3 Knusprige Arancini aus 10 Zutaten mit verschiedenen Füllungen (Sizilianische Reisbällchen)

Arancini sind der herzhafte sizilianische Streetfood-Klassiker. Die frittierten Reisbällchen, gefüllt mit Mozzarella und allerhand anderer Leckereien kannst du in wenigen Schritten auch zu Hause zubereiten. In diesem Rezept zeige ich Dir drei leckere, vegetarische Füllungen für Arancini. Serviert mit einer grandiosen Tomatensauce als Dip wirst Du von den selbst gemachten Arancini gar nicht genug bekommen. 

Original Arancini Rezept mit einem Tomatensaucendip.

Deshalb wirst Du das Arancini Rezept immer wieder zubereiten

  • Arancini sind ein echter italienischer Streetfood-Klassiker 
  • Die knusprig frittierten Reisbällchen schmecken jedem 
  • Arancini sind die ideale Verwertung für übrig gebliebenes Risotto 
  • Du kannst Arancini auf Vorrat vorbereiten und dann ganz nach Belieben zubereiten
  • Bei der Füllung der Arancini sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt
  • Das Arancini Rezept ist vegetarisch und kann ganz einfach vegan zubereitet werden
  • Je nach gewählter Füllung benötigst Du nur wenige Zutaten 
  • Arancini sind das ideale Fingerfood für einen gemütlichen Abend mit Freunden oder die nächste Gartenparty 
  • Arancini lassen sich in größeren oder kleineren Mengen zubereiten, je nachdem wie viel Hunger oder Besuch du hast 
Ein Arancini mit Mozzarella wird auseinander gezogen.

Woher kommen Arancini?

Arancini sind echtes italienisches Streetfood. Die leckeren Risotto Bällchen werden vor allem in Sizilien leidenschaftlich gerne verspeist. Mit den verschiedensten Füllungen ist das Arancini abwechslungsreich, immer lecker und schmecken vor allem abends zu einem guten Glas Wein. Die “korrekte” Form der Arancini unterscheidet sich übrigens je nach Region. Mancherorts sind sie eher rund, anderswo eher oval und manchmal laufen sie nach oben Spitz zu. 

Was bedeutet “Arancini” ?

Das Wort “Arancini” stammt übrigens aus dem Italienischen und bedeutet so viel wie “kleine Orangen”. Ein Blick auf die goldbraunen Reisbällchen erklärt auch sofort, wie sich diese Bezeichnung ableitet. Der Safran im Arancini Rezept sorgt außerdem dafür, dass das Innere der Arancini eine appetitliche, orange-gelbe Farbe bekommt. 

Drei Arancinis liegen neben dem Tomatensaucendip.

Diese Zutaten brauchst Du für das Arancini Rezept 

Je nach bevorzugter Füllung ist die Zutatenliste für die Arancini länger oder kürzer. Für die vegetarischen Arancini mit drei verschiedenen Füllungen in diesem Rezept benötigst Du: 

  1. Butter
  2. Safranfäden*
  3. Gemüsebrühe oder Wasser
  4. Risottoreis 
  5. Mozzarella 
  6. Ricotta
  7. Blattspinat 
  8. Aubergine
  9. geschälte Tomaten aus der Dose
  10. Oregano
  11. Mehl
  12. Semmelbrösel
  13. Pflanzenöl

Safran verleiht den Arancini ihre charakteristische, gelb-goldene Farbe. Solltest Du keinen Safran bekommen, kannst Du ihn auch weglassen. 

Arancini sind eine tolle Verwertungsmöglichkeit für übrig gebliebenes Risotto. Verwende das kalte Risotto einfach als Reisbasis und forme daraus die Reisbällchen. Es funktioniert mit jedem Risotto

Alle Zutaten für das Original Arancini Rezept mit Tomatensaucendip.

Der richtige Reis macht den Unterschied

Entscheidend für das Gelingen der Arancini ist der richtige Reis. Für Arancini brauchst Du einen rundkörnigen Risottoreis. Arborio* ist die am häufigsten verfügbare Risotto-Reissorte. Arborio Reis funktioniert auch hervorragend für das Arancini Rezept. 

In Italien gibt es im Supermarkt sogar speziellen Arancini Reis. Solltest Du den auf einer Reise oder im italienischen Feinkostladen in die Finger bekommen, ist es sicher eine nette Abwechslung, nötig ist der spezielle Reis aber nicht. 

Wichtig ist vor allem, dass Du den Risottoreis vor dem Kochen NICHT wäscht. Die den Körnern anhaftende Stärke wird zum Reiskochen benötigt. Nur so wird der Reis nämlich schön klebrig und lässt sich zu stabilen Arancini verarbeiten. 

Der Arancini Reis wird vorbereitet.

Arancini füllen, werde kreativ! 

Was die Füllung der Arancini betrifft sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Weiter unten im Rezept zeige ich Dir drei verschiedene Füllungen, es sind aber noch weit mehr möglich. Einige Ideen sind: 

  • Mozzarella
  • Gorgonzola 
  • Italienische Weichkäse, allgemein
  • Ragout (eine dicke Bolognese Sauce)
  • Gegrilltes Gemüse (sehr lecker für vegane Arancini)
  • Aubergine in Tomatensauce 
  • Ricotta und Spinat
  • Ricotta mit Zitrone oder mit weiteren Aromagebern
Die Zutaten für die Ricotta Spinat Käse Füllung.

Arancini Rezept in 3 Schritten 

Schritt 1: Reis kochen und abkühlen lassen 

Zunächst wird der Reis gekocht. Wenn Du kaltes Risotto als Basis für die Arancini verwendest, fällt dieser Schritt natürlich weg. Der Reis wird mit Gemüsebrühe oder Wasser und reichlich Butter so lange gekocht, bis die Reiskörner alle Flüssigkeit aufgesogen haben. Das dauert etwa 20-25 Minuten. Anschließend darf der Reis komplett abkühlen. Ich streiche ihn hierzu gerne auf ein Blech, damit das Abkühlen schneller geht. 

Schritt 1 bis Schritt 4 für die Risotto Reis zubereitung.

Schritt 2: Füllungen vorbereiten

Während der Reis kocht und abkühlt hast Du Zeit dafür, die Füllungen für das Arancini Rezept vorzubereiten. Mit die leckerste Füllung ist in Würfel geschnittener Mozzarella. Wer kann schon geschmolzenem Käse widerstehen? Auch Ricotta und Spinat und ein Auberginenragout sind sehr lecker. Die Füllungen kannst Du übrigens genau so wie den Reis schon einige Stunden vorher vorbereiten und bis zum Verarbeiten im Kühlschrank lagern

Schritt 5 bis Schritt 8 ist die Füllung der Arancini.

Schritt 3: Arancini formen, panieren und frittieren 

Wenn der Reis abgekühlt ist und die Füllungen fertig sind, geht es los mit der Zubereitung der Arancini. Dafür nimmst du etwas Reis in die Hand, formst erst ein kompaktes Bällchen, in das Du dann mit dem Daumen eine Mulde für die Füllung drückst. Nach dem Füllen verschließt Du das Arancina wieder um die Füllung herum. 

Die fertigen Arancini werden erst in einer Mischung aus Wasser und Mehl und dann in Semmelbröseln gewendet und im heißen Fett goldbraun und knusprig ausgebacken

In den letzten Schritten werden die Arancini mit verschiedenen Füllungen gefüllt.
Die Original Arancini werden ausgebacken.

Mit diesem Dip servierst Du Arancini am besten

Besonders lecker sind frische Arancini mit einem Tomatendip. Dafür bereitest du aus Knoblauch, Oregano, Passata und etwas Salz und Pfeffer eine schnelle, cremige Tomatensauce zu. Am besten servierst Du sie lauwarm, zu den heißen Arancini. 

Auch Mayonnaise oder und andere Dippsaucen schmeckt zu Arancini sehr lecker. Ganz traditionell ist das allerdings nicht.  

Ein Arancini wird in Tomatensauce gedippt.

Kann man Arancini aufwärmen?

Arancini schmecken frisch ausgebacken am besten. Allerdings kannst du sie auch gut aufwärmen. Übrige Arancini lagerst Du am besten im Kühlschrank. Zum Aufwärmen gibst du sie für etwa 20-30 Minuten bei ca. 120 °C in den Backofen. Sie werden dann wieder knusprig und herrlich lecker. 

Kann man Arancini einfrieren? 

Du kannst Arancini auch einfrieren. Und zwar sowohl frittiert als auch unfrittiert. Ich empfehle, sie unfrittiert einzufrieren. Du kannst sie dann direkt aus dem Eisfach ins heiße Fett werfen und frisch frittieren. Die Frittierzeit erhöht sich um etwa 2 Minuten, die fertigen Arancini schmecken aber einfach herrlich. 

Viele Arancinis mit Sauce bzw. Dip.

Veganes Arancini Rezept, so gehts 

Das Arancini Rezept, kannst du ganz einfach auch vegan zubereiten. Dafür musst Du lediglich die Butter im Reis durch eine vegane Alternative ersetzen und dich für eine vegane Füllung entscheiden. 

Pro Tipp: Solltest Du einen Teil der Arancini vegan füllen und einen Teil nicht, gib den Arancini je nach Füllung unterschiedliche Formen. So kannst Du sie auch nach dem Frittieren noch auseinander halten. Das ist generell ein guter Tipp, wenn Du Arancini mit verschiedenen Füllungen zubereitest.

Knuspriges Arancini Rezept aus 10 Zutaten mit 3 verschiedenen Füllungen (Sizilianische Reisbällchen)

Autor: Annelie
Arancini sind der herzhafte sizilianische Streetfood-Klassiker. Die frittierten Reisbällchen, gefüllt mit Mozzarella und allerhand anderer Leckereien kannst du in wenigen Schritten auch zu Hause zubereiten. In diesem Rezept zeige ich Dir drei leckere, vegetarische Füllungen für Arancini. Serviert mit einer grandiosen Tomatensauce als Dip wirst Du von den selbst  gemachten Arancini gar nicht genug bekommen.
5 von 2 Bewertungen

VIDEO ANLEITUNG

Vorbereitung 1 Std.
Zubereitung 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen, Party, Snack
Land & Region Italienisch
Portionen 30 Arancini
Kalorien 129 kcal

Zutaten
  

Für den Reis:

  • 50 g Butter
  • 0,5 g Safran Fäden, 1 Päckchen
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 500 g Risottoreis Arborio
  • 1 TL Salz
  • 50 g Parmesan* frisch gerieben – optional

Für die Füllung: 

  • 1 Mozzarella
  • 100 g Ricotta
  • 100 g Blattspinat gefroren und aufgetaut oder frisch
  • 1 Aubergine
  • 400 g passierte Tomaten Passata
  • 1 TL Oregano*
  • Salz
  • Pfeffer*

Für die Panade:

  • 4 EL Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 200 g Semmelbrösel Paniermehl

Zum frittieren:

Für den Tomaten-Dip:

Anleitungen
 

Reis vorbereiten:

  • In einem großen Topf Butter schmelzen, Safran und Gemüsebrühe bzw. Wasser dazu geben. Zum kochen bringen. Salz dazu geben. Wenn Butter und Brühe Mischung zu kochen beginnt, den Risottoreis hinein geben.
  • Bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Umrühren so lange kochen lassen, bis der Risottoreis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen hat.
  • Den fertig gekochten Reis dann auf ein Blech oder in eine Auflaufform füllen, glatt streichen und zugedeckt komplett abkühlen lassen.

Füllungen vorbereiten:

  • Mozzarella in etwa 1 cm große Stücke schneiden.
  • Spinat kurz blanchieren, wenn es frischer Spinat ist oder auftauen und gut ausdrücken, wenn es gefrorener Spinat ist. Dann mit dem Ricotta vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Auberginen Tomatensauce zunächst die aubergine in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Mit etwa 1 EL Salz bestreuen und Auberginenwürfel ca. 30 Minuten auf einem Blech oder in einer Schüssel ziehen lassen. Dann die Auberginenwürfel gründlich ausdrücken. Sie sollte sehr viel Wasser abgeben.
  • Auberginenwürfel dann in Olivenöl scharf anbraten, sodass sie Farbe bekommen. Geschälte Tomaten und Oregano dazugeben und etwa 10 Minuten zu einer cremigen Sauce einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Arancini Formen und Frittieren:

  • In einem Topf 2 Liter Pflanzenöl langsam auf ca. 160 °C erwärmen. Für die Panade Mehl mit Wasser vermengen und in einer separaten Schale die Semmelbrösel bereitstellen. Während das Öl warm wird ist Zeit, die Arancini zu formen.
  • Eine etwa Hühnerei große Menge Reis in die Hand nehmen. Zu einer Kugel formen. Die Kugel dann in einer Handfläche platt drücken. Nun ein Mozzarella Stück, etwas Ricotta-Spinat-Füllung oder etwas Auberginenfüllung in die Mitte geben. Den Reis dann darum herum schließen und zu einem ovalen Bällchen formen. So weiter verfahren bis der gesamte Reis aufgebraucht ist.
  • Die fertigen Arancini dann zuerst in der Mehl-Wasser-Mischung wälzen und dann mit den Semmelbröseln panieren.
  • Sobald das Öl warm genug ist die Arancini in mehreren Durchgängen frittieren bis sie golden braun sind. Am einfachsten lässt sich die Temperatur des Öls mit einem Küchenthermometer bestimmen. Alternativ funktioniert auch der Stiel eines Holzkochlöffels. Hältst Du diesen ins Öl und es steigen viele Blasen auf, ist das Öl heiß genug zum frittieren. Arancini nach dem Frittieren In einer Schale mit Küchencrepe abtropfen lassen und direkt warm servieren. Sehr lecker schmeckt dazu ein warmer Tomaten Dip aus Passata, Knoblauch und Oregano.

Dip zubereiten:

  • Knoblauch fein hacken. Mit etwas Olivenöl in einem kleinen Topf anschwitzen. Passate und Oregano dazu geben. Kurz köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, lauwarm zu den frischen Arancini servieren.

Notizen

  1. Arancini mit kaltem Risotto:
    Arancini sind eine grandiose Möglichkeit, übrig gebliebenes Risotto weiter zu verwerten. Wenn Du Risotto übrig hast, oder gleich mehr Risotto machst, weil Du auch Arancini machen möchtest, dann gibt das übrige Risotto einfach auf ein Blech oder in eine Schüssel. Du kannst es so, gut abgedeckt auch über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und dann wie oben beschrieben Arancini darauf machen.
  2. Käse im Reis:
    Wenn Du möchtest, kannst Du in den fertig gekochten Reis für die Arancini noch etwa 50 g geriebenen Parmesan einrühren, das ist aber absolut optional.
  3. Alternative Füllungen für die Arancini:
    – Eine cremige Bolognese-Sauce
    – Gorgonzola oder anderer italienische Weichkäse
    – Gegrilltes Gemüse
    – Schinken und Käse (nicht vegetarisch)
  4. Arancini warm halten:
    Die fertigen Arancini kannst Du im Backofen bei etwa 90 °C für gut eine Stunde warmhalten. Damit sie nicht weich werden empfehle ich, sie mit etwas Abstand zueinander aufs Backblech zu legen.
  5. Arancini aufwärmen:
    Übrige Arancini lagerst Du am besten im Kühlschrank. Zum warmmachen gibst Du sie einfach in den vorgeheizten Backofen bei 100 °C für etwa 30 Minuten.
  6. Arancini einfrieren:
    Die fertig geformten Arancini kannst Du hervorragend einfrieren. Du kannst sie sowohl frittiert und unfrittiert einfrieren. Ich empfehle, sie unfrittiert einzufrieren und sie dann direkt aus dem Gefrierfach in heißen Fett zu frittieren. Sie brauchen dann 1-2 Minuten länger im Fett, schmecken aber wie frisch gebacken.
Pro Tip: Das Frittieröl kannst Du wenn es abgekühlt ist, durch einen Kaffeefilter filtern und in der Ursprungs Verpackung für mehrere Wochen lagern, bis Du das nächste mal frittierst.

Nährwerte

Calories: 129 kcalCarbohydrates: 22 gProtein: 4 gFat: 3 gSaturated Fat: 2 gPolyunsaturated Fat: 1 gMonounsaturated Fat: 1 gTrans Fat: 1 gCholesterol: 6 mgSodium: 274 mgPotassium: 198 mgFiber: 2 gSugar: 3 gVitamin A: 687 IUVitamin C: 3 mgCalcium: 52 mgIron: 2 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

2 Kommentare zu „3 Knusprige Arancini aus 10 Zutaten mit verschiedenen Füllungen (Sizilianische Reisbällchen)“

  1. 5 stars
    Liebe Annelie,
    das Rezept liest sich super und ich würde sie soooo gern einmal ausprobieren. Leider ist es ja aktuell ein großes Problem an Pflanzenöl in diesen Mengen zu kommen. Daher meine Frage: meinst du, das Frittieren würde auch in einer Heißluftfritteuse funktionieren?

    1. Liebe Monique,
      vielen Dank für Deine Frage. Es freut mich sehr, dass Du die Arancini ausprobieren möchtest.
      Mit dem Pflanzenöl hast Du absolut recht, das ist im Moment wirklich schwierig zu bekommen und wenn dann eigentlich zu teuer um „nur“ damit zu frittieren.
      Leider habe ich selbst keine Heißluftfritteuse und daher keine Erfahrung damit. Ich habe soeben ein bisschen Recherchiert und herausgefunden, dass sich Arancini durchaus auch im Backofen zubereiten lassen. Insofern denke ich, auch die Heißluftfritteuse sollte klappen.
      Falls Du es ausprobierst, würde ich mich sehr über deine Rückmeldung freuen, ob es geklappt hat!
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung