Streuselkuchen mit Birne

Saftiger Streuselkuchen mit aromatischen Birnen, fruchtig sauren Brombeeren und den leckersten Knusperstreuseln mit Haferflocke. Ein echter Feelgood Kuchen für Deinen Sonntag.

Halli Hallo vom Sofa :) heute ging es das erste Mal seit über einer Woche für mich wieder mit dem Hund raus. Nachdem ja morgen auch wieder der Arbeitsalltag nach einer Woche krank im Bett für mich beginnt, dachte ich, das ist eine ganz gute Übung. Tja, nach dem Spaziergang war ich so platt, dass ich direkt für über zwei Stunden auf dem Sofa eingeschlafen bin. Dabei war es nur ein entspannter Spaziergang durch die Nachbarschaft für etwa 30 Minuten. Ich glaube, bis ich ganz wieder Fit bin, dauert es noch eine Weile. Das kann ja heiter werden, morgen im Büro.

Wie gut, dann heute meine Mama den Sonntagkuchen gebacken hat und abends auch kochen wird. Das gemeinsame Abendessen am Sonntag ist bei uns seit einigen Jahren Tradition und ich freue mich immer auf diesen gemütlichen Abschluss des Wochenendes. Heute bin ich umso dankbarer, dass ich einfach nur auf dem Sofa liegen und noch ein bisschen ausruhen darf. Einen Beitrag schreiben geht schließlich auch Dich eingemummelt und mit einer Tasse Tee neben dran. Und der Hundemaus auf den Füßen natürlich. Die hat die letzte Woche umwerfend lieb auf mich aufgepasst und weicht mir nicht von der Seite. Außerdem findet sie es glaube ich ganz toll, dass Ihr jemand den ganzen Tag lang auf der Couch Gesellschaft geleistet und gekuschelt hat.

Ein Rezept gibt’s heute trotzdem für Dich, nachdem ich mich letzte Woche ja schon mit einer kleinen Zusammenfassung meine fünf liebsten Rezepte für kranke Mäuse aus der Affäre gezogen habe. Aber keine Sorge, ich bin brav im Bett geblieben und habe heute ein “Notfallrezept” dabei. Das sind Rezepte, die ich einfach mal zwischendurch backe und fotografiere, ohne einen konkreten Plan zu haben, wann sie auf dem Blog landen. So wie unser leckerer Streuselkuchen mit Birne sind es meistens Rezepte, über die Du Dich (hoffentlich) das ganze Jahr über freust. Genau so ein Rezept ist der Streuselkuchen mit Birne. Unglaublich lecker und funktioniert zu wirklich jeder Jahreszeit. Schließlich gibt es immer heimische Birnen und die Brombeeren dürfen gerne auch tiefgefroren sein. Das ist zu dieser Jahreszeit übrigens mein Geheimtipp für leckere Beeren. Das zeug aus dem Supermarkt ist nämlich zum einen Sauteuer, voller Pestizide und schmeckt ehrlich gesagt auch noch nicht besonders. Ich kann es ja selber kaum noch erwarten, bis es endlich wieder heimische Beeren gibt, aber es hilft nun mal nichts, im Februar müssen die Tiefgefrorenen herhalten. Schmecken super und sind außerdem auch sehr gesund, weil die frischen Beeren direkt nach dem Ernten eingefroren werden, was super viele Vitamine konserviert. Ich achte immer darauf, dass die Beeren aus Deutschland kommen und keinen Zucker zugesetzt haben, wenn ich welche kaufe. Oder Du frierst im Sommer einfach reichlich Beeren auf Vorrat ein. Was die Birnen betrifft, würde ich eine saftige, fruchtige Birne wie zum Beispiel Williams Birnen empfehlen.

Der Teig für den Boden ist ein einfacher Rührteig und nicht sonderlich spektakulär in der Herstellung. Den verteilst Du auf einem Backblech bzw. In einer viereckigen Backform. Eine Backform sollte etwa 30×30 cm groß sein für die angegebene Teigmenge. Die Birnen werden gewaschen, geviertelt und entkernt. Ich habe sie anschließend mit einem Gurkenhobel in feine Scheiben geschnitten und zusammen mit den Brombeeren auf den Boden gelegt. Die Streusel bestehen aus Haferflocken, Vollkornmehl, Butter, Zucker, einer Prise Salz und etwas Zimt. Die Zutaten werden mit den Händen zerkrümelt und dann in groben Stücken auf dem Kuchen verteilt. Ab in den Ofen damit und kurze Zeit später kannst Du den Streuselkuchen bereits genießen. Besonders lecker schmeckt er mit einem Löffel geschlagener Sahne oder, solange er warm ist auch mit einer Kugel Vanilleeis. Super lecker!

Streuselkuchen mit Birne
Rate this recipe

Category: Kuchen, Obst, Tarte, Backen

Cuisine: Dessert

Yield: 20 Stücke

Streuselkuchen mit Birne

Zutaten

    Für den Teig:
  • 250 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 250 g brauner Zucker
  • 250 g Butter
  • 4 große Bio Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
    Für den Belag:
  • 600 - 700 g Birnen
  • 150 g Brombeeren (gerne TK)
    Für die Streusel:
  • 200g Mehl (gerne Vollkorn)
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 75g brauner Zucker
  • 120g weiche Butter

Anleitung

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen oder eine viereckige Backform mit etwa 30x30 cm Größe mit Butter ausstreichen. Alle Zutaten für den Teig in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine für etwa 1 Minute zu einem cremig luftigen Teig aufschlagen. Teig auf dem vorbereiten Blech oder in der Form verteilen.
  2. Birnen waschen, vierteln, entkernen und z.B. mit einem Gurkenhobel in 2-3 mm dicke Scheiben hobeln. Birnenscheibchen auf dem Teig verteilen. Brombeeren ebenfalls auf dem Teig verteilen.
  3. Für die Streusel alle Zutaten vermischen und zwischen den Fingern so lange verreiben, bis eine krümelige Masse entstanden ist. Die Streusel dann auf dem Kuchen verteilen und diesen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für etwa 40-60 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt von der Größe der verwendeten Form, der Feuchtigkeit der Birnen und natürlich Deinem Ofen ab. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Achtung, bei diesem Rezept wird immer etwas Birne am Stäbchen kleben. Teig sollte allerdings keiner mehr daran zu sehen sein.

Tipp: Wenn Du auf einem Backblech backst kannst Du das Backpapier vorsichtig an einer Ecke anheben (Backhandschuh nicht vergessen!) und schauen, ob der Boden des Kuchens bereits genug gebräunt ist.

https://heissehimbeeren.com/streuselkuchen-mit-birne/

Wenn Du den Streuselkuchen mit Birne und Brombeeren ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Posted in Backen, Birnen, Desserts, Frühjahr, Herbst, Klassiker, Kuchen, Soulfood, Zum Mitnehmen and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.