Eistorte mit Bananeneis

Cremiges Bananeneis trifft auf einen knusprigen Boden aus Schokolade, Haselnüssen und Butterkeks. Die ultimative Eistorte für alle Eisliebhaber, Schokoladenfreunde und Sonnenanbeter! Und das Tollste? Für dieses Rezept brauchst Du weder eine Eismaschine, noch den Backofen!

Was für eine Woche! Seit Donnerstag ist einiges passiert, kann ich Dir sagen. Nach einem wunderbaren Abend am Lagerfeuer mit gegrillten Marshmallows haben wir uns am Freitag kurzerhand ins Auto gesetzt und sind Andys Oma in Trier besuchen gefahren. Leider ist sie sehr krank und wir wussten am Freitag nicht, ob es noch eine Gelegenheit zum Besuch gibt. Also ab ins Auto, Akyra bei meiner Schwester abgeliefert und losging die Fahrt. Oma hat sich sehr gefreut und war am Samstag auch schon wieder guter Dinge. Wir haben sogar unseren nächsten Besuch vor Weihnachten mit Ihr geplant.

Nichtsdestotrotz ist so ein spontaner Road Trip kräftezehrend. Wir kamen am Freitag gegen 22 Uhr im Hotel in Luxemburg an und waren wirklich platt. Um ein Haar wäre sogar das Abendessen ins Wasser gefallen, nachdem die Küchen in Luxemburg schon um 21:30 Uhr schließen. Im Hotel gab es allerdings noch was zu essen. Nochmal Glück gehabt. Gestern Nachmittag ging es dann nach einem weiteren Besuch bei Oma wieder nach Hause und morgen beginnt nach zwei wunderbaren Urlaubswochen der Alltag wieder. Das Wetter soll wunderbar bleiben und dementsprechend ist Arbeiten gar nicht so schlimm. Außerdem habe ich ja noch einen Großteil der leckeren Eistorte im Gefrierfach ;-)

Womit wir dann auch (endlich) beim Thema des heutigen Beitrages wären. Nachdem die Eistorte, die ich vergangenes Jahr hier auf dem Blog hatte, so wunderbar angekommen ist und ich sie selber auch mega lecker fand, musste ich dieses Jahr unbedingt noch eine Eistorte her! Außerdem ist es in diesem Sommer ja grade zu unverantwortlich den Backofen anzuwerfen. Jetzt mal im Ernst, so gerne ich Kuchen und Torten mag, ich bin nicht lebensmüde und beschränke mich deswegen gefühlt seit Wochen auf No Bake Rezepte, Eis und Co. Und wenn der Backofen schon laufen muss, dann nur ganz kurz und früh morgens. Nach 11 Uhr ist das einfach nicht mehr vertretbar!

Umso besser, dass diese Torte hier das Eisfach bäckt! Und sie ist so unwahrscheinlich lecker! Die knusprigen Haselnüsse und die Schokolade im Boden passen einfach perfekt zum Bananeneis!

Besonders gerne mag ich Eistorten auch deswegen, weil man sie wirklich gut aufbewahren kann. Sollte man sie nicht ganz aufessen, kommt der Rest einfach wieder ins Gefrierfach und man hat für spontanen Besuch oder Eishunger direkt was zur Hand das tausendmal besser ist als trockene Butterkekse!

Kommen wir also zu den richtig spannenden Dingen! Der Boden besteht aus Butterkeksen, Schokolade, Haselnüssen und Butter. Super Easy und garantiert back frei! Für das Eis habe ich mein altbewährtes Eisrezept ohne Eismaschine bemüht und es hat mich nicht enttäuscht! Um die Banane ins Eis zu bekommen habe ich drei sehr reife Bananen mit der Kondensmilch püriert, bevor ich sie zur geschlagenen Sahne gegeben habe. Der Boden wird fest gedrückt und darauf füllst Du die Eismasse. Damit Du die Eistorte auch problemlos wieder aus der Form bekommst, empfehle ich Dir, die Form die Du verwendest mit Plastikfolie, Backpapier oder Frischhaltefolie auszukleiden. Damit klappt das Aus-der-Form-lösen ohne Probleme!


Dekorationstechnisch habe ich mich für Schokolade, Bananenscheiben und in bisschen Krokant entschieden. Ich freu mich schon, mir morgen nach der Arbeit ein Stück davon schmeckt zu lassen!

Eistorte mit Bananeneis und Schokolade
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Category: Eis, Eistorte, Schokolade, Torte, Sommer

Cuisine: Dessert, Eis

Menge: 1 Eistorte mit 20 cm Durchmesser

Eistorte mit Bananeneis und Schokolade

Zutaten

    Für den Boden:
  • 150 g Butterkekse
  • 70 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
    Für das Eis:
  • 400 g Schlagsahne
  • 3 sehr reife Bananen
  • 400 g gesüßte Kondensmilch
    Für die Dekoration:
  • 150 g Zartbitterschokolade + 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Banane
  • Krokant und Schokosplitter zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Für den Boden, Schokolade und Butter auf dem Wasserbad oder in der Mikrowelle bei niedriger Stufe schmelzen. Butterkekse fein zerkrümeln und zusammen mit den gehackten Haselnüssen unter die geschmolzene Butter und Schoko Mischung führen.
  2. Eine Backform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier oder Frischhaltefolie auskleiden und die Masse für den Boden einfüllen. Mit einem Gefäß mit flachem Boden gut festdrücken.
  3. Für das Eis die Schlagsahne in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät halbsteif schlagen. In der Zwischenzeit die gesüßte Kondensmilch mit den 3 Bananen fein pürieren. Dann die Kondenmilch Masse unter die Schlagsahne heben. Eis auf den Boden füllen und für mindestens 8 Stunden, besser über Nacht ins Gefrierfach stellen.
  4. Vor dem Servieren, Torte auf der Form lösen und Folie bzw. Papier entfernen. Die Schokolade mit dem Sonnenblumenöl auf dem Wasserbad oder in der Mikrowelle bei kleiner Stufe schmelzen und auf der Torte verteilen. Mit Bananenscheiben, Krokant und Co. dekorieren.

Torte 10-15 Minuten vor dem servieren auf dem Eisfach nehmen, dann lässt sie sich besser schneiden.

Reste zügig wieder einfrieren. Diese können später verzehrt werden.

https://heissehimbeeren.com/eistorte-mit-bananeneis-und-schokolade/

Wenn Du eine Eistorte mit Bananeneis und Schokolade ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

5 Eis Rezepte zum selber machen

Du suchst nach tollen Rezepte für heiße Tage und liebst Eis? Dann ist diese kleine Kollektion von Eisrezepten genau das richtige für Dich. Vom 5 Minuten Eis am Stiel bis zur Eistorte für einen besonderen Anlass ist alles dabei!

Endlich Urlaub! Seit Freitagnachmittag ist bei uns Sommerurlaub angesagt. Und das Wetter könnte nicht besser sein! Langsam ereilt mich auch die übliche Urlaubsmüdigkeit. Kennst Du das auch? Die ersten ein oder zwei Tage nach einer anstrengenden Phase in der Arbeit, der Uni oder Schule ist man noch voller Energie und kommt kaum zur Ruhe. Nach ein paar Tagen raus aus dem Alltag setzt bei mir dann erst mal die Müdigkeit ein und ich merke, wie sehr mich die letzten Wochen und Monate geschlaucht haben. Dann ist eine Gang runter schalten und entspannen angesagt. So schwer mir das auch manchmal fällt. Nach ein paar Tage normalisiert sich mein Energielevel dann wieder und ich befinde mich nicht mehr im Faultiermodus.

Zum akuten Faultiermodus gesellt sich gerade auch noch grandioses Sommerwetter. Das ist ja per se etwas ganz wunderbares, will man aber Kuchen mit Sahne oder gar Eistorten fotografieren entwickelt sich das Traumwetter schnell zur Herausforderung. Genau das ist heute der Fall. Eigentlich habe ich nämlich eine wunderbare Eistorte mit Banane, Schokolade und Haselnüssen vorbereitet. Dank der Hitze ist aber nicht im Traum daran zu denken, Eis zu fotografieren. Schon der Versuch eine Birnentorte mit Schlagsahne zu fotografieren ist kläglich gescheitert, dementsprechend darf die Eistorte noch ein bisschen länger in meinem Gefrierfach verweilen und wir reden heute einfach mal über die Eisrezepte, die es hier auf Heisse Himbeeren schon gibt. Nach fast drei Jahren hat sich hier auf dem Blog, nämlich einiges angesammelt. Über 150 Rezepte sind es mittlerweile. Verrückt. Ich kann mich noch so gut an die ersten Monate erinnern in denen ich immer dachte. “5 Rezepte, das ist noch ganz schön dürftig“ – Ehe man sich versieht, ist der Blog 3 Jahre alt und auch quasi jeder Kategorie der Backwelt sind mehrere Rezepte zu finden. Und auch meine Sammlung an herzhaften Rezepten wächst stetig an.

Das erste Rezept hier auf dem Blog war übrigens ein Eisrezept, wusstest Du das? Nachdem der Blog ja Heisse Himbeeren heißt, darf ein ordentliches Rezept für Vanilleeis mit heißen Himbeeren (die Inspiration für den Namen) natürlich nicht fehlen! Glaub mir, mit Eis in die Welt der Food Fotografie einzusteigen war eine echte Herausforderung und hat mich ordentlich nerven gekostet … Die Entwicklung meines ersten Eis Rezeptes hat mich aber auf den Geschmack gebracht und zu vielen weiteren Eisrezepten geführt! Allerdings ist das Vanilleeis mit heißen Himbeeren bisher das einzige Eisrezept gewesen, für das man eine Eismaschine benötigt. Persönlich finde ich es nämlich immer bescheiden, wenn man ein ganz spezielles Küchengerät für ein Rezept braucht, dass ansonsten den Rest des Jahres im Schrank liegt. Klar, für mich als leidenschaftliche Köchin und Bäckerin macht die Anschaffung des ein oder anderen Spezialgerätes durchaus Sinn. Wenn wir ehrlich sind, sind die meisten Küchengeräte für jemanden, der gelegentlich kocht oder backt nicht nötig. Sie erleichtern zwar die Arbeit, machen Dich aber nicht zu einem besseren Koch oder Bäcker. Ein solides Handrührgerät mit Food Prozessor Aufsatz und Pürierstab ist vollkommen ausreichend! Mehr brauchst Du für den Anfang und auch fürs Eis manchen nicht. Versprochen :)

Der leckere Bananensplit am Stil kommt sogar ganz ohne Küchengeräte aus. Du brauchst lediglich eine Gabel und Eisförmchen. Ich habe mir ganz Fancy vor einigen Jahren eine ordentliche Form für Eis am Stiel gekauft, die man mit Holzstäben verwenden kann. Jeder saubere Joghurtbecher tut, aber genau so seien Dienst. Die Bananensplits am Stil mag ich besonders, weil die Zutatenliste kaum kürzer sein könnte und man öfter man ein oder zwei Überreife Bananen zu Hause liegen hat, die keiner mehr essen will. Im Sommer ist da der Bananensplit am Stil eine super Möglichkeit diesen Bananen zu einem zweiten Leben zu verhelfen.

Sollte Banane oder Sahneeis nicht so sehr Dein Fall sein, ist vielleicht das Wassermeloneneis am Stiel das Richtig für Dich. Besonders toll finde ich, dass das Eis selbst wie ein Stück Wassermelone aussieht! Das Wassermeloneneis kann, genau wie der Bananensplit am Stil übrigens super einfach in ein Laktosefreie oder Veganes Eis verwandelt werden. Einfach Joghurt oder im Fall der Bananensplits Schlagsahne, durch eine pflanzliche oder laktosefreie Alternative ersetzen und fertig ist ein super leckeres Laktosefreie bzw. Veganes Eis am Stiel!

Genauso simpel ist die Veganisierung übrigens beim Himbeer-Mango-Eis! Das esse ich im Sommer übrigens auch super gerne als Snack zwischendurch oder als Frozen Smoothie Bowl zum Frühstück! Einfach mit etwas Fruchtsaft, Wasser oder Milch strecken bis die Masse die Konsistenz eines festen Smoothies hat. Besonders lecker ist die Smoothie Bowl mit einigen frischen Früchten und etwas Granola darauf. Und so eine Smoothie Bowl ist auch wirklich sehr erfrischen! In den nächsten Wochen gibt’s bestimmt auch mein ein Rezept dazu :) Hast Du eigentlich ein Lieblings-Eis, dass Du immer essen könntest?

Mein aller liebstes Eisrezept ist aber eines, dass in der Basis auf zwei Zutaten besteht. Nämlich Schlagsahne und gesüßter Kondensmilch. Diese magische Kombination sorgt dafür, dass Du Eis wie aus der Eisdiele zu Hause zubereiten kannst. Und zwar ganz ohne Eismaschine! Die Methode könnte gar nicht einfacher sein. Und je nachdem, welche weiteren Zutaten Du dem Basisrezept hinzufügst, entsteht ein leckeres Erdbeereis, ein cremiges Schokoladeneis oder Dein erklärtes Lieblingseis. Deiner Fantasie sind damit absolut keine Grenzen gesetzt! Wie wäre es zum Beispiel mit Stracciatella Cookie Crumble Erdbeermarmeladen Pistazieneis? Ich habe keine Ahnung, ob das schmeckt, aber eine Versuch wäre es bestimmt wert! Dieses Eisrezept ist übrigens auch das Geheimnis zu den Eissandwichs von letzter Woche! Und zur Eistorte …

Last But not Least gibt es nämlich doch noch eine Eistorte. Zwar nicht die, die ich geplant hatte, aber eine, die mindestens genauso lecker ist! Letzten Sommer gab es nämlich eine super leckere Mandel Tonka Eistorte mit Kirschen hier auf dem Blog. Mit Vollkornkeksen, selbst gemachten gebrannten Mandeln und Baiser ist das eines der aufwendigsten Eisrezepte, dass es hier auf dem Blog gibt. Eine Eismaschine brauchst Du auch hierfür nicht. Nur etwas mehr Zeit und eine Kastenform. Die Eistorte war damals eine Premiere für mich und ist nicht die letzte geblieben. Was ich an Eistorten so besonders gerne mag ist, dass man sie perfekt vorbereiten kann und Reste einfach wieder ins Gefrierfach wandern. So hast Du den ganzen Sommer lang immer eine Torte griffbereit, wenn überraschend Besuch kommt oder Du Dir einfach selbst etwas Gutes tun willst. Wer sagt schon, dass man für Torte immer einen besonderen Anlass braucht? Ich halte es da nämlich wie die berühmte Julia Child und sage “Eine Party ohne Kuchen (oder Eistorte) ist nur ein Meeting”. In diesem Sinne begebe ich mich jetzt wieder zurück in meinen Faultiermodus und lasse das Wochenende ausklingen. Morgen beginnen dann langsam aber sicher die Vorbereitungen für unser langes Wochenende in Griechenland. Wir fliegen nur mit Handgepäck… Das wird eine kleine logistische Meisterleistung :)

Wenn Du eines meine Eisrezepte ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto davon auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren :)

Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches

Cremiges Nutella Eis zwischen zwei knusprigen Schokoladenkeksen. Das Nutellaeis gelingt ganz ohne Eismaschine und benötigt nur 3 Zutaten! Ein absolut geniales Sommer Rezept für heiße Tage und eine süßer Snack für alle Schokoladenliebhaber!

Eisrezept

Na, hattest Du ein schönes Wochenende? Meines war arbeitsreich aber erholsam. Besonders der Sonntag heute war sehr sehr entspannt. Andy ist mit seinen Jungs in einen Freizeitpark gefahren. Zum Achterbahn fahren. Das ist nämlich etwas, dass ich nicht mache. Zum einen, weil ich in Sachen Fahrgeschäfte wirklich ein Angsthase bin und zum anderen, weil mir immer, aber wirklich immer schlecht wird. Da fahre ich lieber ein schnelles Auto…

Eisrezept

Mein Kontrastprogramm heute war ein ausgedehnter Brunch mit angeschlossenem Spiele-Nachmittag mit Alex und Martin. In meiner Insta Story gibts einen kleinen Einblick! Nach einem ausgiebigen Brunch mit Lachs, Avocado, Sekt und allem was man sich sonst noch so wünscht, gab es dann geeisten Kaiserschmarrn. Wetterbedingt ist die originale Variante nämlich einfach ein bisschen too much gewesen. Und später gab es noch ein leckeres Eis Sandwich! Und genau dieses Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches gibt es heute auch!

Eisrezept

Eis gab es hier auf dem Blog ja schon öfter. Bei Temperaturen weit jenseits der 25 Grad ist das schließlich auch die einzige Süßspeise die man wirklich problemlos essen kann. Wobei ich Eis auch bei -10 °C, im tiefsten Winter löffle … Aber im Sommer ist einfach Eissaison! Gerade für zwischendurch oder zum Genießen auf der Terrasse mag ich aber Eis am Stiel oder Eis-Sandwiches besonders gerne. Und, weil ich außerdem Nutella und Schokolade liebe musste kurzerhand ein Eis Sandwich mit Nutella her.

Eisrezept

Das Tolle an diesen Eis Sandwiches ist eigentlich das Eisrezept. Die Grundmasse besteht nämlich aus genau 2 Zutaten. Schlagsahne und gesüßter Kondensmilch. Mit Nuss Nougat Creme wird daraus ein Ultra leckeres Schokoladeneis! Das Eis wird dann eingefroren und ein paar Stunden später hast Du leckeres, cremiges Eis ganz ohne eine Eismaschine! Zwischen zwei Schokoladenkeksen wird daraus ein super leckeres Eis Sandwich!

Eisrezept

Und weil Schokolade im Eis und im Keks ja nicht genug ist, habe ich die Eis-Sandwiches auch noch in geschmolzene Schokolade getaucht und mit etwas Krokant bestreut, warum auch nicht?

Die fertigen Eis-Sandwiches lagere ich in Butterbrot Tüten im Gefrierfach. Das Nutellaeis ist übrigens auch ohne die Kekse als Sandwich sehr sehr lecker. Besonders mit frischen Beere oder Aprikosen!

Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Category: Schokolade, Nutella, Eisrezept, Eis, Sommer

Cuisine: Dessert, Eis

Menge: 10 Eis-Sandwiches

Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches

Zutaten

    Für die Kekse:
  • 175 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 190 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
    Für das Eis:
  • 400 g Schlagsahne (2 Becher)
  • 400 g gesüßte Kondensmilch (1 Dose)
  • 100 g Nuss Nougat Creme
    Für die Dekoration:
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Krokant
  • Utensilien:
  • Frischhaltefolie
  • 1 runder Keksausstecher mit etwa 7 cm Durchmesser

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine etwa eine Minute lang cremig aufschlagen. Zucker dazugeben und nochmal 1-2 Minuten kräftig aufschlagen, bis die Masse hell und fluffig ist. Das Ei und Vanilleextrakt dazugeben und nochmal kurz aufschlagen bis sich die Zutaten gut verbunden haben. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz darüber sieben, kurz rühren bis sich ein homogener Teig gebildet hat.
  2. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, Keksteig auf die Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und in zwei gleich große Portionen teilen. Die Teigportionen in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig in der Folie etwas platt drücken, dann ist das Ausrollen später wesentlich einfacher. Teig über Nacht oder für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
  3. Für das Eis die Schlagsahne mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät aufschlagen, bis sie fast ganz steif ist. Dann die Kondensmilch dazugeben und die Masse nochmal aufschlagen bis sie etwas fester wird. Die Nuss Nougat Creme dazugeben und rühren bis sich alles gut verbunden hat. Das Eis in eine große Plastikschüssel geben und für ca. 6 Stunden einfrieren.
  4. Nach etwa 6 Stunden das Eis aus dem Eisfach nehmen. Ein Stück Frischhaltefolie bereit legen. Das Eis in Kugeln auf die Frischhaltefolie geben und mit Hilfe der Folie zu einem gleichmäßigen Zylinder rollen. Der Eis "Baumstamm" sollte den selben Durchmesser haben wie später Eure Kekse. Am besten messt Ihr mit dem Keksausstecher nach, ob der Eisstamm auch durch passt. Dann erneut einfrieren. Mein Tipp: Eis in zwei kürzere Stämme rollen, funktioniert meist besser als einen langen Stamm zu formen.
  5. Den Teig für die Kekse mit etwas Mehl auf etwa 5 mm Dicke ausrollen. Mit dem Keksausstecher runde Kekse ausstechen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Die Kekse nicht zu eng aneinander setzen, damit sie beim Backen nicht zusammenkleben.
  6. Das Blech mit den ungebackenen Keksen nochmal für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, dadurch zerlaufen die Kekse später beim Backen nicht. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Sobald die Kekse durchgekühlt sind und der Ofen heiß ist, die Kekse bei 170 °C Ober- und Unterhitze etwa 10-12 Minuten backen. Sie sollten eine kleine Kruste gebildet haben aber noch weich sein. Auf dem Blech komplett abkühlen lassen.
  7. Wenn die Kekse kalt sind und das Eis gut durchgefroren ist, die Schokolade fein hacken und schmelzen. Das Eis aus dem Eisfach nehmen und 10 gleichmäßige Scheiben vom Eisstamm abschneiden. Zwischen zwei Kekse legen. Mit Schokolade und Krokant dekorieren. Bis zum Verzehr wieder einfrieren.
https://heissehimbeeren.com/eisrezept-fuer-nutella-eis-sandwiches/

Eisrezept

Wenn Du mein Eisrezept für Nutella Eis Sandwiches ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto von Deiner Kreation auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Eisrezept

Schnelles Dessert mit gegrillten Aprikosen

Ein schnelles Sommer-Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und leckeren Cantuccini. Das perfekte schnelle Sommer Dessert zum Grillen oder einfach so um Deine Gäste zu beeindrucken oder Dir selbst etwas Besonderes zu gönnen.

So gerne ich den Sommer mit Sonnenschein und lauen Abenden habe, sosehr genieße ich auch den ein oder anderen Regentag. Die Natur holt etwas Luft und Abends ist es kühl genug um tief und fest zu schlafen. Außerdem kehrt der Sommer ja schon morgen wieder zurück und es darf wieder ausgiebig sonnen gebadet und gegrillt werden. Bei mir ist auch der Count Down zum Urlaub angebrochen. Noch zwei Wochen arbeiten, dann hab ich ein paar Wochen frei. Darauf freue ich mich wirklich schon riesig!

Große Pläne haben wir diesen Sommer nicht, weil wir im Spätherbst nach Asien reisen. Aber es geht für einige Tage nach Griechenland. Ich freue mich schon riesig auf das gute griechische Essen, Sonne Strand und Meer. Die restliche Zeit zu Hause werden wir mit Sicherheit viel Grillen und den ein oder anderen Ausflug mit der Hundemaus unternehmen :) Und sicherlich gibt es auch viel Dessert!

Ein tolles Dessert, dass besonders gut zu langen Grill-Abenden passt gibt’s heute :) Auch für Nachspeisen lässt sich so ein Grill nämlich ganz wunderbar verwenden. Besonders gerne grille ich Steinfrüchte wie heute die Aprikosen. Aber auch Ananas und Birnen lassen sich wunderbar grillen. Für unser schnelles Dessert von heute werden die Aprikosen halbiert und entsteint. Dann kommen sie so wie sie sind auf den heißen Grill oder in die heiße Grillpfanne. Der in den Früchten enthaltene Zucker karamellisiert und verleiht den Aprikosen ein herrliches Aroma.

Sobald die Aprikosen eine schöne Farbe gekommen haben, kann das Servieren auch schon beginnen. Für unser schnelles Dessert habe ich mich für Vanilleeis und Cantuccini entschieden. Außerdem habe ich etwas Honig über das Eis geträufelt und ein bisschen Lavendel darüber zerkrümelt. Eine leckere Alternative zum Vanilleeis wäre auch griechischer Joghurt, so wie ja vorhin bereits beim Thema waren :)

Ich liebe dieses schnelle Dessert, weil es wirklich super lecker und vielfältig im Geschmack ist. Und natürlich, weil es so schnell zubereitet ist. Und es macht wirklich Eindruck bei Deinen Gästen, das kann ich Dir versprechen :)

Schnelles Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und Cantuccini
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Category: Dessert, No Bake, Grillen

Cuisine: Dessert

Menge: 2 Portionen

Schnelles Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und Cantuccini

Zutaten

  • 6 reife Aprikosen
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • 3 Cantuccini
  • 1 TL Honig
  • 1 frische Lavendelblüte

Zubereitung

  1. Eine Grillpfanne oder den Grill vorheizen. Die Aprikosen halbieren und den Stein entfernen.
  2. Aprikosen mit der Schnittseite auf den heißen Grill legen und dort für 3-5 Minuten Grillen. Dabei aufpassen, dass die Aprikosen nicht verbrennen sondern lediglich etwas Farbe annehmen.
  3. Die fertigen Aprikosen auf einem Teller anrichten. Eine Kugel Eis darauf geben und die Cantuccini darüber zerbrechen. Honig auf das Eis träufeln und die Lavendelblüte zwischen den Fingern zerbröseln und ebenfalls über das Dessert Bröseln.
https://heissehimbeeren.com/schnelles-dessert-mit-gegrillten-aprikosen-vanilleeis-und-cantuccini/

Wenn Du das schnelle Dessert mit gegrillten Aprikosen, Vanilleeis und Cantuccini ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

 

Es ist Zeit für Eis – erfrischendes Mango Himbeereis selber machen ganz ohne Eismaschine in drei Minuten

himbeereis selber machen

Halli Hallo meine Lieben. Ich bin jetzt mal ganz ehrlich – also nicht dass ich das sonst nicht wäre – aber diese Woche hatte ich keine Lust zu backen. Es war einfach zu heiß und überhaupt ist ein Kuchen und Co ja wirklich nicht das einzige was die weite Welt des Desserts so zu bieten hat. Da gibt’s nämlich auch noch Eis. Und was gibt es im Sommer besseres als ein richtig leckeres Eis?

himbeereis selber machen

Am besten schmeckt das natürlich selbst gemacht. Natürlich kann man Eis auch mit Hilfe einer Eismaschine machen, wie mein selbstgerechtes Vanilleeis zum Beispiel aber manchmal darf es auch spontan und wirklich unkompliziert sein. Weil ich aber gerade den Braun MultiQuick 9 für Euch testen darf, zeige ich Euch heute wie Ihr mit nur drei Zutaten super leckeres Eis in weniger als 3 Minuten zubereiten könnt.

Weiterlesen