Bananenbrot

Saftiger Bananenkuchen mit Tahini, Walnüssen und Schokolade – ein bisschen Zimt dazu und schon ist der ultimative Feel Good Kuchen perfekt!

Tahini ist in Kuchen eine echte Wunderwaffe

Na, hattest Du ein schönes Wochenende? Meins war aufregend, unentspannt und wunderschön :) Meine Eltern hatten Besuch und wir waren alle gemeinsam auf der Wiesn zum Einzug der Festwirte und haben hinterher einen wunderbaren Sonnentag im Biergarten verbracht. Sonnenbrand auf dem Näschen inklusive. Andy war für Achterbahn fahren mit dem Sohnemann des Besuchs zuständig. Das vertrage ich nämlich beim besten Willen nicht. Dementsprechend wenig Freude hab ich übrigens auch an einem Besuch im Vergnügungspark … sofern es dort nichts Fantastisches zu essen gibt. Dementsprechend hab ich mich gestern einmal durchs Sortiment gefuttert. Essen auf der Wiesn ist wirklich großartig!

Am liebsten ist mir der jährliche Wiesn Irrsinn übrigens am frühen Abend zum Abendessen. Ein bisschen über den Volksfestplatz schlendern, den Leuten zuschauen und dabei was essen. Ein perfekter Abend für mich. Ja, ich weiß das ist ein bisschen seltsam ;-)

blank

Bevor die nächste Woche losgeht, heißt es heute nochmal Kraft tanken. Ich bin mehr oder weniger die ganze Woche beruflich unterwegs. Das wird richtig richtig anstrengend … Los gehts morgen in aller Herrgottsfrühe um 7:30 nach Stuttgart. Einen Beitrag am Donnerstag gibt’s trotzdem. Ich kann Dich schließlich nicht zwei Wochen in Folge im Stich lassen. Aber ehrlich gesagt bin ich jetzt schon froh, wenn wir nächste Woche Freitag haben und diese Crazy Woche vorbei ist … Mein großes Ziel heute Abend ist also, noch ein bisschen Kraft zu tanken. Und das geht am besten mit einer großen heißen Schokolade und einem saftigen Stück Bananenbrot!

blank

Das ich gerne mit Banane backe, ist wirklich nichts Neues. Egal ob Schoko Bananen Cupcakes, Bananensplit Torte oder Bananeneis am Stiel, ich liebe Bananenkuchen und Co. Obwohl mein klassisches Bananenbrot wirklich sehr sehr lecker ist, experimentiere ich gerne mit neuen Kombinationen. Genau so eine neue Kombination gibt’s heute für Dich. Seit unserem Urlaub in Israel letztes Jahr bin ich ganz verrückt nach Tahini. Die Sesampaste schmeckt nicht nur lecker in Kichererbsenpaste oder als Salatdressing (Mehr dazu gibt’s in ein paar Wochen), sondern macht sich auch um Kuchen wunderbar. Das nussige Aroma und die Konsistenz sind einfach unschlagbar. Außerdem ist Tahini in Kuchen eine echte Wunderwaffe. Sie ersetzt nämlich einen Teil des Mehls und macht den Bananenkuchen einfach unschlagbar lecker.

Zusätzlich zur Tahini kommen noch Walnüsse und dunkle Schokolade zum Einsatz. Perfekt wird das Bananenbrot dann durch eine Prise Zimt und etwas Salz. Und die Bananen dürfen natürlich nicht fehlen! Je reifer, desto besser! Für den Extra Bananenkick brauchst Du drei Bananen. Zwei davon kommen zermatscht in den Teig und eine wird der länge nach halbiert, vor dem Backen auf den Kuchen gelegt.

blank

Das fertige Bananenbrot lässt sich übrigens super einfrieren und bleibt auch so bis zu vier Tage frisch und saftig. Ein absoluter Traum eben!

blank

Tipp: Du liebst Bananen so wie ich? Dann könntest Du diese Bananen Torte oder diese saftigen Schoko Bananen Muffins testen.

Wenn Du das Bananenbrot ausprobierst, freue ich mich riesig über Deine Fotos auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

blank

Posted in Backen, Geschenk, Herbst, Klassiker, Kuchen, Nahost, Nüsse, Orientalisch, Schokolade and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.