Startseite > Kochrezepte > Die 3 besten Risotto Rezepte aus 9 Zutaten

Die 3 besten Risotto Rezepte aus 9 Zutaten

Die 3 besten Risotto Rezepte aus einem einzigen Grundrezept. Steinpilzrisotto, Risotto mit Parmesancracker und Rote Beete Risotto. Zubereitet in unter 30 Minuten und aus nur 9 Zutaten.

Drei Risotto Rezepte auf drei Tellern.

Die 3 besten Risotto Rezepte im Überblick

  • Geschmack: Risotto, das herrlich cremige Reisgericht aus Norditalien ist von den Speisekarten guter Italiener kaum wegzudenken. Verfeinert mit Pilzen, Gemüse oder Meeresfrüchten ist Risotto ein vollwertiges Hauptgericht oder eine leckere Beilage. Das perfekte Risotto sollte sämig, cremig sein. “Schlotzig”, wie viele gerne sagen, eben! Für Geschmack und Konsistenz unerlässlich ist Risottoreis. Aber dazu kommen wir gleich noch ausführlicher. 
  • Zeit: Für die Zubereitung der Risotto Rezepte benötigst Du etwa 30 Minuten. Die Zubereitungszeit hängt dabei ganz von der Garzeit des Risotto Reis ab. Wichtig ist, dass Du Risotto nie aus den Augen lässt und ständig rührst. Erst durch das konstante Rühren wird die Stärke frei, die für die perfekte Konsistenz des Risotto sorgt. 
Ein Löffel geht in ein Pilz Risotto.
  • Vielseitigkeit: Risotto ist unglaublich vielseitig. Ähnlich wie Pasta ist Risotto nur eine Grundlage, die beinahe beliebig zusammengestellt werden kann. Wir kombinieren heute Steinpilze und Rote Bete zu Risotto. Aber auch roter Chicoree, grüner Spargel oder Meeresfrüchte machen sich hervorragend im Risotto. 
  • Veggie / Vegan: Ein klassisches Risotto Rezept ist in der Regel vegetarisch, außer es wird Hühnerbrühe verlangt! Die kannst du aber immer durch Gemüsebrühe ersetzen. Parmesan und Butter sind jedoch wichtige Bestandteile im Risotto Rezept. Für ein veganes Risotto empfehle ich, vegane Butter und veganen Parmesan zu verwenden. Das Ergebnis schmeckt zum Verwechseln ähnlich. 

Diese 9 Zutaten brauchst Du für die 3 Risotto Rezepte

Die Zutatenliste ist sehr übersichtlich. Für alle 3 Risotto benötigst Du: 

  1. Butter
  2. Weißwein
  3. Risottoreis
  4. Gemüsebrühe
  5. Parmesan 
  6. Steinpilze
  7. Rote Bete
  8. Salz & Pfeffer
  9. Olivenöl
Alle Zutaten für die Risotto.

Wie viel Risotto pro Person?

Je nachdem, ob dein Risotto Hauptgang sein soll, oder lediglich Beilage variiert die benötigte Menge Reis. 

Für eine großzügige Risottoportion zur Hauptspeise rechnet man mit etwa 100 g Risotto Reis pro Person. Für eine Beilage solltest Du 50 g Risotto Reis pro Portion rechnen. 

Eine “normale” Risottoportion braucht etwa 80 g Risotto Reis. Übrigens, dieselben Mengenangaben gelten auch für die Zubereitung von Milchreis! 

Die 3 fertigen Risotto Rezepte auf einem Tisch.

Was ist der Unterschied zwischen Risottoreis und anderem Reis?

Aber was hat es denn nun mit diesem Risotto Reis Aufsicht, von dem ich die ganze Zeit spreche und der im Risotto Rezept steht? 

Risottoreis unterscheidet sich nämlich deutlich von Langkorn- oder Duftreis! Während gewöhnlicher Reis eher lange Körner hat, sind die Reiskörner von Risotto Reis rundlich. Außerdem enthält Risotto Reis besonders viel Stärke. 

Rote Bete wird in das Risotto gegeben.

Die Form und enthaltene Stärke der Risotto Reiskörner sorgt dafür, dass die Reiskörner beim ständigen Rühren aneinander reiben und dabei viel Stärke freigesetzt wird. Diese Stärke sorgt im fertigen Risotto dann für die sämige Konsistenz. 

Optisch erinnert Risotto Reis übrigens stark an Milchreis. Die bekanntesten Risotto Reissorten sind Arborio Reis* und Carnaroli Reis*. Beide Reissorten ergeben ein sehr leckeres Risotto und garen in etwa 16-18 Minuten.

Das Rote Bete Risotto wird umgerührt.

Risotto aus Carnaroli Reis wird etwas cremiger als Risotto aus Arborio Reis. Arborio Reis ist in Italien laut meiner Recherche etwas beliebter. 

Weniger bekannt ist Vialone Reis*. Auch er liefert hervorragendes Risotto und gart mit 14 Minuten am kürzesten. 

Warum wird Risotto Reis angeschwitzt?

Wichtig ist, dass der Risottoreis zunächst mit zu Zwiebeln und Öl in den Topf kommt und kurz angeschwitzt wird. So wird der Risotto Reis auf das Kochen vorbereitet und die Reiskörner platzen nicht auf. 

Das Anschwitzen des Risotto Reis ist daher ein wichtiger Schritt im Risotto Rezept. Nach wenigen Minuten wird der Risotto Reis dann mit Weißwein abgelöscht. 

Wein wird in das Risotto gegegben.

So wird das Risotto Rezept besonders cremig 

Für das cremigstes Risotto ist es egal welches Risotto Rezept Du verwendest, wichtig ist, dass Du Dein Risotto ständig umrührst! 

Erst durch die stetige Zugabe von Brühe und das ständige Rühren wird reichlich Stärke aus den Reiskörnern frei und ergibt die großartige, sämige Risotto-Konsistenz. 

Reichlich Parmesan zum Schluss sorgt für extra Cremigkeit. Wenn Du möchtest, kannst du zum Ende der Garzeit auch noch ein kleines Stück Butter unter das Risotto rühren. 

Der Risotto Reis wird umgerührt.

Was mache ich mit übrigem Risotto?

Risotto Rezepte haben einen kleinen, aber entscheidenden Nachteil. Man kann einmal gekochtes Risotto quasi nicht aufwärmen! 

Die cremig-sämige Konsistenz geht dabei verloren, denn die Reiskörner saugen beinahe alle Flüssigkeit auf, während sie abkühlen. Kaltes Risotto ist fest, klebrig und gar nicht mehr sämig. 

Drei Risotto Rezepte auf einem Tisch, mit einem Löffel.

Das macht aber gar nicht, wenn Du daraus Risotto Bällchen frittierst! Die Risotto Bällchen heißen Arancini und sind ein echter italienischer Streetfood-Klassiker. 

Die Zubereitung ist denkbar simpel. Du erwärmst einfach Pflanzenöl, stichst etwas Golfballgroße Portionen vom kalten Risotto ab, wälzt diese in Ei und Semmelbröseln und bäckst sie im heißen Fett. Wenn Du willst gibst Du noch einen Mozzarella-Würfel in die Mitte jedes Bällchens. 

Serviert werden Arancini mit Tomatensauce zum dippen. Einfach unwiderstehlich lecker!

Die 3 besten Risotto Rezepte aus 9 Zutaten

Autor: Annelie
Drei leckere Risotto Rezepte aus einem Risotto Grundrezept. Zubereitet in unter 30 Minuten und aus nur 9 Zutaten. Steinpilzrisotto, Risotto mit Parmesancracker und rote Beete Risotto.
5 von 1 Bewertung

VIDEO ANLEITUNG

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen
Land & Region Italienisch
Portionen 4
Kalorien 536 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Für das Risotto die Zwiebel fein hacken. 1 EL Butter in einem mittelgroßen Topf schmelzen und die gehackte Zwiebel darin anschwitzen. Risotto Reis dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit Wein ablöschen. Rühren bis er eingekocht ist. Dann Schöpflöffel Weise die Brühe dazu geben. Ständig rühren. Die nächste Kelle Brühe erst dazugeben wenn die vorherige komplett vom Reis aufgesaugt ist. Dieser Prozess dauert etwa 30 Minuten.
  • Derweil Steinpilze putzen, in streifen schneiden und in etwas Butter anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. Salbeiblätter in etwas Butter ebenfalls kurz rösten.
  • Für die Parmesanchips jeweils 1 TL Parmesan in die warme Pfanne geben, etwas verteilen sodass Kreise von ca. 5 cm Durchmesser entstehen. Parmesan in der Pfanne schmelzen lassen, bis die Parmesanchips goldbraun sind. Pfanne dann vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen.
  • Parmesan unter das fertige Risotto rühren. Herd nun ausmachen. Rote Bete schälen und fein hobeln. 2 Portionen Risotto in jeweils in einen Teller oder eine flache Schüssel geben. Rote Bete unter das restliche Risotto rühren und kurz ziehen lassen.
  • Derweil Steinpilze auf das eines der Risottos geben, Parmesanchips zum garnieren des anderen Risottos verwenden. Das Rote Bete Risotto mit Salbeiblättern anrichten. Risotto jeweils mit einem Schluck Olivenöl versehen und direkt servieren.

Notizen

Carnaroli oder Arborio Reis sind die beiden bekanntesten und beliebtesten Risotto Reissorten.
Risotto lässt sich nicht aufwärmen. Es sollte direkt frisch serviert werden. Aus kaltem Risotto kannst Du Arancini zubereiten, kleine, frittierte Reisbällchen die mit Tomatensauce als Dip serviert werden.

Nährwerte

Calories: 536 kcalCarbohydrates: 107 gProtein: 14 gFat: 5 gSaturated Fat: 3 gPolyunsaturated Fat: 1 gMonounsaturated Fat: 1 gTrans Fat: 1 gCholesterol: 10 mgSodium: 1426 mgPotassium: 596 mgFiber: 7 gSugar: 6 gVitamin A: 756 IUVitamin C: 4 mgCalcium: 172 mgIron: 5 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung