Winterliches Bowl Rezept

Bowl Rezept für eine leckere Winter Bowl mit zwei verschiedenen Sorten Reis, eingelegtem bunten Rettich, knackigem Wintersalat und (veganem) geschnetzelten. Kombiniert mit einem leckeren Dressing ein absoluter Genuss.

Zwei Tage ist das neue Jahr bereits alt. Ich hoffe, Du bist gut hineingestartet. Nach einer langen Silvesternacht nach der erst gegen 6 Uhr morgens Ruhe eingekehrt ist, war der erste Januar in unserem Haushalt eher ein müder Tag. Die letzte Runde wurde am Vorabend um 3 Uhr ausgerufen. Beim nächsten Blick auf die Uhr war es 5 durch. Das spricht für einen durchaus unterhaltsamen Abend mit großartigen Gesprächen. So soll das sein. Die Hundemaus hat und zwischenzeitlich mit Sicherheit für komplett bescheuert erklärt. Auch mit ihm war trotz großartigem Wetter gestern nicht sonderlich viel anzufangen. Ausschlafen stand auf dem Programm.

Heute früh rief dann das Büro nach mir. Zwei kurze und entspannte Arbeitstage bleiben mir, um Schwung zu holen für das neue Jahr. Auch kulinarisch wird sich in den nächsten Wochen ein anderer Wind wehen. Zwar nicht aus gutem Vorsatz heraus davon halte ich nichts. Will ich etwas ändern dann am liebsten gleich. Auf ein neues Jahr oder eine neue Dekade wie in diesem Fall warte ich da nicht extra. Aber, nach fast zwei Wochen Dauerfuttern brauche ich eine kleine Pause. So lecker Rehbraten, Weihnachtsente und Raclette auch sind, darauf freuen kann ich mich, nur wenn die Balance stimmt.

Deshalb wird mein Speiseplan in den kommenden Wochen hauptsächlich aus Suppen, Salaten und Bowls bestehen. Auch die können herzhaft und winterlich Glücklichmacher sein. In diesem Sinne starte ich direkt mal los mit einem leckeren, optional auch Veganer Rezept für eine winterliche Bowl.

Bowl haben ja gewissermaßen die Speisekarten erobert. Vor allem in den großen Städten Deutschlands, so auch hier in München sind sie nicht mehr wegzudenken. Das System ist denkbar einfach und beileibe nicht neu. Man wirft einfach alles, was der Kühlschrank so hergibt und das sich gut kombinieren lässt in eine Schüssel. Dressing drüber und fertig. Meist bilden Salat und/oder Reis die Basis. Aber auch mit Nudeln oder Kartoffeln kann so eine Bowl richtig was. Resteteller nannten unsere Omas das. Der aktuelle Trend kommt allerdings aus Asien. Dort werden Gerichte schon länger gerne aus der Schüssel gegessen. Ist mit Stäbchen und Löffel bewaffnet auch wesentlich einfacher aus vom flachen Teller. Die Buddha Bowl mit Sushireis, mariniertem Lachs, Edamame und Mango, dazu ein leckeres Dressing ist die erste Bowl an die ich mich bewusst erinnern kann.

Meine Version heute funktioniert ähnlich aber etwas anders. Die Basis Bildes zur Hälfte Reis (Weißer Basmatireis und roter, ungeschälter Wildreis) und zur Hälfte Salat. Dazu kommt bunter Rettich. Rettiche haben gerade gewissermaßen Saison. Zwar wachsen sie nicht frisch auf dem Feld aber das tut im Moment defakto so gut wie nichts. Vereinzelte Kohlsorten halten da gerade die Stellung. Ansonsten sieht es eher mau aus. Aber Rettiche lassen sich gut lagern und sich daher auch aktuell noch aus heimischem Anbau zu haben. Ich habe mich für eine Mischung aus Ringelbeeten, Wasserrettich und einen hübschen Weiß-Lila Rettich entschieden, dessen Namen ich nicht kenne.

Außerdem mit von der Partie ist frische Minze und gehackte Walnüsse. Für die Röstaromen habe ich mich für veganes geschnetzeltes entschieden. Das gibts mittlerweile in so gut wie jedem Supermarkt. Asiatisch gewürzt passt es herrlich zu unserer Bowl. Das Dressing besteht aus Orangensaft, Öl, Reisessig, etwas braunem Zucker und einer winzigen Kleinigkeit Wasabi für die nötige Schärfe.

Zusammen serviert in einer großen Schüssel ist das gesunde Abendessen im Handumdrehen fertig. Eingepackt und kalt schmeckt die Bowl übrigens auch herrlich als schnelles Mittagessen fürs Büro.

Winterliches Bowl Rezept
Das Rezept bewerten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Abendessen, Asia, Gesund und Lecker, Herbst, Meal Prep, Mittagessen, Office Lunch, Salat, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegan, Vegetarisch, Winter

Asiatisch

Autor: Annelie

Portionen: 2 Portionen

Buddah Bowl

Zutaten

    Für die Bowl:
  • 200 g gekochter Basmatireis
  • 200 g gekochter Wildreis
  • 100 g Blattsalat (gewaschen und geputzt)
  • 1 Wasserrettich
  • 1 Lila Rettich
  • 200 g veganes geschnetzeltes
  • 1 TL Asiatisches 5 Gewürze Pulver
  • Sonnenblumenöl
  • 1 EL frische Minze
  • 1 EL gehackte Walnüsse
    Für das Dressing:
  • 1 Bio Orange
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 TL Reisessig
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Msp. Wasabi
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  1. Reis nach Packungsanweisung kochen. Salat waschen und putzen und in kleine Stücke reißen. Rettich schälen und in feine Scheiben hobeln.
  2. Geschnetzeltes in einer Pfanne mit Öl anbraten. Mit Asiatischem 5 Gewürze Pulver und Salz würzen.
  3. Alle Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und gründlich verrühren. Zutaten auf zwei Schüsseln verteilen. Dressing darüber verteilen. Mit Minze und Walnüssen anrichten und genießen.
https://heissehimbeeren.com/winterliches-bowl-rezept/

Wenn Du mein winterliches Bowl Rezept ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Posted in Abendessen, Asia, Gesund und Lecker, Herbst, Meal Prep, Mittagessen, Office Lunch, Salat, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegan, Vegetarisch, Winter and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.