Startseite > Backrezepte > Leckeres Lotus Cheesecake Rezept ohne Backen (Lotus Creme & Kekse)

Leckeres Lotus Cheesecake Rezept ohne Backen (Lotus Creme & Kekse)

Rezept für cremigen Lotus Cheesecake ganz ohne Backen. Wenn Du Lotuskekse oder Karamellkekse magst, ist dieser Cheesecake genau das Richtige für Dich. Du brauchst nur wenige Zutaten und ein paar Minuten für die Zubereitung. Den Rest erledigt der Kühlschrank. Das Resultat ist ein herrlich cremiger Cheesecake mit unwiderstehlicher Karamellnote und knusprigem Lotus Keksboden. 

Ein Lotus Cheesecake mit Lotus Keksen und Creme.

Deshalb wird der Lotus Cheesecake Dein neuer Lieblingskuchen werden 

  • Du brauchst nur etwa 15 Minuten, um das Lotus Cheesecake Rezept vorzubereiten
  • Da es ein No Bake Rezept ist, benötigst du keinen Backofen
  • Der Lotus Cheesecake schmeckt mit leckeren Karamellnoten einfach unwiderstehlich 
  • Du kannst das Rezept gut vorbereiten 
  • Der Lotus Cheesecake hält sich im Kühlschrank einige Tage
Ein Stück von dem Lotus Cheesecake mit einem Lotus Keks.

Was sind Lotus Kekse?

Das wichtigste zuerst, was sind eigentlich Lotus Kekse? Sie sind schließlich die Schlüssel-Zutat des Lotus Cheesecake. Lotus Kekse* sind Karamellkekse, die gerne im Café zu einer Tasse Kaffee oder Cappuccino serviert werden

Wenn Du gerne Kaffee trinken gehst, kennst Du sie bestimmt. Sie sind auch unter dem Namen “Biscoff” bekannt. Vor allem im englischsprachigen Raum ist diese Bezeichnung üblicher. Geschmacklich erinnern Lotuskekse etwas an Spekulatius. Sie sind nur nicht ganz so intensiv weihnachtlich gewürzt. 

Der Lotus Cheesecake mit Lotus Keksen ohne backen.

Diese 8 Zutaten brauchst du für das Lotus Cheesecake Rezept ohne Backen 

  1. Lotus Kekse 
  2. Butter
  3. Frischkäse
  4. Quark
  5. Schlagsahne
  6. Puderzucker
  7. Lotuscreme
  8. Weiße Schokolade

Zur Creme gebe ich außerdem immer gerne eine Prise Salz. Sie rundet vor allem das Karamellaroma von Lotuskeksen und -creme sehr gut ab. 

Alle Zutaten für das Lotus Cheesecake Rezept.

Was ist Lotus Creme?

Eine wichtige Zutat für den Lotus Cheesecake ist die Lotus Creme*. Gemeint ist damit ein Brotaufstrich von der Firma, die auch die Lotuskekse macht. Du findest ihn im Supermarkt da, wo auch Nuss-Nugat-Creme steht. Es gibt ihn in cremig und crunchy. Für das Rezept funktionieren beide Varianten gleichermaßen. Ich bevorzuge die Crunchy Variante wegen der hübschen Sprenkel, die die Keksstückchen in der Creme hinterlassen. 

Alternativ kannst Du auch jeden anderen Karamellkeks-Brotaufstrich verwenden. Die Supermärkte haben mittlerweile mitunter günstigere Eigenmarken im Angebot. Auch damit funktioniert das Rezept hervorragend. Solltest Du gar keine Lotus Creme finden, funktioniert auch Spekulatius Brotaufstrich. 

Ein Stück Lotus Cheesecake mit Lotus Creme auf einem Teller.

Lotus Cheesecake in 3 Schritten 

Schritt 1: Keksboden zubereiten

Zunächst wird der Keksboden zubereitet. Dafür gibst Du die Lotuskekse in einen Food-Processor und zermahlst sie fein. Alternativ funktioniert auch ein Gefrierbeutel, in den Du die Kekse füllst und mit einem Nudelholz kräftig drauf haust. Die Keksbrösel vermengst Du dann mit der flüssigen Butter und drückst alles gut am Boden der Form fest. Der Keksboden darf kurz in den Kühlschrank, bis die Creme fertig ist. 

Die Lotus Kekse werden in einem Mixer zerhexelt.

Schritt 2: Creme zubereiten und Cheesecake kühlen

Für die Creme gibst Du Frischkäse, Quark und Sahne zusammen mit Puderzucker in eine Rührschüssel und schlägst die Zutaten und einer steifen Creme auf. Die Lotuscreme kommt dazu, wenn die Creme fast streif ist. Sollte die Creme sehr fest sein, empfehle ich, sie kurz in der Mikrowelle oder auf dem Wasserbad zu erwärmen, sodass sie cremiger wird. Die Cheesecakecreme füllst Du dann zum Keksboden in die Form, streichst alles glatt und stellst den Lotus Cheesecake für mindestens 6 Stunden besser über Nacht in den Kühlschrank. 

Die Lotus Creme wird vorbereitet.

Schritt 3: Käsekuchen dekorieren und servieren 

Sobald der Lotus Cheesecake fertig gekühlt ist, befreist Du ihn vorsichtig aus der Form und streichst die Seiten mit einem kleinen Palettenmesser oder einem Butterbrotmesser glatt. Für die Dekoration schmilzt Du die Lotuscreme zusammen mit der weißen Schokolade in der Mikrowelle oder auf dem Wasserbad. Diese Glasur gibst Du dann auf den Lotus Cheesecake und verstreichst sie bis zum Rand und ein bisschen darüber hinaus, sodass ein schöner Drip entsteht. Mit zerbröselten Lotuskeksen und ganzen Lotuskekse dekorierst Du den Cheesecake dann ganz nach Lust und Laune. 

Auf den Kuchen kommt eine leckere Glasur aus weißer Schokolade und Lotus Creme.

Wie lange hält sich Lotus Cheesecake? 

Fertig dekoriert hält sich der Lotus Cheesecake im Kühlschrank ohne Weiteres drei bis vier Tage. Wichtig ist, dass Du ihn immer gut abdeckst, damit er keine Aromen aus dem Kühlschrank annimmt. Wenn Du den Lotus Cheesecake mit ganzen Keksen dekorierst hast, solltest Du wissen, dass diese mit der Zeit im Kühlschrank ihre Knusprigkeit verlieren. Dem Geschmack tut das natürlich keinen Abbruch, nur die Konsistenz der Kekse verändert sich etwas. 

Einfrieren lässt sich der Lotus Cheesecake theoretisch auch. Du solltest ihn dann aber als Eistorte also noch gefroren servieren. Die Creme übersteht nämlich den Auftauprozess nicht ganz unbeschadet. Gefroren ist der Cheesecake aber herrlich cremig und absolut lecker.

Lesetipp:

Der leckerste Lotus Cheesecake ohne Backen

Autor: Annelie
Rezept für cremigen Lotus Cheesecake ganz ohne Backen. Wenn Du Lotuskekse oder Karamellkekse magst, ist dieser Cheesecake genau das Richtige für Dich. Du brauchst nur wenige Zutaten und ein paar Minuten für die Zubereitung. Den Rest erledigt der Kühlschrank.
5 von 2 Bewertungen

VIDEO ANLEITUNG

Vorbereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Cheesecake, Käsekuchen
Land & Region Deutsch
Portionen 8 Stücke
Kalorien 758 kcal

Equipment

Zutaten
  

Ergibt: 20cm round

Für den Boden:

  • 200 g Lotus Kekse
  • 50 g Butter geschmolzen

Für die Creme:

  • 500 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 100 g Quark
  • 200 g Schlagsahne
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g Lotus Creme

Für die Dekoration: 

Anleitungen
 

  • Backform vorbereiten, Boden der Form mit Backpapier auslegen. Mit etwas Butter hält diese besser. Kekse im Food Processor oder in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes fein mahlen. Die geschmolzene Butter dazugeben und vermengen, sodass die Masse die Konsistenz von feuchtem Sand hat.
  • Keksboden dann in die Form geben, verteilen und gut fest drücken. Dafür eignet sich ein Trinkglas mit glattem Boden, ein Kaffeestempel oder ähnliches. Keksboden dann für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen.
  • Nach 20 Minuten Frischkäse, Quark, Schlagsahne und Puderzucker in eine Rührschüssel geben. So lange aufschlagen, bis die Masse beginnt, steif zu werden. Dann die Lotus Creme dazu geben und Creme weiter schlagen, bis sie ganz steif ist.
    Tipp: Sollte die Lotus Creme eher fest sein, kannst Du sie für ein paar wenige Sekunden bei kleiner Stufe in der Mikrowelle erwärmen oder vorher auf die Heizung stellen. Damit sie sich optimal mit der Creme verbindet, sollte sie möglichst streichzart sein.
  • Creme dann auf den vorbereiteten Keksboden geben und zugedeckt für mindestens 6 Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen, sodass der Kuchen fest werden kann.
  • Lotus Cheesecake dann aus der Form lösen. Die Kanten mit einer Winkelpalette oder der geraden Seite eines Butterbrotmessers glatt streichen. Für die Dekoration Lotuscreme und weiße Schokolade in der Mikrowelle oder auf dem Wasserbad schmelzen. Derweil die Kekse vorbereiten. Für die Dekoration werden 8 im Ganzen benötigt und 4 zerkrümelt.
    Tipp: in der Mikrowelle immer 10 Sekunden Intervalle wählen und nach jeweils 10 Sekunden kräftig umrühren. So brennt nichts an und in 30-40 Sekunden ist die Glasur fertig.
  • Glasur dann auf den Cheesecake geben und zügig mit einer kleinen Winkelpalette oder einem Löffel verteilen.
  • Solange die Glasur noch nass ist, Kekskrümele am Rand des Lotus Cheesecake entlang verteilen. Dann symetrisch die 8 Lotus Kekse schräg in den Kuchen stecken. Cheesecake bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

Notizen

Lotus Cheesecake vorbereiten: Du kannst den Kuchen sehr gut vorbereiten, indem Du den Rohling (Keksboden und Creme) 1-2 Tage im Voraus zubereitest. Die Creme muss ohnehin gut gekühlt werden. Auch der fertig dekorierte Kuchen kann 1-2 Tage im Kühlschrank auf seinen Einsatz warten.
Lotus Cheesecake aufbewahren: Der fertige Lotus Cheesecake hält sich gut verpackt im Kühlschrank ohne Probleme 3-4 Tage. Lediglich die ganzen Kekse zur Dekoration werden mit der Zeit etwas weich. 
Lotus Cheesecake einfrieren: Du kannst den Cheesecake einfrieren, allerdings übersteht er das auftauen eher schlecht. Einmal gefroren solltest Du ihn als Eistorte servieren. Der Kuchen ist auch dann herrlich cremig und vor allem im Sommer grandios. 

Nährwerte

Calories: 758 kcalCarbohydrates: 52 gProtein: 10 gFat: 57 gSaturated Fat: 28 gPolyunsaturated Fat: 5 gMonounsaturated Fat: 12 gTrans Fat: 1 gCholesterol: 106 mgSodium: 386 mgPotassium: 159 mgFiber: 1 gSugar: 30 gVitamin A: 1397 IUVitamin C: 1 mgCalcium: 96 mgIron: 1 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung