Startseite · Backrezepte · Kuchen · Zitronenkuchen mit Quark & Öl

Zitronenkuchen mit Quark & Öl

Einfaches Rezept für fruchtigen Zitronenkuchen mit Quark und Öl. Der perfekte Kuchen für heiße Sommertage ist erfrischend lecker und in 15 Minuten zubereitet. 

Drei Stücke Zitronenkuchen mit Quark auf einer länglichen Kuchenplatte

Zitronenkuchen geht einfach immer und darf auf keinem Kuchenbuffet fehlen. Der perfekte Zitronenkuchen muss saftig und luftig locker sein. Neben Omas Zitronenkuchen vom Blech bereite ich ihn auch sehr gerne mit Quark und Öl zu. 

Der Zitronenkuchen nach diesem Rezept wird durch das Öl im Teig extra saftig. Direkt nach dem Backen übergießen wir den Kuchen mit kühlen Zuckersirup. Das macht ihn noch mal saftiger. Die luftig lockere Quarkcreme rundet den fruchtigen Kuchen dann perfekt ab. 

Ein Stück Zitronenkuchen mit Quark. Auf dem Zitronnekuchen, liegt eine Scheibe Zitrone und farbenfrohe Blüten zur Dekoration

Diese Zutaten brauchst du für den Zitronenkuchen mit Quark & Öl

  • Eier sorgen für Luftigkeit und Stabilität im Zitronenkuchen. Verwende am besten Bio Eier in Größe M oder L. Das ist nicht nur besser für die Hühner, sondern bio Eier schmecken auf deutlich besser. 
  • Zucker brauchen wir sowohl für Teig und Creme als auch für den Zuckersirup. Der Kuchen wird nämlich nach dem Backen mit einem kühlen Zitronen-Zuckersirup übergossen. 
  • Sonnenblumenöl macht den Zitronenkuchen besonders saftig. 
  • Grieß ersetzt im Kuchen das Mehl. Der Grieß gibt dem Kuchen eine luftige Textur, in die der Zuckersirup hervorragend einziehen kann. 
  • Zitronen kommen für jede Komponente des Zitronenkuchens zum Einsatz. Sowohl der kühle Zuckersirup wird damit verfeinert, als auch der Teig und die Creme. Das macht den Zitronenkuchen später extra fruchtig und zitronig. 
  • Quark, Schlagsahne und Puderzucker ergeben die luftig lockere Creme. Beim Kühlen zieht etwas Feuchtigkeit der Creme in den Boden ein und macht den Zitronenkuchen mit Quark und Öl noch mal saftiger. 
Ein Zitronenkuchen mit Quark auf einem quadratischen Teller

So bereitest du den einfachen Zitronenkuchen zu 

  1. Koche Wasser und Zucker in einem kleinen Topf auf, bis der Zucker geschmolzen ist. Gib dann den Zitronensaft dazu. 
  2. Schlage die Eier mit dem Zucker schaumig auf. Gib Zitronenabrieb und Saft dazu sowie Öl und Grieß. 
  3. Fülle den Teig in die Form und backe ihn im vorgeheizten Backofen für etwa eine halbe Stunde. 
  4. Übergieße den Kuchen direkt nach dem Backen mit dem kühlen Zuckersirup und lass ihn abkühlen. 
  5. Schlage aus Quark, Sahne, Zitronensaft und Abrieb sowie Puderzucker eine steife Creme und verteile sie auf dem abgekühlten Kuchen. 
  6. Kühle den Zitronenkuchen mit Quark und Öl für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht und schneide ihn dann in Stückchen. 
Drei Stücke Zitronenkuchen mit Quark. Im Hintergrund sieht man unscharf zwei Blütenblätter

Kann man den Zitronenkuchen mit Quark & Öl vorbereiten? 

Ja, mein einfacher Zitronenkuchen mit Quark und Öl kann sehr gut vorbereitet werden. Durch eine Nacht im Kühlschrank wird er noch saftiger und aromatischer.

Zum Einfrieren eignet sich der Zitronenkuchen leider nicht, denn die Quarkcreme zerfließt beim Auftauen. Da der Kuchen aber im Kühlschrank 2-3 Tage lang saftig und lecker bleibt, kannst du übrige Kuchenstücke einfach in dieser Zeit verspeisen.

Mehr Lieblings Zitronenkuchen Rezepte

Wenn du den Zitronenkuchen mit Quark magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Zitronenkuchen Rezepte:

Rezept bewerten:

4,60 von 5 Bewertungen

Einfacher Zitronenkuchen mit Quark & Öl

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ergibt 9

Zusammenfassung

Einfaches Rezept für fruchtigen Zitronenkuchen mit Quark und Öl. Der perfekte Kuchen für heiße Sommertage ist erfrischend lecker und in weniger als 20 Minuten zubereitet. 

Zutaten  

Für den Zuckersirup:

  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 1 Saft einer großen Zitrone

Für den Boden:

  • 2 Große Bio Eier
  • 100 g Zucker
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 180 g Grieß
  • Abrieb einer großen Zitrone
  • Saft einer großen Zitrone

Für die Creme:

  • 250 g Quark
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 EL Puderzucker
  • Abrieb einer großen Zitrone
  • Saft einer großen Zitrone

Anleitungen 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Einen eckigen Backrahmen auf ca. 20×20 cm einstellen. Mit Butter ausstreichen und mit Grieß bestreuen.
  • In einem Topf Zucker und Wasser aufkochen lassen. Von der Flamme nehmen, den Zitronensaft dazugeben und den Sirup abkühlen lassen.
  • Eier zusammen mit dem Zucker weißschaumig aufschlagen. Zitronenabrieb, Zitronensaft, Öl und Grieß dazugeben und unterrühren. Den Teig in die Form füllen und bei 170 °C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  • Sobald der Kuchen durchgebacken ist aus dem Ofen nehmen, in der From lassen und sofort mit dem kalten Zuckersirup übergießen. Den Kuchen dann eine Stunde bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  • Quark, Sahne, Zitronensaft und Zitronenabrieb und Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät steif aufschlagen. Creme auf den abgekühlten Kuchen geben und verteilen.
  • Kuchen für mindestens vier Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann aus der Form befreien. Mit Zitronenscheiben und essbaren Blüten dekorieren und bis zum servieren kalt stellen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

3 Gedanken zu „Zitronenkuchen mit Quark & Öl“

    • Hallo Juli,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :)
      ich habe Weizengrieß verwendet :)
      Den bekommst du in jedem Supermarkt. Es funktioniert Weichweizen- oder auch Hartweizengrieß. Ich würde Dir hier leider kein Mehl empfehlen. Die Konsistenz wird dann nicht entsprechend gelingen.
      Das Rezept hier funktioniert ohne Grieß und du kannst es statt als einzelne Cupcakes auch in einer rechteckigen Form backen: https://heissehimbeeren.com/fruchtige-mohn-zitronen-cupcakes/
      Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Backen
      Annelie

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung