Rote Beete Salat mit Apfel und Feta in 5 Minuten

Rote Beete Salat ist einer der leckersten Salate im Winter. Zubereitet in 5 Minuten ist er vollgepackt mit Vitaminen und richtig lecker. Ideal für Deine Mittagspause!

Rote Beete Salat mit Feta, Walnüssen und Minze auf einem rosa Teller angerichtet. Im Hintergrund ist ein Schälchen mit Salz zu sehen.

Rote Beete, gesunder Farbtupfer im winterlichen Grau

Dass es auf die inneren Werte ankommt, das zeigt uns die Welt der Blumen und Pflanzen immer wieder aufs Neue.

Unscheinbar, grau, braun, manchmal haarig. So manches Obst oder Gemüse, neutral von außen betrachtet, erst mal langweilig. Einmal angeschnitten präsentiert es dann ein wahres Feuerwerk.

Rote Beete Salat wird auf einem rosa Teller angerichtet. Rund um den Teller herum ist die Schüssel mit den restlichen Salat zu sehen, ein Schälchen mit Salz und rechts am Bildrand ist ein Schälchen mit Fetakäse zu erkenne. Unten im Bild ist eine kleine Schale mit Walnüssen zu sehen. Oben links im Bild steht ein Brotkorb.

Kiwis sind ein gutes Beispiel. Von außen braun und haarig sind die angeschnitten unschlagbar schön. Rote Beete gehören auch in diese Kategorie.

Eigentlich ist die Knolle von außen denkbar unspektakulär. Und das übrigens bereits im Wachstum.

Wir bauen Rote Beete seit Jahren im Garten an. Als Knollengemüse sind den Großteil des Sommers nur die Blätter der Roten Beete zu sehen.

Hier verrät lediglich der rote Stiel und die roten Blattadern, dass da etwas Wunderschönes wächst. Rote Beete Blätter schmecken übrigens hervorragend. Du kannst sie wie Spinat oder Mangold zubereiten.

Auf dem Rote Beete Salat liegen einige Fetakrümel. Der Feta wurde zwischen den Fingern grob zerbröselt. Walnüsse und etwas Minze krönen den Salat. Im Hintergrund sind einige Brotscheiten, ein Schälchen mit Salz und eine Schale mit Feta zu sehen.

Aber das nur am Rande. Angeschnitten zeigt die Rote Beete dann Ihr wunderbarstes Gesicht.

Die kräftige, dunkelrote Farbe ist einfach unschlagbar! Deshalb wurde sie früher zum Färben von Kleidung verwendet. Auch bunte Ostereier lassen sich mit frischem Rote Beete Saft hervorragend zubereiten.

Wer ganz genau hinsieht entdeckt, dass die Rote Beete im Inneren einen Kreisförmigen Aufbau hat. Bei Ringelbeete kommt dieser natürlich deutlicher zum Vorschein.

Rote Beete – eine Vitaminbombe?

Rote Beete wächst in vielen Regionen der Welt. Bei uns ist sie ein echtes Wintergemüse und vollgepackt mit Vitamin C, B-Vitaminen und vor allem Eisen. Vermutlich ist sie auch deswegen aus der Küchen Skandinaviens nicht weg zu denken.

Ganz egal ob als Saft, frisch als Salat oder gegart. Im Winter führt für mich kein Weg an der roten Beete vorbei. Ein paar Knollen liegen eigentlich immer im Kühlschrank.

Einige Rote Beete Knollen liegen auf einem Holzbrett. Eine der Knollen ist halbiert. Die Schnittkanten sind zu sehen. Man erkennt die leuchten dunkelrote Farbe der roten Beete und sieht auch die Ringe, in denen das Fruchtfleisch angeordnet ist.

Deshalb gibt es auch Rote Beete Salat mindestens einmal in der Woche. Über alle Abschnitte bei der Zubereitung freut sich übrigens Akyra. Für unser Hundemädchen sind rote Beete nämlich das tollste Leckerli überhaupt.

Rote Beete + Apfel = Beste Freunde

Über den Rockstar und Namensgeber des Rote Beete Salats hätten wir damit wirklich ausreichend gesprochen. Nur für sich genommen ist Rote Beete aber auch nicht das Wahre.

Ganz egal ob als Saft, eingelegt oder im Salat. Die Rote Beete, mit ihren erdigen Aromen, verträgt etwas Süße.

Und für die sorgt im Rote Beete Salat frischer Apfel. Er balanciert die schweren Aromen der Rote Beete hervorragend aus. Am besten wählst Du eine fruchtige, leicht säuerliche Sorte wie zum Beispiel Braeburn oder Granny Smith.

Rote Beete Salat ist auf einem rosa Teller angerichtet. Mit einer silbernen Gabel wurde etwas des Salates aufgegabelt. Die Gabel mit Salat und Fetakrümeln wird in die Kamera gehalten. Der restliche Teller verschwimmt etwas im Hintergrund.

Beide haben neben einem tollen Aroma nämlich einen hervorragenden Crunch, der sehr gut in den Rote Beete Salat passt. Und sie halten nach dem Raspeln ihre Form und Konsistenz. Ein eher Mehliger Apfel zerfällt im Salat gerne.

Ein Zufall ist es übrigens nicht, das Rote Beete und Apfel so gut zusammen passen. Schließlich sind beides eher späte Herbstfrüchte, die sich gut über den Winter hinweg lagern lassen. Beides steht also regional und saisonal zur Verfügung.

Fetakäse und Walnüsse sorgen für das gewisse Etwas

Mit Apfel und Rote Beete wäre der Rote Beete Salat eigentlich schon fertig. Klar ein Dressing fehlt noch, aber sonst kann er schon verspeist werden.

Rote Beete Salat wird auf einem rosa Teller angerichtet. Auf dem und um den Salat herum liegen größere und kleinere Fetakrümel.

Allerdings wäre jeder Salat langweilig ohne ein paar Toppings und so ist es beim Rote Beete Salat natürlich auch. Ich habe mich für Walnüsse und etwas Feta entschieden. Der salzige Feta schmeckt hervorragend im Salat. Die Walnüsse bringen ein tolles Nussaroma und ein bisschen Crunch mit.

Minze, die noch mit in mein Rezept kommt, friere ich im Sommer immer klein gehackt ein. Sie ist absolut optional und im Salat kein Muss. Ich mag aber die frische Abwechslung sehr gerne.

Rote Beete Salat vorbereiten macht ihn leckerer

Übrigens, Rote Beete Salat eignet sich hervorragend fürs Meal Prep. Der Salat wird nämlich leckerer, wenn er ein paar Stunden oder sogar Tage im Kühlschrank durchziehen kann.

Durch den Essig und die Zitrone im Dressing werden die Rote Beete Raspel mit der Zeit etwas weicher. Die Aromen verbinden sich besser und sowohl Konsistenz als auch Geschmack profitieren davon.

Das Bild zeigt alle Zutaten die für den Rote Beete Salat benötigt werden. Von oben nach unten und rechts nach links sind das ein Apfel. Rote Beete, Walnüsse, Zitronensaft, Olivenöl, Ahornsirup, Minze, Salz und Feta .

Was keinesfalls heißen soll, dass der Salat frisch nicht schmeckt! Aber Du kannst ihn wie gesagt ohne Probleme vorbereiten.

Dann würde ich allerdings Feta und Walnüsse erst kurz vor dem Servieren dazu geben. Denn der Feta wird durch längeres Lagern auf oder in dem Salat komplett Rosa und die Nüsse verlieren etwas an Crunch.

Rote Beete, Apfel und Minze (optional) aber verstehen sich hervorragend, gemeinsam im Kühlschrank.

Zutaten vorbereiten, die richtige Konsistenz macht den Unterschied

Genug der langen Reden, wie macht man ihn den nun, den leckersten Rote Beete Salat?

Für mich steht und fällt alles mit der richtigen Konsistenz der Zutaten. Eine grobe Küchenreibe* ist deshalb für diesen Salat mein bester Freund.

Ich habe eine vierseitige Reibe, bei der ich die gröbste Seite verwende. So erhältst Du schöne Raspeln die in etwa einheitlich groß sind.

Die Zutaten für den Rote Beete Salat sind auf diesem Foto bereits verarbeitet. Apfel und Rote Beete sind grob geraspelt und liegen jeweils in einer eigenen, blauen Schale. Der Feta ist grob zerbröselt, die Walnüsse sind grob gehackt und die Minze ist in feine Streifen geschnitten.

Solltest Du keine Reibe besitzen, kannst Du Rote Beete und Apfel selbstverständlich auch mit einem Messer in feine Streifen schneiden.

Die Rote Beete schäle ich übrigens vor dem Reiben. Beim Apfel bleibt die Schale dran und lediglich das Kernhaus wird entfernt.

Den Feta habe ich zwischen den Fingern zerbröselt, die Walnüsse grob gehackt und die Minze in feine Streifen gehackt. Damit sind die Vorbereitungen für den Rote Beete Salat auch schon getroffen und es darf zubereitet werden.

Minze im Salat, muss das sein?

Die Minze im Salat ist im Januar weder Saisonal und schon gar nicht regional. Aber die schmeckt hervorragend im Salat.

Ich friere wie gesagt im Sommer gerne gehackte Minze ein, sodass ich wie jederzeit zur Verfügung habe. Auch etwas getrocknete Minze tut hier übrigens einen guten Dienst.

Nun kommen die Zutaten in eine größere Schüssel. Auf diesem Foto befindet sich die geraspelte rote Beete bereits in der weißen Keramikschüssel. Die übrigen Zutaten stehen rund um die Schüssel auf dem Tisch.

Solltest Du keine Minze zur Hand haben, dann schmeckt der Salat auch ohne hervorragend!

Ringelbeete and Friends – so wird der Rote Beete Salat besonders spannend

Den Rote Beete Salat kannst Du übrigens auch hervorragend mit anderen Rote Beete Variante machen.

Neben der klassischen roten Variante, gibt es nämlich auch Ringelbeete, gelbe Beete, oder weiße Beete. Sie alle schmecken hervorragend in diesem Rezept.

Nun befinden sich Rote Beete, geraspelter Apfel, Minze und die Zutaten für das Dressing in der Schüssel. Die Minze ist noch nicht untergerührt und liegt gerade auf den übrigen Zutaten.

Da es diese Varianten der Roten Beete etwas seltener zu kaufen gibt, sind sie auch immer ein Hingucker. Geschmacklich sind sie dem roten Klassiker ziemlich ähnlich, sie schmecken vielleicht etwas milder und weniger erdig.

Wie serviere ich Rote Beete Salat?

Der Rote Beete Salat funktioniert ausgezeichnet für sich alleine. Ein paar Scheiben Brot dazu und schon hast Du einen super leckeren, schnellen Lunch.

Wenn Du möchtest, kannst Du ihn natürlich auch als Beilage zu einem Braten servieren. Auch zu Fisch schmeckt er hervorragend. Solltest Du ein Fan von Wintergrillen sein, dann ist der Rote Beete Salat auch dazu eine hervorragende Beilage.

Rote Beete Salat mit Feta, Walnüssen und Minze auf einem rosa Teller angerichtet. Rund um den Teller sieht man weitere Schälchen auf dem Tisch stehen. In einem befindet sich zerkrümelter Feta, in einem anderen gehackte Walnüsse. Die Schüssel mit dem restlichen Salat ist ebenfalls im Hintergrund zu sehen.

Manchmal gebe ich auch etwas gekochten Quinoa oder Bulgur bzw. Couscous mit zum Rote Beete Salat. Vor allem, wenn es schnell gehen muss, entsteht so im Handumdrehen ein leckerer, gesunder Salat, der satt macht.

Wie lagere ich Rote Beete Salat?

Rote Beete Salat kannst Du übrigens hervorragend vorbereiten. In einer luftdichten Dose im Kühlschrank gelagert hält er sich mehrere Tage.

Eine längere Lagerung tut dem Rote Beete Salat geschmacklich sehr gut. Die Roten Beete werden mit der Zeit etwas weicher und das Aroma des Salates insgesamt runder.

Rote Beete Salat mit Feta, Walnüssen und Minze auf einem rosa Teller angerichtet. Im Hintergrund sind einige Scheiben Brot und ein Brotkorb sowie ein Schälchen mit Salz und ein Schälchen mit gekrümelten Feta zu sehen.

Wenn Du den Rote Beete Salat vorbereiten und erst später servieren möchtest, dann empfehle ich, Feta und Walnüsse erst kurz vor dem Servieren dazuzugeben. Sie nehmen sonst sehr stark die Farbe der Roten Beete an.

Wenn Du den Rote Beete Salat ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto zu Deiner Leckerei auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Rote Beete Salat Rezept

Annelie
Leckerer Rote Beete Salat mit Apfel, Feta, Walnüssen und einem Hauch Minze. Zubereitet in nur 5 Minuten und unglaublich lecker.
0 von 0 Bewertungen
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Abendesse, Mittagessen, Salat
Land & Region Deutsch
Portionen 4
Kalorien 292 kcal

Equipment

  • eine grobe Küchenreibe
  • eine große Schüssel

Zutaten
  

Für den Salat:

  • 200 g Säuerlicher Apfel Braeburn oder Granny Smith
  • 400 g Rote Beete
  • 200 g Fetakäse
  • 50 g Walnusskerne
  • 10 g Minze

Für das Dressing:

  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Apfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Rote Beete putzen und schälen. Apfel und rote Beete mit einer groben Küchenreibe in grobe Raspel reiben. Alternativ beides mit dem Messer in feine Streifen schneiden.
  • Feta zwischen den Fingern in mittelgroße Stückchen zerbröseln. Walnüsse grob hacken. Minze fein hacken.
  • Für das Dressing Ahornsirup, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen.
  • Rote Beete und Apfel in eine Schüssel geben. Das Dressing dazu geben. Minze dazugeben und gut vermischen. Salat anrichten und dann etwas Feta und Walnüsse darauf dekorieren.

Notizen

Rote Beete Salat schmeckt hervorragend mit frisch gebackenem Brot. 
Rote Beete Salat kann gut im Kühlschrank gelagert werden. Dafür in eine luftdichte Dose geben. Der Salat hält sich im Kühlschrank etwa 5 Tage.
Du hast das Rezept ausprobiert?Bewerte das Rezept und teile Deine Erfahrung :)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung