Feigen Törtchen

Walnuss Feigen Törtchen

Saftige Walnusstörtchen, gefüllt mit sahniger Frischkäsecreme und Feige, veredelt mit einer aromatischen Glühweinsauce. Ein herbstlich leckeres Törtchen für jede Gelegenheit und dennoch schnell zubereitet.

Okay, langsam aber sicher bewegen wir uns auf die gemütliche Zeit des Jahres zu. Dank der Zeitumstellung heute ist es bereits um 18 Uhr Stockdunkel. Die Hundemaus versteht übrigens die Welt nicht mehr und steht seit etwa 45 Minuten gewähr bei Fuß für Ihre Abendrunde. Eine Stunde zu früh nach der neuen Zeit aber das ist den Tierchen ja bekanntlich ziemlich egal. Trotzdem dauert es auch bei mir immer ein paar Tage, bis die “innere Uhr” wieder stimmt. Wie ist das bei Dir? Egal ob Sommer- oder Winterzeit, am Nachmittag gibts am Wochenende immer Kaffee und Kuchen bei uns.

Der Herbst hält dabei ganz besonders leckere Früchte bereit, finde ich. Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich mit einer meiner liebsten Spätsommer/Herbstfrüchte noch nie einen Kuchen gebacken habe! Worum es geht? Um frische Feigen! Ich freue mich jedes Jahr riesig darüber, wenn es die leckeren Früchte endlich wieder in all Ihrer Pracht zu kaufen gibt und verspeise sie mit Leidenschaft. Allerdings landen sie bei mir häufiger in einem herbstlichen Salat als auf einem süßen Kuchen und das muss sich selbstverständlich ändern!

Und was passt noch zu herbstlichen Feigen? Richtig, Walnüsse! Die sind wichtiger Bestandteil der luftig leckeren Böden unserer Törtchen. Die habe ich übrigens in Brioche Fröschen gebacken. Das ergibt das hübsche Wellenmuster am Rand der Törtchen. Alternativ kannst Du aber auch einfach ein Muffinblech verwenden, um die Törtchen zu backen. Dann ergibt das Rezept allerdings nicht 6 große Törtchen, sondern 12 kleine, funktioniert aber genauso gut.

Was die Füllung betrifft, hab ich zunächst ein kleines Loch aus der schmaleren Seite meine Törtchen geschnitten, damit etwas mehr Creme in den Törtchen Platz findet und die Törtchen nicht zu trocken werden. Die Creme trägt natürlich auch die Feigen. Je reifer und süßer die sind, desto besser schmecken sie auf dem Kuchen. So dekoriert sehen die Törtchen schon ganz hübsch aus. Für mich hat aber noch der letzte Schliff gefehlt. Auch was die Aromen betrifft. Eine kleine herbstliche Komponenten durfte sich noch mit dazu gesellen. Und das ist ein super simpler Glühweinsirup. Dafür kochst Du einfach etwas Rotwein mit Zucker und verschiedenen Gewürzen so lange auf, bis die Masse zu einem Sirup eingedickt ist. Das dauert je nach Größe Deines Topfes etwa 15 Minuten. Der Sirup muss übrigens unbedingt abkühlen, bevor Du ihn auf die Törtchen gibst. Sonst schmilzt die Creme… Nach 15 Minuten Kochzeit dürfte vom Alkohol im Wein übrigens nicht mehr übrig sein. Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, kannst Du den Wein einfach durch roten Traubensaft ersetzen oder den Sirup ganz weg lassen. Lecker sind die Törtchen auch so.

Walnuss Feigen Törtchen
Das Rezept bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Kuchen

Dessert

Portionen: 6 Portionen

Feigen Törtchen

Zutaten

    Für den Teig:
  • 125 g weiche, zimmerwarme Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 125 g Weizenmehl
  • 2 große Bio Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g geröstete, gemahlene Walnüsse
  • 1 Prise Salz
    Für die Rotweinsauce:
  • 250 ml Rotwein
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1/2 Zimtstange
  • 2 Kardamom Kapseln
  • 1 Sternanis
    Zum Tränken:
  • 2 EL Milch
    Für die Creme:
  • 125 g Frischkäse
  • 50 g Skyr oder Quark
  • 150 ml Schlagsahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 frische, reife Feigen

Anleitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und 6 Brioche Fröschen mit Butter ausstreichen. Alternativ ein 12er Muffinblech mit Butter auspinseln. Ein kleiner Backpapierkreis am Boden jeder Form hilft, dass sich die Kuchen später gut lösen.
  2. In einer Rührschüssel Butter, Zucker, Mehl, die Eier und das Backpulver vermischen und für etwa eine Minute cremig aufschlagen. Die gemahlenen Walnüsse und das Salz kurz unterrühren und den Teig gleichmäßig auf die Vorbereiteten Förmchen verteilen. Dann bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 20-35 Minuten backen. Die Backzeit variiert mit der Größe der Förmchen. Im Muffinblech gebacken beträgt die Backzeit etwa 20 Minuten, in Briocheförmchen eher 35 Minuten.
  3. In der Zwischenzeit Rotwein mit Zucker, der Zimtstange, Kardamom und Sternanis in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Flamme so lange köcheln lassen bis ein Sirup entstanden ist. Das dauert etwa 15 Minuten. Sirup komplett abkühlen lassen.
  4. Wenn die Törtchen gebacken sind auf der Form befreien und komplett abkühlen lassen. Die Backkuppel abschneiden und auf die breite Seite stellen. Mit einem kleinen scharfen Messer ein kleines Loch in die schmale Seite der Törtchen schneiden und mit je 1 TL Milch befüllen. Der Kuchen wird so getränkt.
  5. Frischkäse, Skyr (oder Quark) Schlagsahne, Puderzucker und Vanilleextrakt vermischen und zu einer steifen Masse aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in die Mulden der Törtchen spritzen und mit einen schönen Tuff auf den Törtchen abschließen. Feige in schmale Spalten schneiden und die auf der Creme dekorieren. Etwas Sirup darüber träufeln und bis zum servieren im Kühlschrank lagern.
https://heissehimbeeren.com/walnuss-feigen-toertchen/

Wenn Du meine Walnuss Feigen Törtchen ausprobierst freue ich mich riesig über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Mango Maracuja Törtchen

Mango Maracuja Torte mit kleinen Kleeblättern – Perfekt für den Start in das neue Jahr


Halli Hallo meine Lieben, nach einer kleinen Pause bin ich diese Woche auch wieder mit einem neuen Video für Euch da und heiße auch auf YouTube das neue Jahr herzlich willkommen. Leider war der Dezember gesundheitlich gesehen gar nicht mein Monat. Nach meiner Mandelentzündung hat mich nämlich auch noch eine ordentliche Erkältung erwischt und statt Videos filmen und schneiden habe ich brav das Bett gehütet.

Maracuja Torte

Jetzt bin ich aber wieder Fit und 2018 kann kommen. Ich sitze gerade auch schon an der Planung für den Content in den kommenden Monaten. Es wird spannend kann ich Euch sagen. Weil sich bei uns in den vergangenen Monaten einiges geändert hat, wird es allerdings vorerst nur noch alle zwei Wochen ein neues Video von mir geben. Andy hat einen neuen Job und der zollt Tribut. Aber keine Sorge, ich bleibe Euch erhalten. Auf dem Blog wird es nämlich auch weiterhin jeden Sonntag ein neues Rezept von mir geben. Nach heute gibt’s also Donnerstag in zwei Wochen, am 25.1. mein nächstes Video.

Weiterlesen

Beeren Schoko Törtchen

Schokotorte mit Beeren – verfeinert mit Lebkuchengewürz und gefüllt mit einer leckeren Vanille Creme

Schokotorte

Halli Hallo meine Lieben. Ein frohes neues Jahr wünsche ich Euch und ganz herzlich willkommen zum ersten Blogbeitrag im neuen Jahr. 2018 – das neue Jahrtausend ist jetzt sozusagen volljährig. Was das Jahr für mich und auch für den Blog neues bringt wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen. Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf ein ganzes Jahr voller toller Herausforderungen. Eines kann ich Euch aber auf jeden Fall versprechen, es wird ganz viel Kuchen geben. Los gehts deswegen mit dieser mega leckeren Schokotorte mit Beeren.

Schokotorte

Das Törtchen gab es bei uns schon vor einiger Zeit. Es war nämlich der Geburtstagskuchen für meinen lieben Papa. Der ist nämlich kurz vor Weihnachten 60 geworden und das musste natürlich ordentlich gefeiert werden. Nach einem ausgedehnten Geburtstagsfrühstück gab es am Nachmittag dann dieses feine Törtchen und Abends waren wir essen. Entspannt und sehr gemütlich. So wie ein perfekter Geburtstag sein soll.

Weiterlesen

Mandel Tonka Schnitten

Mandelkuchen mit Tonkabohne

Endlich gibt es heute wieder ein neues Video von mir. Ich hoffe, Ihr habt mich nicht zu sehr vermisst. Ich Euch nämlich schon :) Und nach Krankheit kamen auch noch technische Probleme dazu. Murphys Gesetz sag ich da nur. Aber heute bin ich wieder da und habe vor Weihnachten noch ein super leckeres und zudem noch sehr beeindruckendes Dessert für Euch, nämlich diese leckeren Mandelkuchen mit Tonkabohne. Die machen garantiert einen großartigen Eindruck als Dessert an den Weihnachtsfeiertagen oder auch an Silvester.

Mandelkuchen

Unsere Kuchen bestehen im wesentlichen aus drei Komponenten: einem knusprigen Mürbeteigboden, auf dem unsere Mandelkuchen mit Tonkabohne gemütlich ruhen, luftig lockeren Schokoladen Rührteig und einer cremigen Mascarpone Creme mit Mandel und Tonka Aroma. Was Tonka ist? Genau gesagt handelt es sich um Tonkabohnen. Die sehen aus, wie schrumpelige Zwetschgenkerne und haben ein gigantisches Aroma. Riechen wahnsinnig lecker, ein bisschen nach Vanille und einfach super lecker. In Kombination mit Mandel entwickelt sich ein Aroma das ein bisschen an gebrannte Mandeln erinnert.

Weiterlesen

Kokos Törtchen

Tropisch cremige Kokosmuffins mit Schneeflocken

Kokosmuffins

Endspurt ist angesagt meine Lieben. Noch genau eine Woche und dann ist heiliger Abend. Ein Sonntag dieses mal. Ich freue mich riesig für alle Angestellten im Einzelhandel die dieses Jahr auch einen freien heiligen Abend genießen dürfen, weil die Geschäfte zu haben. Und für alle die doch Arbeiten müssen: Ich gehe schon aus Protest ganz bestimmt nicht am Heiligen Abend zum Einkaufen. Unsere Bestellungen sind alle für den 23. aufgegeben und den Heiligen Abend werden auch wir genießen. Ein ausgiebiges Weißwurstfrühstück, danach vielleicht ein gemütlicher Spaziergang und das war’s dann auch. Das erste Mal seit Jahren wird es keinen Einkaufsstress geben. Ich freu mich schon drauf.

Kokosmuffins

Und am Nachmittag werden wir auf jeden Fall Kaffee und Kuchen genießen. Natürlich mit Mamas selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen (es sind nämlich keine Plätzchen auf der Welt besser als die von meiner Mama) und vielleicht auch mit einem Törtchen von mir. Wir werden sehen. Sehr zu empfehlen wäre übrigens unser leckeres Kokosmuffins mit Schneeflocken das ich heute für Euch dabei habe. Sie sind nämlich mindestens genau so lecker wie sie hübsch sind.

Weiterlesen