Selbstgemachtes Vanilleeis mit heissen Himbeeren

Vanilleeis mit Heissen Himbeeren

Schon als kleines Mädchen war ich ein großer Fan von süßen Sachen. Auch im Restaurant durfte da die obligatorische Nachspeise natürlich nicht fehlen.

Einer der Klassiker, der auf keiner Speisekarte fehlen durfte, war das Vanilleeis mit heißen Himbeeren. Damals genauso wie heute liebte ich die Kombination aus kaltem, cremigem Vanilleeis, das mit der heißen Himbeersoße zu einem himmlisch süßen Gedicht verschmilzt, dem die Himbeeren genau die richtige Säure verleihen.

Durch die Kombination mit heißen Himbeeren läuft das Vanilleeis nicht nur zu Höchstformen auf, es wird auch regelrecht wintertauglich. Ist ja schließlich nicht nur kalt, sondern auch heiß!
Dieses Dessert hat bei mir so einen bleibenden Eis mit heißen HimbeerenEindruck hinterlassen, das das Vanilleeis heute noch mein Qualitätskriterium für jede gute Eisdiele ist. Schmeckt nämlich das Vanilleeis nicht, kann man sich den Rest meistens auch gleich sparen.

Nachdem ich viel Vanilleeis probiert und getestet habe, kam mir die Idee mal selber auszuprobieren, Eis zu machen. Und zu meiner großen Freude habe ich festgestellt, das selbst gemachtes Eis nicht nur wahnsinnig Gut schmeckt, es ist auch relativ einfach selbst herzustellen!

Nur um das klarzustellen: Natürlich gibt es auch sehr gutes Vanilleeis zu kaufen, keine Frage! Und selbstverständlich kaufe ich auch gerne Eis! Speziell, wenn es mal wieder schneller gehen muss oder wenn ich ganz spontan (bevorzugt natürlich nach Ladenschluss), Lust auf Eis kriege und meine Vorräte an selbst gemachtem Eis gerade aufgebraucht sind …

Besonders für spezielle Anlässe lohnt es sich aber auf jeden Fall Eis selbst zu machen und man kann es im Gefrierfach auch wunderbar einige Wochen lagern.

Weiterlesen

Baked Alaska alias „Die flambierte Eisbombe“

Baked Alaska, was ist das eigentlich? Genau das zeige ich Euch diese Woche hier im Video meine Lieben. Was so super modern klingt, ist nämlich eine super leckere flambiere Eisbombe mit der ihr sicherlich ordentlich Eindruck bei Euren Freunden schinden könnt 🙂

Halloween ist gerade erst vorbei, die Schoko Spinnen und Gummiwürmer sind noch nicht verspeist und schon kommt das nächste große Fest langsam aber sicher um die Ecke. Genauso wie im Alltag, macht sich auch in den Supermärkten die Weihnachtsstimmung breit und Lebkuchen, Schoko Nikoläuse und Co. warten nur darauf gekauft und verspeist zu werden.

Weihnachten, das ist für mich immer die Zeit für Freude und Familie, lange Abende mit gutem Essen, großartigen Gesprächen und öfter auch einem leckeren Dessert.

Deswegen gibt’s hier auf dem Blog in den nächsten Wochen das ein oder andere Rezept, das sich perfekt als Dessert für viele Personen eignet, alles kann vorbereitet werden und wenn es dann soweit ist, habt Ihr nur noch Euren großen Auftritt und keinen Stress. Versprochen. Los gehts heute mit dieser großartigen Eisbombe, alias Baked Alaska mit Nougat Nuss Boden und Himbeereis.

Weiterlesen

Schoko-Erdbeer Eiscreme Sandwiches – selbstgemachtes Erdbeereis ohne Eismaschine aus nur drei Zutaten, umschlossen von zwei soften Schokoladenkeksen, ein Gedicht an heißen Sommertagen

Die besten Grüße aus Israel schicke ich Euch meine Lieben. Wir haben vor ein paar Tagen die zweite große Station unserer Reise erreicht und ein tolles Quartier am See Genezareth bezogen. Mehr dazu gibt’s übrigens auf meinem Instagram Kanal zu sehen. Bevor wir losgeflogen sind, haben wir uns nochmal auf ein Gläschen Wein (oder zwei) mit Alex und Martin getroffen. Und wie das so ist wenn man einen Backblog hat, wartet eigentlich immer eine süße Kleinigkeit im Kühlschrank oder im Eisfach darauf verspeist zu werden.

Dieses mal waren es diese leckeren Schokoladenkeks-Erdbeereis Eissandwiches, die keinesfalls noch einen Tag länger im Gefrierfach bleiben wollten. Es ist übrigens das erste Mal, dass es hier auf Heisse Himbeeren ein Eissandwich gibt. Ich weiß auch nicht warum ich so lange damit gewartet habe. Eissandwiches sind nämlich Ober Mega Total Klasse. Wo wir schon beim Thema „Neuerungen“ sind, kann ich Euch heute auch endlich (wie letzte Woche ja schon versprochen) meine großartigen Neuigkeiten verkünden.

Weiterlesen

Bananensplit am Stiel – Bananeneis aus 3 Zutaten mit einem knackigen Mantel aus dunkler Schokolade

Endspurt! In 14 Stunden habe ich meine letzte Klausur für dieses Semester abgegeben und kann das erste Mal seit letztem Oktober an etwas anderes als ans Lernen denken. Solange hat die Uni mich nämlich mit zwei großen Prüfungsphasen und der Bachelorarbeit schon fest im Griff. Besonders die letzte Woche, also der Endspurt waren schon echt eine Herausforderung für mich. Kaffee war mein treuer Freund und ich freue mich jetzt auf einen tollen restlichen Sommer und ein bisschen freie Zeit.

Was mir in stressigen Phasen übrigens immer gute Laune macht ist Eis. Aber das tut Eis sowieso immer 🙂 Perfekt, wenn man den spontanen Eishunger dann mit selber gemachtem Eis stillen kann. Vor ein paar Wochen hab ich Euch dafür ja schon mein super einfaches Rezept für Fruchteis mit dem Stabmixer gezeigt. Diese Woche ist Eis am Stiel der Star des Tages.

Weiterlesen

Eistorte mit gebrannten Mandeln, frischen Kirschen und einer sahnigen Creme verfeinert mit Tonkabohne – 7 Schichten, ganz ohne Eismaschine

Wer kennt das nicht, man verbringt einen gemütlichen Abend daheim auf dem Balkon/ der Terrasse oder liegt am Wochenende seelenruhig mit einem Buch in der Sonne. Und ganz spontan kommt Besuch vorbei. Die Nachbarn, die nur kurz eine Kleinigkeit abholen sollten oder Freunde, die mal eben in der Gegend waren. Da freut man sich natürlich und öfter wird aus der Stippvisite dann doch eher ein Spontanbesuch. So ging es uns letzte Woche. Die Nachbarn kamen spontan rüber und sind dann auf das ein oder andere Gläschen Wein geblieben. Schön ist es dann natürlich auch, wenn man den unerwarteten Gästen mehr als nur ein paar trockene Kekse als Snack anbieten kann. Und was ist da im Sommer besser als Eis?

Für alle, denen es manchmal genauso geht, habe ich heute das perfekte Rezept dabei. Es gibt nämlich eine mega leckere Eistorte. Die ist mit gebrannten Mandeln, frischen Kirschen und Tonkabohne – eine absolute Geschmackssensation. Und das Beste ist, dass die Eistorte bis zum servieren einfach im Gefrierschrank wartet und dementsprechend auch einfach mal auf Vorrat parat steht. Für Eisgelüste oder eben spontanen Besuch zum Beispiel. Vorbereitet und auch fotografiert habe ich die Torte nämlich schon vor ungefähr zwei Wochen. Eigentlich sollte sie dann auch gleich am Sonntag verschnabuliert werden. Schwesterherz hat aber auch Kuchen gebacken und der ließ sich eben nicht so problemlos wieder ins Gefrierfach stellen wie mein Eistörtchen. Also, Eistorte wieder ins Eisfach.

Weiterlesen