Startseite · Kochrezepte · 3 einfache Hokkaido Kürbis Rezepte

3 einfache Hokkaido Kürbis Rezepte

3 einfache Hokkaido Kürbis Rezepte aus nur 10 Zutaten. In wenigen Schritte bereiten wir Kürbissuppe, Kürbisspalten und Kürbis Hummus zu.

Drei Hokkaido Kürbis Rezepte auf einem Tisch.

Die Hokkaido Kürbis Rezepte im Überblick

  • Geschmack: Nussig, cremig und herbstlich, so schmecken alle drei Hokkaido Kürbis Rezepte.
  • Zeit: Alle drei Hokkaidorezepte benötigen wenig Zeit und kein spezielles Equipment in der Zubereitung. Je nach Rezept benötigst Du für die Zubereitung der drei Hokkaido Kürbis Rezepte jeweils etwa 30 Minuten.
  • Vegan / Vegetarisch: Alle drei Hokkaido Kürbis Rezepte sind vegetarisch oder vegan. Die einzige Zutat tierischen Ursprungs, die wir verwenden, ist der Fetakäse.

3 Hokkaido Kürbis Rezept aus 10 Zutaten

Ein Teller Hokkaido Kürbissuppe mit Sesam on top.

1. Cremige Kürbissuppe mit Tahini

Los gehts mit dem Hokkaido-Rezept-Klassiker schlechthin: Der Kürbissuppe. Wir verleihen ihr aber einen Twist mit Kokosmilch und Tahini. Dadurch schmeckt die Kürbissuppe aufregend exotisch und unwiderstehlich lecker.

Die Kokosmilch macht die Kürbissuppe dabei supercremig. Die exotischen Aromen der Kokosnuss vertragen sich dabei hervorragend mit den nussigen Aromen des Hokkaido Kürbis.

Die fertigen Hokkaido Kürbis Spalten mit Fetakäse als eines von drei Rezepten.

2. Kürbisspalten aus dem Ofen

Das unkomplizierteste Hokkaido Kürbis Rezept sind die Kürbisspalten aus dem Backofen. Die Vorbereitung dauert etwa 10 Minuten und den Rest erledigt der Backofen.

Was die Gewürze betrifft, halte ich es mit Kreuzkümmel und Salz. Du könntest die Kürbisspalten aber auch mit Kräutern de Provence, (geräucherter) Paprika oder sogar Grillgewürz marinieren.

Der fertige Hokkaido Kürbis Hummus von oben.

3. Cremiger Kürbis Hummus

Hummus, die Kichererbsen Creme aus dem Mittleren Osten lässt sich hervorragend aromatisieren. Die nussigen Noten des Kürbis vertragen sich hervorragend mit Hummus und machen ihn etwas leichter und herbstlicher.

Für den Hummus habe ich den Hokkaidokürbis gedämpft. Du kannst ihn aber auch mit wenig Wasser in einem Topf garen. Wichtig ist, dass er nicht zu viel Wasser zieht. Der gedämpft und abgekühlte Kürbis kommt dann einfach mit den restlichen Hummus Zutaten in einen leistungsstarken Mixer und binnen weniger Minuten entsteht der cremigste Hummus.

Eine Hand mit Brot nimmt von dem Hokkaido Hummus.

Weitere Kürbis Rezepte

Rezept bewerten:

5 von 2 Bewertungen

3 einfache Hokkaido Kürbis Rezepte aus 10 Zutaten

Autor: Annelie
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Ergibt 12

Zusammenfassung

Drei einfache Hokkaidorezepte aus nur 10 Zutaten – Kürbissuppe, Kürbisspalten und Kürbis Hummus in wenigen Schritten zubereitet.

Zutaten  

Cremige Kürbissuppe

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Stück Ingwer daumengroß
  • 1 kg Hokkaido Kürbis
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 Karotten optional
  • 400 ml Kokosmilch*
  • 50 g Tahini*
  • 1 l Wasser
  • Salz
  • Pfeffer*

Kürbisspalten aus dem Backofen

  • 1 Hokkaido Kürbis klein
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Kreuzkümmel*
  • 1 EL Salz
  • 1 Zitrone Abrieb und Saft
  • Pfeffer*
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Feta

Cremiger Kürbis Hummus

  • 400 g Kichererbsen aus der Dose
  • 300 g Hokkaido Kürbis
  • 300 g Tahini*
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kreuzkümmel*
  • 1 Zitrone
  • etwas kaltes Wasser
  • Salz

Anleitungen 

Cremige Kürbissuppe

  • Zwiebeln grob hacken, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. In einem Topf etwa 2 EL Sonnenblumenöl erwärmen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer im Öl anschwitzen.
  • Kürbis halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Kartoffeln und ggf. Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. Kürbis, Kartoffeln und Karotte mit in den Topf geben. Kokosmilch und Tahini mit in den Topf geben. Mit etwa 1 Liter Wasser aufgießen, sodass alles gut bedeckt ist.
  • Suppe etwa 30 Minuten köcheln lassen. Dann fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einigen Fetabröseln und Sesamsaat garnieren und servieren.

Kürbisspalten aus dem Backofen

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Sonnenblumenöl mit Kreuzkümmel, Salz und Zitronenabrieb vermengen. Kürbisspalten darin wälzen. Kürbisspalten auf einem Backblech auslegen.
  • Zwiebel in Halbringe schneiden. Zwiebelringe über den Kürbisspalten verteilen. Kürbisspalten im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für etwa 30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
  • Kürbisspalten auf einem Teller anrichten. Feta darüber zerbröseln, mit etwas Zitronensaft beträufeln und Kürbisspalten so servieren.

Cremiger Kürbis Hummus

  • Kichererbsen aus der Dose abgießen, kurz abspülen. In einen kleinen Topf geben und mit Wasser bedecken. Ggf. 1 TL Natron zugeben und Kichererbsen so lange kochen, bis sie weich sind. Dann abgießen und etwas abkühlen lassen.
  • Während die Kichererbsen kochen Kürbis in Stücke schneiden und die Kürbisstücke entweder dämpfen oder mit etwas Wasser in einem Topf kochen.
  • Kichererbsen, Kürbis und Tahini in einem leistungsstarken Mixer oder einen Food Processor geben. Knoblauchzehe grob hacken und ebenfalls dazu geben. Zitronensaft, Kreuzkümmel und etwas Salz zugeben und alles Mixen. Ggf. kaltes Wasser dazugeben, sodass die Masse eine Cremig-Sämige Konsistenz, etwa wie Pudding hat.
  • Hummus nun abschmecken. Dann auf Schalen verteilen und mit Olivenöl, Fetabröseln, Sesamsaat und fein gehackter, roter Zwiebel servieren. Dazu schmeckt besonders Pitabrot und Falafel.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung