Weihnachtstorte – Wenn aus Weihnachtsfilmen, Torten werden (Video)

Leckere Weihnachtstorte mit saftigen Schoko Böden, einer erfrischend leckeren Creme und der hübschesten Deko im Motto “Auto im Winterwald”. Alles in diesem Video.

”Das Ding würde nicht mal in unseren Garten passen!“ – „Der soll ja auch nicht in unseren Garten, Rusty, er soll ins Wohnzimmer.”

Eine Weihnachtstorte mit Christbäumen und einem Auto aus Lebkuchen

Na, wer kennt das Zitat? Richtig, diese beinahe legendären Worte fallen zu Beginn des urkomischen Weihnachtsfilms mit Familie Griswold. “Schöne Bescherung” mit Clark Griswold und seiner herrlich schrägen Familie gehört für mich zur Weihnachtszeit wie Vanillekipferl und Elisenlebkuchen.

Besonders angetan hat es mir vor allem die Suche nach dem Griswoldschen Weihnachtsbaum. Deshalb widme ich dieser Szene und damit einem meiner erklärten Lieblings-Weihnachtsfilme dieses Jahr meine Weihnachtstorte.

Das Auto aus Lebkuchen im Fokus auf der Weihnachtstorte

Weihnachtsfilme und andere Traditionen

Mal abgesehen vom bekannten Weihnachtsfilm ist “Weihnachtsbaum auf Auto” einfach immer ein herrliches Motiv. Auch auf Weihnachtsservietten, Weihnachtstassen und Co. Ist es zu finden.

Ein paar verschneite Bäumchen dazu und fertig ist er, der Weihnachtstraum.

1 Teig für 5 Plätzchen. Erhalte Omas geheime Plätzchen Rezepte

Erhalte 15 weihnachtliche Plätzchen Rezepte. Von 1 Teig für 7 Plätzchen, über Vanillekipferl bis hin zu Omas geheimen Plätzchen Rezept.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    Unser Auto mit Christbaum besteht übrigens aus demselben Teig wie das Lebkuchenhaus. Aber keine Sorge, es funktioniert auch so gut wie jeder andere Teig, aber dazu erzähle ich gleich noch mehr.

    Schokolade ist immer eine gute Idee

    Denn bevor wir uns der Deko der Weihnachtstorte widmen, geht es wie immer los mit den Böden.

    Im Kontrast zur weißen Creme habe ich mich für dunkle Schoko Böden entschieden. Das Rezept ist denkbar einfach und funktioniert in einer einzigen Rührschüssel.

    Die Weihnachtstorte von oben. Man sieht sieben eingeschneite Christbäume mit Zucker

    Wichtig ist, dass die Zutaten der Weihnachtstorte alle in etwa Zimmertemperatur haben. Nur dann lassen sich die Zutaten perfekt aufschlagen und ergeben einen perfekten Teig.

    Die Butter stelle ich gerne schon am Abend vorher aus dem Kühlschrank auf die Arbeitsfläche. Die schnelle Hilfe bei kalter Butter ist die Mikrowelle. Auch kannst Du die Butter klopfen, um sie wärmer zu bekommen.

    Zu kalte Eier legst Du am besten kurz in warmes Wasser. Nach wenigen Minuten haben sie Betriebstemperatur.

    Die Tortenböden haben einen Durchmesser von 18 cm. Dadurch, das die Torte insgesamt 4 lagen Boden hat, reicht eine kleine Torte ohne Weiteres für 6–8 Personen.

    Solltest Du eine größere Torte backen wollen, kannst Du die im Rezept angegebenen Mengen ganz einfach verdoppeln und so eine Torte mit 26 oder 28 cm Durchmesser backen.

    Wichtig ist auch bei diesen Tortenböden, dass Du den Teig kurz und kräftig aufschlägst. Wird er zu lange gerührt, bildet sich zu viel Gluten und der Kuchen wird später zäh.

    Mein Geheimtipp für stabile Weihnachtstorten

    Damit Deine Tortenböden sich später auch gut füllen lassen ist mein Tipp, die Böden bereits einen Tag früher zu backen.

    Zum einen sollten sie komplett durchkühlen, damit die Creme nicht schmilzt. Zum anderen werden die Tortenböden deutlich stabiler, wenn sie eine Nacht ruhen durften.

    Aus Rosmarinzweigen mit Zucker werden Christbäume

    Gerne kannst Du sie dafür auch in den Kühlschrank stellen. Auch mit dem halbieren tust Du Dich dann leichter, denn die Tortenböden krümeln gekühlt nicht mehr so sehr.

    Die Tortenböden kannst Du vor dem Füllen noch mit Milch oder auch etwas Rum tränken, musst das aber nicht tun. Die Tortenböden der Weihnachtstorte sind ohnehin schön saftig.

    Eine frische Creme schafft Balance

    Womit wir dann auch schon bei der Creme wären. Hier habe ich mich für eine Quark Mascarpone Creme entschieden.

    Sie ist nicht so süß und bildet deshalb den perfekten Kontrast zu den schokoladigen Tortenböden.

    Die Weihnachtstorte hat durch die Creme geschmacklich ein tolles Gleichgewicht und ist nicht zu Süß.

    Eine Torte mit Lebkuchenauto und eingeschneiten Chistbäumen aus Rosmarinzweigen und Zucker

    Weil an Weihnachten ohnehin alles gewürzschwer ist, habe ich mich für die Weihnachtstorte zunächst bewusst gegen Gewürze in der Creme entschieden.

    Ein bisschen Zimt oder auch Lebkuchengewürz wäre aber mit Sicherheit sehr lecker in der Weihnachtstorte. Verfeinere die Creme also gerne so wie Du möchtest.

    Die Creme verwenden wir sowohl zum Füllen der Weihnachtstorte als auch zum Dekorieren. Eine Krümelschicht sorgt dafür, das die Torte auch schön weiß daher kommt.

    Die Dekoration macht die Weihnachtstorte erst besonders

    Während die Krümelschicht auf der Torte im Kühlschrank fest wird, hast Du genügend Zeit Dich der Deko unserer Weihnachtstorte zu widmen.

    Ganz nach dem Motto “Christbaumbesorgung im Winterwald” benötigen wir also ein Auto mit Christbaum und einen Wald.

    Eine Weihnachtstorte auf einem Teller

    Letzterer ist schnell geschaffen. Die Tannenbäume im Schneemantel entstehen als einfachen Rosmarinzweigen. Gegen die Wuchsrichtung gehalten sehen sie auch wie kleine Tannenbäumchen.

    Mit etwas Wasser angefeuchtet und in Zucker getaucht werden daraus im Handumdrehen eingeschneite Tannenbäumchen.

    Damit sie auch in der Weihnachtstorte halten, entfernst Du am besten die Nadeln am oberen Ende jedes Rosmarinzweiges. Zwei bis drei Zentimeter sollten reichen, damit die Zweige später gut in die Torte gesteckt werden können.

    Was das Auto mit Christbaum betrifft, hast Du mehrere Möglichkeiten. Weil ich kurz vor der Torte erst ein Lebkuchenhaus gebacken hatte, habe ich das Auto aus etwas Lebkuchenteig aufgeschnitten.

    Aber auch Butterplätzchenteig oder etwas Schokolade eignen sich gut als Unterlage. Die Druckvorlage gibts für Dich kostenlos zum Downloaden.

    Eine Schablone des Autos mit Christbaum

    Mit etwas Royal Icing oder Zuckerguss lässt sich auf jede Unterlage schnell und unkompliziert ein Auto zeichnen.

    Das erfordert zwar etwas Übung, aber Du hast den Dreh bestimmt schnell raus. Mit übrigem Zuckerguss oder Royal Icing kannst Du Eisstiele an Deinem Auto befestigen, um es damit in die Weihnachtstorte stecken zu können.

    Noch einfacher geht es, wenn Du das Auto auf Karton aufmalst. Auf dunklem Karton mit Goldstift sieht das mit Sicherheit bezaubernd aus.

    Zwei Eisstecker an dem Lebkuchenauto angebracht

    Übrigens, die Technik hinter den eingeschneiten Rosmarin Weihnachtsbäumchen hat mir so gut gefallen, dass ich gleich noch eine weitere Torte in diesem Stil gebacken haben.

    Einen Cheesecake um genau zu sein. Den gibt es in ein paar Tagen hier auf Heisse Himbeeren.

    Wenn Du meine Weihnachtstorte oder ein Rezept aus der Plätzchen Parade ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram unter #heissehimbeeren.

    Eine Weihnachtstorten Grafik

    Die leckerste Weihnachtstorte – Eine schöne Bescherung

    Annelie
    Leckere Weihnachtstorte mit saftigen Schoko Böden, einer erfrischend leckeren Creme und der hübschesten Deko im Motto “Auto im Winterwald”.
    5 von 1 Bewertung

    VIDEO ANLEITUNG

    Zubereitung 45 Min.
    Arbeitszeit 1 Std.
    Gericht Torte, Weihnachten, Winter
    Land & Region Deutsch
    Portionen 10
    Kalorien 623 kcal

    Zutaten
      

    Für den Teig:

    Für die Creme:

    • 250 g Magerquark*
    • 250 g Mascarpone*
    • 250 ml Schlagsahne*
    • 50 g Puderzucker*

    Für die Dekoration:

    • Mit Zuckerguss dekoriertes Auto aus Lebkuchen oder Butterplätzchenteig
    • Rosmarienzweige*
    • Zucker*

    Anleitungen
     

    • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backformen mit 18 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und den Boden der Formen mit Backpapier auslegen.
    • Butter, Eier, Mehl, Backpulver, braunen Zucker und Backpulver in eine Rührschüssel geben. In der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät für ca. 1 Minute zu einem glatten Teig aufschlagen. 3 EL Milch dazu geben und nochmal kurz unterrühren. Teig auf die zwei Formen verteilen, glatt streichen und bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 40 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
    • Böden nach dem backen abkühlen lassen, lauwarm aus der Form befreien und dann komplett abkühlen lassen bevor sie gefüllt werden.
    • Die Backkuppel von den Tortenböden entfernen und die Kuchen waagerecht halbieren. Kurz zu Seite stellen. Alle Zutaten für die Creme in einer Schüssel mischen und steif aufschlagen.
    • Den ersten Tortenboden auf die Tortenplatte setzen. 1/4 der Creme auf dem Tortenboden verstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und so fortfahren, bis der letzte Boden aufgesetzt ist. Die Torte dann mit einer dünnen Schicht Creme einstreichen um die Krümel zu binden. Ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die übrige Creme ebenfalls kalt stellen.
    • Derweil von den Rosmarienzweifen auf den obersten 2 cm die Nadeln abzupfen. Die Rosmarienzweige dann in Wasser tauchen, das überschüssige Wasser abschütteln und die nassen Zweige dann in Zucker wälzen. Kurz trocknen lassen.
    • Die Torte nach dem Kühlen mit einer finalen Schicht Creme einstreichen. Torte mit dem Auto und den Rosmarienzweigen garnieren. Um die Rosmarienzweige, die unsere eingeschneiten Tannenbäume bilden, besser in die Torte stecken zu können hilft ein Schaschlikspieß.

    Notizen

    Für das Auto kannst Du jeden beliebigen Plätzchenteig verwenden, mit dem Du ohnehin Weihnachtsplätzchen bäckst. Alternativ zum Plätzchenteig funktioniert auch Schokolade gut als Untergrund. Zum Dekorieren verwendest Du am Besten Zuckerguss oder Royal Icing.
    Mehr Foodie Videos?Abonniere den YouTube Kanal

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung