Glücklichmacher Salat

Der Ernte Frischer Salat mit gekochten Kartoffeln, Grünen Bohnen, geräuchertem Lachs und dem leckersten Dressing aller Zeiten.

Was für eine Woche! Ich hoffe, Du hast einen weniger prall gefüllten Zeitplan als ich. Irgendwie gelingt es mir in letzter Zeit nicht, eine halbwegs machbare Woche zu planen in der sich nicht eine Aufgabe an die nächste reiht. Allerdings sind es nur schöne Projekte, die in letzter Zeit meiner Aufmerksamkeit fordern. Das ist ja immerhin schon mal etwas.

Gerade wenn das Leben etwas fordernder ist, ist es mir besonders wichtig auf eine gesunde Ernährung zu achten. Je ausgewogener ich in solchen Wochen koche und esse, desto mehr Energie habe ich. Außerdem gibt man besonders in der Erkältungszeit diversen Viren die durch die Gegend fliegen, keine Chance. Deswegen gibts heute ein richtig ausgewogenes, leckeres Rezept für einen Salat der zwar Gesund aber trotzdem Mega lecker ist und sehr glücklich macht. Das kann nämlich nicht nur ein Schnitzel sondern auch ein leckerer Salat, wenn man weiß wie es geht.

Ich esse sehr gerne Salat. Allerdings selten die, die in Restaurants auf der Karte stehen. Die finde ich meistens uninspiriert und furchtbar langweilig. Das muss aber nicht sein. Deswegen liebe ich es, aufregende leckere Salate zu basteln die richtig Appetit aufs essen machen. Die Basis für unseren Salat heute bilden gemischte Wildkräuter. Die gibts häufig auf Bauernmärkten zu kaufen. Sie enthalten eine bunte Mischung aus allerlei Kraut und Gewächs und liefern super viele Vitamine und Nährstoffe. Außerdem sind sie in aller Regel Erntefrisch und regional gewachsen. Alternativ funktioniert auch Pflücksalat für unseren Glücklichmacher Salat sehr gut.

Um den Salat etwas sättigender zu machen sind außerdem gekochte Kartoffeln von der Partie. Außerdem haben wir grüne Bohnen im Salat. Auch die gibts aktuell noch als regionalem Anbau. Sie werden kurz blanchiert und behalten einen schönen Biss. Die verwendeten lila Sprossen kannst Du übrigens selbst auf deinem Fensterbrett anbauen. Eine Avocado habe ich auch verwendet. Die ist zwar nicht regional gewachsen aber trotzdem lecker. Den besonderen Kick bekommt der Salat durch geräucherten Lachs. Allerdings nicht den in Scheiben geschnittenen aus der Plastikverpackung sondern Stremellachs. Den gibts in fast jedem Supermarkt in der Kühltheke. Der Fisch ist warm geräuchert, sehr aromatisch und reichhaltig. Ein Filet reicht locker für zwei Personen. Ein wachsweiches Ei gibts auch noch oben drauf. Und zwar einfach deswegen weil ich die Kombination aus Lachs, Avocado und Ei super gerne mag und ein Ei immer lecker ist im Salat. 

Meine lieblings Komponente ist allerdings das Dressing. Es ist zur zeit mein erklärter Favourite. Auch wenn Essig und Öl wie zum Beispiel beim Brotsalat sehr sehr lecker sind, darf es für mich ab und zu auch etwas reichhaltiger werden. Die meisten leckeren Salatsaucen wie Cesar Salad Dressing, Joghurt Dressing und co sind, wenn man sie fertig kauft, echte Kalorienbomben und wirklich ungesund. Meistens enthalten sie viel Mayonnaise und Zusatzstoffe. Genau so lecker geht es aber auch selbst gemacht und wesentlich weniger ungesund. Die Basis bildet Sauerrahm. Der wird mit Zitronensaft, etwas Senf, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer verfeinert. Die geheime Zutat für das Dressing ist übrigens Ahornsirup. Der balanciert die Säure der Zitrone und des Sauerrahms wunderbar aus und macht das Dressing erst so richtig lecker! Zucker, in welcher Form auch immer sorgt übrigens bei vielen Dressings dafür, dass sie unwiderstehlich lecker werden.

Glücklichmacher Salat
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

Category: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Salat

Cuisine: Salat

Menge: 2 Portionen

Glücklichmacher Salat

Zutaten

    Für den Salat:
  • 2 Mittelgroße Kartoffeln
  • 100 g grüne Bohnen (Buschbohnen)
  • 300 g Wildkräutersalat oder Pflücksalat
  • 1 Schale rote Sprossen (ca. 50 g)
  • 1 Avocado
  • 200 g Stremellachs
  • 2 große Bioeier
    Für das Dressing:
  • 200 g Sauerrahm
  • 1 Zitrone
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffel ganz und ungeschält in etwas Salzwasser für etwa 20 Minuten weich kochen. Mit einem Messer oder einer Gabel anpiksen. Sobald sie weich sind sind die gar. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die gewaschenen und geputzten Bohnen ins Kartoffelwasser gebe und kurz mit blanchieren.
  2. Bohnen im Eiswasser abschrecken und Kartoffel etwas abkühlen lassen.
  3. Für die wachsweichen Eier in einem kleinen Topf ca. 1,5 Liter Wasser zum kochen bringen. Dann die kühlschrankkalten Eier ins Wasser geben und dort für 8 Minuten wachsweich kochen.
  4. Für das Dressing von der Hälfte der Zitrone die Schale abreiben. Mit Sauerrahm, den Saft der Zitrone, 1 Prise Salz, etwas gemahlenen Pfeffer, einer Messerspitze Cayennepfeffer und dem Ahornsirup vermischen. Ahornsirup nach Geschmack zugeben. Die konkrete Menge hängt von der Größe der Zitrone ab. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
  5. Salat putzen und waschen. In eine Schüssel geben. Die Sprossen abschneiden und ebenfalls dazu geben. Den Salat mit etwa der hälfte des Dressings marinieren und auf zwei Teller verteilen. Je eine Kartoffel in Scheiben schneiden und auf dem Salat dekorieren. Die Bohnen ebenfalls aufteilen und auf den Teller anrichten. Den Stremellachs zerpflücken und auf den Salat geben. Die Avocado in kleine Stücke schneiden und ebenfalls aufteilen. Die Eier schälen, halbieren und auf den Salat legen. Mit frischen Pfeffer garnieren.
  6. Mit dem restlichen Dressing in einer kleinen Schüssel oder einem kleinen Kännchen servieren.

Wenn Du den Salat vorbereiten möchtest das Dressing komplett separat lagern und erst kurz vor dem servieren mit Dressing vermischen.

https://heissehimbeeren.com/gluecklichmacher-salat/

Wenn Du den Glücklichmacher Salat ausprobierst und dir von ihm den Herbst versüßen lässt, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Sommerlicher Salat mit Mango und Kichererbsen

An heißen Sommertagen gibt es nichts Leckeres als einen frischen, sommerlichen Salat. Dieser hier enthält Baby Spinat, Blaubeeren, Mango, gebratene Kichererbsen und Feta. Mit einem leckeren Dressing auf Zitronensaft und Olivenöl ist dieser Salat eine echte Vitaminbombe und einfach nur unglaublich lecker.

Sommerlicher Salat

Happy Sommeranfang :) heute ist der längste Tag des Jahres, vielerorts gibt es Sonnwendfeuer und bei uns wird Geburtstag gefeiert. Ich werde heute 26 und freue mich schon riesig auf einen tollen Abend mit Freunden und Familie. Gerade steht ein großer Topf Bolognese Sauce auf dem Herd und köchelt vor sich hin. Fürs Abendessen ist also schon mal gesorgt :)

Sommerlicher Salat

Geburtstagskuchen gab es vorhin von meiner Mama. Meine heiß geliebte Quark Sahne Torte. Sooo lecker! Am Geburtstag darf man sich ruhig man bebacken lassen, finde ich :) eigentlich ist für mich seit heute Mittag auch schon Wochenende. Für mich steht ab morgen nämlich ein vollgepacktes Koch- und Back Wochenende an. Bestimmt ist auch wieder der ein oder andere Salat dabei.

Sommerlicher Salat

Ich bin ein absoluter Salat Fan. Und zwar nicht, weil man Grünzeug essen soll (soll man zwar, aber es muss ja deswegen nicht langweilig sein), sondern weil Salat wirklich absolut lecker sein kann, wenn man es richtig macht. Ich esse also Salat nie, weil ich muss oder soll, sondern einfach, weil ich Appetit darauf habe und mir der Sinn danach steht. Salat ist bei mir einfach nie langweilig, sondern immer mega lecker und spannend.

Sommerlicher Salat

Deswegen gibt’s heute ein tolles Salat-Rezept für Dich. Mit Wildkräutern, Babyspinat, gebratenen Kichererbsen, Mango, Heidelbeeren, Feta und ein paar Oliven. Die Oliven kannst Du auch jederzeit weglassen, wenn Du keine magst. Mit einem leckeren Dressing aus Zitronensaft und Oliven ist der Salat unglaublich lecker und der perfekte sommerliche Salat. Egal ob als Beilage zum Grillen oder auch als Hauptgericht zum Mittagessen im Büro oder ein leichtes Abendessen.

Sommerlicher Salat

Das Beste an unserem heutigen Salat ist übrigens, dass er in unter 10 Minuten zubereitet ist und sich super vorbereiten lässt. Die Kichererbsen werden kurz in der Pfanne mit etwas Knoblauch, etwas Chili, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Koriander Samen gebraten. In der Zwischenzeit kannst Du die Mango schälen und würfeln. In einer Schüssel mischst Du dann die Wildkräuter und den Babyspinat. Darauf kommen die Mangowürfel, einige Blaubeeren und die gebratenen Kichererbsen. Etwas Feta und die Oliven drüber und mit dem leckeren Dressing übergießen. Fertig ist der perfekte sommerliche Salat.

Sommerlicher Salat

Wenn Du den Salat vorbereiten möchtest gibst Du auch einfach alle Zutaten außer dem Dressing in eine Schüssel. Das Dressing transportierst Du am besten Separat und gibst es erst kurz vor dem Verzehr auf den Salat. Dadurch bleibt alles schön frisch und knackig.

Orientalisch-Sommerlicher Salat mit Blaubeeren, Mango und gebratenen Kichererbsen
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Menge: 2 Portionen

Orientalisch-Sommerlicher Salat mit Blaubeeren, Mango und gebratenen Kichererbsen

Zutaten

    Für die Kichererbsen:
  • 150 g Kichererbsen, gekocht aus der Dose oder dem Glas
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 mittelscharfe Chili
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL gemahlene Koriandersamen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
    Für den Salat:
  • 100 g gemischter Wildkräuter Salat oder Pflücksalat
  • 50 g Babyspinat
  • 1 Mango
  • 100 g Blaubeeren
  • 150 g Fetakäse
  • 10 Oliven
    Für das Dressing:
  • 75 ml gutes Olivenöl
  • 25 ml Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen abgießen und in einer kleinen Pfanne das Öl erhitzen. Die Knoblauchzehen vierteln und die Chili in Ringe schneiden. Knoblauch, Chili und die übrigen Gewürze zusammen mit den Kichererbsen in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze kurz anrösten.
  2. In der Zwischenzeit die Mango schälen, vom Kern lösen und in Würfel schneiden. Den Salat waschen und trocknen. In eine Schüssel geben. Mangowürfel, Blaubeeren und Oliven dazu geben. Dann die gerösteten Kichererbsen darüber verteilen. Vorher kann der Knoblauch wieder entfernt werden.
  3. Dann den Fetakäse zwischen den Fingern zerbröseln und ebenfalls auf dem Salat verteilen.
  4. Olivenöl, Zitronensaft und Salz und Pfeffer vermischen und über den Salat geben und direkt servieren.

Wenn Du den Salat vorbereiten möchtest, das Dressing einfach separat lagern und erst Kurz vor dem Servieren über den Salat geben. Den Salat ansonsten bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

https://heissehimbeeren.com/orientalisch-sommerlicher-salat-mit-blaubeeren-mango-und-gebratenen-kichererbsen/

Sommerlicher Salat

Wenn Du meinen orientalisch-sommerlichen Salat ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Feedback in den Kommentaren und ein Foto Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Sommerlicher Salat