Lachs beizen – 5 Minuten Schritt-für-Schritt Anleitung

Lachs beizen ist eine der ältesten Arten, um Fisch haltbar zu machen. Lerne hier, wie Du Lachs im Handumdrehen selbst beizt. Es dauert keine 5 Minuten und das Ergebnis ist unglaublich lecker.

Warum es sich lohnt, manche Dinge selbst zu machen

Es gibt Lebensmittel, die stehen für Luxus und Genuss. Je nach Geldbeutel gehören dazu Champagner, Kaviar und Hummer.

Oder aber frisches Gemüse vom heimischen Landwirt, exotische Produkte aus Fernost und feine Weine. Was konkret Luxus auf dem Esstisch ausmacht, das ist mitunter auch Typsache.

Worauf wir uns aber vermutlich einigen können ist, das Lachs, egal ob geräuchert, gebeizt oder frisch durchaus in die Gruppe der edlen Lebensmittel gezählt werden darf.

Jedes Frühstück wird durch ein paar Scheiben edlen Lachs eine Spur edler. Auf einer Canapé Platte zum gediegenen Empfang ist vermutlich auch ein Häppchen mit Räucherlachs zu finden.

Und auch zum Weihnachtsfest gehört ein feiner Lachs für viele vermutlich dazu. Egal ob auf der kalten Platte am Heiligabend oder im Laufe der Feiertage. Lachs, das ist richtig zubereitet eine Delikatesse.

Allerdings ist das mit der Qualität so eine Sache. Vor allem bei fertig geräuchertem oder gebeiztem Lachs ist es meist schwer, nachzuvollziehen, wo und wie das Tier genau gelebt hat.

Und mal abgesehen davon ist richtig gute Qualität auch gar nicht so einfach zu bekommen. Von den ganzen Konservierungsstoffen mal ganz zu schweigen. Deshalb habe ich das Abenteuer gewagt: Lachs beizen.

Sehr zu meiner Freude durfte ich feststellen, das sowohl Qualität als auch Geschmack mit nichts zu überbieten sind.

Und das kann ich Dir natürlich keinesfalls vorenthalten. Dabei ist Lachs beizen eigentlich kinderleicht. Aber, eines nach dem anderen …

Darüber sprechen wir in diesem Artikel:

  1. Warum beizt man Lebensmittel?
  2. Was kann man alles Beizen?
  3. Wie funktioniert Lachs Beizen?
  4. So bereitest Du den Lachs zum Beizen vor
  5. So servierst Du den gebeizten Lachs

Warum beizt man Lebensmittel?

Aber, eins nach dem anderen. Warum beizt man Lebensmittel und was ist das eigentlich genau?

Beizen ist, ähnlich wie Fermentieren oder trocknen eine der ältesten Methoden um Lebensmittel, Fleisch oder Fisch in diesem Fall haltbar zu machen.

Bevor es Kühlschränke und Gefrierfächer gab, mussten sich die Leute anderweitig behelfen. So entstand auch das Beizen.

Beizen bezeichnet einen Konservierungsprozess, bei dem einem Stück Fleisch oder Fisch mit Hilfe von Salz, Zucker und Druck Feuchtigkeit entzogen wird. Salz und Zucker töten darüber hinaus Keime ab und sorgen so dafür, dass das Lebensmittel noch länger haltbar wird.

Durch die Zugabe verschiedener Gewürze kann dem Fleisch oder dem Fisch beim Beizen außerdem zusätzlich Aroma verliehen werden.

Was kann man beizen?

Beizen lässt sich im Grunde genommen jedes rote Fleisch und jeder Fisch. Jedes tierische Protein, das vor dem Verzehr nicht durchgegart sein muss, lässt sich beizen.

Der Klassiker ist wohl der gebeizte Lachs. Aber auch Rindfleisch, Wild und heimische Süßwasserfische wie Saibling und Forelle lassen sich hervorragend Beizen.

Der Prozess bleibt dabei im Grunde genommen derselbe wie beim Lachs beizen. Aus diesem Grund habe ich auch den Lachs als Beispiel genommen.

Der Prozess des Beizens an sich funktioniert zu 99 % ganz ohne Dein Zutun. Deine einzige Aufgabe ist es, den Fisch mit Gewürzen zu versehen und ordentlich einzupacken. Den Rest erledigt dann die Zeit ganz von selbst.

Bevor wir uns ansehen, die Du Schritt für Schritt grandiosen Lachs selbst beizt gibts aber noch einen kleinen Hinweis von mir.

Bitte achte darauf, ordentlichen Lachs aus guter Haltung zu kaufen. Die üblichen Aquakulturen belasten das Ökosystem sehr und auch den Fischen geht es nicht sonderlich. Ein guter Bio Lachs kostet zwar etwas mehr, das Geld ist aber gut investiert.

Denn es ging nicht nur dem Lachs und der Umwelt besser, das Ergebnis schmeckt auch um ein vielfaches leckerer. Qualität zahlt sich hier auf jeden Fall aus.

Wie funktioniert Lachs Beizen?

Die Basis zum Beizen bilden immer Salz und Zucker. Das Mischverhältnis beträgt in der Regel 2 Teile Salz und 1 Teil Zucker.

Lachs und Zutaten vor dem Beizen. Wichtig ist die Beste Qualität alle Zutaten.

Salz und Zucker sorgen dafür, dem Lebensmittel Feuchtigkeit zu entziehen und außerdem Keime abzutöten.

Weitere Gewürze kannst Du je nach Geschmack und zu beizendem Lebensmittel zugeben.

Zum Lachs beizen eignen sich Dill, Zitronenschale, Wacholder, Koriander aber auch Fenchel oder Pfeffer gut. Auch Rezepte mit Roter Beete gibt es. Der Lachs wird in diesem Fall dann kräftig dunkelrot.

Diese Zutaten habe ich zum Lachs beizen verwendet.

In einigen Rezepten kommt auch Aquavit – ein kräftiger Kümmelschnaps zum Einsatz. Wir halten es heute aber einfach.

Zu Salz und Zucker gesellt sich Dill, Zitronenabrieb, Wacholder und etwas Koriandersaat. Ich bin auch hier der Meinung, weniger ist mehr.

Die Gewürze zum Beizen werden kurz im Mörser verdrückt.

Die Gewürze landen zunächst alle gemeinsam mit Mörser und werden dort etwas verdrückt.

Anschließend wird die Kräutermischung in einer Schüssel mit Salz und Zucker vermischt. Beim Zucker handelt es sich um handelsüblichen Haushaltszucker, beim Salz habe ich mich für grobes Meersalz entschieden.

Das lässt sich später wohl besser vom Fisch abwaschen und wird deshalb gerne zum Lachs beizen verwendet.

So sieht meine fertige Beizmischung mit Salz, Zucker und Gewürzen aus.

Bitte lass Dich aber nicht vom Lachs beizen abhalten, weil Du nur gewöhnliches Haushaltssalz im Haus hast. Das tut der Sache keinen Abbruch.

Die vorbereitete Beizmischung stellen wir kurz zur Seite und widmen uns dem Fisch.

So bereitest Du den Lachs zum Beizen vor

Ich habe wie schon erwähnt ein ganzes Lachsfilet aus Biohaltung besorgt. Das wird nun zunächst in der Mitte halbiert. Du solltest zwei gleich große Hälften erhalten.

Der Lachs wird in der Mitte halbiert.

Den Lachs legst Du zum Beizen am Besten in eine Auflaufform. So wird die austretende Flüssigkeit aufgefangen und Du schonst Deinen Kühlschrank und Deine Nerven.

Zum Beizen wird der Lachs fest in Frischhaltefolie eingeschlagen, also legst Du die Folie am besten bereits jetzt unter den Fisch.

Auf der Lachshälfts die nun auf der Frischhaltefolie in der Auflaufform liegt, gibst Du nun die Gewürzmischung.

Die Beizmischung wird großzügig auf eine Lachshälfte verteilt, sodass nach Möglichkeit alles bedeckt ist.

Obendrauf kommt die zweite Hälfte des Lachsfilets. Das ganze Gebilde wird nun fest in Frischhaltefolie eingeschlagen.

Mit einem großen Holzbrett wird der Lach nun zum Beizen beschwert. Obendrauf kannst Du je nach Geschmack und Verfügbarkeit einen Pflasterstein oder auch mehrere Konservendosen legen.

Die zweite Lachshälfte legst Du auf die mit Beizmischung eingeriebene Hälfte.

Wichtig ist nur, dass ordentlich Gewicht auf dem Lachs kommt. Jetzt heißt es 24 Stunden warten. Der Großteil der Arbeit beim Lachs beizen passiert nämlich ganz ohne Dein Zutun.

Nach 24 Stunden ist es Zeit, die Flüssigkeit abzugießen und das Lachspaket zu wenden. Bettchen und Gewicht drauf und ab geht es für weitere 24 Stunden in den Kühlschrank.

Fest in Frischhaltefolie eingewickelt gehts ab in den Kühlschrank.

Nach 48 Stunden ist der Lach fertig gebeizt. Befreie ihn aus der Folie und wasche die übrigens Gewürze, Salz und Zucker unter fließendem Wasser ab.

Nach dem Trocketupfen kann der Lachs auch direkt serviert werden.

Mit einem schweren Holzbrett beschwert gehts für den Lachs ab in den Kühlschrank. Dort kommt als zusätzliches Gewicht ein Pflasterstein auf das Brett.

So servierst Du den gebeizten Lachs

Um den gebeizten Lachs in schöne Scheiben zu schneiden, empfiehlt sich ein Messer mit langer, glatter Schneide.

Damit lassen sich wunderschöne Scheiben schneiden. Es erfordert etwas Übung, aber nach 3–4 Scheiben hast Du den Dreh bestimmt raus.

Besonders gerne esse ich zum gebeizten Lachs eine Honig-Senf-Dill Sauce. Dafür mischest Du einfach 2 EL Honig mit 3 EL Dijonsenf und 1 EL gehacktem Dill. Fertig ist die leckerste Sauce zum selbst gebeizten Lachs.

Auch Bagel, Frischkäse und Kapern sind wunderbare Begleiter für unseren Lachs.

Übrigens macht das Lachs Beizen besonders viel Spaß, wenn am Ende ein Festessen im kleinen Kreise steht. Lade also ein paar Freunde oder die Eltern und Geschwister ein und lasst Euch den selbst gebeizten Lachs schmecken. Vielleicht sogar mit dem ein oder anderen Gläschen Champagner.

Frisch gebackene Bagel mit Lachs – mein Serviervorschlag.

Wenn Du Dich auch am Lachs beizen versuchst freue ich mich sehr über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Tipp: Wenn Du gerne Lachs beizt, dann könnte vielleicht auch Sauerteigbrot selbst backen etwas für Dich sein. Auch hier lohnt sich die Mühe und der Erfolg durch selber machen ist grandios.

Heisse Himbeeren Newsletter

✓ 15 Minuten Rezepte ✓ E-Books ✓ Weihnachtsbäckerei

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    Veröffentlicht in Anlass, Frühstück, Herbst, Klassiker Kochen, Kochen, Mittagessen, Weihnachten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.