Startseite · Kochrezepte · Salat · Gurkensalat mit Essig & Öl

Gurkensalat mit Essig & Öl

Einfaches Rezept für Gurkensalat mit Essig und Öl, der schmeckt wie früher. Du brauchst nur 3 Zutaten und 5 Minuten Zeit, um dieses Rezept zuzubereiten.

Ein Gurkensalat wie früher, mit Essig und Öl.

Gurkensalat gehört zu den simpelsten Rezepten überhaupt und ist trotzdem oder gerade deswegen so genial. Noch dazu ist Gurkensalat sehr vielseitig. Du kannst den Gurkensalat mit saurer Sahne und Dill zubereiten oder so wie hier ganz einfach mit Essig und Öl.

Alle Zutaten für das Rezept.

Diese Zutaten brauchst du für Gurkensalat mit Essig & Öl 

  • Gurke ist die wichtigste Zutat für Gurkensalat. Du kannst sowohl Schlangengurken als auch Snackgurken oder Gartengurken für diesen Gurkensalat verwenden, er funktioniert und schmeckt immer. 
  • Öl und Essig – verwende ein neutrales Pflanzenöl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl und einen hellen Essig. Ich verwende besonders gerne Rotweinessig oder naturtrüben Apfelessig. Wer es gerne asiatisch mag, der kann dieses Rezept auch ohne Weiteres mit Reisessig und Sesamöl zubereiten. 
  • Salz und Pfeffer sorgen wie immer für die nötige Würze. Verwende immer frisch gemahlenen Pfeffer aus einer Pfeffermühle. 
  • Zwiebel und Fetakäse verfeinern den einfachen Gurkensalat weiter, wenn du das möchtest. Du kannst ihn aber auch ganz einfach pur zubereiten.  

Die genauen Mengenangaben findest du weiter unten im Rezept. 

Die Gurke wird klein geschnitten und die Zwiebel und dann mit Essig und Öl zu einem Gurkensalat vermengt.

Gurkensalat mit Essig und Öl zubereiten, so einfach gehts

  1. Schneide die Gurke in Stücke. Du kannst sie auch mit einem Gurkenhobel in feine Scheiben hobeln. 
  2. Bereite alle weiteren Zutaten wie Zwiebeln oder Feta zu, sofern du sie für deinen Gurkensalat verwenden möchtest. Diesen Schritt kannst du auch auslassen. 
  3. Würze den Gurkensalat mit Salz und Pfeffer und gib Essig und Öl dazu. 
  4. Vermenge alle Zutaten gründlich und lasse den Gurkensalat etwa 10 Minuten ziehen, bevor du ihn servierst. 
Der fertige Gurkensalat wie früher, mit Essig und Öl.

Dazu serviere ich den Gurkensalat besonders gerne 

Der Gurkensalat wie früher, mit Essig und Öl ist ein echter Allrounder. Ich serviere ihn gerne als Beilage zum Grillen, aber auch als Lachs Beilage oder als Falafel Beilage ist dieser einfache Gurkensalat hervorragend.

Alle 10 Salatideen inkl. dem Gurkensalat mit Essig und Öl auf dem Tisch.

Mehr Lieblings Salat Rezepte

Wenn du das Gurkensalat Rezept magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Salat Rezepte:

Rezept bewerten:

5 von 1 Bewertung

Gurkensalat wie früher, mit Essig & Öl

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 5 Minuten
Ergibt 2

Zusammenfassung

Einfaches Rezept für Gurkensalat mit Essig und Öl, der schmeckt wie früher. Du brauchst nur 3 Zutaten und 5 Minuten Zeit, um dieses Rezept zuzubereiten.

Zutaten  

Gurkensalat mit Essig und Öl

  • 1 Gurke
  • 1 Zwiebel optional
  • ½ Feta optional
  • 3 EL Pflanzenöl*
  • 1 EL Essig hell
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer*

Anleitungen 

Gurkensalat mit Essig und Öl

  • Gurke waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in Halbringe schneiden. Beides in eine Schüssel geben. Mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer anmachen und abschmecken. Ganz nach Geschmack Feta darüber krümeln und Salat servieren.

Notizen

Wie lange hält der Salat?
Gurkensalat hält sich im Kühlschrank etwa 12 Stunden. Du solltest sie möglichst innerhalb eines Tages nach der Zubereitung aufessen. Auch hier gilt, dass sie im Kühlschrank gelagert werden sollten und gut zugedeckt werden müssen.
Varianten: 
Du kannst dieses Rezept mit Reisessig, Sesamöl und einem kleinen Spritzer Sojasoße zubereiten um eine asiatische Variante des Gurkensalats zuzubereiten. 
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung