensilien

    Anleitungen
     

    • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Jede Mulde des Muffinblechs mit einem Papierförmchen bestücken. Butter, Zucker, Salz und Eier in eine Rührschüssel geben. Mehl und Backpulver dazu sieben. Für 1 Minute mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem luftigen Teig aufschlagen.
    • Pistazien hacken und mit dem Rosenwasser unter den Teig rühren. Teig auf die 12 Mulden des Muffinblechs verteilen. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
    • Nachdem die Cupcakes komplett abgekühlt sind, alle Zutaten für die Creme in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lange aufschlagen bis eine standfeste Creme entstanden ist. In den Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Cupcakes damit dekorieren.
    • Cupcakes mit Rosenblättern und gehackten Pistazien das letzte Finish verleihen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
    Mehr Foodie Videos?Abonniere den YouTube Kanal

    5 Kommentare zu „Pistazien Rosen Cupcakes mit echten Rosenblättern“

    1. Wenn man Rose mag, dann ist es ein super Rezept. Ich mag die Cupcakes sehr gerne. Meine Mama allerdings nicht. Aber das ist wie gesagt ja Geschmackssache :)

      1. Liebe Manuela,
        vielen Dank für Deine Nachricht.
        Es kommen etwa 1-3 TL Rosenwasser in die Creme. Das kommt ganz darauf an, wie viel Aroma das Rosenwasser besitzt und wie intensiv man die Creme möchte. Ich nehme den Hinweis gleich ins Rezept mit auf.
        Ganz liebe Grüße
        Annelie

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung