Startseite · Kochrezepte · Salat · American Dressing Rezept

American Dressing Rezept

Einfaches Rezept für American Dressing mit Joghurt, Mayonnaise und Ketchup. Schmeckt hervorragend zu vielen Salaten und ist auch ein leckerer Dip. 

Ein Löffel nimmt American Dressing auf.

Dass es in der US-amerikanischen Küche gerne gehaltvoll zugeht, wissen wir alle. Nicht umsonst stammen Burger, Caesar Salad und Brownies von dort. Auch beim Salatdressing mögen es die Amerikaner gerne herzhaft. Ranch Dressing, Caesar Dressing und French Dressing werden dort gerne zu Salaten serviert. 

Das berühmte American Dressing darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Es wird mit Joghurt, Mayonnaise und Ketchup zubereitet. Das macht es natürlich deutlich gehaltvoller als ein simples Balsamico oder Essig-Öl-Dressing, aber nicht weniger lecker. Das American Dressing ist außerdem eine tolle Burgersoße und ein leckerer Dip zu Gemüsesticks, vegetarischen Hackbällchen und zu Kartoffel Wedges

Alle Zutaten für das American Dressing Rezept.

Diese Zutaten brauchst du für American Dressing Rezept

  • Naturjoghurt bildet die Basis des American Dressing. Du könntest auch Crème fraîche oder Sauerrahm verwenden, ich mag aber die Säure des Joghurts in diesem Dressing sehr gerne. 
  • Mayonnaise macht das Dressing herrlich cremig. 
  • Ketchup ist unverzichtbar im Dressing. Er bringt Süße, Säure und Geschmack mit. 
  • Knoblauch, am liebsten frisch und fein gerieben. Wer es weniger stark mag, kann auch Knoblauchgranulat verwenden. 
  • Paprika wahlweise edelsüß oder, wer es feuriger mag, gerne rosenscharf, rundet das Dressing geschmacklich ab. Du könntest auch einige Spritzer Tabasco für das Dressing verwenden. 
  • Salz und Pfeffer brauchen wir wie immer, um das Dressing abschmecken.

Das vollständige Rezept mit Mengenangaben findest Du unten im Rezept.

Die Zutaten werden in einer Schüssel miteinander vermengt.

American Dressing in 3 Schritten 

  1. Gib Joghurt, Mayonnaise und Ketchup in eine Schüssel. 
  2. Reibe den Knoblauch fein. Das geht mit einer Reibe sehr gut, alternativ kannst du auch eine Knoblauchpresse verwenden. 
  3. Vermenge alle Zutaten zu einem glatten Dressing. Wenn es zu fest ist, kannst du etwas Wasser dazugeben. Schmecke das Dressing mit Salz und Pfeffer ab. 
Salat mit dem American Dressing daneben.

Was passt gut zum Dressing? 

American Dressing ist gehaltvoll und passt deshalb vor allem gut zu kräftigen Blattsalaten wie Radicchio, Endiviensalat oder als Dip zu Chicorée. Überhaupt ist das Dressing ein toller Dip zu Gemüsesticks und Co. Du kannst das amerikanische Dressing auch als Burgersoße verwenden.

Mehr Lieblings Dressing Rezepte

Wenn du das American Dressing Rezept magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Dressing Rezepte:

Rezept bewerten:

5 von 2 Bewertungen

American Dressing Rezept: Schritt-für-Schritt

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 5 Minuten
Ergibt 2 Portionen

Zusammenfassung

Einfaches Rezept für American Dressing mit Joghurt, Mayonnaise und Ketchup. Schmeckt hervorragend zu vielen Salaten und ist auch ein leckerer Dip.

Zutaten  

  • 100 g Naturjoghurt
  • 4 EL Mayonnaise
  • 3 EL Ketchup
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Msp Paprika edelsüß oder rosenscharf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer*

Anleitungen 

  • Naturjoghurt, Mayonnaise und Ketchup in einer Schüssel vermengen. Knoblauch pressen oder sehr fein hacken und dazugeben. Paprika untermischen und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Das Dressing schmeckt hervorragend zu sämtlichen Salaten. Es hält im Kühlschrank ohne Weiteres 3-4 Tage und kann deshalb auf Vorrat zubereitet werden. Wer möchte, kann das Dressing nach Bedarf mit etwas Wasser verdünnen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

2 Gedanken zu „American Dressing Rezept“

    • Hallo Vero,
      Naturjoghurt ist richtig. Die Zutatenliste ist immer ausschlaggebend. Ich habe es aber auch direkt angepasst :)
      Liebe Grüße
      Annelie

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung