Startseite > Backrezepte > Kuchen > Blechkuchen > Omas saftiger Buttermilchkuchen mit Obst vom Blech (sehr fluffig)

Omas saftiger Buttermilchkuchen mit Obst vom Blech (sehr fluffig)

Rezept für saftigen Buttermilchkuchen mit Obst vom Blech. Der Kuchen ist in wenigen Minuten zubereitet und kann ganz nach Belieben mit verschiedenem Obst gebacken werden. Mit einfacher Schritt-für-Schritt Anleitung backst du den luftigen Buttermilchkuchen im Handumdrehen. Du brauchst nur eine Rührschüssel und keine Backform.

saftiger buttermilchkuchen mit obst vom blech.

Blechkuchen sind vor allem im Sommer unschlagbar. Sie sind schnell zubereitet und sind perfekt dazu geeignet das nun reichlich reife Obst und Beeren zu leckerem Kuchen zu verarbeiten. Wobei ich auch zu einem Zitronenkuchen vom Blech nie nein sage.

Ein Stück fluffigen buttermilchkuchen auf dem Teller.

Das musst Du über den Buttermilchkuchen mit Obst wissen

  • Du brauchst nur eine Rührschüssel für das Rezept
  • Der Kuchen enthält keine Butter und kein Öl
  • Du brauchst für die Zubereitung etwa 15 Minuten
  • Es wird keine Backform benötigt
  • Du kannst den Buttermilchkuchen mit jedem beliebigen Obst und Beeren zubereiten, dass gerade Saison hat und dass Du gerne magst
  • Bei richtiger Lagerung bleibt der Buttermilchkuchen lange frisch
  • Der Kuchen kann problemlos eingefroren werden

Diese 7 Zutaten brauchst Du für den Buttermilchkuchen mit Obst

  1. Eier
  2. Zucker
  3. Vanilleextrakt*
  4. Weizenmehl
  5. Backpulver
  6. Buttermilch
  7. Frische Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren o. ä.)

Zum Teig gebe ich außerdem gerne eine Prise Salz. Nach dem Backen kannst Du den Buttermilchkuchen noch mit etwas Puderzucker oder süßem Schnee bestreuen.

Alle Zutaten für omas buttermilchkuchen vom blech.

Welches Obst passt zu Buttermilchkuchen?

Was das Obst betrifft, hast Du mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Denn eigentlich funktioniert mit dem Buttermilchkuchen so gut wie jedes Obst. Besonders lecker sind:

  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Heidelbeeren
  • Erdbeeren
  • Stachelbeeren
  • Aprikosen
  • Kirschen
  • Pfirsich
  • Pflaumen
  • Birne und Apfel

Du kannst den Kuchen sogar mit eingelegtem Obst aus der Dose wie zum Beispiel Ananas, Mandarine oder Pfirsichen zubereiten.

Buttermilchkuchen mit Obst in 3 einfachen Schritten

Schritt 1: Eier und Zucker schaumig aufschlagen

Los geht es damit, Eier und Zucker schaumig aufzuschlagen. Jetzt kommen auch Salz und Vanilleextrakt mit dazu. Die Eimasse muss richtig weißcremig und fluffig werden, das dauert etwa 10 Minuten. Die Zwischenzeit kannst Du nutzen, um das Backblech vorzubereiten. Ich stelle auf mein Backblech zusätzlich gerne einen Backrahmen*, der so groß ist, wie das Blech damit im Backofen nichts überläuft.

Eier und Zucker werden verrührt.

Schritt 2: Teig fertigstellen und Kuchen backen

Sobald die Eimasse aufgeschlagen ist, gibst Du Mehl, Backpulver und Buttermilch mit dazu und hebst diese Zutaten unter. Rühre nicht zu viel, da Du sonst die ganze Luft auf dem Teig schlägst und sich zu viel Gluten bildet. Das würde später für einen zähen, pappigen Kuchen sorgen. Der fertige Teig kommt aufs Blech, das Obst kommt mit dazu. Nun geht es ab in den Backofen.

Mehl und Buttermilch werden zugegeben und der Teig in eine Form gegeben.

Schritt 3: Kuchen garnieren und servieren

Nach dem Backen darf der Buttermilchkuchen komplett auskühlen bevor er vom Blech genommen und in Stücke geschnitten wird. Bestreue den Buttermilchkuchen noch mit etwas Puderzucker und schon kann serviert werden.

Der fertige buttermilchkuchen mit obst wird mit Puderzucker bestäubt.

Wie lange ist Buttermilchkuchen haltbar?

Buttermilchkuchen mit Obst hält sich ohne Weiteres 3-4 Tage. Durch das enthaltene Obst bzw. die Beeren trocknet der Kuchen auch nicht so schnell aus.

Lagere den Kuchen am besten unter einer Kuchenglocke oder in einer luftdicht verschließbaren Box damit er auch schön saftig bleibt. Zusätzlich stelle ich den Buttermilchkuchen gerne in den Kühlschrank, das verlängert die Haltbarkeit und der Kuchen schmeckt herrlich erfrischend.

Der fertige buttermilchkuchen auf dem Teller.

Kann man Buttermilchkuchen einfrieren?

Der fertig gebackene Buttermilchkuchen kann ohne Probleme eingefroren werden. Egal ob im Ganzen oder am Stück. Wichtig ist, den Kuchen gut einzupacken, damit sich kein Gefrierbrand entwickeln kann. Am besten eignen sich dafür Gefrierbeutel.

Die kannst Du nach dem Auftauen übrigens einfach auswaschen und wieder verwenden. Alternativ gibt es mittlerweile tolle, wiederverwendbare Gefrierbeutel aus sehr stabilem Material.

Zum Auftauen legst Du den Buttermilchkuchen einfach auf die Arbeitsfläche und lässt ihn für ein paar Stunden auftauen. Vermutlich musst Du vor dem Servieren noch etwas Puderzucker darüber streuen, da der beim Auftauen schmilzt.

Rezept bewerten:

4,6 von 20 Bewertungen

Omas Buttermilchkuchen mit Obst

Autor: Annelie
Vorbereitungszeit 15 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Ergibt 16 Stücke

Zusammenfassung

Rezept für saftigen Buttermilchkuchen mit Obst vom Blech. Der Kuchen ist in wenigen Minuten zubereitet und kann ganz nach Belieben mit verschiedenem Obst gebacken werden. Mit einfacher Schritt-für-Schritt Anleitung backst du den luftigen Buttermilchkuchen im Handumdrehen. Du brauchst nur eine Rührschüssel und keine Backform.

Equipment

  • 1 Backblech

Zutaten  

Ergibt: 30 x 40cm rectangle
  • 3 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt*
  • 350 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver*
  • 300 ml Buttermilch
  • 200 g frisch Beeren Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, oder anderes Obst
  • 2 EL Puderzucker zum Garnieren

Anleitungen 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Wer möchte kann zusätzlich einen Backrahmen auf das Blech stellen damit kein Teig auslaufen kann, alternativ kannst Du ein tiefes Backblech verwenden.
  • Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine für ca. 10 Minuten weißcremig aufschlagen.
  • Mehl und Backpulver zur Eimasse sieben, Buttermilch dazugeben und alles vorsichtig unterheben, nicht zu stark rühren damit die Luft im Teig nicht verloren geht und sich nicht zu viel Gluten bildet.
  • Teig dem vorbereiteten Backblech verteilen, glatt streichen und gleichmäßig die Beeren darauf geben. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für etwa 25-30 Minuten backen bis der Kuchen eine goldgelbe Farbe angenommen hat.
  • Komplett abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Notizen

  • Der Kuchen hält sich unter einer Kuchenglocke ohne Weiteres 3-4 Tage, sollte aber kühl stehen.
  • Du kannst den Buttermilchkuchen ohne Probleme einfrieren, sowohl am Stück als auch Stückweise. Eingefroren hält der Kuchen ohne Probleme 3-4 Monate. Zum auftauen stellst Du ihn einfach auf die Arbeitsfläche, in ca. 2-3 Stunde je nach Außentemperatur sollte er aufgetaut sein.
Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

2 Kommentare zu „Omas saftiger Buttermilchkuchen mit Obst vom Blech (sehr fluffig)“

  1. 3 stars
    Sehr tolles Rezept, aber sehr süß. Habe etwas weniger reingelacht, aber so ca 150gramm sollten auch reichen. Ansonsten ist der Kuchen echt lecker und einfach gemacht.

    1. Hallo Sandra,
      vielen Dank für die Rückmeldung :) Der Hinweis zur Reduzierung der Süße ist sehr hilfreich :)
      Liebe Grüße
      Annelie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung