Startseite > Kochrezepte > Nudeln & Pasta > Fregola Sarda, Pasta Rezept mit confierten Tomaten (7 Zutaten)

Fregola Sarda, Pasta Rezept mit confierten Tomaten (7 Zutaten)

Rezept für Fregola Sarda mit aromatischer Tomatensoße. Bereite die besondere Pastasorte aus Sardinien in wenigen Schritten selbst zu. Serviert mit confierten Tomaten in einer aromatischen Soße sind die kleinen Nudeln ein echtes Muss für jeden Pastafan.

Ein Fregola Sarda Original Rezept.

Fregola Sarda mit confierten Tomaten kurz und bündig:

  • Fregola Sarda sind kleine Hartweizennudeln aus Sardinien
  • Du kannst sie mit allerhand leckeren Soßen servieren
  • Kombiniert mit aromatischen, confierten Tomaten, Anchovis und Kapern entsteht in wenigen Handgriffen ein herrliches Gericht
  • Du kannst Tomaten und die Soße problemlos vorbereiten
  • Du brauchst nur etwa 15 Minuten Arbeitszeit für das Gericht, den Rest erledigt der Backofen
Ein Löffel nimmt Fregola Sarda mit Parmesan.

Was ist Fregola Sarda?

Fregola Sarda ist eine Pastasorte, die typisch für die Insel Sardinien ist. Im Gegensatz zu Penne, Fussili und Spaghetti sind Fregola bei uns nicht sehr bekannt. Wusstest Du, dass beinahe jede Region, manchmal sogar einzelne Städte in Italien ihre ganz eigene, typische Pastasorte haben?

Konkret handelt es sich bei dieser Pasta um kleine, kugelförmige Nudeln aus Hartweizengrieß. Sie haben einen Durchmesser von 2 bis 6 mm. Besonders an Ihnen ist außerdem, dass der Grieß geröstet wird, was den Fregola ein herrliches Aroma verleiht. Auf Sardinien werden sie typischerweise mit Tomatensoße und Muscheln serviert.

Sie eignen sich aber auch als Einlage für Minestrone, Nudelsalat oder anstelle von Reis im Risotto. Und natürlich kannst du sie mit jeder Nudelsoße deiner Wahl servieren.

Fregola Sarda Nudeln roh, bevor sie gekocht werden.

Wo kann man Fregola Sarda kaufen?

Fregola Sarda gehören zu den weniger weitverbreiteten Pastasorten. Deshalb sind sie nicht in jedem Supermarkt zu bekommen. Jedoch bekommst Du sie im italienischen Feinkostladen.

Einen solchen Laden gibt es mittlerweile in beinahe jeder größeren Stadt in Deutschland und auch Online gibt es einige gute Shops. Ein Ausflug in den örtlichen italienischen Feinkostladen lohnt sich nicht nur für Fregola Sarda sondern generell. Denn Urlaubsfeeling ist hier garantiert.

Am besten deckst du dich bei diesem Besuch gleich mit diversen Pastasorten, San Marzano Tomaten, italienischem Käse und Wein ein.

Das fertige Fregola Sarda Rezept in einem Teller.

Diese 8 Zutaten brauchst Du das Rezept

  1. Cherrytomaten
  2. Knoblauch
  3. Chiliflocken
  4. Zwiebel
  5. Anchovis
  6. Kapern
  7. Fregola Sarda
  8. Parmesan

Aus der Vorratskammer benötigen wir außerdem gut 100 ml gutes Olivenöl und etwas Salz.

Alle Zutaten für Fregola Sarda.

Wie bereitet man Fregola Sarda zu? Rezept in 3 Schritten

Schritt 1: Tomaten garen

Zunächst beginnen wir damit, die Tomaten zu garen. Klassischerweise werden confierte Tomaten über viele Stunden hinweg im Backofen gegart. Dabei sind die Tomaten komplett mit Olivenöl bedeckt. Für ein leckeres Abendessen darf es gerne etwas schneller gehen, weshalb wir die Tomaten nur eine Stunde im Backofen garen. Wenn Du mehr Zeit hast, kannst Du sie natürlich gerne auch länger garen lassen. Zu den Tomaten gesellen sich einige Knoblauchzehen sowie Salz und Chiliflocken.

Die Tomaten kommen mit Knoblauch in den Ofen.

Schritt 2: Soße zubereiten und Pasta kochen

Wenn die Tomaten gegart sind, nutzt Du etwas des Olivenöls, um eine fein gehackte Zwiebel, Anchovis und Kapern anzubraten. Gib nun die Tomaten ohne Öl dazu und zerdrücke sie mit dem Kochlöffel etwas. Mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Derweil die Fregola Sarda eine Minute kürzer als Packungsangabe kochen.

Die Zwiebeln werden mit Sardellen und Öl angebraten. Dann kommen die Tomaten dazu.

Schritt 3: Fregola Sarda fertigstellen und servieren

Fertig gekochte Pasta zu Soße geben. Ggf. Mit etwas Nudelwasser strecken, wenn Cremigkeit fehlt. Mit frisch geriebenem Parmesan direkt servieren.

Die Original Fregola Sarda werden gekocht und mit der Sauce vermengt.

Kann man Fregola Sarda vorkochen?

Nudeln solltest Du nach Möglichkeit immer frisch kochen, da sie wie jede Pasta an Qualität verliert, je länger sie gekocht in der Soße stehen. Die Soße und die confierten Tomaten kannst Du jedoch hervorragend vorbereiten.

Sie lassen sich sowohl einige Tage im Kühlschrank lagern, aber auch portionsweise einfrieren. So musst Du nur noch die Nudeln kochen und die Soße warm machen und hast im Handumdrehen ein grandioses Abendessen oder schnelles Mittagessen gezaubert.

Das fertige Original Fregola Sarda Gericht mit Parmesan.

Alternative Rezeptideen mit Fregola Sarda

Fregola Sarda schmecken nicht nur mit aromatischer Tomatensoße wunderbar, Du kannst sie auch mit vielen anderen Nudelsoßen servieren.

Sehr lecker sind sie zum Beispiel mit Gorgonzola Spinat Soße, als Carbonara, im Herbst mit Waldpilzen, mit Lachs und grüner Soße und so weiter. Probier einfach aus, worauf Du Appetit hast.

Tipp: Die 25 günstigsten Essen unter 5€

Rezept bewerten:

4,7 von 3 Bewertungen

Sardische Fregola Sarda mit confierten Tomaten

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 20 Min.
Ergibt 2

Zusammenfassung

Rezept für Fregola Sarda mit aromatischer Tomatensoße. Bereite die besondere Pastasorte aus Sardinien in wenigen Schritten selbst zu. Serviert mit confierten Tomaten in einer aromatischen Soße sind die kleinen Nudeln ein echtes Muss für jeden Pastafan.

Zutaten  

Anleitungen 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Tomaten waschen und in eine kleine Auflaufform geben. Mit Olivenöl übergießen, sodass die Tomaten mindestens halb bedeckt sind. Knoblauchzehen mit dem Messerrücken auf dem Brett etwas andrücken und mit zu Tomaten und Olivenöl geben. Salz und Chili zufügen und für mindestens 45 Minuten backen, gerne länger.
  • Wenn die Tomaten fertig gegart sind, einen Topf mit Wasser für die Pasta erhitzen. In der Zwischenzeit Zwiebel in feine Würfel hacken. In einer Pfanne oder einem Topf etwa 1 EL des Öls der Tomaten erwärmen. Zwiebeln darin anschwitzen. Anchovis und Kapern dazu geben. Kurz anbraten, dann die Tomaten ohne Öl mit dazu geben. Tomaten mit dem Löffel zerdrücken.
    Tipp: Das übrige Olivenöl der confierten Tomaten kannst Du auffangen und in den kommenden Tagen für weitere Rezepte, als Salatdressing usw. verwenden. Am besten lagerst Du es im Kühlschrank.
  • Sobald das Wasser sprudelnd kocht reichtlich salzen (Faustregel: 1 TL Salz je 1 Liter Wasser). Fregola Sarda 1 Minute kürzer als Packungsangabe im kochenden Wasser garen.
  • Pasta abgießen und zur Sauce geben. 1 Tasse Kochwassser auffangen und Sauce damit nach Bedarf strecken. Fregola Sarda mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Notizen

Meal Prep: Wie bei Pasta üblich solltest Du die Fregola Sarda frisch kochen. Die confierten Tomaten aus dem Backofen und die Sauce kannst Du aber ohne Weiteres einige Stunden oder auch 1-2 Tage im Voraus zubereiten. Du kannst die Sauce auch einfrieren.
Alternative Rezeptideen mit Fregola Sarda:
  • mit würziger Arrabiatta Sauce
  • im Nudelsalat statt Fussili
  • Carbonara, herrlich cremig und lecker
  • mit Gorgonzola und Spinat Sauce
Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

2 Kommentare zu „Fregola Sarda, Pasta Rezept mit confierten Tomaten (7 Zutaten)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung