2018 Top 10

Die Top 10 Rezepte des Jahres 2018 von Heisse Himbeeren.

Eigentlich sollte es heute ein neues Rezept von mir geben. Aber, ich dachte, es ist lustiger, einen kleinen Blick auf die Rezepte Top 10 zu werfen. Das ist etwas, das ich ohnehin gerne ende Dezember mache, um mich auf das neue Jahr vorzubereiten.

Ohne lange Umschweife gibts jetzt Deine Top 10 aus 2018. Lass mich gerne wissen, ob Dein persönliches Lieblingsrezept auch dabei ist und falls nicht, welches es ist :)

1. Die Ultimativen Schokobrownies


Überraschung, die ultimativen Schokobrownies sind seit über 3 Jahre das beliebteste Rezept hier auf dem Blog. Ich überlege schon lange, sie mal neu zu fotografieren, bin aber ehrlich gesagt unschlüssig. Eigentlich behalte ich meine alten Bilder gerne in den Beiträgen, weil sie so schön zeigen, wie sich meine Fotografie in den letzten Jahren verändert hat. Außerdem ist es tatsächlich gar nicht so einfach, Brownies und andere dunkle Backwerke vorteilhaft zu fotografieren.

2. Spektakuläre Spekulatius Cupcakes


Auf Platz Nummer 2 landet ebenfalls ein Rezept, dass es schon lange auf dem Blog gibt. Die Spektakulären Spekulatius Cupcakes liebe ich selber auch ganz besonders. Sie sind einfach der perfekte Winter-Cupcake und mega lecker!

3. Ein Teig, drei Plätzchen


Den erfolgt dieses Rezeptes habe ich definitiv dem Erfolgreichen YouTube Video zum Rezept zu verdanken. Bis September dümpelten die Nutzerzahlen zu diesem weihnachtlichen Plätzchenrezept, nämlich nur so vor sich hin. Seit September gibt es aber kein halten mehr und die Seitenbesucher des leckeren Plätzchenrezeptes steigen sprunghaft an. Das freut mich besonders, weil das Rezept ein altes Familienrezept von meinem Opa ist, der es schon in seiner Backstube gebacken hat und es dann an meine Mama weitergab, von der wiederum ich es habe.

4. Regenbogen Einhorn Cupcakes


Die lustig bunten Regenbogen Einhorn Cupcakes befanden sich dieses Jahr eher auf dem absteigenden Ast. Was vermutlich vor allem am abnehmenden Einhorn Hype liegt. Letztes Jahr nahmen sie noch einen souveränen zweiten Platz in den Top 10 ein, dieses Jahr gehts zwei Plätze nach unten. Dabei sind sie doch wirklich immer noch zuckersüß!

5. New York Cheesecake mit Himbeeren


Ah, noch eines meiner Lieblingsrezepte. Und wohl eines der häufigsten gebackenen Rezepte von mir selbst. Ich muss ja gestehen, dass ich es viel zu selten schaffe, alte Rezepte von mir nach zu backen. Auf die bekannten Rezepte greife ich zwar gerne zurück, die Umsetzung ist aber doch immer ein bisschen anders. Der New York Cheesecake aber ist einer meiner erklärten Lieblinge. Erstens ist er relativ unkompliziert gemacht und 2. Braucht er nicht unbedingt einen Kühlschrank, wenn er fertig ist. Das macht den New York Cheesecake zum perfekten Mitbringsel für Bürogeburtstage oder Gartenparties.

6. Dracula Fledermäuse


Auf Platz 6 wird Gruselig. Naja, wobei die putzigen Fledermaus-Cakepops ja eigentlich eher süß sind als gruselig. Nichtsdestotrotz sind sie seitdem ich sie vor 2 Jahren gezaubert habe eines der liebsten Rezepte und besonders rund um Halloween schwer gefragt. Es war zwar ein Haufen Arbeit sie zu backen und zu dekorieren, es hat sich aber definitiv gelohnt.

7. Apfel Karamell Mirror Glaze Törtchen


Dass dieses Rezept so gut ankommt, freut mich besonders, weil ich finde, dass es mit das hübscheste Backwerk ist, das ich hier auf dem Blog in Angebot habe. Sie sind einfach wunderschön, noch dazu sehr sehr lecker und genau so gelungen, wie ich sie mir vorgestellt habe. Und das will bei einer bekennen Perfektionistin wie mir schon was heißen.

8. Himbeer Champagner Torte


Happy Birthday Heiße Himbeeren war das Motto dieser Torte. Meiner ersten doppelstöckigen, wenn ich ehrlich sein soll. Man, was hab ich gezittert, ob das klappt und wochenlang recherchiert. Aber, alles ist gut gegangen und Ihr liebt die Torte genau so wie ich und backt sie fleißig nach. Gerade erst gestern hat mich wieder eine Frage dazu erreicht. Das freut mich wirklich immer besonders, wenn ich von Euch hören, dass Ihr eines der Rezepte ausprobiert.

9. Schoko Kirsch Mirror Glaze Törtchen


Mirror Glaze scheint hoch im Kurs zu stehen bei meinen Lesern. Ich liebe die Mirror Glaze Törtchen auch besonders, weil sie zum einen natürlich richtig was hermachen, zum anderen aber auch bis kurz vor dem Servieren im Gefrierfach bleiben dürfen. Dadurch lassen sie sich Bestens vorbereiten.

10. Regenbogen Einhorn Cheesecake


Der zweite Cheesecake und das zweite Mal Einhörner. Dieses Mal haben wir einen No Bake Regenbogen Cheesecake. No Bake Cheesecakes gibts bei mir besonders im Sommer eigentlich ständig. In Regenbogenfarben wird er zu perfekten Geburtstagskuchen.

So, das wars auch schon für das Jahr 2018. Vielen Dank, dass Du mir dabei warst! Am Donnerstag gibts dann das erste Rezept des Jahres 2019 für Dich. Ich freue mich, schon wenn Du wieder dabei bist!

2018 – ein gutes Jahr

361 Tage alt ist unser Jahr bereits – heute mitgerechnet. In vier Tagen um diese Zeit werde ich mit freunden und Familie bereits auf das neue Jahr warten. Bei gutem Essen, tollen Gesprächen und das erste Jahr auch mit der Hundemaus. Mal sehen wir die junge Dame Silvester findet. Am Ende noch eines Abschnittes ein Resume ziehen, das mache ich ganz gerne. Was ist gut gelaufen, was weniger? Woran kann ich in Zukunft arbeiten? Welche Wünsche, Hoffnungen und Sorgen nehme ich mit ins neue Jahr? All das sind Fragen, die mich an solchen Tagen beschäftigen. Außerdem bin ich ehrlich gesagt noch so satt von Weihnachten, das ich beim Besten Willen kein Rezept schreiben kann. Sonntag dann wieder ;-)

Das 2018 ein eher turbulentes Jahr werden wird hat sich früh abgezeichnet. Das Ende meines Studiums stand an und damit der wiedereinstieg ins Arbeitsleben. Nach 5 Jahren Pause um mein Abitur nachzuholen und zu studieren war es schön, eine neue Aufgabe zu finden. Dafür, dass das so Reibungslos funktioniert hat bin ich sehr Dankbar. Ungefähr zwei Wochen vor meinem Start im neuen Job gab es noch eine große Veränderung: Wir haben einen Hund adoptiert. Den Wunsch nach einem Hund hat vor allem Andy schon lange gehegt. Berufsbedingt hat es sich aber nie ergeben. Nach meiner letzten Uni-Klausur war ich dann Online auf der Suche nach hübschen Tellerchen und Servietten für meine Fotos. Das bin ich eigentlich immer. Auf einer Website bin ich dann allerdings über das Inserat für die Hundemaus gestoßen. Einige Tage später zog die junge Dame dann auch schon ein bei uns. Und heute ist es so als wäre es nie anders gewesen.

Auch hier auf dem Blog war es zu Jahresbeginn turbulent mit je einem Video die Woche. Mit dem Beginn meiner neuen Arbeit sind Videos im Moment leider nicht mehr zu realisieren. Obwohl ich mit Uni, Werkstudentenjob und Blog stunden-technisch mehr eingebundene war konnte ich mir meine Zeit frei einteilen als es im Moment der Fall ist. Mir fehlen die Videos sehr. Zum einen weil es wirklich viel Spaß gemacht hat sie zu filmen und zum anderen, weil meine Leser und hoffentlich auch Du die Videos sehr gerne gemocht habt. Was das Thema Videos betrifft lebe ich im Moment nach der Devise: Kommt Zeit, kommt Rat. Ich hoffe mir in absehbarer Zukunft wieder Zeit für ein Videoprojekt zu nehmen und suche im Moment nach einer Lösung. Sobald es etwas konkretes zu Berichten gibt, sage ich Dir auf jeden Fall Bescheid.

Nachdem das Videoprojekt leider nicht von Dauer war konnte ich mir aber einen neuen Traum erfüllen: Endlich herzhafte Rezepte in den Blog mit einzubinden. Seit dem 14. Juni, also seit über einem halben Jahr gibt es jeden Donnerstag ein herzhaftes Rezept für Dich. Das beliebteste herzhafte Rezept dieses Jahr ist übrigens – Trommelwirbel: Spagetti Carbonara! Für nächstes Jahr habe ich bereits viele viele neue, spannende Rezepte geplant!

Der All Time Favourite unter meinen Rezepten sind übrigens weiterhin die Schokobrownies :)

Ach ja, nicht zu vergessen ist natürlich der Launch unseres Shops mit dem Stella Kristallglas. Viel Arbeit und liebe sind in die Gestaltung geflossen und ich freue mich über jeden neuen Fan unseres großartigen Glases!

Apropos nächstes Jahr. 2019 wird nicht minder spannend für mich. Neben spannenden Reisen steht nämlich auch unsere Hochzeit an. 2019 ist erst einmal nur das Standesamt geplant. Die große, kirchliche Trauung folgt dann 2020 und will gut geplant sein. Im Januar und Februar besichtigen wir die ersten Locations. Ich freu mich schon riesig!

Damit verabschiede ich mich für heute von Dir. Am Sonntag gibts wieder ein neues Rezept von mir. Das letzte für 2018. Mach es Dir schön :)