Quinoa Salat Bowl mit Ente

Leckerer Quinoa trifft auf winterliches Gemüse und gebratene Entenbrust. Zusammen mit einem leckeren Orangendressing ein gesundes Essen und ein echter Genuss.


Huhu, auch von mir gibts mal wieder ein Lebenszeichen. Auf Instagram war es ja verdächtig ruhig in den letzten Tagen. Das liegt daran, dass das neue Jahr für mich mit Vollkaracho angefangen hat. In der Arbeit steht ein großes Event an, das mich zum einen schon seit Tagen an den Schreibtisch fesselt und mit wenig Hirnkapazität für alles andere lässt. Zum einen bin ich durch das Event recht viel Unterwegs, was meinen gesamten Zeitplan durcheinander bringt. Der Ausnahmezustand ist aber nach Montag beendet. Drückt mir die Daumen das ich, bis dahin durchhalte und nicht am Rad drehe.


Gerade in Phasen mit viel Stress und Anstrengung achte ich darauf, mich gesund zu ernähren und so oft es irgendwie geht selbst zu kochen. Es ist schon verlockend die Zeit zu sparen und einfach Pizza zu bestellen. Das ist der Gesamtsituation jedoch in dem Fall auch nicht zuträglich und raubt auf Dauer noch mehr Energie, die man gerade in solchen Situationen dringend braucht. Deswegen müssen für solche Lebenslagen Rezepte her, die recht schnell gehen, gesund sind und gut schmecken. Die winterliche Minestrone ist ein gutes Beispiel oder auch eine schnelle 15 Minuten Frühlingspasta.

blank


Auch wunderbar ist eine Quinoa Salat Bowl. Quinoa Salat ist ganzjährig eines meiner liebsten Mittag- und Abendessen. Saisonal wechselt das Gemüse und Obst in meiner Bowl. Heute gibts ein Rezept für eine winterliche Quinoa Salat Bowl. Quinoa ist übrigens ein Pseudogetreide, das ursprünglich aus Südamerika stammt. Quinoa enthält kein Gluten, ist schmackhaft und eine gute Alternative zu Reis. Am liebsten mag ich den bunten Quinoa, der weiße tut es aber auch.

Zum Quinoa gesellt sich heute Pflücksalat, frischer Rotkohl, Mandarine, Kaki, frische Cranberries und gebratene Entenbrust. In Kombination mit einem leckeren Mandarinen-Dressing wird daraus ein leckerer, gesunder Salat der alles aber nicht langweilig ist. Außer der Entenbrust lässt sich der Quinoa Salat übrigens auch toll vorbereiten. Überhaupt ist Quinoa eine tolle Sache, wenn Du weißt das in den nächsten Tagen wenig Zeit zum Kochen bleibt. Koch einfach etwas mehr Quinoa und bewahre in gekocht im Kühlschrank auf. Mit wenigen Zutaten wird daraus ein leckerer Salat so wie dieser hier.

blank


Fancy an unserem Quinoa Salat ist vor allem die Entenbrust. Achte am besten darauf gute Qualität zu kaufen, das macht sich in Konsistenz und Geschmack bemerkbar. Die Entenbrust brate ich auf der Hautseite für etwa 10 Minuten an. Weitere 5 Minuten auf der anderen Seite lassen die Entenbrust schön rosa werden. In Streifen geschnitten reicht eine Entenbrust für zwei Portionen Quinoa Salat. Ich freue mich schon, wenn des den Salat bei mir das nächste Mal gibt.

blank

Tipp: Du liebst Salate? Dann teste mal diese Salate zum mitnehmen ins Büro.

Wenn Du den Quinoa Salat auch ausprobierst, freue ich mich über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

blank

Posted in Abendessen, Festtag, Frühjahr, Gesund und Lecker, Herbst, Meal Prep, Mittagessen, Office Lunch, Salat, Soulfood, Unter 30 Minuten, Winter and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.