Dreierlei Bruschetta von klassisch bis modern

Bruschetta gehören zu den Klassikern der italienischen Küche. Es ist die perfekte Vorspeise, ideal zu einem Glas Wein und auch einfach so nur für sich ein leckeres Gericht. Ich zeige dir drei Möglichkeiten, leckere Bruschetta zu belegen. Von ganz klassisch bis ungewöhnlich!

Heute bin ich sooo müde! Die Hitze der letzten Tage hat mich echt zu schaffen gemacht. Ich liebe zwar den Sommer und die wärme, aber ohne ein bisschen Abkühlung hier und da schlaucht die Hitze auf Dauer doch gewaltig. Im Büro hat es an solchen Tagen regelmäßig über 35 Grad. Konzentration ist da Fehlanzeige. Aber, ab Morgennachmittag kann auch ich endlich den Sommer genießen. Es ist Urlaub angesagt!

Im Urlaub oder im Sommer insgesamt stehen lange Abende mit Freunden und Familie bei uns auf dem Programm. Es wird viel gegrillt und noch mehr geratscht. Und natürlich viel gegessen. So ist das, wenn man jemanden wie mich in seinem Umfeld hat. Es gibt immer was zu essen! Egal ob Kuchen oder Salat, irgendwas backe, koche oder brutzle ich immer. Besonders im Sommer ist das auch öfter mal ein Bruschetta.

Genau deswegen gibt’s heute ein Bruschetta Rezept für Dich. Mit 3 verschiedenen Belägen um genau zu sein. Denn so lecker Tomate und Basilikum auch ist, Bruschetta kann noch viiiiel viel mehr! Neben dem Klassiker gibt’s heute auch eine Variante mit gegrillten Paprika und Fetakäse und, momentan einer meiner erklärten Lieblinge, eine Variante mit Ziegenkäse, Honig und Rosmarin.

Das Schöne an Bruschetta ist, dass Du sie auch zubereiten kannst, wenn Du nur wenige Zutaten zu Hause hast und eigentlich keine Zeit hast. Die Zubereitung von Bruschetta dauert nämlich gerade mal 10 Minuten. Los geht es mit der Zubereitung der Beläge. Die kannst Du auch wunderbar schon einige Stunden vorher vorbereiten und im Kühlschrank lagernn.

Für den klassischen Beleg schneidest Du Tomaten in Würfel und mischt sie mit klein geschnittenem Basilikum, Olivenöl, Salz, Pfeffer und einem Mini Schuss Balsamico Essig. Für die Variante mit gegrillter Paprika ist noch einfacher. Hierfür werden die Paprika in Streifen geschnitten und mit etwas Salz in einer Grillpfanne gegrillt bis sie dunkle stellen bekommen und gar sind. Mit etwas Olivenöl beträufelt und frisch gemahlenem Pfeffer bestreut haben wir damit Beleg 2 fast fertig. Kurz vor dem Servieren streust Du einfach etwas Feta auf das Bruschetta.

Fehlt noch Belag Nummer 3, der einfachste Überhaupt. Ziegenfrischkäse wird mit etwas Rosmarin und Honig vermische und kommt direkt aufs Baguette. Hier passen frischen Früchte wie Erdbeeren oder Feigen wunderbar!

Besonders wichtig ist vor allem das richtige Brot. Für die Beläge, wie ich Dir heute zeigen sollte es ein Weißbrot wie Baguette oder Ciabatta sein. Das Brot schneidest Du in ca. 2 cm dicke Scheiben. Nun werden die Brotscheiben im Grill des Backofens oder in einer heißen Grillpfanne geröstet. Dadurch bekommt sie etwas Crunch und mehr Aroma. Das Brot röstest Du am besten kurz vor dem Servieren und gibst auch die Beläge erst ganz zum Schluss auf die Brotscheiben. Dadurch weicht das Brot nicht durch und bleibt schön knusprig.

3erlei Bruschetta von klassisch bis modern
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Category: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch

Cuisine: Italienisch

Menge: 12 Bruscetta für 2 Portionen

3erlei Bruschetta von klassisch bis modern

Zutaten

  • 1 Ciabatta oder ein halbes Baguette
  • 200 g reife Tomaten
  • 1 Hand voll Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 kleine Paprika (rot und gelb)
  • 1/2 Fetakäse
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 2 EL Honig
  • 1 TL frische Rosmarin
  • Obst wie Erdbeeren oder frische Feigen
  • Olivenöl
  • Balsamico Creme
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Tomaten in kleine Würfel schneiden. Basilikum in feine Streifen schneiden. Tomaten mit Basilikum mischen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. 1 TL Balsamico Creme dazu geben. Kurz zur Seite stellen.
  2. Für die gegrillten Paprika die Paprika waschen und vom Kerngehäuse befreien. In 2-3 cm dicke Streifen schneiden und in einer heißen Grillpfanne grillen bis sie gar sind und etwas Farbe bekommen haben. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und ebenfalls kurz zur Seite stellen.
  3. Für die Ziegenkäse Version den Ziegenkäse mit 1 EL Honig und etwas Salz vermischen. Rosmarin fein hacken und ebenfalls unter den Ziegenkäse mischen.
  4. Das Brot in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden. Diese in der Grillpfanne oder unter dem Grill des Backofens anrösten. Für die klassische Version eine Seite des fertig gegrillten Brotes mit Knoblauch einreiben. Dafür die Knoblauchzehe halbieren und über das Brot reiben. Etwas Olivenöl darauf träufeln und mit Hilfe eines Löffels Belag auf das Brot geben. Mit Basilikum dekorieren.
  5. Für die Version mit gegrillter Paprika die gegrillten Paprika auf der Brotscheibe anrichten. Etwas Feta darüber bröseln und zum Schluss mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer abrunden.
  6. Für die dritte Variante mit Ziegenkäse den fertigen Ziegenkäse auf das Brot streichen. Mit dem restlichen Honig beträufeln und mit Obst, wie Erdbeeren oder Feigen und Rosmarin dekorieren.

Am Besten direkt nach dem fertigstellen servieren. Wer Bruschetta vorbereiten möchte bereitet die Beläge vor. Das Brot zu toasten und zu belegen sollte immer erst kurz vor dem Servieren geschehen.

https://heissehimbeeren.com/3erlei-bruschetta-von-klassisch-bis-modern/

Ich freue mich wie immer riesig, wenn Du meine 3erlei Bruschetta ausprobierst. Poste auf jeden Fall ein Foto davon auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Bruschetta gehören zu den Klassikern der italienischen Küche. Es ist die perfekte Vorspeise, ideal zu einem Glas Wein und auch einfach so nur für sich ein leckeres Gericht. Ich zeige dir drei Möglichkeiten, leckere Bruschetta zu belegen. Von ganz klassisch bis ungewöhnlich!
Posted in Abendessen, Basics, Frühjahr, Gesund und Lecker, Italienisch, Klassiker, Mittagessen, Office Lunch, Sommer, Unter 30 Minuten, Vegetarisch and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.