Obazda Rezept, original bayrisch in 10 Minuten

Obazda Rezept für die bayrische Käsespezialität. Zubereitet in 10 Minuten aus wenigen Zutaten darf ein guada Obazda bei keiner Brotzeit fehlen. Schmeckt hervorragend mit frischen, reschen Brezn und frischen roten Zwiebeln.

Ein Teller mit Obazda, Zwiebeln und Brezeln.

Obazda Rezept kurz und bündig

  • Geschmack: Würzig, aromatisch, cremig. So muss der perfekte Obazda schmecken. Der leckere Brotzeitkäse aus meiner Heimat wird klassischerweise aus Camembert und Butter hergestellt und mit Paprika und Kümmel gewürzt. Frische Zwiebeln dürfen im Obazda Rezept nicht fehlen. Serviert wird er klassischerweise mit frischen Brezen. Je nach verwendetem Käse schmeckt der Obazde ein bisschen aromatischer oder etwas milder. In jedem Fall darf er bei keiner Brotzeit fehlen.
  • Textur: Die Textur des Obazda ist cremig mit kleinen Stückchen. Er lässt sich hervorragend auf eine Breze oder ein Brot streichen. Dabei darf er keinesfalls zu flüssig sein. Je nach Präferenz kannst Du die Käsestückchen im Obazda auch etwas größer lassen. Dann wird er zwar nicht so cremig, ist aber auch lecker. Am Ende ist das reine Geschmackssache.
Auf einem blauen Teller liegt ein Obazda, dekoriert mit Zwiebelringen.
  • Einfachheit: An Einfachheit ist das Obazda Rezept nicht zu überbieten. Die Zubereitung nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch. Alles, was Du benötigst, ist eine stabile Gabel und eine größere Schüssel. Der Camembert wird nämlich ganz einfach mit der Gabel zerdrückt und dann nach und nach mit den weiteren Zutaten vermengt. Super simpel und grandios lecker!
  • Vielseitigkeit: Das Obazda Rezept ist sehr vielseitig. Du kannst die verwendeten Käse beinahe beliebig abwandeln. Wichtig ist nur, dass Du ausschließlich Weichkäse verwendest, die in der Textur Camembert ähneln. Ein bisschen Brie verleiht dem Obazden eine herrliche Cremigkeit. Ein bisschen Limburger oder Romadur machen den Obazda herrlich aromatisch. Auch bei den verwendeten Zwiebeln kannst Du variieren. Klassisch sind feine Zwiebelstücke. Du kannst aber auch Röstzwiebeln, Lauchzwiebeln oder Schnittlauch verwenden und den Obazda so abwandeln.

15 Minuten Rezepte für Schnelle & Gesunde Gerichte

Erhalte 29 Rezeptideen für schnelle und gesunde Küche. Alle Rezepte benötigen maximal 15 Minuten.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    Was ist eigentlich Obazda?

    Obazda, auch Obazta oder Obatzter geschrieben, ist eine bayrische Käsezubereitung. So viel die Theorie. Übersetzt aus dem Bayrischen heißt Obazda so viel wie “Vermischter” oder “Vermengter”. Und genau das ist Obazda auch.

    Tatsächlich entstand der beliebte Brotzeitkäse als eher zufällig und war zur Verwertung von Käseresten gedacht. Namensgeberin ist eine Wirtin aus dem Weihenstephaner Bräustüberl in Freising, die den Käse so mittlerweile darf Obazda in keinem Biergarten und auf keiner Brotzeitplatte fehlen.

    Rezepte gibt es dabei ungefähr so viele wie Biergärten und Wirtshäuser in Bayern. Mein Rezept erhebt also keinerlei Anspruch auf Originalität.

    Eine Gabel tut Obazda auf eine Brezel.

    Aber, authentisch ist er. Und sehr lecker. Ich habe viel getestet und experimentiert und am Ende festzustellen, dass die einfachsten Rezepte meist doch die besten sind.

    Mein Obazda Rezept besteht auch wenigen Zutaten, ist herrlich cremig und sehr aromatisch. Übrigens schmeckt Obazda auch bekennenden Käse Verweigerern. Und das will nun wirklich etwas heißen!

    Worauf kommt es beim Obazda Rezept an?

    Gehört da jetzt Frischkäse rein für die Konsistenz? Oder lieber Magerquark? Und wie wärs mit Schmelzkäse?

    Rezepte für Obazda gibt es wie gesagt viele. Jede(r) macht es ein bisschen anders. Und solange das Endergebnis stimmt ist auch alles erlaubt.

    Ein Obazda Rezept für bayrischen Obazda.

    Für mich kommt es bei Obazda vor allem auf die Qualität des Käses an. Der muss schön reif und cremig sein. Nur dann erhält man einen grandiosen Obazda der sich leicht auf die resche Brezn streichen lässt.

    Außerdem darf der perfekte Obazda nicht zu stark gewürzt sein, aber auch nicht fad schmecken. Und die Zwiebeln müssen ganz fein gehackt sein. Denn wer will schon auf riesigen Zwiebelstücken rumbeißen? Eben!

    Dieser Käse schmeckt besonders lecker im Obazda Rezept

    Die Hauptzutat für das Obazda Rezept ist Camembert, respektive Weichkäse. Denn bei der Käseauswahl hat man einige Freiheiten. Schließlich war Obazda im Ursprung eine Verwertungsmöglichkeit für allerhand Käsereste.

    Ich verwende gerne eine Mischung aus Camembert und Bergbauern Weichkäse. Der ist nochmal etwas cremiger als Camembert und macht den Obazda deshalb noch cremiger. Auch etwas Brie kann im Obazda sehr lecker sein.

    Verschiedene Käse liegen auf einem Holzteller.

    Gerne gebe ich außerdem ein bisschen Limburger oder Romadur mit zum Obazda. Genau wie bei den Käsespätzle verleihen diese aromatischen (stinkigen) Käse dem Obazda eine grandiose Würzigkeit. In kleinen Mengen verwendet schmeckt man sie nicht heraus, sie runden das Gericht aber perfekt ab.

    Wichtig ist, dass jeder Käse, den Du für den Obazda verwendest, schön reif ist. Ein frisch gekaufter Camembert ist viel zu fest und kann gar keinen cremigen Obazda ergeben. Der Käse sollte möglichst vollreif sein. Nach dem Kauf darfst Du die Käse für Obazda also gerne ein paar Tage (oder Wochen) im Kühlschrank vergessen.

    Obazda servieren, so gelingt die grandiose Brotzeit

    Die Zubereitung des Obazda Rezepts ist denkbar simpel. Der Camembert wird mit der Gabel zerdrückt, dann kommen Butter, Gewürze und Zwiebeln dazu.

    Wenn Du magst, kannst Du den Obazda mit einem kleinen Schluck Bier versehen und den Käse so etwas auflockern, sollte er zu fest sein und sich nicht gut streichen lassen.

    Das Obazda Rezept wird erstellt.

    Serviert wird der Obazda am besten mit frisch geriebenen Zwiebelringen und frischen Brezn. Gerne serviere ich auch weitere Brotzeit Klassiker wie Radi oder Radieschen dazu. Ein fein geschnittener Emmentaler und frische Heumilchbutter sind außerdem hervorragende Begleiter zu Obazda und Breze.

    Und natürlich darf ein kühles Bier nicht fehlen. Gerne darf es auch ein Radler sein und das natürlich auch Alkoholfrei. Das herbe Bier verträgt sich in jedem Fall hervorragend mit dem würzigen Käse.

    Obazda Rezept vorbereiten, so funktionierts

    Obazda ist eines der Gerichte, die sich grandios für eine Brotzeit mit Freunden oder ein Picknick mit der Familie vorbereiten lässt.

    Du kannst den Obazda bereits viele Stunden oder auch einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern. Ich würde ihn nicht schon Tage vorher zubereiten, da die Zwiebeln mit der Zeit ein schwefliges Aroma entwickeln.

    Der fertige Obazda neben einem Bierkrug und Brezeln.

    Solltest Du den Obazda transportieren wollen empfehle ich, das in einer Kühltasche zu tun. Zu viel Wärme verträgt der Käse nämlich nicht allzu gut. Vor dem Servieren sollte der Obazda aber wieder auf Raumtemperatur kommen, der durch die enthaltene Butter sonst schnell zu fest zum Streichen wird.

    Sollte Dir zu viel vom Obazda Rezept übrig bleiben kannst Du ihn übrigens hervorragend einfrieren. Einfach in Gefrierbeutel füllen und ganz nach Belieben langsam im Kühlschrank wieder auftauen lassen.

    Obazda abwandeln, probiers einfach aus!

    Wie bereits erwähnt ist Obazda ursprünglich als Verwertungsmöglichkeit für Käsereste entstanden. Dementsprechend kannst Du das Obazda Rezept beinahe beliebig abwandeln. Probier zum Beispiel mal folgende Käse aus:

    • Brie
    • Romadur
    • Limburger
    • Bergbauern Weichkäse
    • Geramont
    • Münster
    • Chaumes
    Ein Teller mit Obazda.

    Anstelle der feinen Zwiebelwürfel im Obazda Rezept eignen sich folgende Zwiebelgewächse wunderbar:

    • Lauchzwiebeln in sehr feinen Ringen
    • Schnittlauch
    • Röstzwiebeln
    • Schalotten

    Obazda Rezept, original bayrisch, super cremig und aromatisch in 5 Minuten

    Annelie
    Obazda Rezept für die bayerische Käsespezialität. Zubereitet in 5 Minuten aus wenigen Zutaten darf ein guada Obazda bei keiner Brotzeit fehlen. Schmeckt hervorragend mit frischen, reschen Brezn und frischen roten Zwiebeln.
    5 von 1 Bewertung
    Zubereitung 10 Min.
    Arbeitszeit 10 Min.
    Gericht Abendesse, Mittagessen
    Land & Region Bayerisch
    Portionen 4
    Kalorien 532 kcal

    Zutaten
      

    Für den Obazda:

    Anleitungen
     

    • Camembert in grobe Stücke reißen und in eine große Schüssel geben. Butter dazu geben und zunächst Butter und Camembert mit einer Gabel zerdrücken, sodass sich die Zutaten gut verbinden und der Camembert nur noch aus kleinen Stückchen besteht.
    • Zwiebel sehr fein hacken, Zwiebelwürfel mit zum Käse geben. Kümmel und Paprikapulver mit dazu geben und unterrühren.
    • Die Menge des Paprikapulvers hängt ganz vom eigenen Geschmack ab und kann auch erhöht werden. Wenn der Obazda zu fest ist, etwas Bier zugeben und unterrähren bis der Obazda eine streichfähige Konsistenz hat. Obazda mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Zum Servieren in Portionen aufteilen und mit Zwiebelringen, Schnittlauch und Brezen anrichten.

    Notizen

    Für einen besonders leckeren Obazda muss der Käse sehr reif sein. Deshalb am besten den Käse nach dem Kauf eine Woche im Kühlschrank liegen lassen oder bereits sehr weichen Camembert kaufen.
    Folgende Käse schmecken auch lecker:
    • Brie
    • Romadur
    • Limburger
    • Bergbauern Weichkäse
    • Geramont
    • Münster
    • Chaumes
    Der Obadza hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Tage. Er kann auch eingefroren werden und dann dann im Kühlschrank nach und nach wieder aufgetaut werden.
    Mehr Foodie Videos?Abonniere den YouTube Kanal

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung