10 Minuten Pad Thai mit Garnelen

Rezept Pad Thai mit Garnelen auf einem Teller

Der erklärte Publikumsliebling der Thailand Urlauber ist nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch das perfekte schnelle Abendessen. Mit einer extra Portion Gemüse und saftigen Garnelen ist es zudem noch richtig gesund.

Und das Beste? Das Pad Thai ist in gerade mal 10 Minuten zubereitet und steht dampfend auf dem Tisch!

Mittlerweile habe ich aber ein Rezept entwickelt, mit dem auch Du ein unfassbar leckeres Pad Thai daheim zaubern kannst

Heute ist ein großer Tag. Ich darf Dir das erste herzhafte Rezept hier auf Heisse Himbeeren vorstellen. Das erste Rezept für ein schnelles, unglaubliche leckeres Abendessen. Ich hab mich schon lange darauf gefreut und mir ein echtes Lieblingsrezept ausgesucht.

Pad Thai ist für mich so etwas wie eine Schüssel voll Glück. Seit ich vor knapp siebe Jahren das erste Mal in Thailand war, steht es ganz weit oben auf der Liste meiner Lieblingsgerichte nebem grünen Thai Curry und Massaman Curry.

Damals hatte ich Andy gerade kennen gelernt und wir sind gemeinsam mit Freunden für drei Wochen nach Thailand gefahren. Nach so kurzer Zeit zusammen wegzufahren, schweißt zusammen kann ich Dir sagen :)

Ein Pad Thai mit Garnelen auf einem blauen Teller. Daneben liegen zwei Stäbchen und eine Chili

In der Nähe unseres Ferienhauses gab es eine Ansammlung an Garküchen, die unter einem Wellblechdach um einige rosa Plastiktischer herum Ihr Quartier hatten. Kein Tourist weit und breit. Nur wir und etliche Einheimische. Und das beste Pad Thai das ich jemals gegessen habe.

Auch auf unseren weiteren Reisen hat es sich bewahrheitet, dass es dort wo die Einheimischen essen, das beste Essen gibt. Thailand war meine erste große Fernreise und sollte nicht die letzte bleiben.

15 Minuten Rezepte für Schnelle & Gesunde Gerichte

Erhalte 29 Rezeptideen für schnelle und gesunde Küche. Alle Rezepte benötigen maximal 15 Minuten.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    Seitdem hat mich das Reisefieber gepackt und die Thailändische Küche ist seit damals eine meiner liebsten. Deswegen wird das Pad Thai heute auch nur der Einstieg in die Welt der Asiaküche sein, bald kommt dann japanische Soba Nudeln mit der besten Soba Sauce!

    Eine Garnele auf dem Pad Thai

    Nach unserem Urlaub habe ich einige male vergeblich versucht Pad Thai selber nachzumachen. Allerdings hatte ich nie das richtige Rezept und dachte, es ist bestimmt wahnsinnig kompliziert. Auch, wenn es an den Straßenständen und in den Garküchen Thailands immer so einfach aussieht.

    Mittlerweile habe ich aber ein Rezept entwickelt, mit dem auch Du ein unfassbar leckeres Pad Thai daheim zaubern kannst. Es ist nämlich tatsächlich wirklich easy :) versprochen.

    Das Rezept Pad Thai mit Garnelen auf einem Teller

    Die Basis für ein gutes Pad Thai bilden natürlich die Reisnudeln. Die gibt es in jedem Supermarkt in der Asia Abteilung, im Asia Shop oder im Internet.

    Ich habe immer ein paar Päckchen davon im Vorratsschrank, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Mit Reisnudeln lassen sich nämlich allerhand leckere Sachen anstellen :)

    Pad Thai auf einem blauen Teller

    Die Reisnudeln werden mit heißem Wasser übergossen und dürfen einige Minuten ziehen. In der Zwischenzeit verarbeitest Du Koriander, Knoblauch und frische Chillis zu einer Paste. Das ist die Basis unseres Pad Thais.

    Machen kannst Du das entweder mit einem Mörser, in einem Food Processor, einer Gewürzmühle oder einfach mit einem Messer. In einer Pfanne wird nun Öl erhitzt, bis sehr heiß ist.

    Dann kommt die Gewürzmischung dazu und wird kurz angebraten. Die Garnelen, Pak Choi die hälfte der Sprossen und der Frühlingszwiebeln kommen dazu und alles wird unter ständigem rühren kurz scharf angebraten.

    Jetzt gibst Du die Reisnudeln dazu. Vorher bitte abgießen :) Fischsauce, braunen Zucker und Limettensaft dazu geben und etwa 3 Minuten unter ständigem Rühren garen lassen. Jetzt kommt noch das aufgeschlagene Ei dazu und alles wird noch mal gut verrührt. Jetzt kannst Du auch schon anrichten.

    Pad Thai mit Sojasprossen und 2 Garnelen oben drauf

    Das Geheimnis zu einem mega leckeren Pad Thai ist übrigens der brauen Zucker. Der gibt den extra Geschmacksboost und macht das Gericht mega lecker. Tatsächlich sorgt brauner Zucker in vielen asiatischen Gerichten für den extra Kick :)

    Ich serviere mein Pad Thai gerne mit gehackten Erdnüssen, noch mehr Sprossen, frischem Koriander und einer viertel Limette. Und dann heißt es nur noch genießen. Mehr brauche ich nicht um glücklich zu sein …

    Pad Thai mit Garnelen auf einem blauen Teller. Das Rezept befindet sich unter dem Bild

    Tipp: Als kleine Vorspeise, eine Kürbissuppe mit Erdnussbutter.

    Wenn Du das Pad Thai ausprobierst, freue mich riesig über Dein Feedback in den Kommentaren oder ein Foto davon auf Instagram unter #heissehimbeeren. Hab morgen einen guten Start ins Wochenende :) Wir lesen uns am Sonntag!

    rezept pad thai mit garnelen

    10 Minuten Pad Thai mit Garnelen

    Annelie
    Der erklärte Publikumsliebling der Thailand Urlauber ist nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch das perfekte schnelle Abendessen. Mit einer extra Portion Gemüse und saftigen Garnelen ist es zudem noch richtig gesund.
    4.75 von 4 Bewertungen
    Arbeitszeit 10 Min.
    Gericht Abendessen, Mittagessen, Unter 30 Minuten
    Land & Region Thai
    Portionen 2
    Kalorien 456 kcal

    Zutaten
      

    • 125 g Flache Reisnudeln
    • 2 Kleine Knoblauchzehnen
    • Eine gute Hand voll Koriandergrün Blätter und Stängel
    • 1 Rote Chilli
    • 2 Limetten Abrieb und Saft
    • 2 EL Kokosöl Oder Sonnenblumenöl
    • 10 Frische Tiger Garnelen Geschält und geputzt
    • 50 g Sojasprossen
    • 3 Frühlingszwiebeln In feine Ringe geschnitten
    • 2 Kleine Pak Choi Blätter abgetrennt und der länge nach halbiert
    • 3 EL Fischsauce
    • 1 EL Brauner Zucker
    • 1 großes Bio Ei
    • Eine Hand voll geröstete und gesalzene Erdnüsse

    Anleitungen
     

    • Die Reisnudeln in heißem Wasser für etwa 5 Minuten einweichen.
    • In der Zwischenzeit den Großteil des Korianders (Blätter und Stängel) grob zerrupfen und in einen Mörser oder Food Processor geben. Einige Korianderblätter zum servieren aufbewahren. Die Knoblauchzehen und die Chillischote in grobe Stücke schneiden und ebenfalls dazu geben. Wer es etwas milder mag nimmt weniger Chilli oder entfernt vorher die Kerne. Alles zu einer Paste zermahlen. Alternativ können die Zutaten auch mit einem Messer sehr fein gehackt werden. Den Abrieb der Limetten ebenfalls zur Paste geben.
    • In einer großen Pfanne oder einem Wok das Öl erhitzen bis es anfängt zu rauchen. Die Gewürzpaste ins Öl geben und kurz anbraten. Die Garnelen, Pak Choi und jeweils die Hälfte der Sojasprossen und Frühlingszwiebeln dazu geben. Kurz anbraten und dann die Nudeln dazu geben.
    • Fischsauce, Saft von 1,5 der Limetten und den braunen Zucker dazu geben. Alles gut vermengen und für 3 Minuten garen. Das Ei mit einer Gabel aufschlagen und dazu geben. Alles gut vermischen und nochmal kurz anbraten. Sofort servieren und mit den restlichen Sprossen und Frühlingszwiebeln sowie Koriander und Erdnüssen servieren.
    Du hast das Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

    Heisse Himbeeren Newsletter

    ✓ 15 Minuten Rezepte ✓ E-Books ✓ Weihnachtsbäckerei

      Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

      Kommentar verfassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezeptbewertung