Fenchelsalat

Fenchelsalat mit Avocado und Oliven

Knackiger Fenchel trifft auch saftige Orangen, cremige Avocado und aromatische Oliven. Mit einem leckeren Dressing aus Zitronensaft und Olivenöl entsteht im Handumdrehen der leckerste Frühlingssalat.

Ich hätte dann gerne Frühling. Dankeschön. Wie schön wäre es, wenn man das Wetter bestellen könnte, wie es gerade passend wäre. Zwar funktioniert das meines Wissens nach immer noch nicht, hab es schon mehrfach versucht, aber die eigene Einstellung kann man anpassen. Und nachdem ich ja schon vor ein paar Tagen den Frühlings hier auf dem Blog erklärt habe geht es auch trotz Regen und zwei Grad Plus hier in München Frühlingshaft weiter. Und zwar mit einem Rezept auf der Kategorie: Mega lecker, mega gesund und sieht super aus. Oder so ähnlich.

Einen Fenchelsalat gab es hier auf dem Blog schon mal. Damals eine Hommage an das leckerste Mittagessen in Rom. Der Fenchelsalat heute kann zwar auch mit Fenchel und Orange aufwarten, geht geschmacklich durch Minze, Avocado und Oliven in eine ganz andere Richtung. Der Salat ist ein Unkompliziertheit außerdem kaum zu überbieten. Ein Brettchen, ein scharfes Messer, einen großen Teller und wenn Du magst ein Gurkenhobel ist alles, was Du an Equipment brauchst.

Können wir bitte noch über den tollen Geschmack des Salates reden? Orange und Fenchel sind immer gute Freunde. Der würzige, Anisartige Geschmack des Fenchels passt einfach perfekt zur fruchtig säuerlichen Orange. Die cremige Avocado bringt eine herrliche Textur mit in den Salat und harmoniert geschmacklich perfekt mit den anderen Komponenten. Die Minze liefert die nötige Frische. Der Salat bekommt dadurch eine leicht orientalische Note, was super zur Orange passt. Zum guten Schluss fehlen noch die Oliven. Sie bringen eine salzige, kräftige Note mit ins Spiel. Ich lege Dir ans Herz, gute Oliven zu verwenden. Der Salat steht und Fällt mit ihnen. Meine erklärten Lieblinge sind griechische Kalamata Oliven mit Stein. Wenn Du magst, kannst Du die Oliven vorher selbst entsteinen. Dann läufst Du nicht gefahr, dass jemand auf einen Olivenkern beißt. Geschmacklich sind Oliven, die Du mit Stein kaufst aber in aller Regel aromatischer und kräftiger im Geschmack. mir persönlich ist das Entsteinen der Oliven meistens zu viel Action. Ich weise aber immer darauf hin, dass die Oliven Steine enthalten. Das vermeidet ungewollte Überraschungen.

Abgerundet wird der Salat durch ein leckeres Dressing als Zitronenabrieb, Zitronensaft und Olivenöl. Mit frischem Weißbrot serviert ist der Salat ein tolles leichtes Mittagessen oder ein sommerliches Abendessen. Reste des Dressings lassen sich mit Weißbrot ganz vorzüglich aufsaugen. Wäre ja schade darum.

Fenchelsalat mit Avocado und Oliven
Rate this recipe

Prep Time: 20 Minuten

Total Time: 20 Minuten

Category: Mittagessen, Abendessen, Salat, Vegan, Vegetarisch

Cuisine: Sommerlich

Yield: 2 Portionen

Fenchelsalat

Zutaten

  • 1 große Orange
  • 1 Mandarine
  • 1 Avocado
  • ca. 8 Blätter Minze
  • 1 große Fenchelknolle
  • 50 g Oliven
  • Granatapfelkerne
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  1. Orange und Mandarine schälen und mit einem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden. Auf eine Servierplatte legen.
  2. Fenchel ebenfalls putzen und mit dem Gurkenhobel in Scheiben schneiden. Das grüne Kraut vom Fenchel aufheben, das benötigen wir später zur Dekoration. Fenchel auf die Orangenscheiben geben.
  3. Avocado halbieren. Mit einem Löffel kleine Stücke der Avocado abstechen und diese auf dem Fenchel verteilen. Oliven dazu geben. Minzblätter hacken und ebenfalls auf dem Salat verteilen.
  4. Für das Dressing Schale der Zitrone mit einer feinen Reibe abreiben. Mit Honig in eine Schüssel geben. Zitronensaft auspressen und ebenfalls dazu geben. Etwa 3-4 EL Olivenöl dazu geben. Mit Salz und frisch geriebenem Pfeffer abschmecken. Das Dressing über dem Salatteller verteilen. Fenchelgrün grob zerrupfen und Salat damit und mit Granatapfelkernen dekorieren. Mit etwas Weißbrot servieren und genießen.
  5. Der Salat kann problemlos vorbereitet werden und hält sich im Kühlschrank. Solltest Du ihn viel früher vorbereiten, die Avocado erst ganz zum Schluss aufschneiden und dazu geben, da diese gerne braun wird.
https://heissehimbeeren.com/fenchelsalat-mit-avocado-und-oliven/

Wenn Du den Fenchelsalat mit Avocado und Oliven ausprobierst, freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Joghurt Panna Cotta

Joghurt Panna Cotta mit Blutorange

Cremiger Panna Cotta aus Joghurt, kombiniert mit fruchtiger Blutorange. Cremig köstlich und genauso lecker wie das italienische Original.

Samstagabend 22:30 am Stadtrand von München. Endlich bin ich auf meinem Hotelzimmer angekommen und gleich mal in den bequemen Schlafanzug geschlüpft bevor mich an den Beitrag für Sonntag mache. Denn nur, weil ich ein Wochenende lang auf einer Veranstaltung für die Firma arbeiten muss, sollst Du ja nicht auf ein neues Rezept verzichten. Wenn Du den Beitrag am Sonntagabend liest bin ich übrigens gerade mit abbauen für das Event beschäftigt. Du siehst also, auch bei mir geht bei Weitem nicht immer alles Glatt und funktioniert so Reibungslos, wie es nach außen aussieht. Ich dachte, das passt gerade ganz gut. Es passt übrigens auch zum heutigen Rezept.

Der Joghurt Panna Cotta, den es heute für Dich gibt, ist übrigens auch ein tolles Beispiel dafür. Den ersten Joghurt Panna Cotta gab es zu Silvester. Nach der ganzen Weihnachtsesserei musste einfach etwas Leichteres her. Leider habe ich die ganze Angelegenheit mit Hübsch machen und weiteren Vorbereitungen so dermaßen unterschätzt, dass keine Zeit mehr blieb die Leckerei auch zu fotografieren. Schlecht, wenn man einen Blog hat, der nun mal von Fotos lebt. Denn so schön ich Dir meine Kreationen auch beschreibe, am Ende sind es die Bilder, die wirklich Appetit auf ein Rezept machen. Der zweite Anlauf schaffte es dann aufs Foto, allerdings nicht ins Rezept. Ich habe nämlich ein bisschen viel Gelatine erwischt. Aber, aus Fehlern lernt man und so kann ich heute mit Fug und Recht sagen, dass das Rezept für meinen Joghurt Panna Cotta wirklich das Beste ist, das mir möglich ist. Oft genug getestet habe ich es ja.

Ein klassischer Panna Cotta besteht aus Sahne. Viel Sahne. Ein bisschen Vanille etwas Zucker und Gelatine. Sahne ist jetzt ja bekanntermaßen kein leichtes Lebensmittel. Also habe ich es kurzerhand durch Joghurt ersetzt. Bitter verwende hier aber einen Joghurt mit mindestens 3,5 % Fettgehalt. Enthält der Joghurt weniger Fett, stimmt die Konsistenz nicht und schlecken tut es auch nicht! Statt Zucker habe ich Agavendicksaft verwendet. Honig funktioniert auch. Vanille kommt auch hier zum Einsatz und harmoniert wunderbar mit der Blutorange. Zum Joghurt kommt dann noch Gelatine. Ab ins Glas damit und rein in den Kühlschrank. Für die fruchtige Komponente kommt Blutorange ins Spiel. Hierfür reibst Du zunächst die Schale einer Blutorange mit einer Reibe ab. Außerdem werden 4–5 der Früchte entsaftet. Diese Mischung wird mit etwas Zucker aufgekocht. Hier verwende ich keine Gelatine mehr, sondern gebe die Masse, wenn sie etwas abgekühlt ist flüssig auf den Panna Cotta. Das ergibt auch in der Konsistenz einen schönen Kontrast.

Um den Panna Cotta so schön ins Glas zu bekommen gibts einen einfachen Trick. Verwende ein Glas, dass Du gerne hast. Am besten eignen sich finde ich Weingläser ohne Stiel. Außerdem brauchst Du ein Muffin Blech bzw. Kleine Keramikformen. Die Gläser stellst Du dann so in die Mulden Deiner Form, dass sie schräg stehen und so auch bleiben. Dann füllst Du den Panna Cotta ein und stellst das Gebilde vorsichtig in den Kühlschrank. Wenn der Panna Cotta fest geworden ist, gehts raus aus dem Förmchen. Die Blutorange habe ich dann dazugegeben, als die Gläser bereits wieder “gerade” auf dem Tisch standen. Garniert mit einer Blutorangenscheibe ist das perfekte Dessert auch schon fertig. Schnell, lecker und gar nicht mal so ungesund.

Joghurt Panna Cotta mit Blutorange
Rate this recipe

Prep Time: 10 Minuten

Cook Time: 10 Minuten

Total Time: 20 Minuten

Category: Dessert, Italienisch

Cuisine: Dessert

Yield: 4 Portionen

Joghurt Panna Cotta

Zutaten

  • 3 Blatt Gelatine
  • 500 g Joghurt (min. 3,5 % Fett)
  • 100 g Agavendicksaft oder Honig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 Blutorangen
  • 50 g Zucker

Anleitung

  1. Gelatine in etwas kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Joghurt, Vanilleextrakt und Agavendicksaft (Honig) verrühren.
  2. Gelatine ausdrücke und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Wenn die Gelatine geschmolzen ist, 1 EL der Joghurtmasse dazu geben und unterrühren. Vorgang weitere 2 mal wiederholen und dann die Gelatinemasse zum restlichen Joghurt geben und unterrühren. Joghurt auf 4 Gläser verteilen und für mindestens 6 Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Schale einer Blutorange abreiben. Gemeinsam mit dem Saft aller vier Blutorangen (5, sollten die Orangen recht klein sein) und dem Zucker in einem Topf kurz erwärmen bis der Zucker geschmolzen ist. Auf den Panna Cotta geben. Diesen mit Blutorangenscheiben garnieren und bis zum servieren erneut kalt stellen.
https://heissehimbeeren.com/joghurt-panna-cotta-mit-blutorange/

Wenn Du den Joghurt Panna Cotta ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Foto auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Schoko Waffeln

Schoko Zimt Waffeln

Außen knusprig und innen fluffig saftig – so muss die perfekte Waffel sein. Mit einem leckeren Teig mit Schokolade und Zimt wird darauf das perfekte Winterfrühstück.

Einen wunderbaren dritten Advent wünsche ich Dir. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht im Moment. Morgen in einer Woche ist schon Weihnachten … Gefühlt war ich gestern erst noch in Bangkok und habe mir überlegt, was ich im Advent dieses Jahr alles machen, backen und erledigen möchte. Na ja, Wunsch und Wirklichkeit weichen halt manchmal voneinander ab. Geschenke habe ich zum Glück schon alle, verpackt ist allerdings noch nichts. Das wird sich aber morgen ändern! Ich habe den Tag frei und neben diverser Back- und Kochprojekte auch ein bisschen Zeit zum Geschenke Einpacken eingeplant.

Ein kleines Geschenk an mich selbst gab es schon vor ein paar Wochen. Ich habe nämlich ein neues Waffeleisen erstanden. Und zwar eines für viereckige, also belgisch Waffeln. Ein Waffeleisen in Herzform hat meine Mama und das leihe ich mir ja auch gelegentlich aus. Dem eckigen Waffeleisen konnte ich aber einfach nicht Wiederstehen. Die Waffeln erinnern mich an Weihnachtsmarkt. Das gute Stück musste natürlich gleich ausprobiert werden. Das Ergebnis sind leckere winterlich-weihnachtliche Schoko Zimt Waffeln. Mit einem klecks Joghurt, frischen Orangen, Granatapfel und Cranberrys wird daraus das perfekte Adventsfrühstück oder ein leckeres Frühstück für die Weihnachtstage.

Das Waffelrezept funktioniert natürlich auch in jedem anderen Waffeleisen, Du musst Dir kein eckiges davor besorgen. Was die Zutaten betrifft, hast Du vermutlich gerade alles zu Hause, was Du für den Teig benötigst. Eier, Milch, Mehl, ein bisschen Zucker, Backpulver und etwas Butter bilden die Basis. Kakaopulver und eine Prise Zimt verleihen den Waffeln den Weihnachtlichen Touch. Am besten schmecken die Waffeln natürlich frisch aus dem Waffeleisen. Wenn Du sie auf einem Kuchengitter abkühlen lässt, schmecken sie aber auch kalt ganz hervorragend.

Zum Frühstück serviere ich am liebsten Joghurt zu den Waffeln. Sahne wäre auch eine Möglichkeit aber man muss es ja nicht schon zum Frühstück übertreiben. Sollte Dir aber mehr der Sinn nach Sahne stehen, gönne Dir ruhig was :) Orangenspalten, Granatapfelkerne und einige frischen Cranberrys runden mein weihnachtliches Waffelfrühstück mit Schoko Zimt Waffeln zu guter Letzt ab. Nächstes Wochenende backe ich sie gleich nochmal :)

Schoko Zimt Waffeln
Rate this recipe

Schoko Waffeln

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 3 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g weiche Butter
  • 230 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver (Backkakao)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • Zum servieren:
  • Puderzucker
  • Joghurt
  • frische Früchte (Orange, Granatapfel, Cranberrys etc.)

Anleitung

  1. Waffeleisen vorheizen. Eier, Vanilleextrakt und Zucker mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät luftig aufschlagen. Die weiche Butter unterrühren.
  2. Mehl, Kakaopulver, Zimt, Backpulver und Salz darüber sieben. Milch ebenfalls dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Je 2 EL des Teiges in das heiße Waffeleisen geben und das Eisen schließen.
  3. Einige Minuten warten und die fertige Waffel entnehmen. Manche Waffeleisen haben auch ein Licht das angeht wenn die Waffel fertig ist. Warm mit Puderzucker, Joghurt und Früchten servieren.
https://heissehimbeeren.com/schoko-zimt-waffeln/

Wenn Dir die Schoko Zimt Waffeln den Weihnachtsendspurt oder einen kühlen Wintertag versüßen dürfen freue ich mich riesig über ein Bild Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Fenchel Salat mit Calamares

Fenchel Orangen Salat mit Calamares

Knackiger Fenchel und fruchtigen Orange bilden die Basis dieses leckeren Salates. Die Kombination ist ein echter Klassiker der italienischen Küche und schmeckt im Sommer besonders erfrischend und lecker. Gegrillte Calamari runden den Salat perfekt ab und machen ihn zu meinem Sommersalat.

Fenchel Salat mit Calamares

Griechenland wir kommen war das Motto des heutigen Tages. Nach einer letzten Runde mit der Hundemaus ging es schon früh los zum Flughafen. Akyra bleibt bei meinen Eltern und hat somit auch ein bisschen Urlaub, während wir unterwegs sind. Reisen mit Handgepäck spart besonders zur geschäftigen Hauptreisezeit wirklich Zeit. Man muss keinen Koffer abgeben und auch am Zielflughafen geht alles ganz schnell. Später gehts für uns zum ersten griechischen Abendessen. Ich freue mich schon! Auf Instagram kannst Du mich übrigens in den Insta Storys auf meiner Reise begleiten! Bevor ich Dir nächste Woche mehr als Griechenland erzähle, gibt’s heute erst einmal eine andere Reiseanekdote von mir die uns zu guter Letzt zu unserem leckeren Fenchel Orangen Salat führt …

Fenchel Salat mit Calamares

Bevor es für uns im letzten Sommer nach Israel ging haben Andy und ich im Frühjahr einige Tage in Rom verbracht. Die Flüge waren günstig, das Wetter in Rom bedeutend besser als bei uns und ich wie immer hungrig. Als Kind durfte ich mit meinen Eltern schon viele tolle Urlaube in Italien verbringen und die geografische nähe zu München, macht das Land von Pizza, Pasta und Parmesan zum optimalen Reiseziel! In die wunderbare Hauptstadt des Landes hat es mich bis dahin aber noch nicht verschlagen. Wir haben insgesamt fünf Tage in Rom verbracht und haben in einem kleinen Hotel an der Spanischen Treppe gelebt. Die Dame des Hauses hat jeden Tag frische Cornettos (italienische Croissants) gebacken und ganz ehrlich, ich habe nie wieder so leckere Croissants gefrühstückt! Wenn wir mal wieder dort sind, muss ich Ihr unbedingt über die Schulter schauen!

Fenchel Salat mit Calamares

Auf einem unserer Streifzüge durch die Stadt sind wir durch Zufall in einer kleinen Nebenstraße auf ein wunderbares Restaurant gestoßen. Wenn Du “Eat, Pray, Love” gesehen hast, erinnerst Du Dich vielleicht an das Restaurant in Rom in dem Julia Roberts gegen Ende Ihrer Zeit in Rom für sich und Ihre Freunde Essen bestellt. Malerisch in einer Seitenstraße mit vielen alten Bäumen gelegen ist das Restaurant wirklich etwas Besonderes. Dass es auch schon eine Filmkulisse sein durfte haben wir übrigens erst später festgestellt. Wir waren einfach nur begeistert vom Ambiente und vom Essen.

Fenchel Salat mit Calamares

Für mich gab es einen leckeren Fenchel Salat mit Orangen und gegrillten Calamares. Den fand ich so lecker, dass ich ihn zu Hause nach kochen musste. Und es hat sich herausgestellt, dass der Salat das optimale schnelle Abendessen ist. Fertig in weniger als 20 Minuten und super lecker!

Fenchel Salat mit Calamares

Voraussetzung dafür, dass Du diesen Salat genau so super findest, wie ich ist natürlich, dass Du Fenchel magst. An dieser tollen Knolle scheiden sich die Geister. Meine Mama zum Beispiel kann Fenchel nicht haben. Dementsprechend wäre dieser Salat auch nichts für sie. Für alle Nicht Fenchel Esser wäre aber mein orientalischer Salat mit Kichererbsen eine gute Alternative!

Fenchel Salat mit Calamares

Die übrigens Zutaten außer Fenchel sind auch recht überschaubar. Du benötigst Orangen, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl und Calamares. Die bekommst Du beim gut sortierten Fischhändler, im italienischen Feinkostgeschäft oder im Supermarkt tiefgefroren. Für den Salat schneidest Du den Fenchel in feine Streifen und vermischt ihn zunächst mit etwas Salz. Dadurch verliert er Flüssigkeit und wird zarter. Nach gut 5 Minuten drückst Du das überschüssige Wasser auf dem Fenchel. Die Zwischenzeit kannst Du wunderbar nutzen, um die Orangen zu filetieren und die Calamares in Ringe zu schneiden. In weiteren 5 Minuten sind die Calamares gegrillt und der Salat mariniert und Deinem Abendessen steht nichts mehr in Weg. Mit einem kühlen Glas Weißwein und einer fluffigen Scheibe Weißbrot ist das leckerste Abendessen für heiße Tage perfekt!

Jetzt gibt’s natürlich das komplette Rezept für Dich! Ich verabschiede mich langsam zum Abendessen :)

Fenchel Orangen Salat mit gegrillten Calamares
Rate this recipe
1 ratings

Yield: 2 Portionen

Fenchel Salat mit Calamares

Zutaten

  • 1 große Fenchelknolle
  • 1 große Orange
  • 200 g Calamares
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Brot zum servieren

Anleitung

  1. Fenchel waschen und in feine Streifen schneiden. Fenchel in eine Schüssel geben und 1 TL Salz darüber verteilen und mit dem Fenchel vermischen. Die Mischung für 5 Minuten ziehen lassen damit der Fenchel zarter wird und etwas Wasser verliert.
  2. In der Zwischenzeit mit einem scharfen Messer die Orange schälen und Filetieren. Alternativ kannst du die Orangen auch in Scheiben schneiden.
  3. Die Calamares waschen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Calamares darin Grillen. Mit Salz würzen.
  4. Den Fenchel zwischen den Händen ausdrücken und die Flüssigkeit entfernen. Fenchel mit den Orangen vermischen. Das Olivenöl untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gegrillten Calamares untermischen und den Salat mit Weißbrot servieren.
https://heissehimbeeren.com/fenchel-orangen-salat-mit-gegrillten-calamares/

Fenchel Salat mit Calamares

Wenn Du meinen Fenchel Orangen Salat mit Calamares ausprobierst, freue ich mich riesig über ein Foto auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Fenchel Salat mit Calamares

Käsekuchen

Blutorangen Cheesecake – ein leckerer Käsekuchen mit fruchtiger Blutorange

Käsekuchen

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe, Ihr hattet ein wunderbares Wochenende? Wir hatten gestern mal wieder einen langen Spielenachmittag mit Alex und Martin, der bis tief in die Nacht ging. Dementsprechend gemütlich und müde war unser Sonntag heute. Einfach mal ruhig auf dem Sofa bleiben, das darf auch mal sein, finde ich. Dazu gab es natürlich auch in leckeres Stückchen Kuchen. Und zwar diesen leckeren Blutorangen Käsekuchen hier. 

Käsekuchen

Zum Rezept gibt’s eine kleine Geschichte. Wie ja seit meinen Blutorangen Cupcakes bekannt sein dürfte liebe ich Blutorangen. Ich mag Orangen im Allgemeinen und finde, dass zu jedem guten Frühstück ein frisch gepresster Orangensaft nicht fehlen darf. Blutorangen sind aber noch mal besonderer und sehen einfach atemberaubend toll aus. Dazu kommt der Überraschungsfaktor, weil man ja vor dem Anschneiden, nie weiß, wie die Blutorange von innen aussieht. Kurzum, ich kann es kaum erwarten bis Blutorangen endlich in die Geschäfte kommen. Die gibt es nämlich im Gegensatz zu den normalen Orangen nicht das ganze Jahr, sondern erst ab ungefähr Weihnachten und auch dann nur für ein paar Monate.

Weiterlesen